2,0 OHC Motor - Umbau von Vergaser auf Jetronic und Kat

Dieses Thema im Forum "Ford Sierra Forum" wurde erstellt von Rheinländer, 01.04.2007.

  1. #1 Rheinländer, 01.04.2007
    Rheinländer

    Rheinländer Guest

    Hallo zusammen,

    ich fahre einen 1990er Ford Transit mit 2,0l OHC Motor. Bisher versorgt ein Motocraft VV Vergaser dem Motor "recht großzügig" mit Superbenzin. Der Motor Kennbuchstabe "NA" hat laut Unterlagen 90,82mm Bohrung und 76,95mm Hub.
    Diese Werte stimmen mit dem Motordaten des "N4B" wie er in der 74kw Variante des Sierra verbaut wird überein.

    Unterschiedlich ist nur die Verdichtung. Der Vergasermotor im Transit hat eine Verdichtung von 8,2 : 1 - der 74kw Einspritz-Motor im Sierra hat eine Verdichtung von 8,5 : 1. Die Leistung der Vergasermaschine im Transit beträgt 57kw.

    Der Transit wurde auch in einer PKW Kombi Version mit einem 2,0L OHC Einspritz-Motor "N6T" und geregeltem Kat angeboten. Dieser Motor hatte ebenfalls nur die geringe Verdichtung von 8,2 : 1 und ebenfalls magere 57kw.

    Mir geht es nicht darum mehr Leistung aus meinem Transit herauszubringen. Wollte ich dem Auto das Fliegen beibringen, dann würde ich einen 2,9l V6 Motor reinhängen.

    Mein Ziel ist es entweder einen kompletten 74kw 2,0l OHC Motor, samt Steuerung und Kat einzubauen oder alternativ dazu den vorhandenen 2,0 OHC Motor mit Bauteilen eines 74Kw Sierra auf Einspritzanlage und Kat umzurüsten.

    Hat jemand hier im Forum schon mal im Sierra eine 2,0 OHC Vergasermaschine auf Einspritzanlage umgerüstet. Wenn ja wäre ich für Tips und Hinweise dankbar.

    Desweiteren bin ich auf der Suche nach einem passenden "Organspender". Näheres hierzu in der Rubrik Kleinanzeigen.



    Gruß aus dem Rheinland



    Gerd
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 01.04.2007
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    34
    Am einfachsten wird wohl sein nen kompletten Motor zu verbauen , da haste dann alles was du brauchst !
    Problem sind die Einlässe , die sind beim Vergaser rund , beim Einspritzer sind die nach oben hin vergrößert wegen den Einspritzdüsen , Auslässe sind beim Einspritzer auch ein wenig größer , wenn man da von Groß überhaupt reden kann !
    Organspender könnte man beim Schrotti finden , aber schau vor dem Kauf mal die Nockenwelle an , die läuft gerne mal ein wenn der Vorbesitzer ne "Schlampe" war und Billigöl benutzt hat und es mit dem Ölwechselintervall nicht so genau genommen hat !
     
  4. #3 roninsupreme, 01.04.2007
    roninsupreme

    roninsupreme Neuling

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wie meinst du das, das die Nockenwelle gerne mal einläuft wenn man beim Öl oder beim Interwall schlampt? Hab jetzt ja auch n Sierra mit 2l OHC Maschine und das Problem will ich eigendlich nicht haben...
     
  5. #4 OHCTUNER, 01.04.2007
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    34
    Na wenn schlechtes Öl benutzt wurde und/oder kein regelmäßiger Ölwechsel gemacht wurde , dann versifft der Motor innen , das hat zur Folge daß das Ölspritzrohr über der Nocke zusiffen kann und die Nocke nicht mehr richtig mit Öl versorgt wird , wenn dann noch das Öl schlecht schmiert , schleift sich mit der Zeit die Nockenspitze ab und der Motor verliert an Leistung !
    Deswegen sollte man das Ölspritzrohr mal erneuern , kostet so um die 11 € !
    Hatte selber mal so einen Schlampenmotor erwischt !
     
  6. #5 Rheinländer, 02.04.2007
    Rheinländer

    Rheinländer Guest

    Hallo OHCTUNER,
    herzlichen Dank für die schnelle und umfangreiche Antwort.Das bringt mich meinem Ziel schon wieder ein Stück näher.

    Den Unterschied beim Zylinderkopf kannte ich bisher nicht. Wenn meine Schlußfolgerung richtig ist, dann ist beim 2,0L OHC Motor zumindest der Block bis zur Zylinderkopfdichtung identisch.

    Wäre gut das genau zu wissen. Auf der Suche nach einem passenden Motor bin ich nämlich auf einen 2,0i Transit mit kapitalem Motorschaden gestoßen. Mit Loch in der Ölwanne - vermutlich Pleuel abgerissen.

    Da der angebotene Transit ein Bus mit PKW-Zulassung ist, wurde er werkseitig bereits mit geregeltem Kat ausgeliefert. Der Vorteil für mich wäre, das ich alle Anbauteile 1zu1 umbauen könnte. Bei einem Spendermotor aus dem Sieera wäre da vermutlich einige Bastelei nötig, da die Luftzuführung und Luftfilter eine andere Bauform haben.

    Meine Überlegung ist es, den Kopf von dem defekten Motor weiter zu verwenden. Bei ca.160.000 km Laufleistung war meine Überlegung, den Kopf ggf. zu planen, gleich mal die Ventilschaftdichtungen zu erneuern. Bei einem 1992er Motor sollten gehärtete Ventilsitze und Ventile die bleifrei "abkönnen" ja normalerweise Standart sein.

    Was muß ich beachten, wenn ich den Kopf umbauen will? Wo sitzt das 11,-€ Ölspritzrohr- weil wenn ich den Motor schon einmal aufmache, dann richtig.

    Die 2,0i Maschine gab es im Transit mit 57kw und mit 72kw. Der 72kw Motor entspricht wohl weitestgehend der 74kw Pkw Version. Da ich befürchte, daß der Pleuelabriß möglicherweise auf Ölmangel zurückzuführen ist, würde mich interessieren, welche Nockenwellen man ggf. verbauen kann.

    Gruß aus dem Rheinland

    Gerd
     
  7. #6 OHCTUNER, 02.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2007
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    34
    Langsam , bin mir nicht sicher ob der Motor im Sierra genau so auch in der Transe verbaut war !
    Im Sierra war es der OHC EFI , mit L-Jetronik und mech. Luftmengenmesser , bei der Transe kenn ich das nur mit Zentraleinspritzung (Mono) !
    Nur der EFI hatte die geänderten Einlässe !

    Ab 87 kann man davon ausgehen das der Motor bleifrei ist !

    Nockenwelle würde ich die vom Tauschkopf lassen wenn die noch okey ist !
    Wechsel den Simmerring vorne von der Nocke , aber achte darauf das du den nicht zu tief einbaust , dahinter ist noch ein kleiner Ölablauf !
    Das Ölspritzrohr sitzt direkt über der Nocke , drei Schrauben , in der Mitte ist die Ölversorgung !

    Anbei Bilder vom OHC im Sierra und der OHC vom Scorpio !
     
  8. #7 Rheinländer, 03.04.2007
    Rheinländer

    Rheinländer Guest

    Hallo OHCTUNER,

    auch diese Antwort bringt mich in der Sache wieder ein Stück weiter. Ich habe mal in den diversen Prospekten und Unterlagen die ich zum Thema Transit habe ein wenig gestöbert. Dabei hat sich folgendes ergeben:

    Ursprünglich wurde der Transit´86 nur mit 1,6L (47kw) und 2,0 (57kw) OHC Vergasermotor, alternativ mit einem 2,5L (50kw) Dieselmotor angeboten.

    Mit dem Modell Transit´89 mußten aufgrund schärferer Abgasnormen zumindest bei den als PKW Kombi zugelassenen Transit Modellen andere Motoren angeboten werden. Der bisher verbaute 50kw Dieselmotor wurde sowohl bei PKW, als auch bei LKW Versionen durch den "neuen" 52kw Dieselmotor mit Abgasrückführung ersetzt.

    Bei den Benzinern verschwand der 1,6l Motor aus dem Programm, dafür wurde die PKW Versionen mit dem 2,0i OHC Motor (57kw) mit CFI Zentraleinspritzung und Kat ausgeliefert. Die LKW Versionen hatten weiterhin den 57kw Vergasermotor.

    Mit dem Modell Transit´92 wurde dann der 72kw OHC Motor angeboten, der nach meinem Wissen auf der im Sierra verbauten 74kw OHC Maschine basiert.

    Mein Interesse gilt der 72kw Version, da diese auch über einen geregelten Kat verfügt

    Gruß aus dem Rheinland

    Gerd
     
  9. #8 OHCTUNER, 03.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2007
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    34
    Jo , denke mal das es der gleiche Motor wie beim Sierra ist , hab da mal ein Bild von , könnte passen !
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Gast27856, 08.02.2012
    Gast27856

    Gast27856 Neuling

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit



    Hallo Rheinländer und OHCTUNER

    Wollte mal fragen ob es hier irgendwie einen Abschlussbericht gibt zu dem Thema ?

    Fahre auch einen Ford Transit und würde den gerne umbauen (wobei ich mittlerweile so viel darüber gelesen habe dass ich schon Zweifel an der Sinnhaftigkeit habe :-) ) auf ein 5 Gang Getriebe und evtl. auf einen Einspritzer (sofern es sich lohnt - und genau deswegen wäre hier eine ehrliche Antwort sehr hilfreich) .
    Umbauen ist kein Problem nur lese ich auch dass manche den EFI dann mit Vergaser fahren (denke nicht dass dies Sinn macht sonst hätte man keinen Einspritzer erfinden müssen) - vielleicht weiß aber jemand mehr darüber und erklärt mir das näher.
    Vielleicht kann mir ja auch einmal wer genau sagen kann welches Getriebe oder welcher Motor und welche Hinterachse auch in mein Auto passen würden - Hinterachse deswegen interessant da meine ab ca. 70 km/h Geräusche macht - (Bj. von - bis - Typ etc.).
    Motor und Getriebe von Sierra und Scorpio sollten ja passen (aber welche Baujahre ?).
    Möchte nicht unbedingt Leistungszuwachs - etwas weniger Sprit und etwas weniger Drehzahl damit man gemütlich längere Strecken fahren kann würden für mich schon ausreichend sein !

    Bin für alle Ideen dankbar !

    Mein Fahrzeug :
    Ford Transit MK II
    WoMo
    Baujahr 1983 ,
    2.0 Liter OHC mit 57 kw (113000 km)



    greetz
     
  12. #10 OHCTUNER, 09.02.2012
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    34
    Zur Achse kann ich speziell nix sagen , beschäftige mich zu selten damit !
    Versuch es doch mal mit einem speziellen Zusatz im Öl !
    Einfachste Lösung wäre halt erst mal der Umbau auf das T9 N1 5-Gang vom OHC , wegen längerer Übersetzung !
    Ohne Motortuning wirst du den Spritverbrauch nicht senken können , der Motor muß die Kraft von sich aus freiwillig bringen und das macht der mit nur 57 kw sicherlich nicht !
    Ist einfach zu wenig für die Transe !
     
Thema:

2,0 OHC Motor - Umbau von Vergaser auf Jetronic und Kat

Die Seite wird geladen...

2,0 OHC Motor - Umbau von Vergaser auf Jetronic und Kat - Ähnliche Themen

  1. motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche

    motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche: hallo zusammen. ich habe ein Mondeo MK3 2.0l TDCI bj2004 und seit kurzem macht der Motor ein Lautes tackern wie ein traktor und ruckelt auch...
  2. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP LED Umbau

    LED Umbau: Hallo, ich habe vor die Handschuhfachlampe und Kofferraumlampe (beide Glassockellampen) gegen LED's auszutauschen. Ich brauche die genaue...
  3. Geräusch bei kaltem Motor

    Geräusch bei kaltem Motor: Bei meinem Mav 3.0 hört man bei kaltem Motor ein Ticken im Leerlauf. Bei warmem Motor ist das Geräusch verschwunden. Kann das von einem...
  4. Radio Einbau / Umbau Tipps

    Radio Einbau / Umbau Tipps: Hallo liebe Ford Besitzer :) Ich besitze meinen Cmax nun ca. Ein halbes Jahr und bin sehr zufrieden damit. Bis auf den Tausch der Lima, ist alles...
  5. Transit IV (Bj. 86-00) Motor springt nach Autobahnfahrt (zügig) nicht mehr an.

    Motor springt nach Autobahnfahrt (zügig) nicht mehr an.: Hallo, Nach zügiger Autobahnfahrt springt mein Motor nicht mehr an. Wenn ich bei gemäßigter Farweiseise so ca, 90 Kmh fahre gibt es keine...