1.4TDCI springt nicht an

Diskutiere 1.4TDCI springt nicht an im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo, ich habe ein Problem mit meinem MK6 1.4TDCI Bj.2002. Der Wagen hat während eine kurzen Fahrt plötzlich eine Fehlermeldung angezeigt, ich...

  1. #1 Fiestadiesel, 21.09.2019
    Fiestadiesel

    Fiestadiesel Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinem MK6 1.4TDCI Bj.2002. Der Wagen hat während eine kurzen Fahrt plötzlich eine Fehlermeldung angezeigt, ich glaube "EAC" fuhr aber trotzdem ohne Probleme weiter. Nachdem ich den Motor abgestellt hatte, springt der Wagen jetzt nicht mehr an (aber ohne wieder eine Fehlermeldung anzuzeigen). Der Anlasser dreht nach dem Starten genau 2 Sekunden und geht dann von selbst aus. Das Auto anrollen lassen und dann einkuppeln bringt nichts, der Motor startet trotzdem nicht.
    Ich habe es jetzt schon 50 Mal probiert, wobei der Anlasser einmal etwas länger gedreht hat, aber der Motor nie angesprungen ist.
    Ich habe sämtliche Sicherungen überprüft, die Batterie mehrfach ab- und wieder angeklemmt und weiß jetzt nicht mehr weiter.
    Ich hatte früher manchmal diese Fehlermeldung bekommen und das Auto lief nur noch mit wenig Gas (Fehlermeldung "EAC" ca. einmal im Monat), nach dem Abstellen und Neustarten lief das Auto aber jedesmal wieder, von daher war alles gut, nur jetzt läuft die Karre nicht mehr.

    Weis jemand Rat?
     
  2. #2 MucCowboy, 21.09.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.888
    Zustimmungen:
    1.475
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Was auch immer "EAC" bedeuten soll, mit der Motorsteuerung hat das nichts zu tun. Fehlermeldungen der Motorsteuerung sieht man nur in Form von Codes, die an der Diagnoseschnittstelle ausgelesen werden. Es gibt keine direkte Anzeige dafür. Das sollte als erstes gemacht werden.

    Wie alt ist die Batterie?
     
  3. #3 Fiestadiesel, 21.09.2019
    Fiestadiesel

    Fiestadiesel Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Zu dem "EAC" Fehler hatte ich mal ein paar Infos gefunden, das Ganze liegt wohl am elektronischen Gaspedal.

    Die Batterie ist ca. 2 Jahre alt, ich habe sie mal ans Ladegerät gehangen, aber sie zieht nicht viel Strom. War wohl noch recht voll.
    Der Anlasser hört sich auch nicht schwach an, er hört nur ganz spontan auf zu drehen, trotz gehaltenem Zündschlüssel.

    Ich muß dazu sagen, daß ich gerade eine neue Umlenkrolle am Motor eingebaut hatte und dazu auf die alte, abgebrochene Schraube eine Mutter aufgeschweißt habe, um sie rauszubekommen. Die Batterie war dabei natürlich abgeklemmt. Nach dem Zusammenbau habe ich dann eine kurze Probefahrt gemacht und dabei ist das Problem aufgetaucht. Ich habe auch alle sichtbaren Kabel und Stecker überprüft, aber nichts gefunden.

    Montag geht er in die Werkstatt, zum Fehlerauslesen....

    Ich werde auf jeden Fall nicht so leicht aufgeben, es gibt ja zum Glück ausreichend gebrauchte Ersatzteile im Ebay.
     
  4. #4 Fordbergkamen, 22.09.2019
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    154
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3-Kombi, Fusion, StreetKa
    Wenn da im Kabelbaum nicht ein Käbelchen verschmorrt ist. Je nachdem wo die Masse beim Schweißen angeklemmt war ist der Schweißstrom über den Kabelstrang geleitet worden.
     
  5. #5 Caprisonne, 22.09.2019
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    314
    Fahrzeug:
    Capri 1700 GT
    Kontrollier mal den quadratischen Stecker im Motorraum hinter/neben der Batterie.
    Der hat oft kontaktprobleme und dann kommt auch die Meldung
    EAC .

    Wie verhält sich die Kontrollleuchte von der WFS ?
     
  6. #6 Fiestadiesel, 22.09.2019
    Fiestadiesel

    Fiestadiesel Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich glaube nicht, daß beim Schweißen was passiert ist, die Masse war an der Anbaukonsole vom Klimakpompressor angeklemmt, d.h. der Strom lief nur 15cm über den Motorblock.

    An die Wegfahrsperre dachte ich auch, aber auch mit dem Zweitschlüssel läßt sich der Wagen nicht starten.

    Den quadratischen Stecker habe ich mal abgezogen, aber dort ist alles noch mit Kontaktfett schön eingeschmiert und alles metallisch blank, also eher unwahrscheinlich.

    Bemerkenswert ist noch, daß wenn man die Batterie abgeklemmt hatte, der Motor 3 Sekunden lang vom Anlasser gedreht wird und bei weiteren Startversuchen immer nur noch 2 Sekunden. Offenbar will das Steuergerät nicht, daß der Motor startet.

    Achso, und es leuchten keinerlei Fehlerleuchten auf, noch nicht mal die für die Motorsteuerung bzw. Motorfehler.
    Lediglich die 3 normalen Leuchten (Batterie, Öl usw.) , die nach dem Starten immer ausgehen sind kurzzeitig an.
     
  7. #7 Caprisonne, 22.09.2019
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    314
    Fahrzeug:
    Capri 1700 GT
    Wenn die WFS gestört ist , dann hilft auch der ersatzschlüssel nicht .

    Also die rote wfs Kontrollleuchte geht beim Zündung einschalten aus ?
    Genau wie alle anderen spätestens nach 3 sec ausgehen
    ausgenommen Öldruck und ladekontrolleuchte, die beiden müssen an bleiben
    denn die dürfen erst nach bzw beim motorstart ausgehen .

    Das der Stecker mit kontaktfett versehen ist deutet darauf hin das da schon mal gefettete wurde , denn ab Werk ist da normal nichts dran .

    Wurde der fehlerspeicher ausgelesen ?
     
  8. #8 Fiestadiesel, 22.09.2019
    Fiestadiesel

    Fiestadiesel Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fehlerauslesen geht erst am Montag, wenn ich ihn zur Werkstatt geschleppt habe.

    Ich habe mal ein Video gemacht :):


    Danke an alle, die hier helfen wollen, ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten!
     
  9. #9 Fiestadiesel, 27.09.2019
    Fiestadiesel

    Fiestadiesel Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Das Fehlerauslesen hat folgende Fehler ergeben:

    P0404 AGR- Ventilstellungsregelung Leistung/ Bereich - sporadisch
    P0571 Tempomat- / Bremsschaltkreis A, Fehler - sporadisch
    P0181 Geberkreis A Kraftstofftemperatur, Bereich/ Leistung - permanent
    P1632 Smartsensorstromkreis Generatorfehler - sporadisch
    P0341 Nockenwellensensor A Stromkreis Bereich/Leistung (Gruppe 1 oder Einzelsensor) - permanent
    P0191 Kraftstoffschienen- Druckgeberkreis, Bereich/ Leistung - permanent

    Wir haben dann die Fehler gelöscht, das Auto sprang aber trotzdem nicht an. Es wurden anschließend keine Fehler mehr angezeigt, logisch, der Motor ist ja nicht gelaufen.

    Weiß jemand weiter, was die Ursache sein könnte?
     
  10. #10 Fiestadiesel, 10.11.2019
    Fiestadiesel

    Fiestadiesel Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich war zwischenzeitlich bei einer Fordwerkstatt und die sagten mir, daß vermutlich die Diesel- Hochdruckpumpe defekt sei.

    Nachdem der probeweise Austausch des Nockenwellensensors keinen Erfolg gebracht hat, habe ich mich nun zur Einspritzpumpe vorgearbeitet und würde gerne eine gebrauchte einbauen. Mir ist bewußt, daß diese von einer Fordwerkstatt angelernt werden muß (Kosten ca. 100 Euro), was ja noch im Rahmen liegt. Muß ich beim Einbau noch irgendetwas beachten, außer alle Anschlüsse zu tauschen und beim Zahnriemenauflegen die ensprechenden Arretierungsbolzen zu verwenden (Kurbelwelle, Nockenwelle, Einspritzpumpe). Muß die Pumpe noch mit einer Meßuhr bezüglich des Einspritzbeginns feinjustiert werden (habe ich in einem älteren Video gesehen), oder ist das hier nicht mehr der Fall?
    Dürfte ja eigentlich nicht notwendig sein, da es ja ein Common-Rail Diesel ist, oder ?
     
  11. #11 Fiestadiesel, 22.11.2019
    Fiestadiesel

    Fiestadiesel Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe jetzt festgestellt, daß vermutlich die Nockenwelle 2 Zähne versetzt zur ihrer Sollposition läuft. Es muß doch in das Kurbelwellenrad der Pin auf 12 Uhr gesteckt werden (also an die oberste Stelle) und gleichzeitig beim Nockenwellenrad der Pin auf die Position ca. 2 Uhr gesteckt werden, bevor der Zahnriemen aufgelegt wird? Wäre nett, wenn ihr mir das bestätigen könntet.

    Zumindest wäre das eine Erklärung, warum der Anlassermotor abgeschaltet wird. Vermutlich weil Nockenwellensensor und Kurbelwellensensor die Abweichung bemerken, um dann die Ventile zu schützen?

    Mfg
     
  12. #12 Caprisonne, 22.11.2019
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    314
    Fahrzeug:
    Capri 1700 GT
    Nockenwellenposition ist etwa auf 1 Uhr , EP auf 5 und Kurbelwelle auf 12 Uhr
    Damit die Einstellstifte passen .
    Ist eigentlich selbsterklärend.
     
  13. #13 Fiestadiesel, 23.11.2019
    Fiestadiesel

    Fiestadiesel Neuling

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe den Zahnriemen wieder in die richtige Stellung gebracht und jetzt startet er wieder. Werde aber jetzt vorsorglich ein neues Zahnriemenkit einbauen und hoffe, daß die Ventile nichts abbekommen haben.

    Die Ursache war, daß sich der Keilrippenriemen altersbedingt aufgelöst hatte und sich Reststücke um die Kurbelwellenscheibe gewickelt hatten. Von da sind zwei Teile dann in das Gehäuse vom Zahnriementrieb gelangt und haben dafür gesorgt, daß der Zahnriemen einen Zahn übergesprungen ist, als ich die kurze Probefahrt gemacht habe. Der Sensorabgleich von Nockenwelle und Kurbelwelle hat dann dafür gesorgt, daß das Steuergerät den Anlasser immer wieder gestoppt hat, um Schäden zu verhindern.

    Melde mich nochmal, wenn er wieder fährt. AGR Ventil habe ich auch gereinigt.

    Mfg
     
Thema: 1.4TDCI springt nicht an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford 1.4 tdci springt nicht an agr?

Die Seite wird geladen...

1.4TDCI springt nicht an - Ähnliche Themen

  1. Escort 3 (Bj. 80–86) GAA/ALD/AWA 1.6i springt an und geht wieder aus

    1.6i springt an und geht wieder aus: Moin, ich habe ein Problem mit meinem 1.6i. Ich bin vor einiger Zeit von der Arbeit nach Hause gekommen(25km) und habe den Essi abgestellt. 15min...
  2. Benzinpumpe springt nach Abkühlen nicht mehr an

    Benzinpumpe springt nach Abkühlen nicht mehr an: Hallo zusammen, da ich zu diesem speziellen Fall leider nichts gefunden habe, wende ich mich vertrauensvoll an euch. Es ist immer dasselbe...
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Focus springt nicht mehr an

    Focus springt nicht mehr an: Hallo zusammen, Mein Focus 2 Tdci 1,6L Bj. 2005 Kombi Ging gestern während der Fahrt aus und springt nicht mehr an. Beim starten dreht zwar der...
  4. Springt nicht an und Fehlermeldung *Servolenkung fehlerhaft *

    Springt nicht an und Fehlermeldung *Servolenkung fehlerhaft *: Anlasser dreht Wagen springt nicht an gleichzeitig erscheint diese Fehlermeldung Servolenkung fehlerhaft kann das zusammenhängen muss ich auslesen...
  5. Motor springt nicht an/rasselt beim Anlassen

    Motor springt nicht an/rasselt beim Anlassen: Hallo! Meine Frau hat heute Morgen auf dem Sprung zur Arbeit festgestellt, dass der Motor unseres Ford Ka (Bj. 2012) nicht mehr anspringt. Beim...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden