2.8ltr motor - Fragen

Diskutiere 2.8ltr motor - Fragen im Ford Granada / Consul Forum Forum im Bereich Ford Youngtimer / Oldtimer Forum; Hi Leute, ich habe mir vor kurzem einen Granni '76 zugelegt. Er hat H-Zulassung und die moechte ich auch behelten! Allerdings hat er nur einen...

  1. #1 spooky817, 30.10.2008
    spooky817

    spooky817 Neuling

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Granada 1976 2.0ltr V6
    Hi Leute,

    ich habe mir vor kurzem einen Granni '76 zugelegt. Er hat H-Zulassung und die moechte ich auch behelten! Allerdings hat er nur einen 2.0ltr und nun bin ich auf der Suche nach einem 2.8ltr vergaser Motor.

    Habe nun in der Bucht diesen entdeckt:
    http://cgi.ebay.com.au/ws/eBayISAPI...Track=true&ssPageName=VIP:Watchlink:middle:au

    bin in der Naehe und koennte ihn anschauen.
    Koenntet ihr mal Euren Rat geben ob das der war der Vergaser 2.8ltr ist der auch in dem Granada verbaut war und somit ohne weiteres in meinen Wagen passen sollte?

    Sonnst noch welche Kommentare zu dem Motor? Schaue mich grad zwar erst mal um aber moechte mir keine Gelegenheit entgehen lassen ;)

    Besten Dank schon mal!!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 30.10.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    34
    Der Motor dürfte wirklich ein englischer sein , Anmerkung war ja das es auch ein ESSEX 3,0 sein könnte , dem dürfte auch so sein und der hat mit Sicherheit keine 170 ps !
    Gut zu erkennen an den drei Auslässen , Verteiler und Ölfilter vorne !

    Ein 2,8er sieht anders aus , das wäre nämlich ein Köln-V6 , sieht im Grunde genau so aus wie dein 2,0 !
    Wenn du ne Ansaugbrücke mit Vergaser vom 2,8er bekommst , kannste auch nen 2,8i Motor nehmen und auf Vergaser umbauen !
     
  4. #3 capri069, 31.10.2008
    capri069

    capri069 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Capri
    seh ich auch so das es kein 2,8er iss.
    eher essex.
    meiner war nen 2,8i umgebaut zum vergaser aber bis ich die brücke hatte und den vergaser das dauerte und war teuer weil selten.
    versuch gleich nen vergaser motor zu bekommen
     
  5. #4 OHCTUNER, 01.11.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    34
    Ich weiß sogar wo es ne Brücke gibt , wo drei von den Vergasern drauf verbaut sind , sowas ist wirklich selten !
     
  6. #5 Capri _II, 17.11.2008
    Capri _II

    Capri _II Guest

    Moin...

    Ich würde auch sagen das es ein Essex 3,0 Liter ist.
    Nun mal zum 2,8 Liter Sauger, wenn Du keinen finden solltest oder alles zu teuer wird, ein kleiner Tipp von mir. Der 2,8 Sauger ist ne richtige Saufziege, die Temperaturprobleme und alles ist recht teuer, als Alternative:
    Wie wäre es mit einem guten 2,3ér, geht auch recht gut, Köpfe, Ventile bearbeitet, ne Nocke vom 2,8 er, ein paar kleine Veränderungen und das ganze sollte reichen. Ich selber hab auch nen 2,8´er im Capri, werde das Ding wohl gegen nen vernünfitegen 2,3 liter tauschen. Wenn es dann doch nicht reichen sollte, geht noch was mit nem May.....

    MfG Capri II:rotwerden:
     
  7. #6 OHCTUNER, 18.11.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    34
    Du hast wohl noch nie nem 2,8er richtig Beine gemacht , sonst würdest du dir keine Gedanken über nen 2,3er machen !
    Temperaturprobleme hatte ich nicht mal bei 80 km Dauervollgas !
    Der einzigste 2,3 der was taugt , ist der mit 114 ps , der mit 107 ps is ne lahme Möhre , an dem lohnt sich nicht mal die Hände schmutzig zu machen !
    Jegliches Tuning ohne Bleifrei-Köpfe ist sinnlos an den Motoren wenn man länger Spaß damit haben will !
     
  8. #7 Capri _II, 20.11.2008
    Capri _II

    Capri _II Guest

    Moin...

    Wenn du meinst..., naja.
    Ich würde den 2,8ér mal mit Fächern und RS Anlage fahren, das ganze im Capri hat ne menge Temperaturprobleme. Aber Denke mal das du das auch besser weißt. Naja was solls, dachte hier im Forum wäre ers mal anders, aber falsch gedacht. Ich werd dann wohl keine Ahnung haben, fahr ja erst 24 Jahre Capri mit nem V6, und dann nur die letzten Zehn Jahre den 2,8ér.

    Mfg Capri II
     
  9. #8 OHCTUNER, 20.11.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    34
    Was soll ich jetzt wegen deiner Erfahrungen machen ?
    Ich hab halt andere gemacht , egal ob Capri oder Granni , 2,3er oder 2,8er , hatte selber genug von den genannten Motoren gefahren , zerlegt und getuned !
    Gerade der 2,8er ist ein offenes Buch für mich was Motortuning angeht , da gibt es nix was ich nicht kenne um mit den Serienteilen anständig Leistung aus dem Motor zu holen , Fächerkrümmer verbauen mal abgesehen !
    1. Pflicht ist erst mal die Auslässe bleifrei zu machen , sonst ist grob nach zwei Wochen Schluß mit lustig , da dir die Ventilsitze wegbrennen !
    Sind die Kanäle optimal geweitet , besonders die Auslässe , hat der Motor danach schon "Probleme" überhaupt seine Betriebstemp zu erreichen , da die Abgase kaum noch ne Chance haben da großartig Hitze an die Köpfe abzugeben !
    Das ganze setzt voraus das du in der Lage bist den Motor optimal abzustimmen , das ist ne Sache die nicht in zwei Tagen erledigt ist und fängt am Luftfilterkasten an und hört beim Auspuff auf , was grob auch für das bearbeiten gilt !
    So einen Motor im Capri und der VR6 mit seinen 2,8 liter und 174 ps ist leichte Beute auf der Straße !

    Um auf den 2,3er zurück zu kommen :
    Selbst mit dem 114 ps , mußt du erst mal 36 ps mehr schaffen um überhaupt an den 2,8er ranzukommen und der hat dann immer noch nen halben Liter mehr Hubraum und schon ein gesundes Drehmoment , da hilft auch nicht die Nocke vom 2,8er im 2,3er !
    Der 107 ps ist mal ne ganz schlechte Basis im vergleich zum 114 ps , dort ist alles kleiner , von der Ansaugbrücke über Kanäle , bis hin zu den Ventilen , nix was sich lohnt zu tunen , also komplett vergessen !
    Das waren harte Lehrjahre die mich viel Geld und Arbeit gekostet haben um das alles rauszufinden was geht und was nicht und jetzt kommst du und machst einen auf angepisst nur weil ich dich indirekt drauf hingewiesen habe das du bei dem Thema wohl noch was Nachhilfe brauchst !
    Ich wäre damals dankbar gewesen wenn ich jemanden gekannt hätte der mir da mit Tipps weiter geholfen hätte und ich nicht mühsam alles erst selber rausfinden mußte !
    Die Arbeit hatte sich aber gelohnt , der Motor ging wie Dreck und bereitete mir auch viel Freude , kein anderer Motor bedankte sich durch Motortuning mit den Serienteilen , mit soviel Leistung wie der 2,8er , das dieser meinen Respekt verdient !

    AMEN !
     
  10. #9 Capri _II, 20.11.2008
    Capri _II

    Capri _II Guest

    Moin...

    Ich glaube Du verwechselst da was, was man nicht miteinander vergleichen kann. Der 2,3 liter mit 114 PS verglichen mit nem 2,8´er der dann 36 PS mehr habe soll??????????, laso 150 PS, da bist du aber bei einem Einspritzer im Granni, der Im Capri hat 160 PS Dank der Doppel - Abgasanlage.
    Mein 2,8´er Sauger hat 135 PS oder auch mehr, ist also nur 21 PS mehr wie ein 2,3ér. 21 PS mehr und ein Verbrauch von ca 16 Litern sind heute wohl nicht der Hit. Der Verbrauch ist mir bei weitem zu hoch.
    Deine Sache mit den Bleifreiköpfen ist ja klasse und schön, aber wenn man keine hat, hat man halt keine. Der 2,8´er läuft jetzt gut 10 Jahre, Warm fahren und bei Temperatur - FEUER, ich gehe bestimmt nicht Vorsichtig mit ihm um, läuft und läuft.

    MFG Capri II
     
  11. #10 OHCTUNER, 21.11.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    34
    Geh mit so nem Motor auf den Prüfstand , dann wirste sehen was von den 160 ps wirklich vorhanden sind !
    Im Granada gab es den auch mit 160 und 150 ps , waren keine großen Unterschiede vorhanden , der 160 ps hatte größere Rohre bis zu den Mitteltöpfen , das wars dann aber schon , der Rest vom Auspuff war unverändert gleich bei beiden !
    Bei den ganzen Angaben über Leistung von den Motoren blickte selbst Ford nicht mehr durch was da nun letztendlich verbaut war , die hatten null Plan wenn man mal um gescheite Infos fragte !
    Selbst die 135 ps beim 2,8er Vergaser waren mehr Schätzungen als sonst was , mit einer bestimmten Einstellung beim Vergaser konnte man da schlagartig noch einige ps freisetzen und dann war der Unterschied zum Einspritzer kaum noch zu spüren !
    Die Motoren liefen mit einer mageren Einstellung deutlich besser wie mit den angegeben Einstellwerten , das wirkte sich auch auf den Spritverbrauch aus !
    Damit fingen allerdings auch die Probleme mit den Ventilsitzen an , einige Motoren haben das besser weggesteckt da es Qualitätsunterschiede in den Gußchargen der Zylinderköpfe gab , diese Motoren waren aber eher selten , somit haben die meißten von denen dann mit weggebrannten Ventilsitzen zu kämpfen gehabt !
    Mein 2,3er 114 ps hatte damit auch keine Probleme , den 2,8er Vergaser bin ich nicht lange gefahren um das rauszufinden , aber der von nem Bekannten und alle Einspritzer hatten das Problem !
    Ich und einige Andere haben das volle Programm davon zu spüren bekommen , im Schnitt waren es immer zwei Wochen nach optimierung der Einstellungen und einer strammen Fahrweise !
    Die einzigste Lösung war gehärtete Sitzringe , also hab ich mir vom Instandsetzer Sitzringe in die Auslässe machen lassen , danach waren diese Probleme beseitigt , 1985 gab es ne Umstellung und die Köpfe waren Serie schon bleifrei , in Holland gab es die schon länger vorher bleifrei , da die Motoren dort oft mit Gas betrieben wurden , Möglichkeiten gab es also genug um in den Genuß von bleifrei zu kommen !
    Dein Tipp mit der Nocke ist auch nicht ohne , man kann da nicht einfach irgend ne Nocke nehmen und verbauen , in 1982 gab es ne Umstellung , davor waren die Nockenlager kleiner , danach waren sie etwas größer , somit muß man aufpassen welches Baujahr der Spender und der eigene Motor hat , sonst kann das in einer bösen Überraschung enden wenn man das nicht weiß !
     
  12. #11 capri069, 27.11.2008
    capri069

    capri069 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Capri
    meiner war nen 2,3er 114 ps den nen 2,8i auf sauger umgebaut und das ding geht wie die hölle. e-lüfter ölkühler optimierte kühlung und ne e-pumpe mit mehr spritfördermenge offener luftfilter und ne msd zündanlage geht ordendlich also ich bin am ziel:)
     
  13. #12 Bernhard, 30.11.2008
    Bernhard

    Bernhard Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford 20m RS Coupe, BJ 1969, SHC-Motor 2,3 L, 1
    Hallo OHCTUNER

    Da du ein gutes Wissen ueber den V6 hast,koenntest du mir vielleicht auch etwas weiter helfen.
    Moechte mein Motor neu abdichten,sowie neue Stoessel,Stoesselstangen,Kipphebel und die Welle dazu erneuern.
    Es handelt sich um den seltenen 2,3Liter mit 125 PS (SHC).
    Was wurde an diesem Motor geaendert gegenueber dem 2,3 mit 108 PS.
    Passen in dem SHC auch die Stoesselstangen vom 2,8? ... weil ich die anderen nicht mehr bekomme.
    Vielleicht weisst du auch,ob die Dichtung der Ansaugbruecke mit dem normalen 2,3 identisch ist.
    Mal vorab vielen Dank.

    Gruesse
    Bernhard
     
  14. #13 OHCTUNER, 30.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    34
    Wie du schon schreibst , nen Seltenen !
    Ich hab so einen Motor noch nicht in den Fingern gehabt , dürfte einer der ersten V6 aus der Köln-V6 Reihe sein , das dürfte deine Chancen was die Teile von anderen Motoren angeht wegen passen deutlich erhöhen !
    Wozu willst du die Teile auswechseln , macht man nur wenn die ausgelutscht sind !
    Kipphebelwellen , Kipphebel und Stößelstangen kann man ja vergleichen , für die Stößel selber müßen die Köpfe runter , sonst bekommst du die nicht raus , ist dann immer noch ne Fummelei , nen guten Magneten vorraus gesetzt , wenn sich dann noch altes Öl an den Wandungen festgesetzt hat wo der Stößel nicht läuft , geht die Fummelei erst richtig los !
    Sollten die Dinger eingelaufen sein , ist die Nocke auch fertig !
    Gibt es dafür keinen Hinweis , Finger weglassen , auf Gott vertrauen und den Motor mit 10W60 betreiben , da du ja die Dichtungen auch neu machen willst !
    Die alten Dichtungen stehen noch nicht so auf Vollsynthöl , aber mit dem Öl hast du nen optimalen Schutz gegen Verschleiß , besser wäre sogar ein 5W50 !
    Bei der Ansaugbrückendichtung würde ich auf jedenfall mal die vom 2,3 114 ps nehmen , die hat größere Löcher bei den Einlässen , die 125 ps werden da ja nicht zufällig entstanden sein , also besser auf Nummer sicher gehen , könnte man aber innen noch was aufschleifen wenn nötig !
    Nimm die alte Dichtung mit , dann kannste gleich vor Ort vergleichen !
     
  15. #14 Bernhard, 01.12.2008
    Bernhard

    Bernhard Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford 20m RS Coupe, BJ 1969, SHC-Motor 2,3 L, 1
    Hallo OHCTUNER

    Der Motor wurde nur 1000mal im 20m RS P7b bis 10. 1969 und im Capri,im2,3 GT gebaut.(haben auf Pruefstande so um die 140 PS)
    Die Motoren haben ein Problem,sie hoehren nach oben hinaus nicht auf zu drehen.Sie drehen MAX.6000, aber bis 7500 sind kein Problem.
    Komisch ist,dass dadurch nur die Stoessel einlaufen,die Nocke aber nichts hat.
    Ich habe schon vor 30 Jahren solche Moteren gemacht,da bekam man aber die Teile problemlos.Wusste damals nicht,dass mir so einer zum Restaurieren ueber die Fuesse faellt.Der stand 7Jahre auf einer Wiese,dann nochmal 13 Jahre bei mir,bis er fertig war.Bis auf das Tickern der Stoessel laeuft er wunderbar.
    Nochmals:Vielen Dank Und Viele

    Gruesse

    Bernhard
     
  16. #15 OHCTUNER, 01.12.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    34
    7500 ist aber heftig , mein 2,8er hat schon bei 6400 Ventilflattern bekommen , die Dinger sind eigentlich grob alle bis 5700 Dauerdrehzahlfest !
    Jenseits der 6000 kommt eh nix gescheites mehr an Leistung , drum höher drehen eigentlich überflüssig !
    Mit eingelaufenen Stößeln hatte ich im 2,8er auch genug Ärger , die Nocke hats halt auch immer mitgerissen , hohe Drehzahlen halt mit Dauerfeuer auf der AB !
    Ist ein Schmierungsproblem bei diesen Motoren , was bei hohen Drehzahlen Probleme macht , deswegen der Hinweis wegen 10W60/5W50 , damit habe ich dieses Problem ganz schnell beseitigt , ist zwar kein Wunderöl , aber wenn man alle paar tausend km ständig ne eingelaufene Nocke hat , ist das wie ein Wunder wenn man mit diesem Öl schlagartig keine Probleme mehr damit hat !
    Das Tickern hatte ich auch vor dem Einlaufen , besagtes Öl rein und das Geräusch war nach ca. 30 km für immer verschwunden !
     
  17. #16 erdmannvs, 25.01.2009
    erdmannvs

    erdmannvs Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW-Käfer Cabrio 1302 71,Ford V6 2,8 Capri
    Hallo Ihr V6 Freunde, soch einen Motor, 2,8 L habe ich in einem Käfer vor 21 Jahren verbaut. Der Motor wurde duch die Fa. www. weineck-power.de aufgebaut. Er läuft noch heute perfekt ohne Probleme. Die Auspuffalage wurde in Eigenkonstruktion mit 2 Flowmastertöpfen rechts und links am Block mit ca 50 cm langen und 2 " Endrohren gebaut. Ich gebe Bleizusatz dem Superbenzin bei und hatte bisher keine Schwierig-keiten damit
     
  18. #17 911schwick, 27.01.2009
    911schwick

    911schwick Guest



    Hi
    Ich hab Dein Beitrag hier gelesen da ich am googlen war und nach Käfer V6 gesucht habe.
    Ich habe mir einen Käfer Streaker mit V6 2,8L Ford motor gekauft. Der Wagen wurde 1978 so umgebaut jetzt meine Frage bekomme ich auf den Käfer ein H-Kennzeichen???
    Hast Du ein H-Kennzeichen auf Deinem Käfer? Welche Getriebe hast Du?
    Wäre super nett wenn Du mir etwas helfen könntest.
    Vielen Dank schonmal
    Gruss
    911schwick
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 MrBounce, 09.05.2009
    MrBounce

    MrBounce Guest

    Mein Capri hat nen 2.8 ter...

    Sehr schön...

    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=W93K7g_TRVQ&feature=channel_page"]YouTube - Ford Capri 2,8 l Injection Soundcheck[/ame]
     
  21. #19 erdmannvs, 10.07.2011
    erdmannvs

    erdmannvs Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW-Käfer Cabrio 1302 71,Ford V6 2,8 Capri
    Hallo schwick, habe erst jetzt Deinen Beitrag gelesen. Seit Mitte letzten Jahres habe das "H" Kennzeichen. Hier ist das lange Getriebe vom Kabrio verbaut zusätzlich vom 181 Kübel das 3./4. Ganradpärchen verwendet. weil der Motor sich sonst im 4. Gang kaputt gedreht hätte Falls Du weitere Info brauchst,
    meine Mail: erdmannvs@arcor.de

    bis dahin Gruß Erdmann
     
Thema:

2.8ltr motor - Fragen

Die Seite wird geladen...

2.8ltr motor - Fragen - Ähnliche Themen

  1. 1998 motor baugleich mit 2000

    1998 motor baugleich mit 2000: Hallo Leute passt die Ölwanne vom 2 Liter 16 v bj 98 auf einen Motor 2 Liter 16 v bj 2000 ? Beide Automatik Mfg Ingo
  2. Ford Focus 2, Motor geht nicht mehr richtig aus

    Ford Focus 2, Motor geht nicht mehr richtig aus: Hallo liebe Mitglieder, habe seit 2 Jahren meinen Focus und bin sehr zufrieden, Doch jetzt geht er mir langsam auf den Keks. Denn ich will ihn...
  3. 64er V8 224 Ps Motor

    64er V8 224 Ps Motor: guten Tag ich habe da mal eine frage weis einer ob der Motor gefragt ist bzw was er wert ist kommt aus mein Boot und hat 14.000 Betriebsstunden...
  4. C-MAX (Bj. 03-07) DM2 Viele Fragen rund ums Auto

    Viele Fragen rund ums Auto: Guten Tag allerseits :sieg: ich habe mir letzte Woche meinen ersten c-max gekauft. 2.0TDCI mit 100KW. AUsstattungsserie GHIA plus noch ein...
  5. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Motor springt nur mit Gasgeben an

    Motor springt nur mit Gasgeben an: Hallo Leute, vor einer Woche fing mein 1.6er an mir Probleme zu bereiten - nachdem die Temperaturen im Minusbereich angekommen sind, gab es...