1. Inspektion trotz Stillstand....

Diskutiere 1. Inspektion trotz Stillstand.... im Ford Kuga Forum Forum im Bereich EU Modelle; Ich habe meinen Kuga ja als Tageszulassung mit 0km im Mai/2019 geholt. Da ich durch das Wohnmobil nun mit dem Kuga eigentlich keine Urlaubs- und...

  1. #1 der bienenkönig, 31.01.2020
    der bienenkönig

    der bienenkönig Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Kuga ST Line 05/2019
    EcoSport ST Line 05/2018
    Ich habe meinen Kuga ja als Tageszulassung mit 0km im Mai/2019 geholt.
    Da ich durch das Wohnmobil nun mit dem Kuga eigentlich keine Urlaubs- und Wochendfahrten mehr mache war mir eigentlich klar das ich die 20.000km mit dem Kuga in einem Jahr eh nicht schaffe.

    Letzte Woche bei 14.000km bimmelte mein Kuga "Ölwechsel bald fällig".... dachte ich mir Hä??? ist doch noch Luft bis zum Mai..... wie lange vorher klingelt der....?

    Hab ich mal beim freundlichen angerufen was mir diese Info denn sagen soll.... ob der Ölwechsel (aufgrund des Zustandes/Fahrweise schon vor der eigentlichen Inspektion kommt oder was die sich jetzt einfallen lassen haben bei Ford)....

    Guckte der in den Computer nach meinem Fahrzeug und sagte "Nö, der ist ja Erstzulassung 02/2019.... also ist der auch 02/2020 zur 1.Inspektion / Ölwechsel dran..... auch wenn du ihn erst im 05/2019 mit 0 km gekauft hast.... das ist egal"....

    Muss man nicht verstehen.... nimmt man so hin :polizei-r:


    Verstehe ich eh nicht warum man beim Kuga jedes Jahr und nach 20.000km schon Service und Inspektion machen muss. Ist jetzt beim 2019er Benziner so, und war auch beim 2016er Diesel so.

    Mein Wohnmobil ist nen Fiat Ducato, der muss nur alle 2 Jahre oder 48.000km zur Inspektion / Ölwechsel.....

    Komisch..... :rasend:


    .....
     
  2. #2 Caprisonne, 31.01.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    6.799
    Zustimmungen:
    1.223
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    wenn dir die von ford angegebenen wartungsintervalle nicht zu sagen , kauf dir deinen fuhrpark halt bei fiat .
    der aktuelle transit hat übrigens ein wartungsintervall von 2 jahren und 60.000 km mit OILM, heist Ölverschleisüberwachung und verschleisbedingte Anforderung des Ölwechsels und wenn man dem nicht nachkommt geht der motor irgendwann in den notlauf und zwingt dich in die werkstatt.

    ist halt so, das wenn man sich eine tageszulassung kauft um zu sparen
    man ggf sowas in kauf nehmen muß .
    herstellervorschrift ist nun mal für deinen kuga das die erste inspektion nach 1 jahr bzw nach 20.000km je nachdem was zu erst erreicht ist
    durchgeführt werden muß.

    aber du kannst das gerne auch ausblenden und ggf auf die garantie verzichten .

    wenn der tank leer ist fährst du doch auch an die tanke
     
  3. #3 Meikel_K, 31.01.2020
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    15.383
    Zustimmungen:
    1.354
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Was genau gibt es daran nicht zu verstehen? Eine Tageszulassung ist ein Gebrauchtwagen. Die Fristen für Garantie und Service beginnen mit der Erstzulassung - womit denn auch sonst? Auch das ist ja bei der Tageszulassung eingepreist - es wird schließlich keiner zum Kauf gezwungen.

    Was macht es für einen Unterschied, wie viele km das Auto bis zum ersten Besitzerwechsel gelaufen ist?
     
    Lord Kuga gefällt das.
  4. #4 Darkling, 31.01.2020
    Darkling

    Darkling Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2018
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    50
    Fahrzeug:
    Focus ST Turnier, 2014, 2l Ecoboost
    Naja, das Service-Intervall war ja bekannt und zählt nun mal ab Erstzulassung.
    Ich bin eh kein Freund von diesen Longlife-Intervallen, 1x im Jahr darf schon mal das Öl gewechselt werden.
    Mein ST bekommt jetzt aller 15tkm (lt. Ford auch 20tkm/ 1x pro Jahr) frisches Öl.
    Vielleicht unnötig, aber schaden wird es nicht :)
    Bin es aber von meinen letzten Fahrzeugen auch anders gewöhnt.
    Mein Ram brauchte aller 10tkm nen Ölwechsel, mein Jeep sogar aller 6tkm. :verdutzt:
    Der hatte aber auch mehr Hubraum als Fassungsvermögen für Öl :verrueckt:
     
  5. #5 der bienenkönig, 31.01.2020
    der bienenkönig

    der bienenkönig Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Kuga ST Line 05/2019
    EcoSport ST Line 05/2018
    Das war ja weder mein Ansinnen, noch meine Überlegung.
    Auch Fiat hat PKW die jährlich zum Ölwechsel sollen......
    Und VW hat wiederum auch PKW die erst nach 2 Jahren zum Ölwechsel sollen,
    wie der Diesel Golf von meinem Arbeitskollegen, mein Diesel Kuga musste aber auch jährlich zum Ölwechsel.....




    Wenn es das bei Ford auch so gibt, was ist denn die Erklärung dafür?

    Warum gibt es Motoren (PKW oder auch Transporter ist je bei beiden der Fall) die schon nach 12 Monaten neues Öl bekommen sollen und andere erst nach 24 Monaten oder der doppelten Laufleistung....?

    Was ist die Erklärung dafür?


    Auch darum geht es nicht, auch wenn du deinen Beitrag sehr spitz schreibst wird's trotzdem nicht besser und ärgert mich auch nicht, keine Sorge. :kichern:
    Geht ja nicht um die 3 Monate..... sondern um das warum????

    Gerade bei dem was man derzeit alles negatives hört von den 1,5er Benzin Motoren die Reihenweise hochgehen werde ich wohl in den sauren Apfel beißen und zumindest die Inspektionen bei Ford machen lassen, während der 5 Jahre Garantie. Andere Reparaturen wie Bremsen usw. sicherlich nicht.
    Um wenigstens mit der Garantie auf der sicheren Seite zu sein.


    Ich bin halt jemand der vieles hinterfragt und gern eine plausible Erklärung dafür haben möchte.
    Dann akzeptiere das auch.
    Wenn ich aber einen Ford-Meister frage warum das beim Kuga so ist das der jährlich neues Öl braucht und der Ducato nicht, und der nur mit den Schultern zuckt
    und mir sagt "weils eben so im Wartungsheft steht" dann ist da für mich doch keine Erklärung. Oder?
    Was das für ne Antwort "Weils eben so ist"..... :mies:

    Ich komme aus der Medizin und wenn ich ein Medikament spritze, will (Muss!) ich doch auch wissen warum es wirkt, wo es wirkt, wie es wirkt, an welchem Rezeptor es angreift und warum es eben die Wirkung hat die dann erwünscht ist, oder warum es eben nicht wirkt oder anders wirkt (verstärkt oder angeschwächt) wenn der Patient noch andere Medikamente nimmt oder ich noch andere Medikamente dazu spritze. Das hinterfrage ich auch für mich selbst, beim lernen und auch im täglichen Leben immer wieder bei der Anwendung.
    Da will ich auch wissen "warum soll ich das Medikament bei diesem Notfall jetzt spritzen, was ist der Sinn/der Nutzen für den Patienten" und da begnüge ich mich auch nicht mit der Antwort "Weil es in der Leitlinie xyz für dieses Krankheitsbild als Maßnahme steht muss ich das machen" :mies: Das ist doch Käse.
    Und wenn mich jemand fragt warum ist das Medikament jetzt nötig, muss ich ihm im Rahmen meiner Aufklärungspflicht vor der Maßnahme auch ohne med. Sachverstand erklären können warum ich das mache, was die Wirkung, Kontraindikation, Risiken, usw sind....

    Vielleicht ist ja hier jemand dabei der mir ohne technischen Sachverstand trotzdem sinnvoll und verständlich erklären kann warum beim Kuga ein jährlicher Ölwechsel nötig ist und beim Ducato nicht...?

    Wäre ich ehrlich dankbar dafür. :aufgeben:


    .
     
  6. #6 der bienenkönig, 31.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2020
    der bienenkönig

    der bienenkönig Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Kuga ST Line 05/2019
    EcoSport ST Line 05/2018
    Wie gesagt mit dem Kuga fahre ich wegen der 5 Jahre Garantie und den bekannten Motor Problemen jährlich zum Ölwechsel zu Ford weil ich eben kein Risiko eingehen will, falls was passiert und der Motor auch getauscht werden muss.
    Dieses Thema ist ja für mich schon vom Tisch. Wenn auch Zähneknirschend, muss man sich dann eben überlegen ob der nächste auch wieder nen Ford wird oder eben nicht.
    Das ist dann nen anderes Thema.

    Aber die KM Leistung macht in meinen Augen schon Sinn, bzw. ob das Auto überhaupt gefahren ist oder eben nicht bis ich es gekauft habe.
    Wenns nicht fährt.... was ist dann mit dem Öl???
    Noch krasser als Beispiel wenn das Auto nur zugelassen wurde und 10 Monate beim Händler auf dem Hof steht mit 0km....und ich das dann kaufe und 2 Monate fahre..... warum soll ich dann das Öl wechseln.... das ist wohl beim stehen und nicht fahren schlecht geworden? Oder wie..... erklärs mir, einem der keinen technischen Sachverstand hat, bitte warum das sinnvoll ist...?
    Wenn ich das vorm Kauf anmerke und die sagen:
    "okay wir machen nochmal nen neuen Service vorher das sie wieder 1 Jahr Ruhe haben"
    Dann wechselt doch da keiner das Öl, dann stellen die die Servicaanzeige nur zurück, tragen den Service digital ein und gut ist.... ich glaube zwar viel aber ziehe mir die Hosen auch nicht mit der Kneifzange an..... :nene:


    Meine Mutter hat nen alten Fiesta aus 2015, der hat jetzt sage und schreibe sensationelle 6000km auf der Uhr...
    Weil die nur 2x in der Woche zum Einkaufen oder zum Friseur fährt, ansonsten steht die Karre.
    Weil der kein Turbo usw. hat was kaputt gehen kann und wegen der geringen Laufleistung (ist eh nichts auf Garantie zu erwarten) war der nie bei Ford.....sondern nur in der freien Werkstatt.
    Nach einem Jahr zuckte der Meister der Freien Werkstatt die Schultern und sagte warum soll ich das Öl wechseln bei 1500km.... ist doch Käse macht doch keinen Sinn, ausser das ich Geld verdiene.... weiter fahren.....alle 2-3 Jahre neues Öl reicht völlig bei der Laufleistung, was soll da passieren?
    Nach 2,5 Jahren dann einmal Öl gewechselt.... bei 4000km.... und jetzt nächstes Jahr bei 7000km vielleicht das Zweite mal....

    Das ist es was ich meine.... der hat ja seinen Meister sicher auch nicht in der Losbude geschossen sondern hat auch mal was gelernt in der Schule, und auch der verdient Geld mit seiner Werkstatt muss er ja. Aber warum sagt der "Ist sinnlos.... nach 1500km , absolut Schwachsinn.....weiter fahren" und von Ford kam natürlich nach dem ersten Jahr gleich die Erinnerung per Post zum Service und als meine Mutter anrief und sagte das sie erst 1500km weg hat sagte der Meister "Egal nach einem Jahr muss das Öl raus....das ist so"

    Warum.....? Das ist doch die Frage....

    Der Fiesta hat natürlich wie zu erwarten nix gehabt seit 2015 auf Garantie, wäre ja auch schlimm bei den wenigen km. (Oder gern auch Glück wenns bei Ford Glück ist das man keine Garantie-Reparatur hat weiss ich ja nicht)

    Aber wie gesagt mir gehts eben um das Verständnis.
    Warum das so ist....

    Ich hab immer das Gefühl das es nicht erwünscht ist wenn man was hinterfragt und ne Erklärung haben möchte.
    Oder das man sich da gleich angegriffen fühlt. Aber wenns ne Erklärung gibt kann man die doch bringen oder nicht? :aufgeben:


    .
     
  7. #7 Caprisonne, 31.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    6.799
    Zustimmungen:
    1.223
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    vieleicht liegt es ja auch an der ölmenge
    dein 1,5 Kuga bekommt 4,05l
    der transit hingegen hat ca 10l drin ( wieviel hat der ducato ? )
    desweiteren kann es auch an der ausbaustufe des motors liegen
    der 1,5 l ecoboost beruht auf einer motorbasis von 1995
    der 2,0 Ecoblue motor im transit und auch im kuga verbaut jedoch mit nur etwa 6l motoröl und einem inspektionsintervall von 2 jahre und 30.000km
    mit zwischenwartung/ölwechsel bei 1jahr oder 15.000km
    hat seine einführung erst vor ein paar jahren gehabt .

    letztlich entscheiden die hersteller an hand von testreihen welches ölwechselintervall
    für den jeiweiligen motor am besten ist .
    um mehr schutz der motoren vor ölverschleis zu haben werden neue fahrzeugreihen auch mit einem ölquallisensor ausgestattet
    deshalb ja auch OILM.

    desweiteren gibt es auch unterschiede zwischen benziner und diesel
    auch entscheiden ist die art der abgasnachbehandlung
    beim diesel mit DPF kann dadurch das öl schneller verschleisen je nach einsatzbedingungen

    aber ich denke mal ford greift extern auf deinen kuga zu und schaltet die meldung ein um dich zu ärgern und dir das geld aus der tasche zu ziehen .
    die können bestimmt auch eine fernzündung einleiten damit dir der motor um die ohren fliegt nur damit du was hast um dich drüber aufzuregen . ;)
     
    der bienenkönig gefällt das.
  8. #8 der bienenkönig, 31.01.2020
    der bienenkönig

    der bienenkönig Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Kuga ST Line 05/2019
    EcoSport ST Line 05/2018
    Danke für deine Erklärung.... das war schon mehr als das Schulterzucken bei Ford....
    Gibts noch mehr ? :)

    Der Ducato sollte 6,5l drin haben laut Herstellerinformationen...



    Das es so im Wartungsheft steht ist mir ja klar, und das ich es auch so machen muss um die Garantie zu erhalten auch.
    Trotzdem wars mir nicht plausibel warum.... diese Unterschiede sind....

    Auch das hab ich schon gehört.... aber bei meinem Diesel Kuga war es auch nur 1 Jahr gewesen, wie jetzt beim Benziner und keine 2Jahre wie bei anderen Diesel Modellen...


    Das denke ich auch, wobei wir dann die Hauptschuldigen ja schon gefunden hätten, das wäre ja dann zu einfach :kaputtlachen::kaputtlachen::kaputtlachen:


    .
     
  9. #9 Meikel_K, 31.01.2020
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    15.383
    Zustimmungen:
    1.354
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Wo hast du das eigentlich aufgeschnappt?
     
  10. #10 der bienenkönig, 01.02.2020
    der bienenkönig

    der bienenkönig Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Kuga ST Line 05/2019
    EcoSport ST Line 05/2018
    In diversen Foren, u.A. hier und auch bei MT und anderen hab ich beim Querlesen der Beitrage öfter mal gelesen das viele User Probleme mit den neueren 1,5er und 1,0er EcoBoost Motoren haben, im schlimmsten Fall mit Kühlwasserverlust, Riss im Motorblock und letztendlich Motorschaden. Kann Dir jetzt nicht sagen ob das genau auf meinen Motor zutrifft den ich verbaut habe, aber man liest öfter bei den "Ecoboost Benzin Motoren" davon.
    Von den Dieseln liest man das nicht.....
    Klar kann auch nur gefühlt sein das man sich davon verunsichern lässt.... vielleicht sind es auch nur "Einzelfälle"...

    Aber wäre natürlich ärgerlich, wenn in den Motoren ne "Sollbruchstelle" ist und man dann hinterher Probleme mit Garantie usw. hat nur weil die Inspektion nicht bei Ford gemacht wurde. Ich habe 7 Jahre, also bis 28.02.2026 oder 100.000km so stehts geschrieben.

    In den Garantiebedingungen steht:

    Garantieansprüche können nur bei einem Autorisierten Ford Service Betrieb (AFSB) unter folgenden Bedingungen geltend gemacht werden:
    + Das Fahrzeug muss gemäß den Vorschriften des Ford Serviceheftes gewartet worden sein. Soweit eine oder mehrere Wartungen entgegen den Vorschriften des Ford Service- heftes nicht oder verspätet durchgeführt worden sind, bestehen Garantieansprüche nur dann, wenn keine der unterlassenen oder verspäteten Wartungen für den eingetretenen Schaden ursächlich geworden ist.
    + Der Nachweis der ordnungsgemäßen Wartung oder des fehlenden Ursachenzusammenhangs zwischen dem Wartungsversäumnis und dem eingetretenen Schaden ist vom Kunden zu erbringen.


    Das ist natürlich wieder Auslegungssache, man könnte das Fahrzeug (nach EU Recht) auch in eine freie Werkstatt bringen, und sagen die sollen die Wartungsliste genau so machen wie bei Ford erhältlich, abhaken, bestätigen, wie auch immer. Dann müsste man trotzdem Garantie haben.
    Im Schadenfall muss aber der Kunde den Beweis bringen, das das auch so gemacht wurde und nicht nur abgehakt und gestempelt, und da liegt dann der Hase im Pfeffer.

    Das ist der einzige Grund warum ich den Service zumindest die ersten Jahre noch bei Ford machen lassen würde, um die Garantie zu erhalten gerade wenn man hört da könnte was kommen, sonst würde ich da schon ab der ersten Durchsicht nicht mehr hinfahren. Hab ich mit meinem Diesel Kuga aus 2016 auch nicht gemacht, weil da keine Probleme "bekannt" waren, bzw. ich nix drüber gelesen hatte bin ich gleich zur freien Werkstatt gefahren.
    Bei der Inzahlungnahme hat es übrigens auch keinen interessiert das der 2016er Kuga nie bei Ford zur Durchsicht war.
    Da hieß es nur Inspektionen regelmäßig gemacht....? Ich: "Ja, 3x steht im Heft, aber nicht bei Ford" ...Verkäufer: "das ist egal"....

    Wenn man genau wüsste das eh nix kommt (was unter die Garantie fällt), würde ich die Inspektion nicht bei Ford machen lassen.
    Aber wenn man schon einiges darüber liest, ist man natürlich verunsichert....



    .
     
  11. #11 Meikel_K, 01.02.2020
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    15.383
    Zustimmungen:
    1.354
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Und diese dünne Faktenlage reicht dir, um rufschädigend von "reihenweise hochgehenden" Motoren zu sprechen? Da recherchiert ja die Zeitung mit den 4 Buchstaben gewissenhafter, bevor sie Existenzen vernichtet :).

    Und trotzdem kaufst du immer wieder einen. Das muss ich jetzt wiederum nicht verstehen.

    Man sieht ja, wie so etwas entsteht und was darauf zu geben ist.
     
  12. #12 der bienenkönig, 01.02.2020
    der bienenkönig

    der bienenkönig Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Kuga ST Line 05/2019
    EcoSport ST Line 05/2018
    Naja gut, ob es reicht um Existenzen zu zerstören wenn hier im Forum was dahin geschrieben wird, lassen wir mal so dahin gestellt.... :zunge2:
    Wohl eher kaum....

    Na Nö.... ist erst mein 2.Ford.
    2016 der erste Kuga, 2019 der zweite Kuga.
    Vorher hatte ich nie Ford.
    Da war VW, Opel, Peugeot, Fiat, Mitsubishi, BMW, hatte schon einige Kisten....
    ich bin nicht so Markenaffin, das es immer eine Marke sein muss.
    Mir muss das Auto von Optik und Preis her gefallen, da ist mir das Zeichen dran eigentlich erstmal Wurst.

    Meine Frau hat auch ihren ersten Ford (EcoSport), die hatte vorher Peugeot, VW, Citroen, Renault, Seat.

    Meine Mutter hat auch den ersten Ford (Fiesta), die hatte vorher Opel, Peugeot, VW, Seat, und davor Lada, Wartburg, Trabant und ganz davor einen B70 :cool:

    Es gab Zeiten da hat mit Ford von der Optik her nicht gefallen, aber mittlerweile sehen die ja ganz hübsch aus.
    Deswegen hab ich mal einen gekauft (bzw. jetzt den zweiten).
    Das heisst in erster Linie hab ich den ersten Kuga gekauft weil er ein gutes Zugfahrzeug für den Wohnwagen war und eben günstiger als Tiguan & Co.
    Heisst aber nicht das ich bei Ford hängen bleibe.
    Gucken was die Zukunft bringt.
    Ich bin da nicht so standhaft bei Autos, mir gefällt öfter mal was anderes und dann möchte ich ein anderes haben.
    Macke, aber da hat jeder so seinen Spleen.



    Das wäre natürlich der Idealfall, wenn da nix auseinander fällt bis ich ihn wieder abgebe.... :kalt:
    Dein Wort in Gottes Ohr. :polizei-b:



    .
     
Thema:

1. Inspektion trotz Stillstand....

Die Seite wird geladen...

1. Inspektion trotz Stillstand.... - Ähnliche Themen

  1. Gute Werkstatt für eine Inspektion

    Gute Werkstatt für eine Inspektion: Hallo, anbei der ETIS Wartungsplan von Ford. Bei meiner Inspektion-Anfrage bei den Werkstätten werde ich nur enttäuscht. Meiner Wagen ist knapp...
  2. Erste Inspektion Fiesta 2018 kosten

    Erste Inspektion Fiesta 2018 kosten: Hallo, am Freitag geht mein Fiesta von 2018 zur ersten Inspektion, ich habe mich mal heute bei der Ford Werkstatt erkundigt wie viel die...
  3. Kuga II (Bj. 13-**) DM2 Inspektion in Kroatien

    Inspektion in Kroatien: Hallo zusammen. Ich fahre im Juli nach Kroatien. Nun wird es so sein,dass in etwa in dieser Zeit eine Inspektion bei meinem Kuga 2,0...
  4. Inspektion Focus MK 4 - Kosten

    Inspektion Focus MK 4 - Kosten: Hallo Zusammen, ich wollte mal heute kundtun was meine erste Inspektion bei meinem Ford Focus MK4 1,5L 150PS Automatik, all in, gekostet hat und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden