Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 1,4 TDCI DURASHIFT defekt

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk6 Forum" wurde erstellt von puperich, 08.11.2013.

  1. #1 puperich, 08.11.2013
    puperich

    puperich Neuling

    Dabei seit:
    21.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta MK6, 2003, 1,4 tdci durashift
    Hallo zusammen, da ich in der Suchfunktion nichts passendes gefunden habe: nun hat es mich mit dem Ausfall des Durashiftgetriebes auch wieder erwischt, nun das 3. Mal!
    Mein Fiesta 1,4 TDCI, EZ 2003 mit derzeit 217.000 Km und Durashift-Getriebe, läßt sich nicht mehr starten, die Ganganzeige zeigt nichts mehr an und das Getriebewarnlicht im Display leuchtet. Also ist in den meisten Fällen der Schalt-Aktuator defekt! Nun habe ich diesen abgebaut, zerlegt, gereinigt und gefettet, da ich annahm, dass die Zahnstange darin klemmt. Auch habe ich die Stellmotoren innen kontrolliert aber keine Fehler gefunden. Alles ist leichtgängig und auch die Schneckengetriebe haken nirgends. Ebenso ist am Schaltgetriebe mechanisch alles, wie es sein soll, auch die elektrischen Stecker sind sauber, habe ich auch mit Kontaktspray behandelt, sowie den dicken Masseanschluß des Schaltaktuators.

    Nach Anbau des Aktuators hat sich leider an der Nichtfunktion des ganzen Systems nichts geändert.

    Da das ganze beim Ford-Händler leider teuer ist, möchte ich soweit wie möglich sparen und selber machen.
    Wer kennt diesen polnischen Betrieb, der regenerierte Aktuatoren anbietet:

    http://zapach-benzyny.pl/.../82783,Blog_Wpis,Durashift_reperatur.html ?

    Meine Fragen: muß man in den Steuergeräten die abgelegten Fehler unbedingt löschen lassen damit evtl. wieder alles funktioniert, wenn der Schalt-Aktuator in Ordnung ist, oder kann ich einfach einen neuen/regenerierten Schalt-Aktuator anbauen, den ich beim o.g. Betrieb bestelle, einbaue, und würden sich die Fehler dann selbst löschen? Denn zum Löschen der Fehler müsste man ja dann doch zu FORD, denn eine freie Werkstatt kann das nicht!

    Vielleicht hat das Ganze hier bereits jemand gemacht?

    Würde mich auf Nachrichten freuen!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meikel_K, 09.11.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Es kommt auch vor, dass die Endstufen des Steuergeräts beschädigt werden, wenn der Aktuator blockiert. Dann ist es mit dem Erneuern des Aktuators nicht getan. Leider kennen sich die Ford-Betriebe aufgrund der geringen Verbreitung des automatisierten Schaltgetriebes ASM so gut wie gar nicht damit aus und ziehen meist einen Kundendienst-Spezialisten zu Rate.

    Der polnische Betrieb überholt das eingeschickte Teil. Damit bleibt eines der Grundprobleme der Aktuatoren vor Baujahr 2004, nämlich der nicht optimale Schutz vor eindringendem Schmutz- / Salzwasser, auch nach der Überholung erhalten. Und es ist gepokert: 230 Euro und dann vielleicht doch ein neues Steuergerät?

    Zudem ist nach der langen Laufzeit vermutlich auch die Reibkupplung am Ende. Das ist nicht die normale iB5-Kupplung, sondern eine etwas veränderte, weil sie über die gesamte Lebensdauer einen konstanten Kraft-Weg Zusammenhang gewährleisten muss, damit ASM die Schaltvorgänge innerhalb des vorgesehenen Zeitfensters ausführen kann. Außerdem ist sie höher beansprucht, weil ASM bei jedem Ausrollen zwischendrin in den passenden Gang muss (der Fahrer könnte ja wieder beschleunigen wollen) und sich auch im Stand zur Selbstkalibrierung immer wieder einmal an den Schleifpunkt herantastet. Entsprechend sind die Ersatzteile nicht gängig und daher teuer. Der Fehler kann auch hier liegen.

    Ohne Auslesen des Fehlercodes ist alles Kaffeesatzlesen, der Verzicht darauf könnte teuer gespart sein. Irgendwie wird es auch möglich sein, dass der Ford-Händler vor Ort das ambulant machen kann, wenn das Auto nicht zu ihm kommen kann.

    Eigentlich darf man nach 217.000 km mit dem ASM dankbar sein. Ich würde je nach Befund und Allgemeinzustand des Autos auch in Betracht ziehen, es ganz wegzugeben.
     
  4. Matze

    Matze zwangsbeatmeter Dies'ler

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta S, 1.6 TDCi [bald Focus ST-Line]
    Wäre es denn nicht eigentlich auch möglich das ASM gegen ein normales Schaltgetriebe, wie es beim 1.4er TDCi vervaut wurde, zu tauschen? Ich denke, dass man da doch eins mit ähnlichem KM-Stand recht günstig bekommen sollte. Bevor du dich jetzt dumm und dämlich reparierst... So wie ich es verstanden habe, ist die genaur Ursache nicht genau fest zu machen.
     
  5. #4 Blade181168, 09.11.2013
    Blade181168

    Blade181168 Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    es kommt aber auch vor das der Kabelstrang der vor dem Getriebe läuft einfach nur ein Kabel defekt ist
    das würde ich mal als erstes überprüfen bevor ich riesen kosten habe und es dann doch nicht geht
     
  6. #5 Meikel_K, 09.11.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Der Umbau auf manuell betätigtes Getriebe und normale Kupplung wurde bei so manchem Transit mit ASM gemacht. Ob sich auch dieser Aufwand bei einem Fiesta mit über 200.000 km lohnt, muss genau so abgewogen werden. Es könnte die Rettung vor der Verschrottung sein. Eine Instandsetzung des ASM mit vertretbarem Aufwand sehe ich ehrlich gesagt auch nicht.
     
  7. #6 puperich, 09.11.2013
    puperich

    puperich Neuling

    Dabei seit:
    21.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta MK6, 2003, 1,4 tdci durashift
    Erstmal recht herzlichen Dank für Eure Tipps!!

    Meikel_K
    : Vielen Dank für Deine umfassenden Antworten, aber ich glaube nicht, dass die Endstufen des Steuergeräts beschädigt sind, da der Aktuator nicht fest/schwergängig war. Das Stellglied bzw. der Aktuator war bereits 2006 bei ca. 70.000 Km und 11/2010 bei 174.000 Km defekt und wurde erneuert. Beim jetzigen Zerlegen waren im Inneren keinerlei Schmutz- und Korrosionsansätze, sowie alles freigängig. Selbst die Elektromotoren hatten im Inneren keinen Schleifkohlenabrieb.
    Die Reibkupplung ist auch nicht mehr die erste, denn sie wurde 2008 bei ca. 130.000 Km mit dem defekten Zweimassenschwungrad erneuert, da hatte sie aber noch weit über 50% Belagstärke.

    Matze: Ebenfalls vielen Dank für Deine Ausführungen. Umbauen auf normales Schaltgetriebe lohnt sich bestimmt nicht und kommt für mich sowieso nicht infrage, denn ich bin begeisterter und überzeugter „Automatik“-Fahrer. Außerdem „bloß“ das Getriebe wechseln reicht sicher nicht, denn dann kommt noch das Motorsteuergerät, Kupplungspedalerie mit hydraulischem Geberzylinder, Schalthebel usw. dazu. Da braucht man schon einen Schlachtwagen.

    Hi Blade181168: Kabelstrang ist widerstandsmäßig O.K. (durchgemessen). Den Aktuator werde ich sicher brauchen, denn da man beim „Zündung“ einschalten nach dem Displaytest ein leichtes „Rumoren“ im Aktuator vernimmt und danach erst das Getriebewarnlicht angeht, vermute ich, dass der Fehler im Schneckengetriebe von einem Schaltmotor liegt, denn darin sind bestimmt „Positions“-Kontakte, die dem Steuergerät die Position der Schaltung rückmelden – Motor 1: 1./3./5. bzw. 2./4./R-Gang, Motor 2: Wahl der jeweiligen Schaltgasse 1.-2. / 3.-4. / 5.-R. Wie, wenn Du in einem normalem Schaltwagen kontrollierst, dass der Schalthebel zum Starten in keinem Gang ist (falls Du die Kupplung beim Anlassen nicht drückst), und da findet das Steuergerät keine eindeutige Gangstellung und geht dann in „Störung“!
    Meine Fragen waren ja, ob sich der Fehler bei intakter Schalteinheit von selbst löscht, oder ob man unbedingt nur in der FORD-Werkstatt mit dem WDS-Tester löschen muß.

    Ich werde am MO beim FORD-Händler eine neue Schalteinheit/Aktuator bestellen und dann einbauen. Mal sehen, ob sich der Fehler dann von selbst löscht. Wenn nicht, bleibt immer noch der FORD WDS-Tester zum Löschen.

    Auf jeden Fall werde ich vom Ergebnis dann hier berichten.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Meikel_K, 10.11.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Habe ich das richtig verstanden, dass der Fehlercode bisher nicht ausgelesen wurde (was zugegebenermaßen bei einem nicht fahrbereiten Auto nicht ganz so einfach zu organisieren ist)?
    Da muss man seiner Sache aber schon sehr sicher sein: ein teures Ersatzteil bestellen, ohne wenigstens den abgelegten Fehlercode verifiziert zu haben? Meiner Meinung nach ein hohes Risiko, auch wenn man das ASM mittlerweile in- und auswendig kennt (und damit besser als die Werkstätten).
     
  10. #8 puperich, 16.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2014
    puperich

    puperich Neuling

    Dabei seit:
    21.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta MK6, 2003, 1,4 tdci durashift
    Hallo, also wie angekündigt, melde ich mich hier nochmals.

    Nachdem ich die Schalteinheit/Aktuator erneuert hatte, änderte sich leider nichts! Es blieb mir also nichts anderes übrig, als das Auto zur FORD-Werkstatt zu schleppen.
    Dort wurde dann festgestellt, dass das Getriebesteuergerät/Kupplungsaktuator defekt ist. Das Getriebesteuergerät zu Fa. ECU zur Reparatur geschickt. Nach einer Woche zurück und in Werkstatt eingebaut. Nachdem die FORD-Werkstatt nach dem Einbau mit dem FORD-Tester keine Verbindung aufbauen konnte, wurde das reparierte Steuergerät von ECU nachgebessert und ein Softwarefehler behoben. Nach dem erneuten Einbau und dem Entlüften der Kupplungsbetätigung des Steuergeräts, welches mit dem FORD-Tester durchgeführt wird, konnten die Schaltungsstellmotoren kurz angesteuert werden. Die Getriebeparameter konnten aber nicht angelernt werden, denn nach Eingabe der Getriebedaten brach das Steuergerät TCM die Verbindung zum FORD-Tester ab und es kann nunmehr wieder keine Verbindung zum Getriebesteuergerät hergestellt werden. Nach Angabe des Mechatronikers war es das selbe Problem wie nach der 1. Reparatur! Also vermutlich wieder die Software durcheinander.
    Mit dem Hin- und Herschicken hatte das "nur" 4 Wochen gedauert. Da ich erst im Frühjahr Partikelfilter nachgerüstet hatte, dazu Kat und Auspuffanlage neu, Zahnriemen mit WaPu erneuert, der Wagen auch jedes Jahr zur Rostkontrolle war, das Auto eine sehr gute Ghia-Ausstattung hat und ich sonst sehr zufrieden mit dem FoFi bin, habe ich mich nun doch zu einem neuen Automatiksteuergerät entschlossen.
    Kurz und gut, es wurde eingebaut, was auch noch mit vielen Schwierigkeiten verbunden war, aber nach fast 6 Wochen Standzeit läuft der Kleine nun wieder tadellos, als wäre nichts geschehen. Wegen der Gewährleistung habe ich auch die von mir eingebauten neuen Stellmotoren/Aktuator drin gelassen.
    Nun kann ich meine ursprünglich gestellte Frage selbst beantworten: Nach Einbau von anderer Schalteinheit und/oder Automatiksteuergerät muss das Motorsteuergerät mit der Wegfahrsperre und dem Getriebesteuergerät abgeglichen/angelernt werden und die abgelegten Fehlercodes löschen sich nicht von selbst.
    Auch konnte mit dem aktuellen FORD-TESTER dies nicht durchgeführt werden, der versteht sich nicht mehr mit den „alten“ Steuergeräten. Dies wurde auch erst durch die FORD-Hotline festgestellt! Die Werkstatt mußte extra ihren alten ausgemusterten WDS-Tester wieder aktivieren.

    Nach dem ganzen Hick-Hack: die Rechnung war natürlich dementsprechend!

    Ein gutes, schadenfreies Jahr wünscht Euch puperich!
     
Thema:

1,4 TDCI DURASHIFT defekt

Die Seite wird geladen...

1,4 TDCI DURASHIFT defekt - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 1.4 tdci lüftung quietscht

    Fiesta 1.4 tdci lüftung quietscht: Hallo, wenn ich das Gebläse auf 1 oder 2 habe, quietscht der Lüfter. Weiß jemand wie ich an den dran komme? Wo sitzt der? Und dann einfach...
  2. Connect 1.6 TDCi bei Service Motorsoftware-Update?

    Connect 1.6 TDCi bei Service Motorsoftware-Update?: Hallo, habe diese Woche den bei meinem Grand Tourneo Bj. 01/15 den 60.000 er Service machen lassen (bei km 33000, aber 2 Jahre vorbei) und...
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Vorglühen 2.0 Tdci

    Vorglühen 2.0 Tdci: Hallo leute, Ich hab da mal ne frage bezüglich vorglühen. Heute morgen waren es bei uns -5 grad. Ich stieg in mein auto und merkte das die lampe...
  4. Benzinpumpe defekt?

    Benzinpumpe defekt?: Hallo, mein altes Schätzchen Ford Fiesta IV Bj. 96 1.3i und ich haben ein kleines Problem. Es fing damit an, dass er hin und wieder mal geruckt...
  5. Thermostat defekt ?

    Thermostat defekt ?: Hallo, ich brauch mal wieder eure Hilfe. Heute früh (-7 Grad) beobachtete ich das mit meiner Temperaturanzeige was nicht stimmt. Aber der Reihe...