2 Fehler beim Diesel Focus C Max

Dieses Thema im Forum "C-MAX Mk1 Forum" wurde erstellt von Jestin$4444, 03.10.2016.

  1. #1 Jestin$4444, 03.10.2016
    Jestin$4444

    Jestin$4444 Neuling

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus C- Max Diesel Baujahr 2006
    Hallo,
    habe vor 2 Monaten einen Ford Focus C-Max mit 109 PS Diesel Baujahr 2006 gekauft mit 186.000 Kilometer und habe jetzt zwei Probleme.

    1. Fehlermeldung "Motor System Fehler"
    Nach ca 40 Kilometer Autobahn hatte vorher nochmals ca. 30 Lieter getrankt "bockte" der Motor ohne Warnkontrolle. Nach kurzer Zeit wurde der "Motor System Fehler" angezeigt. Motor lief bei der Rückfahrt auf Notbetrieb. Leistung u.s.w. stark eingeschränkt.
    Beim Auslesen der Fehlermeldung in der Werkstatt war der Diesel-Rußpartikel-Filter der Fehler.
    Die Werkstatt meinte die Regenerierung (Reinigung) des Filters wurde unterbrochen. Sollte nochmals bei starker Belastung auf die Autobahn zurück damit der Reinigungsprozess nochmals anfängt und damit das Problem beseitigt ist.
    Falls nicht sollte das in der Werkstatt in 3 Tagen mit Anschluß des Fehlergerätes in 2 Stunden behoben sein.
    Also nicht schlimm aber ich verstehe es nicht ganz. Wie merke ich überhaupt das der Filter irgendwann
    bei der Fahrt u.s.w. gereinigt wird oder wurde? Ist der Filter jetzt kaputt oder ist es nicht so schlimm wie die Werkstatt es sagt?
    Was haben die Atektive die beim Tanken angeblich mit eingesetzt werden mit der Reinigung des Filters zu tun? Adiktive wurden bei 130.000 Kilometer aufgefüllt.

    2. Fehler:
    Beim Tanken springt der Zapfhahn immer auf aus.
    Also langsam mit geringen Druck per Hand d. Zapfhahn bedienen. Tanken dauert ewig.
    Ist hier ein Zusammenhang zwischen neu auftanken, Probleme beim Tanken und evtl. fehlender Adiktive
    zu sehen um die Fehlermeldung "Motor System Fehler" und Probleme mit Rußfilter zu bekommen?
    Hatte in Foren schon etwas darüber gelesen werde aber nicht richtig schlau daraus.

    Danke für Hinweise.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Border

    Border Forum Profi

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Fiesta SUV Proto
    Zunächst mal
    welcher fehler code ist den genau abgelegt ?
    Weil die Info es liegt am dpf ist nicht gerade sehr aussagekräftig.
    des weiteren reicht das Additiv min für 60.000km und dies wird für die regenerierung des dpf benötigt .
    der dpf selbst muß laut Ford alle 120.000km erneuert werden , kann aber auch länger halten und fals dieser noch nicht gewechselte wurde kann er jetzt auch voll sein und dann bringt das regenerieren garnichts mehr
    da hilft dann nur Austausch oder prof. Aufbereitung .
    der Fehler kann auch vom überwachungssensor oder dessen verschlauchung kommen .
    deshalb wäre der genaue fehler code
    gut damit man in etwa weiß in welche Richtung zu suchen ist .
     
    Jestin$4444 gefällt das.
  4. #3 DriveREMcmax, 07.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2016
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Neuling

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    C-Max 2006, 1.6 tdci 220 Tkm erster Turbo
    Hallo Kollege,

    erstmal Glückwunsch zum Kauf eines harten eleganten Bretts.

    Ich habe einen quasi identischen Ford "Focus C-Max" 2006er / 1.6 / 80kw/109ps damals mit 115000 km jetzt mit 220000 km auf der Uhr und um einige Erfahrungen reicher.

    Deshalb im Kurzabriss eine Druckbetankung inkl. Lösungsansätze:

    Aber zuerst zu Deinem 2.)
    Das Additiv wird während des Tankens hinzugegeben. Bei der Sache würde ich aber einen Werkstattbesuch empfehlen / ggf. sogar eine "Fort"-Werkstatt. Ich tippe aber eher auf eine verstopfte Entlüftung.

    Aber zum Thema DPF .. keine halben Sachen machen, dafür ärgert man sich sonst, denn bei dem Thema DPF gibt es das Nebenthema Ölverdünnung, wenn Diesel ins Motoröl gedrückt wird durch den zuhohen Abgasgegendruck. Da spielt man mit der Lebensdauer des Motors, da gibt es genug Erfahrungsberichte.

    Und Du möchtest das Auto ja auch noch fahren und nicht schon lernen wie man einen Motor tauscht ;)

    1.) DPF ist immer ein Thema
    - Mein Tipp: gleich tauschen bei einer freien Werkstatt, ich dachte auch erst mit meinem Autobahnanteil(100 km, A7, keine Tempobegrenzung und so fahr ich die Karre auch) an den Tageskilometern(150km) könnte ich den freibraten .. aber wenn der einmal Dicht ist, dann ist da auch nichts mit vielen Kilometern Vollgas zu machen. (wichtig freie -vernünftige- Werkstatt bei Ford wirst Du arm). Und Elyois auffüllen.

    Mein aktueller DPF hat 105.000 km runter und ich bemerke nur ganz ganz selten die Regenerationszyklen.

    Als aber das AGR defekt war das deutlicher, ich hoffe mein DPF verzeiht mir die fahrten mit offenem AGR.

    Hab ihm einfach mal eine Tankfüllung Shell V-Power-Diesel gegönnt und darin das LiquiMoly Dieseladditiv. (Man muss manchmal einfach dran glauben ;) ) + mehrere Vollgasbehandlungen.

    2.) Tsch..Tsch..Tsch..Tsch..Tsch..

    Hörst Du das beim Leerlauf?
    Oder ein Pfeifen beim Gas oder Vollgas?

    Hörprobe bei 0m:49s (auch wenn es ein Peugott ist oder eine Zitrone wäre, wie Du ggf. schon mitbekommen, HDI = TDCI, in vielen Autos läuft der Motortyp)
    youtube -> FoOK8S77UfU

    Dann sind die Dichtungen deiner Einspritzdüsen zu erneuern (Achtung eine Kupferdichtung und eine Gummidichtung pro Düse)

    Fürs Pfeifen siehe auch 4.b) andere Stelle aber pfeift auch.

    Ein Injektor-Ehrensalut für den 1.6L TDCI (Warnung bei Umgang mit Hochdruck:
    google: "Hochdruckinjektionsverletzungen der Hand" - Bilder angucken, erschaudern und im Hinterkopf behalten)

    youtube -> f6prwaDiuME

    3.) "186.000 km"

    a.) Radlager
    Sind die vorderen Radlager gemacht worden?
    Ist keine so zeitkritische Sache sofern noch nicht Spiel da ist.

    Meine vorderen Radlager 180.000 (rechts, Fordwerkstatt hats gewechselt weil ich zu der Zeit keinen Nerv hatte) dann 186.000 (links, selber gewechselt, schon wegen dem guten Gefühl) - sehr gute Lebensdauerauslegung - zielgenauer Lagerausfall. Vorne brauchste nen Abzieh-Werkzeug kostet ca. 180€ die Montage/Demontage ist pille-palle (hab das Werkzeug noch).

    Ford baut Dir übrigens den Achsschenkel komplett aus und presst das Kompaktradlager aus, dabei geht der ABS-Sensor meistens kaput (=katsching$$$). Wenn man das Ding mit dem Werkzeug im eingebauten Zustand auspresst bleibt der Sensor unausgebaut und heile, und man muss die Spur nicht neu einstellen lassen, wenn man nur den Konus vom Querlenker ausdrückt und nicht die Verschraubung löst (passender Ausdrücker kostet ~7€).

    Meine hinteren Radlager hab ich vor einiger Zeit gewechselt mit den Stoßdämpfern.

    Hinten brauchst Du eigentlich kein Spezialwerkzeug, ein Gleithammer mit Kralle ist aber sinnvoll, da die Platten und der Rezess festgegammelt sind.
    (Kauf Dir nen Torx E12 die neuen Schrauben die beim RL mit dabei sind haben meist diesen Kopf)

    Die ABS-Sensoren(hinten) gibts gebraucht für 12€ in der Bucht, bei mir waren bei den neuen hinteren Radlagern neue Sensoren dabei, hab jetzt zwei über.

    b.) Stoßdämpfer
    Beim Teilehändler spottbillig und gut selber machbar. Bei nicht machen, ruiniert man sich die hinteren Reifen.

    4.) Motorsystemfehler

    a.)
    Hatte ich vor kurzem auch, es war das AGR (Teile-Fordpreis = 217€ Netto + 1,2h(AZ) ~90€Netto) und das AGR zu wechseln ist bei dem Motor eine solch schöne und saubere Arbeit die gönne ich der Fordwerkstatt ;)

    In der Diagnosesoftware kann man auch sehen ob das AGR/EGR sich bewegt, ist recht eindeutig.
    billige OBDII-Scanner zeigen bei dem Fehler tendenziell ziemlichen Blödsinn an.

    Ursache:
    AGR/EGR: Abgasrückführventil, Zustand: rußig, trocken, nicht verschlammt (hab die 45 EUR AT-Pfand auf mich genommen und der Fordwerkstatt in den Rachen geworfen ich will das Ding sehen und begrabschen)

    b.)
    Dabei wurde dann auch ein gerissener Ladeluftschlauch (Turbo -> Metalrohr -> Ladeluftkühler) gefunden.

    Siehe hier dieses Teil:
    ANSCHLUSSSCHLAUCH Ladeluftkuhler Turbolader FORD FOCUS Mk2 C Max

    Wenn Du auch dieses komische "verbeulte" Rohr dahinter im Motorraum hast, dann wird Dir Ford sagen,
    dass dieser Schlauch nur in Kombination mit einem neuen Rohr zu bekommen ist (kein Scherz). Material = 150€ Netto.

    Weiterfahren:
    Man konnte damit weiterfahren, aber der hat bei der Fahrt darauf ein Loch entwickelt.
    Bemerkbar am Pfeifen, ab ca. 2000-2500 rpm eben dann wenn der Turbolader seine Funktion zu erfüllen beginnt.

    Das neue Rohr sieht übrigens anders aus hat keinen solchen Schlauch mit unterschiedlichen Durchmessern.

    Der Anschlussschlauch(mit Unterschiedlichen Durchmessern) aus dem Bild kostet bei ebay ~30€. (für 23€ auf Lodz wollte ich jetzt mal nicht versuchen)

    Hinweis:
    Beim DPF ging bei mir nur immer die MKL an, ein Motorsystemfehler wurde nicht angezeigt.
    (da sind aber ggf. auch ein paar Firmwareupdates dazwischen, also kann sich die Fehlermeldung geändert haben)

    5.) Symptom: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, ein Tritt in die Kupplung und entweder der Drehzahlmesser geht auf 0 oder auf 850 rpm Leerlauf und nimmt kein Gas mehr an, und die Motorkontrollleuchte geht nicht an - die ging erst an wenn das Auto schon stand, Fehlermeldung im Display: Fehler Servolenkung - im Speicher sind keine Fehlercodes drin. (direkt mit OBD prüfer gechecked)

    Zündung aus, einmal Durchatmen, Zündung an, Starten, beim Beschleunigungen wesentlich sanfter rangehen,
    wenn dass dann während der Fahrt passiert: rechte Spur, auskuppeln, Zündung aus, einmal Durchatmen, Zündung an, Leerlaufdrehzahl prüfen, Prüfen ob Gas angenommen wird, wieder einkuppeln und weiter.

    Ursache:
    Dieselfilter verstopft

    Lösung:
    tauschen

    So baut man den Filter aus/ein:
    youtube -> vN9ps1GiUGs (für mich noch keine Links erlaubt)

    6.) Turbolader

    Gibt ne Menge Aus/Ein/Rebuilt-Anleitungen und Turbos gibts ab ca. 240€ - 1200€ (zzgl. 60-400€ Pfand) z.B. aufbereitet (alanko), Rumpfkörper(google: CHRA) zum selber neu aufbauen bekommt man für ~100€ zzgl. Dichtungen etc..

    Wer basteln möchte: youtube -> v7e0wpblFtw

    Die OE-Nummern der passenden Turbolader lauten übrigens:
    - 3m5q6k682ak
    - 1479055

    Falls Du mal auf UK-Seiten bist, und die 109 PS suchst suche nach 107 (107 BHP = 109 PS)

    Ich fasse ins Auge den Turbo mal präventiv zu tauschen.

    7.) Lichtmaschine

    Wenn auf einmal Dein Radio ausgeht, ohne dass Du es ausgemacht hast, und es geht keine rote Batterieleuchte an (der Fordmensch hat auch gestaunt als er die Karre mit Starter Batterie gerade so an- und vom Trailer bekam und die B-Lampe war nur beim Systemtest an und dann aus)

    .. und Du bemerkst dass die Servolenkung aus ist ..

    Sofort Klima/Lüftung, & Licht ausschalten, kein Gas geben(Einspritzpumpe), rollen lassen und schnellst möglich einen Parkplatz aufsuchen und die Nummer vom ADAC bereit haben!

    Die Energiespar-Maßnahmen lassen Dir ca. 5-8 km Spielraum bis erst Dein Licht ausgeht und dann die gesamte Instrumentierung schlagartig abfällt, und dann ist nur noch rollen angesagt


    Und es ging keine Warnleuchte an -nix-nada-,die Warnleuchte hat Ford nochmal überprüft und konnten sich das nicht erklären.

    Siehste aber es gilt der alte Spruch: "Er fuhr fort, aber kam immer wieder in die Fordwerkstatt"

    Ursache:
    Die Lichtmaschine hatte einen Kurzschluss. Erstaunlicherweise hat die Batterie die Tiefentladung überlebt.

    Lösung:
    LM Tauschen & Batterie aufladen

    8.) Öl & Turbolader

    - Ich fahre 5W-40 / Castrol Magnatec DPF(Tipp von Vatti) - Ölstand wird alle 1000-2000 km gechecked und bei Bedarf ausgeglichen (750km ist meine Wochenfahrleistung)

    die -40 machen das Öl bei warmen Temperaturen zähflüssiger, was den Gleitlagern des Turbos beim Auslaufen längere Zeit einen EHD-Schmierfilm bietet, wenn der Druck der Ölpumpe weg ist.

    - und nach der Autobahnfahrt kommt bei mir immer noch einiges an Landstraße zum Abkühlen

    - nach dem Abstellen lasse ich den Motor ca. noch 20-30 Sekunden laufen und horche nach dem Ausschalten auf das Auslaufen vom Turbo

    - die Ölleitung des Turbos ist original und ohne Keramikstrumpf

    Ölwechsel: bei mir alle 15.000 km, wenn der Motor sich beginnt lauter anzuhören dann auch schon mal bei 12.000 km

    9.) originalanleitungen.de
    Motor, Getriebe, Elektrik .. hab mir die Dinger einfach mal bestellt für mein Brett.

    Ich will das Ding bis zum bitteren Ende fahren und vielleicht noch ein bitteres Ende weiter.

    10.) Zufriedenheit
    Man könnte jetzt meinen, dass ich mit dem Auto unzufrieden wäre, bin ich aber überhaupt nicht.

    Dafür macht das Fahren mit der Kiste zuviel Spass, hart wie ein Brett, die super Ford-Lenkung, geräumig, Sitze auf denen auch 1000km kein Problem sind. Niedriger Verbrauch. Platz -fast- ohne Ende. Die Reparaturen, naja, ist ja ein Gebrauchter gewesen und jetzt weiß ich wie ich Dinge selber und früher hätte tauschen können.
     
    Jestin$4444 gefällt das.
  5. #4 Jestin$4444, 08.10.2016
    Jestin$4444

    Jestin$4444 Neuling

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus C- Max Diesel Baujahr 2006
    Hallo DriveREMcmax,
    und auch anderen für die Antworten.
    DriveREMcmax Du hast mir bei deinen Ausführungen zu vielen Themen was Fehlerurschen, behebung u.s.w schon vorher geholfen.
    Danke!!!

    Mein CMax war jetzt in der Werkstatt und es lag am Rußpartikelfilter. Ich habe einen eigenen Tank hinten unterm Auto für die Additive
    zur Reinigung des Rußpartikelfilters der war leer.
    Deshalb konnte keine Reinigung vollzogen werden. Der Rußpartikelfilter wurde gespült und gereinigt und Additive aufgefüllt.
    Das hat 320,-€ gekostet und die Fehlermeldung "Motor System Fehler" ist weg.

    Mein Problem mit d. Zapfhahn ist immer noch da. Die Werkstatt war auch Ratlos.
     
  6. #5 Joshi Badford, 08.10.2016
    Joshi Badford

    Joshi Badford Forum As

    Dabei seit:
    13.04.2016
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    24
    wenn das additiv leer war , dann war auch ein dementsprechender fehlercode abgelegt
    und wenn man diesen hat weiß man auch was man tun muß und das ganze wieder ans laufen zu bekommen .
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 DriveREMcmax, 08.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2016
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Neuling

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    C-Max 2006, 1.6 tdci 220 Tkm erster Turbo
    Freut mich, dass ich helfen konnte.

    Zapfhahn:
    Aber ich habe gerade mal in die originalanleitung geluschert. Es wäre ganz gut, wenn die Tankentlüftung überprüft ist.
    Ansonsten spekuliert man ziemlich rum. So wie ich das der Anleitung entnehme, kommt man da auf der Hebebühne gut ran.

    Die Arretierung der Zapfpistole springt ja bei zu hohem Gegendruck raus, und naja wenn Kraftstoff reingefüllt wird, muss die Luft irgendwo entweichen, kann diese nicht entweichen baut sich ein Druck auf, d.g. die Entlüftung müss frei sein.

    Zum Thema vorbeugende Wartungstätigkeiten:
    Ich würde Dir, besonders da es jetzt kälter wird, einen vorbeugenden Wechsel des Kraftstofffilters ans Herz legen.
    Falls nicht sowieso schon erfolgt, besonders bei der Laufleistung.

    Der Wechsel ist billig, kauf das Teil selber bei einem KFZ-Versender und lass es von einer freien Werkstatt einbauen.

    Oder selber machen gibt auch youtube gute Videos, die sind für den KS-Filter hilfreicher als das "So wird's gemacht .." für den Focus/C-Max, da wird man nicht wirklich schlau draus.

    Die Kraftstoffabschaltung, bei einem zugesetzten Filter, hat nämlich den Sinn die Hochdruckpumpe vor einem Defekt durch Trockenlaufen zu bewahren - der Diesel schmiert die Pumpe. Und eine neue Hochdruckpumpe schlägt mit Materialkosten von ~ 800€ zu Buche, den Arbeitsaufwand garnicht berücksichtigt, da muss man an den Zahnriemen rann (= Aufwand Zahnriemenkosten)

    Außerdem ist es scheiße gerade mit 170 an einer Linksspurschleiche vorbeigezogen zu sein, von einem LKW der gerade vor mir überholen muss ausgebremst zu werden, und dann beim Beschleunigen den schlagartigen Kraftverlust zu spüren, und zu denken, jetzt ist mein Turbo hin. Und sich dann auf der linken Fahrbahn zurück hinter den eigentlich überholten LKW fallen lassen zu müssen, während einem die vormals überholte Linksspurschleiche grinsend im Nacken sitzt. (war mein Erster Ausfall, da ist man noch nicht so abgebrüht, mit ausschalten, wieder einschalten)

    Ach so und der Zahnriemen und die Wasserpumpe (nicht bei der WP knauserig werden) ist bei der Laufleistung fällig.

    (hier der Link etwas verklausuliert, da noch keine Linkberechtigung)
    -> werkstattportal.org -> zahnriemenwechsel-ford-c-max

    Zitat für den 1.6L tdci
    Standard:alle 200.000 km / 10 Jahre


    ps. (is mir gerade beim Raussuchen eines Turboladers noch eingefallen)
    Zum Thema "So wirds gemacht .." / Etzold für den Focus (C-Max)

    Sollte jemand der Angabe für Ölpeilstab (Ölvolumen zwischen Min/Max) für "Dieselmotoren" vertrauen.
    Tut es nicht! Es sind keine ca. 1,5 L wie dort angegeben. Es sind ca. 400 ml - beim Nachfüllen in 100ml / 150 ml / 200ml Schritten rantasten(Motor an/Fahren/abstellen/10 min warten prüfen/bedenken, dass der Motor warm ist und sich Öl auch ausdehnt) und nicht überbefüllen.
     
  9. #7 Jestin$4444, 10.10.2016
    Jestin$4444

    Jestin$4444 Neuling

    Dabei seit:
    03.10.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus C- Max Diesel Baujahr 2006
    Hallo noch einmal,
    der "Fehler" "Motor System Fehler" ist ja jetzt behoben wie ich schon in meiner letzten Mail beschrieben habe.
    Ist das was die Werkstatt gemacht hat nach euerer Ansicht in Ordnung oder war das nur eine kurzfristige Maßnahme um keine Fehelrmeldung zu bekommen???

    Mein Problem mit d. Zapfhahn der immer ausschaltet ist immer noch da. Die Werkstatt "Freie Werkstatt" war auch ratlos.

    Meine Fragen weiterhin an euch "Experten":
    War die Reparatur wegen "Motor System Fehler" richtig auch wegen der Kostenhöhe???

    Was mache ich jetzt mit d. Zapfhahn der immer abschaltet???

    Danke für weitere Infos.
     
Thema:

2 Fehler beim Diesel Focus C Max

Die Seite wird geladen...

2 Fehler beim Diesel Focus C Max - Ähnliche Themen

  1. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY ASU: Braucht zu lange beim Gas geben

    ASU: Braucht zu lange beim Gas geben: Hallo! Mein 2.0 TDCI MK3 Bj. 2005 115PS 170Tsd km, braucht ca 0,5 -1 Sekunde bis er Gas annimmt. Aber nur aus dem Standgas. Sonst keine...
  2. Probleme beim zurückschalten von Kamera auf Normal-Modus

    Probleme beim zurückschalten von Kamera auf Normal-Modus: Hallo Gemeinde, ich habe seit Anfang der Woche einen Focus Tunier (Bj.15) mit Sync 2 und Rückfahrkamera. Jetzt habe ich folgendes Problem, wenn...
  3. Suche Focus MK2 FL Frontstoßstange Dunkelgrau

    Focus MK2 FL Frontstoßstange Dunkelgrau: Ich suche eine Focus MK2 FL Frontstoßstange in Dunkelgrau. Möglichst in gutem Zustand um mir das Lackieren zu sparen. Alternativ ginge auch eine...
  4. Radio schaltet ab Sync 2

    Radio schaltet ab Sync 2: Moin, bei meinem C Max schaltet sich das Radio aus und danach knallt es einmal. Neuwagen 6 /2016 Fehler war von Anfang an und konnte nach einigen...
  5. Focus Querlenker VA

    Focus Querlenker VA: Hallo,ich hatte heute vor beim Focus beide querlenker zu tauschen. Stehe aber vor dem Problem mit dem Drehmoment Welcher der Schrauben muss mit...