Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 2.0 TDCi 230tkm nach Turboschaden probleme

Diskutiere 2.0 TDCi 230tkm nach Turboschaden probleme im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen, bisher war ich nur Mitleser in vielen Foren da die meisten meiner Probleme schon von anderen in diversen Foren behandelt wurden...

  1. #1 FreshWorx, 19.05.2021
    FreshWorx

    FreshWorx Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK2 2.0(G6DB) TDCi Sport Bj.07
    Hallo zusammen,
    bisher war ich nur Mitleser in vielen Foren da die meisten meiner Probleme schon von anderen in diversen Foren behandelt wurden und somit musste ich mich vorher nicht in einem Forum anmelden.

    Nun zu meinem Anliegen,
    Vor gut 7 Wochen hat der Focus auf der Autobahn einen Turboschaden erlitten, dies äusserte sich wie folgt:
    Ich merkte auf der Autobahn schon seid 20km das dem Wagen beim Überholvorgang(ca.130-150Kmh) irgendwie die Leistung fehlte. Es fühlte sich an als ob mich jemand mit einem Gummiseil festhielt. Ich dachte mir okay fahren wir halt ganz gemütlich auf die Rechte Spur und bleiben hinter den LKW's.
    Als ich rechts rüber fuhr und einen gang hochschalten wollte, drehte der Motor aufeinmal hoch und es kam hinten eine Kurze Blaue Rauchwolke raus. Ich bin dann sofort auf den Standstreifen habe mich etwas ausrollen lassen und den Motor abgestellt (Zündung auf Position 0) doch der Motor drehte trotzdem hoch.
    Ich habe geistesgegenwärtig sofort den 1.Gang eingelegt und den Motor abgewürgt.
    Also Auto nachhause geschleppt und Fehler auslesen:
    Forscan spuckte folgendes aus:

    PCM:
    P242-A1
    P2452-21
    P0299-A1
    P042C-E2
    P0380-78
    P0400-A1

    OBD:
    P042C-P

    ABS:
    B1318-A0

    EPS:
    C1956-30

    Habe die Fehler gelöscht und dann erneut ausgelesen um zu sehen welchen noch Vorhanden sind um Sporadische oder folge Fehlermeldungen erstmal auszuschliessen, übrig blieb:
    PCM P0380-78
    Vorglührelais/Vorglühkontrolle

    Habe darauf hin alle Glühkerzen rausgedreht, dabei fiel auf das Glühkerze auf Zylinder 1 total locker war,ich konnte sie mit 2 Fingern rausschrauben. Diese war auch Kaputt da ich diese mit dem Multimeter gemessen habe(Ohm).
    Also den Block zerlegt und auf weiter Schäden untersucht, den Kopf habe ich zum Überprüfen zum Motoreninstandsetzer gebracht, Ergebnis Kopf ist plan,Ventilführungen alle i.O. ebenso die Ventilsitze.

    Der Kopf wurde dann Glasperlgestrahlt und Ventile nachgeschliffen und neue Schaftdichtungen verbaut.
    Kurbelwelle,Lager, Nockenwellen etc. alles in Ordnung. Kolbenüberstand wurde gemessen zur ermittlung der richtigen Kopfdichtung.
    Ölpumpe inkl Kettenantrieb kam neu, Die alte Pumpe hatte etwas Wellenspiel.
    Turbolader inkl. aller Leitungen und Dichtungen kam neu.
    LLK wurde gespült inkl, aller Schläuche.
    EGR/AGR Kühler gereinigt und gespült,EGR/AGR Ventil ist Neu.


    Nachdem dann alles wieder zusammengebaut war, kam der erste Startversuch, es dauerte eine ganze Weile bis er angehen wollte, dann kam der Schreck Öllampe an, also Auto aus und Filter checken,der war Trocken...
    mein Fehler hätte die Pumpe vorbefüllen sollen, also Ölwanne wieder runter, Ölpumpe vorbefüllt und wieder frisches Öl eingefüllt,Steuerzeiten am Zahnriemen vorsorglich nochmals kontrolliert...Vertrauen ist gut,Kontrolle ist besser!

    Also nächster Versuch:
    3 mal Orgeln und er ist angesprungen....es hat dann hier mal kurz gepfiffen/geheult und etwas Abgas rausgedrückt aber der Übeltäter wurde schnell gefunden es war die V-Bandschelle Turboverbindung zum Kat.

    Nachdem der Fehler beseitigt war starte ich den Motor nochmals, im Standgas läuft er ruhig auf alle 4 Zylindern....Ich habe mich richtig gefreut das der langen Standzeit endlich ein Lebenszeichen vom Auto zu Hören.
    Nachdem ich ihn dann aus der Garage fahren wollte ging er immer aus, er nimmt kein befehl vom Gaspedal an.
    Forscan ran und Livedaten des Pedals angesehen: Die Prozentzahl steigt von 0-100% schön Linear also wird das Pedalpoti nicht kaputt sein, Richtig?

    Also Auto wieder angelassen um ihn warmlaufen zu lassen bevor ich Ölstandcheck und Kühlwassercheck mache, aber er geht sofort wieder aus und hier bin ich am Ende meines Lateins, kann dies ausschliessloich an den Injektoren noch liegen? Einer muss definitiv neu da er leicht undicht ist aber deswegen sollte er doch im stand nicht ausgehen oder?
    Ich habe Schon das Magnetventil welches an der HD Pumpe dran ist gemessen, dort sollte ein Widerstand von 2,4Ohm sein, bei mir schwankte dieser Widerstand allerdings zwischen 2,7-3,5Ohm.
    Kann ich hier von einem Defekt ausgehen?
    Habt ihr Vorschläge für mich was ich Prüfen kann oder austauschen muss? Wahrscheinlich sehe ich momentan den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

    Hoffe auf eure Hilfe
     
  2. Anzeige

  3. #2 DriveREMcmax, 20.05.2021
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 234 Tkm erster Turbo
    Atme erst Mal tief durch und sammle Dich:
    Der Motor lief nach Deiner Aussage ruhig im Leerlauf -> Das ist gut! Dann kann "eigentlich" nicht soviel kaputt sein.

    Ich würde in erster Linie von fehlendem Kraftstoff(-Druck) ausgehen. Deshalb: bevor Du noch mal orgelst solltest Du das Kraftstoffsystem entlüften
    (wenn nicht, kann es sein, dass Du den Filter beim ersten Laufen gesaugt hast und wenn leer dann naja .. kein Kraftstoff)

    -> gutes Entlüften ist wichtig weil die Pumpe Diesel geschmiert ist, wir gehen aber mal nicht von einem Defekt in Form von Pumpenabrieb aus <-

    - erst den Kraftstofffilter über Unterdruck/Entlüftung wieder befüllen
    - dann die Vorlaufleitung zur HD-Pumpe schnell anstöpseln
    - dann über die bis -> dahin geblockte <- Rücklaufleitung mittels Unterdruck entlüften (bis hier hin nutze ich eine Pumpenspritze)
    - dann gehe ich zum Druckluft-Unterdruckentlüfter (der auch für Bremsen genutzt wird über) und lasse den Motor bei Saugbetrieb im Rücklauf drehen
    (da ich transparente Kraftstoffleitungen habe und nicht die schwarzen -> kann ich das Ausmaß der Luftblasen sehen)
    - sobald der dann kommt, mache ich den Motor wieder aus und stöpsle ganz fix die Rücklaufleitung wieder zusammen
    -> wichtig: Niemals auf die Idee kommen Kraftstoff ins System reinzudrücken, immer alles über Unterdruck aus dem Tank über den Filter ziehen

    Ich benutzte zum Entlüften so eine große Pumpenspritze mit zwei Ventilen die auch für Getriebeölwechsel benutzt wird, funktioniert super, wenn man die Pumpe vorher mit Diesel nass macht, damit der Pümpel abdichtet. Anschluss-Schläuche - warm gemachte (zu kleine) PVC-Schläuche mit Schlauchschelle.

    2.) Immer dran denken, Deine Karre ist alt und es kann ein alterungsbedingter Fehler die Thematik überlagern - aber Schritt-für-Schritt.


    ps.
    Tipp: ich komme aus dem PLZ-Raum 24XXX

    pps.
    Zum Thema Kraftstoffdruck und Verhalten der ECU hab ich hier mal was geschrieben - das nicht reagierende Gaspedal ist da schon ein Hinweis!
    Auto bremst bein Gasgeben

    ppps.
    so blöd es klingt - aber genug Diesel im Tank ha(tte)st Du oder?
     
  4. #3 FreshWorx, 21.05.2021
    FreshWorx

    FreshWorx Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK2 2.0(G6DB) TDCi Sport Bj.07
    Guten Morgen,
    Danke für deine sehr präzise Antwort.Ich komme übrigens aus dem PLZ Raum40xxx demnach ist es dann wohl etwas schwierig mal eben vorbei zu schauen.
    Also zurück zum Thema,Diesel hab ich noch drin restreichweite 180KM! Sollte das nicht reichen ich hab nen Reserve Kanister und kann ihn voll machen,dauert wahrscheinlich nur länger da ich nur ein 5L Reservekanister habe.

    Die Idee mit dem Dieselfilter klingt für mich plausibel aber, Rücklaufleitung zeigt bis zum Filtergehäuse(dort wo der schnellverschluss kommt) keine Luftblasen ebenso die Vorlaufleitung welche zur HD Pumpe geht, erneutes Entlüften schadet nicht werde nen neuen Dieselfilter bestellen. Der aktuell eingebaute Filter ist zwar erst 9 Monate drin aber das hat ja nix zusagen.

    Was ich gestern noch alles geprüft habe war, Druckschläuche vom DPF ->Differenzdrucksensor, abgemacht von einer Seite verschlossen und abgedrückt mit überdruck ca.1-2 Bar, Schläuche waren beide Dicht. Den DDS werden ich morgen bei meinem Bruder am Cmax testen da er den selben verbaut hat.
    Somit kann ich doch den DDS als Fehlerquelle ausschließen,Richtig???

    Gaspedal, Zündungspos. 2, Forscan zeigt die % von 0-100 an und Volt geht er bis 4 V hoch, passt das?
    AGR Ventil werde ich mal Testweise Blind machen da ich hier auch einen Tipp von einem bekannten bekommen habe der damit mal Probleme im SMAX hatte, dort hatte er auch Probleme mit dem Anspringen.

    Heute werde ich Kabelbaumseitig nochmal alles durchprüfen um vielleicht auch noch ein Kabelbruch zum Vorschein zu bringen und mir mal die Vorförderpumpe ansehen getreu dem Motto Ausschlußverfahren von Fehlern.

    Ich halte euch auf dem laufenden

    Grüße Fresh
     
  5. #4 Caprisonne, 21.05.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    14.571
    Zustimmungen:
    2.656
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    hat der motor nicht , nur eine Transferpumpe in der hochdruckpumpe und im tank eine venturipumpe zum befüllen des schlingertopfes .

    baut das krafstoffsystem genügen raildruck auf ?
     
  6. #5 FreshWorx, 21.05.2021
    FreshWorx

    FreshWorx Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK2 2.0(G6DB) TDCi Sport Bj.07
    Okay gut zu wissen, hatte die Info aus der Explosizionszeichnung von catcar.info. Mir nur nicht ersichtlich um was für eine Oumoe es sich handelt! Wieder was dazugelernt.

    Der Druck laut forscan schwankt im leerlauf zwischen 36000-40000kpa/360-400bar
     
  7. #6 Caprisonne, 21.05.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    14.571
    Zustimmungen:
    2.656
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    über 300 bar raildruck sollte reichen zum starten .
     
  8. #7 DriveREMcmax, 21.05.2021
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 234 Tkm erster Turbo
    Tipp:
    - nicht zu viel auf einmal an den Randbedingungen ändern / der ist gelaufen, Du erhöhst sonst die Gefahr, dass Du noch unbewusst einen weiteren Fehler einbaust

    Luft + Kraftstoff + Kompression + "Go von der ECU" = laufen / jetzt muss man gucken was fehlt

    ich fasse zusammen:
    - Kraftstoffdruck liegt ausreichend an (> 300 bar) -> da muss kein neuer Filter rein
    - es ist auch genügend Diesel im Tank (also ist es auch keine Sicherheitsabschaltung)
    - keine sichtbaren Blasen im Rücklauf (auch keine feinen silbrigen Partikel?)
    (D.h. es liegt schon mal Kraftstoff bis zu den Injektoren an, Kraftstoffaustritt am Railrohr oder den HD-Anschlüssen hast Du wahrscheinlich auch nicht)

    an Deiner Stelle wäre mein nächster Schritt
    (- sicher sein, dass die Luft nicht durch verlegte Wege fehlt oder ein zu hoher Gegendruck vorhanden ist)
    - jetzt gucken was im Fehlerspeicher drin ist
    - alle Fehler resetten und mit neuer Batterie noch mal Startversuche unternehmen und gucken was passiert / im Fehlerspeicher auftaucht

    Batterie ok?
    - ist die Batterie noch ausreichend stark, dass die den Motor durchdrehen kann heißt nicht direkt, dass die noch i.O. ist und den Motor anbekommt, Du hast die ggf. auch sehr lange stehen lassen und viel "georgelt" / anstatt die Batterie zu laden würde ich da mal ggf. eine bekannt gute Batterie anschließen - weil so eine Batterie versorgt ja auch im Startvorgang die "ECU" - mehr oder weniger(wenn die platt ist bricht die Spannung ein) - auch meine Batterie war nach der Aktion Deckel runter + Synchronkette + etc.. tauschen platt und hat im kalten Zustand kurze Zeit später versagt aber dennoch den Motor orgeln können.

    zu Luft?
    Wie sieht es denn mit der Luftzufuhr aus? -> hast Du ggf. ausversehen irgendwo einen Lappen reingestopft und der hat sich jetzt durch einen blöden Zufall den Ansaugkrümmer verlegt?

    ab Luft?
    Gleiches kann natürlich auch dort passieren und dann verlegt ein Lappen ggf. den DPF?


    "Einer muss definitiv neu da er leicht undicht ist aber deswegen sollte er doch im stand nicht ausgehen oder?"
    Dazu hätte ich hier eine Instandsetzungsanleitung von dem Injektorhersteller .. wenn ich es noch finde, wo das korrekte Anzugsverfahren für die Stutzen beschrieben ist, das ist Drehmoment -> Drehwinkel -> Drehmoment.

    Da liegt eine Stahlscheiben-Dichtung unter dem Stutzen und meistens bekommt man die Injektoren auch mit der eingeprägten alten Dichtung wieder dicht -> manchmal muss man ein paar ° mehr geben (-> mit Gefühl <-). Du hattest da wohl den Fehler gemacht und nicht den Stutzen Gegengehalten beim Abschrauben von der HD-Leitung - auch ich hab den Fehler gemacht - deshalb habe ich mir auch die Inst-Anleitung besorgt. ( Vorsicht: mit den Fingern von den Hochdruckanschlüssen wegbleiben -> Hochdruckinjektionsverletzungen, ob irgendwo was raussprüht kann man mit einem Stückchen Löschpapier oder blauem Papierlappen auf Distanz sicher feststellen)


    ps.
    Bitte nicht falsch verstehen, wenn ich so "komische" Fragen stelle, ich kenne das einfach aus eigener Erfahrung, manchmal ist man so blind, dass man am Ende realisiert, dass man einfach nur den Stecker hätte reinstecken sollen. Vor dem Fehler 42 ist Niemand gefeit.
     
  9. #8 FreshWorx, 21.05.2021
    FreshWorx

    FreshWorx Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK2 2.0(G6DB) TDCi Sport Bj.07
    Also,
    - keine sichtbaren Blasen im Rücklauf (auch keine feinen silbrigen Partikel?) Checke ich morgen per Lupe oder Mikroskop
    (D.h. es liegt schon mal Kraftstoff bis zu den Injektoren an, Kraftstoffaustritt am Railrohr oder den HD-Anschlüssen hast Du wahrscheinlich auch nicht) Überwurfmutter der HD Leitung an den Injektoren waren leicht feucht habe ich mit gesundem Schrauberverstand vorsichtig nachgezogen, natürlich mit gegenhalten am Injektor!
    Batterie ist 1 Jahr alt von Exide mit 800A(82Ah glaube ich),also mehr als Werkseitig verbaut, ein intelligentes Ladegerät mit Entlade-/Ladezyklus und Erhaltungsladung ist permanent angeschlossen und wird auch nur abgeklemmt wenn ich den Motor starten möchte.

    Zuluft?
    Die Idee mit dem Lappen ist gar nicht so schlecht, es ist gut möglich das ich einen übersehen habe...checke ich morgen!

    Abluft?
    Kat und Dpf werden morgen demontiert, da meine Endoskopkamera zu wenig restlichtverstärkung besitzt, in diesem Atemzug werde ich den DPF Reinigen...einen neuen kann ich notfalls immernoch bestellen.

    Beim Abschrauben der HD Leitung vom Injektor meine ich das ich mit dem 13er Maulschlüssel gegengehalten habe...oder doch nur beim Festziehen? Ich bin mir grad unsicher, möchte es aber nicht abstreiten das sich hier Fehler 42 eingeschlichen hat.
    Wenn du eine Instandsetzungsanleitung für die Injektoren hast wäre das super, gerne per mail,Wetransfer oder auf anderem Wege.

    Habe beim ersten Start meine Actioncam auf den Motor gerichtet und den Slow Motion Modus eingeschaltet um genau solche dinge zu sehen, hoffe das reicht?!
    Werde aber wenn ich ihn starten sollte jeden Injektor einzeln mit Blauen Papiertüchern abdecken, ist wahrscheinlich aussagekräftiger. Die Idee ist Klasse ;)

    Keine Sorge, ich verstehe schon nichts Falsch :) aus den von dir genannten Gründen habe ich mich ja extra im Forum angemeldet um genau solche Kompetenten und Fachlichen Antworten zu bekommen. Danke erstmal

    Ich habe schon eine gesunde und lange Schraubererfahrung aber bisher nicht an Dieselmotoren, das ist für mich aktuell alles unentdecktes Land

    ps.: war grad eben nochmal in der Garage da heute mein neues Interface gekommen war, der alte Bluetooth Dongle hat das zeitliche gesegnet und keine Kommunikation mehr zur ECU zugelassen. Jetzt über USB klappts wieder einwandfrei.
    Aktuelle Fehlercode der hinterlegt ist:

    P2453-A1 Differenzdruck-Sensor - Partikelfilter: Stromkreis: Bereich/Funktion

    Fehler kann verursacht werden durch:
    -Differenzdrucksensor klemmt.
    Wird morgen am CMAX getestet
    -Schlauch ist geknickt, verstopft, gequetscht oder beschädigt. Mit Druckluft durchgeblasen, der Stopfen am verschlossenen ende flog durch die ganze Garage, dementsprechend gehe ich nicht von einem Defekt aus.
    -DPF-Schläuche vertauscht oder falsch angeschlossen. Kann ich ebenfalls ausschliessen da ich die Schläuche nicht demontiert habe und ein Vertauschen anhand der unterschiedlichen querschnitte am DDS auch schwer möglich ist.
    -Stecker beschädigt oder verunreinigt. Stecker ist i.O, Kabel müsste ich prüfen, muss ich nachschauen wie ich das mache.
    -Verkabelungsfehler. Geht das überhaupt??? DDS hatte ich nicht ab da er auch am Batteriekasten eingeclipst ist.

    Sollte der Kat oder der DPF zu sein würde das den Fehler mit dem DDS erklären? Aufjeden fall wäre das dann dem Problem ABLUFT zu zuordnen.



     
  10. #9 Caprisonne, 21.05.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    14.571
    Zustimmungen:
    2.656
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Verstopfung im Abgasstrang erklären evt das Absterben des Motors,
    aber nach einiger Zeit sollte er aber wieder starten
    und der abgespeicherte Fehler verhindert auch nicht den mototstart
    der zwingt in max in den notlauf .
     
  11. #10 FreshWorx, 21.05.2021
    FreshWorx

    FreshWorx Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK2 2.0(G6DB) TDCi Sport Bj.07
    Starten tut er sofort wenn ich den Schlüssel rumdrehe er geht nur direkt wieder aus, wenn er dann mal ein paar sekunden länger anbleibt oder ich versuche gas zu geben ändert er die drehzahl um maximal 100-200upm dabei hört er sich sehr dumpf an, von der Geräuschkulisse würde ich es so ähnlich beschreiben wie ein vergaser der ohne Luftfilter zuviel luft und zuwenig sprit bekommt und dann ausgeht...das jetzt mit dem Klangbild eines Turbobeschriebenen Diesels zu vergleichen ist für mich relativ schwer...ich werde beim nächsten start nal versuchen ein soundfile aufzunehmen wenn das helfen würde, aber erst werde ich die punkte abarbeiten die ich in meinem vorherigen post geschrieben habe

    Edit: Fehler werden doch erst nach einer gewissen zeit hinterlegt oder?
     
  12. Nold

    Nold Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2015
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus CC 2,0 TDCI, 05/2009
    Hallo, lese nun eine ganze Weile gespannt mit.
    Respekt an TE und Helfer.
    Nun aber doch eine Frage. Welcher, oder was für ein Stopfen flog durch die Garage? Beim ausblasen der DD-Schläuche. Klingt ganz so, als sei der DPF komplett dicht.
     
  13. #12 DriveREMcmax, 21.05.2021
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 234 Tkm erster Turbo
    Bei Deiner Antwort sind mir noch ein paar Ideen gekommen:

    EDIT:
    -> wir sind bei Luft, Kraftstoff ist da, den Railrohrdruck kannst Du ja mal angucken wenn der Motor läuft und Du gasgibst, wenn der einbricht - also vor dem ausgehen nicht beim ausgehen ;) -> dann kommt Kraftstoff wieder aufs Tableau


    DPF ab
    - kontrollier mal die Turboladerwelle auf Spiel oder Gängigkeit per Finger, der Turbo ist ja ölgeschmiert und Du hattest beim ersten Start Ölmangel (ggf. Gleitlagerschaden?) wenn die Welle fest wäre hättest Du erhöhten Gegendruck und nur noch einen "naturally aspirated" Motor.

    - starte doch auch dann mal so ohne DPF / ohne Gegendruck - Gehörschutz - (dann hast Du eine Differenzdiagnose)
    (Actioncam auf die Welle gucken lassen?)
    - ( halte eine FFP2/3 Maske bereit ;) ) solltest Du dann noch immer zu wenig Luft haben, dann wird der Diesel ohne den DPF richtig merkbar rußen


    Leck an Injektoren finden
    Der Rost um den Stutzen herum ist ein hervorragender Indikator. Mit Bremsenreiniger und Druckluft trocken sprühen und laufen lassen, sobald vom Gewindeabsatz her sich der helle Rost auch nur ein bisschen dunkel verfärbt (noch mal bisschen später nachdem abstellen gucken) ist der undicht, wenn dann richtig Dampf auf dem System steht schwimmt das schnell, nachdrehen, trocken sprühen und wieder versuchen, bis das Ding Dicht ist.

    zu Luft
    - hattest Du ggf. was in den dicken Schlauch vom Luftfilter zum TL gestopft?
    - Was sagt Luftmengensensor -> OBD-Werte?

    Injektoren Befestigung
    - Hast Du die Originalanzugswerte für die beiden Muttern?
    - Kupferscheibe hast Du auch benutzt?
    (ich such mal bei Zeiten alle Anzugswerte aus der Literatur raus)

    - übrigens so ein Satz offene 3/8" Steckschlüssel sind für solche Arbeiten um die HD-Leitungen herum ein Segen

    Frage(n):
    Hier bin ich in meiner Welt des C-Max 2.0L TDCi der hat eine Y-Verzweigung vor dem Plaste-Ansaugkrümmer / Intercooler und Intercooler-Bypass, da sind Klappen drin die sich ggf. verhaken können - die Klappen werden über Unterdruckdosen betätigt -> wie ist der Ansaugtrakt bei Dir aufgebaut?
    - Hast Du die Unterdruckschläuche von den ?Klappen? und zur VTG wieder richtig zugeordnet?
    - Baut das Unterdrucksystem überhaupt Vakuum auf?
     
  14. #13 FreshWorx, 21.05.2021
    FreshWorx

    FreshWorx Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK2 2.0(G6DB) TDCi Sport Bj.07
    Hallo Nold,
    Ich habe beide Schläuche vom dpf/dds abgemacht, das ende oben am dds habe ich mit einem passenden metallstift verschlissen und die halteklammer zur fixierung wie bei den dds anschlüssen gesichert...vollgummi/kunstoff stoofen hatte ich nicht passend zur hand. Dann habe ich von der dpf anschluss seite über den Kompressor ca. 1-2bar druck drauf gegeben um zu sehen/hören ob die leitung dicht ist, dabei ist der Stopfen durch die garage geflogen also leitung ist dicht und somit in Ordnung.
    Ja ich ziehe meinen Hut vor der Kompetenz der Helfer hier im Forum, bin es leider aus früheren zeiten nicht gewohnt so unterstützt zu werden
     
  15. #14 DriveREMcmax, 21.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2021
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 234 Tkm erster Turbo
    Ähm, sorry Dir das zu sagen, aber ich glaube mit der Durchgangsprüfung hast Du Deinen DDS gekillt oder der war vorher schon defekt.

    Ich weiß jetzt nicht genau wie es bei diesem DDS ist, aber ich kenne die Dinger so, dass die eine Membran haben und den Differenzdruck halten und auf der Membran ist ein Sensor der die Durchbiegung der Membran misst.

    (siehe www.differenzdruck-sensoren.de )
     
  16. #15 FreshWorx, 22.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2021
    FreshWorx

    FreshWorx Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK2 2.0(G6DB) TDCi Sport Bj.07
    Hallo DriveREMcmax,
    ich glaube du hast das mit dem DDS falsch verstanden, ich habe die Schläuche abgezogen d.h. der DDS hat gar keine Druckluft abbekommen somit wird da nix passiert, dennoch habe ich ihn als Fehlerquelle im Hinterkopf, wird heute am Cmax getestet.
    Ja ich habe ebenfalls die doppelflutige Saugrohrklappe welche bei mir schonmal neugekommen ist. Klappencheck hab ich schon durchgeführt.
    Habe mir ein Elektrisches Messgerät besorgt womit ich Über-/Unterdruck messen kann.
    Technische Dokumente zur unterdruckverschlauchung fehlen mir leider, hast du da was???
    Unterdrucksystem werde ich heute mal prüfen, mal sehen wie ich das machen muss?
     
  17. #16 Caprisonne, 22.05.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    14.571
    Zustimmungen:
    2.656
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Der DDS ist eigentlich erstmal zu vernachlässigen, denn dieser bewirkt nicht das der Motor abgestellt wird bzw ausgeht .
    Zeigt der DDS 0bar bei Zündung an , dann einfach die Schläuche ablassen
    Und wenn der Motor dann trotzdem wieder ausgeht liegt dies nicht am DDS
    Wobei das aber nicht heißt das der DDS dann in Ordnung ist .

    Die Saugrohrumschaltung wird auch nur bei der regenerierung des DPF benötigt .
    Für den motorlauf erstmal egal ob die angesagte Luft durch den ladeluftkühler geleitet wird oder nicht ,
    Wichtig ist nur das die saugrohrklappe offen ist .
     
    DriveREMcmax gefällt das.
  18. Nold

    Nold Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2015
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus CC 2,0 TDCI, 05/2009
    Hallo, zusammen,
    Ich war gedanklich nur beim DPF, welcher sich als Folgeschaden eines kaputten Turbo zugesetzt hat. Deswegen dachte ich auch dass der Propfen (Ruß-Öl-Schlamm) am unteren Ende der Schläuche wäre.
    Ein zu-sitzender DPF würde auch den Motor abwürgen.
     
  19. #18 DriveREMcmax, 22.05.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.05.2021
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 234 Tkm erster Turbo
    @FreshWorx
    Ich guck mal nach was ich noch an Fotos von meiner Aktion mit der Synchrokette finde, da hatte ich mir die Leiungsführungen auch per Foto dokumentiert.

    Hier nun das Foto,

    das stammt übrigens von meinem Schlachtmax der steht in einem Bunker (also den Schimmel ignorieren ;))
     

    Anhänge:

  20. #19 FreshWorx, 22.05.2021
    FreshWorx

    FreshWorx Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK2 2.0(G6DB) TDCi Sport Bj.07
    So nach 12std Schrauben gibt es mal wieder ein Update...
    ...Motor läuft und geht erstmal nicht aus.
    Auf befehle des Gaspedals wird ebenfalls reagiert.
    Leider drückt es noch ein paar Abgase zwischen Turbo und Kat raus, bestelle mir jetzt nochmal ne neue Vbandschelle und hoffe damit wird das Problem behoben sein(Kat halteblech ist demontiert damit der Kat sich besser fixieren lässt auf dem Turboflansch).
    DPF und Kat werden noch gereinigt, dazu bin ich heute nicht gekommen weil ich wie vom Blitz getroffen ein Gedankenblitz hatte, dem musste ich natürlich direkt nach gehen.
    Ich wusste ja das der Wagen vorher lief, slso musste er es jetzt auch...also Laptop ran und Datenloggen:

    Der Punkt Haupteinspritzung zeigte an 110 grad, also muss etwad mit der Steuerzeit nicht stimmen...ganz klar Fehler 42...Spannrolle hat sich gelöst obwohl ich sie mit dem vorgegebenen Drehmoment angezogen habe, vielleicht war schmutz im gewinde, wer weiß...
    Also noch mal auf anfang, alles eingestellt und mit 21nm angezogen, dann die Kurbelwelke 4 umdrehungen gedreht und erneut die vorspannung geprüft...mist schon wieder, die Schraube war übrigens neu...also delbes spiel von vorn, Der Schraube ein wening mehr Drehmoment gegeben und nun passt es...
    ...Probelauf verlief gut ausser wenn ich Has geben wollte fing er drehzahabhängig an zu klopfen/ klackern wie auch immer, vermutung liegt hier beim Injektor der neu muss, er ist am schaft von der leckleitung nebelfeucht, wahrscheinlich schickt er den ganzen Kraftstoff zurück.
    Da Werde ich jetzt mal sehen wo ich einen herbekomme...
     
    Nold gefällt das.
  21. #20 Caprisonne, 23.05.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    14.571
    Zustimmungen:
    2.656
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Da hast aber Glück gehabt , denn wenn die riemenspannung nicht stimmt und dann ggf der Riemen überspringt
    hast du den nächsten Motorschaden.
     
    Schrauberling gefällt das.
Thema:

2.0 TDCi 230tkm nach Turboschaden probleme

Die Seite wird geladen...

2.0 TDCi 230tkm nach Turboschaden probleme - Ähnliche Themen

  1. 1.6 TDCI Drosselklappenstutzen undicht ?

    1.6 TDCI Drosselklappenstutzen undicht ?: Guten Tag, und zwar verliert mein 1.6 TDCI anscheinend Ladeluft im Bereich des Drosselklappenstutzen. Es hat sich an der Drosselklappe und im...
  2. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA 2L TDCI Anzahl der Abgassensoren?

    2L TDCI Anzahl der Abgassensoren?: Hallo, wie viele Abgastemperatursensoren hat der 2L TDCI 150PS (DW10F), BJ 6/2015 ? Ich habe in der Warmlaufphrase ein leichtes Nageln mit...
  3. Ruckeln dann Leistungseinbruch 2.0 tdci DPF

    Ruckeln dann Leistungseinbruch 2.0 tdci DPF: Hallo zusammen, ich habe seit 2 Monaten meinen Focus MK2 2.0 TDCI mit 136 PS Bj2009 derzeit 88.000 km. Heute morgen hat mein Auto das erste mal...
  4. Ford Focus Mk2 1.6 TdCi

    Ford Focus Mk2 1.6 TdCi: Hallo, ich will mir einen Ford Focus Mk2, Baujahr 2010 und Euro 5 mit dem 1.6 TdCi Motor zulegen. Da ich aber über den Motor schon einige...
  5. Ford Fiesta MK8 TDCi Auslesegerät

    Ford Fiesta MK8 TDCi Auslesegerät: Hallo Forengemeinde, habe versucht den Ford Fiesta MK8 TDCi (85PS) meiner Freundin mit einem ELM327-Bluetooth Adapter und Forscan auszulesen, was...