1600 er Kent Motor

Dieses Thema im Forum "Ford Youngtimer / Oldtimer Forum" wurde erstellt von rneuf, 23.12.2012.

  1. rneuf

    rneuf Neuling

    Dabei seit:
    11.08.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Dutton, B-Type, EZ 1978
    Ich suche Daten / Einstellwerte für einen 1600er Kent x Flow Motor. Der Motor soll nach der Überholung (nur zur Sicherheit, da der Motor 3 Jahre gestanden hat) in ein Kit-Car Button B Type eingebaut werden.

    Da ich zusätzlich den Kopf tauschen will ich ich auch auf der suche nach den Anzugsmomenten. Hat da jemand evtl. eine geeignete Quelle oder Infos wie ich an die Daten kommen kann?:top1:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 25.12.2012
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Wie wäre es mal mit BJ , Herkunft und Kennung vom Motor ?
    Ist der Gußklumpen vor 85 , ist der Kopf nicht bleifrei , würde ich persönlich die Finger von lassen wenn das alles etwas sportlich betrieben werden soll !
    Ohne gehärtete Sitzringe in den Auslässen kann das noch viel "Spaß" verursachen !
    Pauschal sag ich mal um die 100 Nm für den Kopf anziehen im letzten Durchgang , nach einer guten Pause wiederholen !
    Das unter Vorbehalt ohne genauen Infos zum Motor !
     
  4. rneuf

    rneuf Neuling

    Dabei seit:
    11.08.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Dutton, B-Type, EZ 1978
    Hallo Snöpp,

    ich habe gerade 3 Motoren:
    2737E 6015 brauch neue Kolben sieht man und hatte angeblich ein Temperaturproblem
    711 M 6015 BA brauch ebenfalls neue Kolben (kippen deutlich)

    Hier der Motor der eingebaut werden soll:
    691M6015 BA - der soll laufen - jedoch will ich den Motor einmal öffnen, prüfen und Dichtungen Ersetzen. Der Motor stammt aus einem anderen Kitcar - wahrscheinlich ein Westfield der nach einem Unfall einen stärkeren Motor erhalten sollte- weiteres - auch die Laufleistung ist nicht bekannt. Ich will mir den Motor genauer anschauen (stgeht jetzt seit 3 Jahren) bevor er eingebaut wird - gibt es auch mit diesem Motor Probleme wird der 711 Block - das soll wohl der Beste ( zum Aufbohren) sein aufgearbeitet.

    Ich habe drei Zylinderköpfe zur Auswahl - alle mit verschiedenen Nockenwellen - ein Zylinderkopf wurde angeblich überholt - ob der auf bleifrei umgerüstet wurde konnte mir der Verkäufer jedoch nicht sagen - schätze mal das es nicht so ist.

    Die Änderung die ich an dem 691M vornehmen will ist die Umrüstung von einem Fallstromvergaser (passt nicht unter die Motorhaube) auf zwei Weber Doppelvergaser - Ansaugbrücke usw. vorhanden.
    Ferner sollen die üblichen Teile wie Wasser- und Ölpumpe, Steuerkette usw. getauscht werden.
    Auf Höchstleistung kommt es mir bei den Arbeiten nicht an denn das Fahrzeug wiegt eh nur 500 kg - und damit sollte der Motor keine Probleme haben...

    Vielen Dank für die ersten Info´s und noch ein schönes Weihnachtsfest

    Ralf Neufeld
     
  5. #4 OHCTUNER, 25.12.2012
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Sorry wenn ich hier noch mal frage , wir reden doch über einen Kent OHV ?
    Der hat untenliegende Nockenwelle über Stößel und Kipphebel im Zylinderkopf , weil du schreibst , "Ich habe drei Zylinderköpfe zur Auswahl - alle mit verschiedenen Nockenwellen" , das liest sich nicht nach OHV , unglücklich formuliert ?
    Zylinderkopf würde ich eh zerlegen und überholen , dann sieht man ja ob Sitzringe verbaut sind !
    Ein und Auslässe bearbeiten bettelt dann förmlich drum , da steckt einiges an Leistung drin , Nockenwelle würde ich 268° empfehlen , mehr Grad macht keinen Sinn bei einem OHV , 268° ist eigentlich perfekt , gute Drehmomentnocke !
    Sollte der Zylinderkopf nicht bleifrei sein , auf keinen Fall die Sitze im Kopf nachfräsen , nur Ventile neu einschleifen und gut !
    Wenn du die Auslässe bearbeitest , besonders im Bereich bei Ventil/Ventilführungen (Kanal) , so das der größer und strömungsgünstiger wird , nimmt das einiges an Hitze in dem Bereich weg , das könnte die Auslassventile stabiler halten , besser wären natürlich Sitzringe , Auslässe reichen , Einlässe bleiben auch bleifrei stabil ohne Sitzringe !
    Bei den Doppelvergasern wären 40er schon mehr als genug , größer macht da auch keinen Sinn , kann der Motor eh nicht verarbeiten !

    Wegen Infos zum Motor , vielleicht hilft das weiter !
    http://www.nsra.org.uk/newforum/showthread.php?t=21379
     
  6. rneuf

    rneuf Neuling

    Dabei seit:
    11.08.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Dutton, B-Type, EZ 1978
    Hallo, das mit den Nockenwellen war nur unglücklich formuliert.

    Ich habe den Plan den 691er Motor zu öffnen und zu prüfen - sollten auch hier neue Kolben fällig sein wird direkt der 711er Block neu aufgebaut und dazu noch etwas aufgebohrt - das ist zumindest der Plan.
    Was ich suche - und bisher nicht gefunden habe sind eben die Anzugsmomente. Der Kopf soll schon auf bleifrei umgerüstet werden - alles andere macht da in meinen Augen keinen bzw. wenig sinn.

    Viele Grüße aus Berlin
    Ralf
     
  7. #6 OHCTUNER, 26.12.2012
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Versuch es mal bei einem Motoreninstandsetzer , der sollte die Anzugsmomente haben , besonders wenn er den Motor überholt !
    Oder du kennst einen guten Fordler der die alten Unterlagen noch hat , ansonsten in speziellen Kit-Car Foren nachfragen !
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

1600 er Kent Motor

Die Seite wird geladen...

1600 er Kent Motor - Ähnliche Themen

  1. motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche

    motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche: hallo zusammen. ich habe ein Mondeo MK3 2.0l TDCI bj2004 und seit kurzem macht der Motor ein Lautes tackern wie ein traktor und ruckelt auch...
  2. Geräusch bei kaltem Motor

    Geräusch bei kaltem Motor: Bei meinem Mav 3.0 hört man bei kaltem Motor ein Ticken im Leerlauf. Bei warmem Motor ist das Geräusch verschwunden. Kann das von einem...
  3. Transit IV (Bj. 86-00) Motor springt nach Autobahnfahrt (zügig) nicht mehr an.

    Motor springt nach Autobahnfahrt (zügig) nicht mehr an.: Hallo, Nach zügiger Autobahnfahrt springt mein Motor nicht mehr an. Wenn ich bei gemäßigter Farweiseise so ca, 90 Kmh fahre gibt es keine...
  4. Vorglühen-Leuchte blinkt und Motor geht aus.

    Vorglühen-Leuchte blinkt und Motor geht aus.: Hallo, ich hab mir vor kurzem einen Mondeo , Bj 2003 Diesel angeschafft. Allerdings habe ich das Problem, dass mir der Motor ganz spontan...
  5. Galaxy bj 2006: Motor klackert

    Galaxy bj 2006: Motor klackert: Hallo, Wir sind letzte Woche auf der Autobahn gefahren, dort gab es am Gaspedal ein kleinen Ruck und dann fing es im Motorraum an zu klappern beim...