Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Motorschaden und 0 Kulanz

  1. #1
    millennium
    Gast

    Standard Motorschaden und 0 Kulanz

    Hallo liebe Forengemeinde!

    Kein schönes Thema für mein erstes Posting...

    Unser Mondeo VivaX, Benziner/Turnier/EZ 2005, erlitt vor genau zwei Wochen in Belgien einen kapitalen Motorschaden. Ich hatte zwar die Garantierverlängerung auf drei Jahre, aber nur bis 60.000 Kilometer und aus beruflichen Gründen waren die ersten beiden Jahre mit diesem Auto sehr viele Kilometer zu fahren. Aber alles kein Grund, dass so früh ein Motorschaden auftritt. Letzte Inspektion mit Ölwechsel war im Januar, vor etwas über 20.000 Kilometer. Die Richtlinien für eine Kulanz sind klar und deutlich und beweglich ist der Weltkonzern auch nicht. Also Reparaturkosten ca. 5.600 Euro selber tragen. Der Händler versucht zwar, dass er auf Kulanz etwas bekommt, aber ob es diese 20% geben wird ist eher fraglich, da die Intervalle nicht alle 20.000 Kilometer eingehalten wurden. Schlimm war auch, dass während des Werkstattaufenthaltes und mit jedem Anruf des Autohauses ein weiteres Teil durch den Motorschaden in Mitleidenschaft gezogen wurde und ebenfalls getauscht werden musste. Als Laie hat man keine Chance und ist den Aussagen ausgeliefert. Es gab bislang keine Aussagen zur Ursache des Motorschadens. Somit entsteht für mich der Eindruck, dass die Vertragswerkstatt zwar freundlich ist, aber im technischen know-how eher in der Steinzeit angesiedelt ist. Meine Hinweise, dass auch die Batterie in den Wochen davor immer wieder ihren Geist aufgegeben hat und ob es hier evtl. Ursachen für die Elektronik oder das Motormanagement hätte geben können, wurden labidar abgetan. Wie geschrieben, ich bin Laie im Kfz-Bereich...
    Die Batterie wurde auch nach der letzten Inspektion ausführlich über Nacht getestet, aber keine Hinweise auf einen Stromfresser. So hatten die guten gelben Engel in den letzten Wochen immer Hilfe leisten müssen.

    Ich habe die Rechnung gescannt und veröffentliche sie hier, da vielleicht versierte Fachleute erkennen, ob alles korrekt berechnet wurde


    Schreiben an Ford wurde bereits telefonisch beantwortet, wenn Kulanz, dann mit viel Glück, eher aber keine Kulanz.

    Der Mondeo war mein erster Ford und damit dann wohl auch mein letzter, da ich mit Großkonzernen ohne Kundennähe und Kulanzen abweichend der strikten Norm keine weiteren Geschäfte tätige.

    Für jegliche Hinweise und Tipps bin ich sehr dankbar!

    Viele Grüße

    Jürgen
    Geändert von petomka (07.09.2007 um 13:39 Uhr)

  2. #2
    muheijo
    Gast

    Standard

    ganz habe ich es nicht verstanden:

    wieviel km hatte dein auto zum zeitpunkt des motorschadens?

    nachtrag - ich hab's gerade entdeckt: ca. 97.000, wenn ich's richtig lese

    wann hast du deine bis dahin fælligen inspektionen machen lassen?
    war frueher auch viel mit geschæftsauto unterwegs, da war es kein thema, wenn man mal ein paar tausend km ueberzogen hatte...

    was war denn jetzt eigentlich kaputt? bist du vielleicht ohne/mit zuwenig øl gefahren? vorher keine anzeichen fuer probleme?

    gruss, muheijo
    Geändert von muheijo (07.09.2007 um 12:59 Uhr)

  3. #3
    millennium
    Gast

    Standard

    Hallo Muheijo,
    das Heft ist gerade beim Händler. Die letzte Inspektion war bei ca. 74.000 Kilometer. Es gab zuvor keinerlei Anzeichen zum Motorschaden. Während der Fahrt ging der Motor aus und ruckelte, ich hatte dann, weil ich von der Strasse musste, den Wagen wieder durch das rollen anspringen lassen, danach ging er wieder aus und wieder anspringen lassen und dann gab es einen Schlag und Ende, keine Brems- und Lenkkraft mehr, Motor aus, aber da war ich dann auch schon weg von der Hauptstrasse. Keine Anzeichen zuvor wegen Öldruck, Öl war vorhanden. Kein vorheriges ruckeln oder dgl., nichts.

    Gruß, Jürgen

  4. #4
    muheijo
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von millennium Beitrag anzeigen
    Die letzte Inspektion war bei ca. 74.000 Kilometer.
    und hætte sein sollen bei...? 60.000?

    schwierige sache das ganze, aber ich wuerde es nicht auf die marke "ford" beziehen - den gleichen zirkus hættest du ganz sicher bei allen anderen marken auch - wenn's um's geld geht, sind'se alle gleich!

    also, erst mal tief luft holen, abwarten, wie die kulanz ausfællt (vielleicht hast du ja glueck) und dir mal genau erklæren lassen, was eigentlich warum passiert ist.

    gruss, muheijo

  5. #5
    Moderator Avatar von petomka
    Registriert seit
    29.01.2006
    Ort
    i bin a Bayer, host me!
    Beiträge
    11.351

    Fahrzeug

    VW Touran & C-Max 1,8 FFV/LPG

    Standard

    Bitte beabeite deine Bilder und entferne die Firmenanschrift und den Firmennamen auf den Bildern, danach kannst du sie wieder einsetzen.
    Gruß Tom

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2007
    Ort
    Straßberg
    Beiträge
    49

    Fahrzeug

    Mondeo MK3 Titanium / 3.0 V6 204PS

    Standard

    Ich hoffe mal das die Kullanz für dich gut ausfällt, aber es könnte sein das du den Motor selber zerstört hast.
    Im Handbuch unseres Mondeos steht das der Motor keinesfalls durch anrollen zu starten ist - und das sicher nicht ohne Grund.

    Also vllt. war der Motor als er ausging nicht defekt, sondern vllt. etwas an der Steuerung und durch dein im Rollen wieder zünden hast du ihn vllt zerstört.

    Vllt. liege ich aber auch ganz falsch.

  7. #7
    Gizmo
    Gast

    Standard

    Die Kulanz beruht leider auf freiwilliger Basis und man kann auch nicht darauf bestehen - auch wenn alle Kundendienste in einer Vertragswerkstatt durchgeführt worden sind.

    Wann ist eigentlich bei diesem Mondeo der Zahnriemenwechsel vorgesehen? Bei nem GolfIV eines bekannten hatten sich nach ca.80000km, da die Lagerung der Zahnriemenscheibe defekt war, die Steuerzeiten verstellt. Folge: Die Kolben haben die Ventile zugeschlagen und dann war Feierabend.

    Könnte es nicht auch sein, dass durch das Anrollenlassen des Fahrzeugs einfach kein Öldruck vorhanden war und das der Motor dadurch kaputtgegangen ist?

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2007
    Ort
    Straßberg
    Beiträge
    49

    Fahrzeug

    Mondeo MK3 Titanium / 3.0 V6 204PS

    Standard

    Haben die Mondeos ab 2001 ab dem 1.8er Benziner nicht ne Steuerkette ? Oder ist das bei den Dieseln anders?

  9. #9
    Christian19
    Gast

    Standard

    Hi

    Ich würd bei denen anrufen und fragen warum der Wagen ein Motorschaden hat.

    Dann kann man schauen ob was auf Kolanz zu machen ist.

    MfG
    Christian

  10. #10
    Forum Profi Avatar von Chef_2
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    73635 Rudersberg
    Beiträge
    1.691

    Fahrzeug

    Ford Mondeo TDCi Tunier 2,2 Bj. 06 Titanium

    Standard

    Anrollen ist im Prinzip nix anderes als mit dem Anlasser anlassen...

    Warum man das nicht machen sollte ist, das kein unverbranntes Benzin in den Kat kommt und da eventuell zündet.... dann ist dieser nämlich hinüber.

    Das mit der Steuerkette kenne ich nun nur vom Diesel.

    Die frage ist, wieso ging der überhaupt aus ? Was kam da denn für eine Kontrollleuchte.... das Problem wird sein, das man ein Defektes Auto nicht einfach anrollen lässt... die Steuerung wird schon ihren Grund gehabt haben, wieso der Motor ausging!

    Trotzdem blöd, wie es dir ergangen ist!

    Ford Mondeo Bj. 06 129kw TDCi Titanium

    Ford Mondeo Bj. 98 1,8l

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •