Cougar (Bj. 98–01) BCV 7,5J x 17 ET 42 nur mit Nacharbeiten möglich?

Dieses Thema im Forum "Ford Cougar Forum" wurde erstellt von Mondeofahrer, 01.02.2013.

  1. #1 Mondeofahrer, 01.02.2013
    Mondeofahrer

    Mondeofahrer GEGEN E10!!!

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 1.8 16v, Cougar 2.5 24v
    Hallo,
    habe von einem Bekannten günstig Autec D757 Felgen bekommen.
    In der ABE steht unter Punkt K26: an Achse 2 ist durch Nacharbeiten, Anpassen oder Entfernen der Radhaus-Innenkotflügel bzw. der Kunststoffeinsätze eine ausreichende Freigängigkeit der Rad-/ Reifenkombination sicherzustellen.
    Weiterhin steht unter dem Punkt K56, dass Ausreichende Freigängigkeit der Rad-/ Reifenkombination an Achse 2 durch Abschleifen, Ausschneiden oder Ausstellen der Heckschürze sowie Anpassen der Radhausinnenverkleidung am Übergang zum Radausschnitt herzustellen ist.

    muss da wirklich so viel nachgearbeitet werden?
    wenn ja, dann hat sich das wohl erledigt :mies: möchte nicht an der stoßstange rumschneiden (bei der "tollen" ersatzteilversorgung :lol:) wegen ein paar felgen...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RedCougar, 01.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Normalerweise reicht es, wenn man die am Innenradhaus befindliche Plastiknase erwärmt und eindrückt ... wenn es überhaupt sein muss.

    Probier die Felgen ohne Maßnahmen aus. Es kommt auch immer noch auf die Bereifung bzw. das Profil der Reifen an. Wenn denn irgendwas "schleift", dann ist es im Normalfall diese Plastiknase an der Innenradhausverkleidung. Mir ist niemand bekannt, der bei dieser Radgröße an den Stoßfängerverkleidungen was anpassen musste.

    Wenn diese Hinweise in einem Gutachten stehen, sind das nur mögliche Maßnahmen, wenn das Rad nicht frei laufen sollte. Es ist aber nicht immer zwingend so, dass das Rad nach Montage nicht mehr frei läuft.

    Aber bei ET42 sind die Räder noch ziemlich im Radhaus drinnen. Bist du sicher, dass du das möchtest? Besser du gehst in Richtung ET35 bei 7,5J-Felgen. Dann ist das Rad nahezu bündig mit dem Radhaus.
     
  4. #3 Mondeofahrer, 01.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2013
    Mondeofahrer

    Mondeofahrer GEGEN E10!!!

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 1.8 16v, Cougar 2.5 24v
    habe die felgen ja schon hier liegen, also hat sich das mit einer anderen et wohl schon erledigt.
    ist vielleicht auch besser so zwecks steinschlägen etc. :)

    was mir nur eher sorgen macht ist, dass eine felge einen schlag auf der innenseite hat, aber da werde ich wohl doch mal in die werkstatt müssen (wegen rundlauf). sonst hat sich das ganze sowieso erledigt.

    edit: weiß hier zufällig jemand den kegelwinkel der radmuttern von den original alus?
    für die autec felgen wird ein kegelwinkel von 60 grad benötigt, aber die muttern waren leider nicht dabei
     
  5. #4 RedCougar, 01.02.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Ansonsten könnte man ja auch noch Spurplatten verwenden ;)
     
  6. #5 Mondeofahrer, 01.02.2013
    Mondeofahrer

    Mondeofahrer GEGEN E10!!!

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 1.8 16v, Cougar 2.5 24v
    da brauche ich doch dann aber sicher auch längere stehbolzen oder?:gruebel:
     
  7. #6 *Achim*, 01.02.2013
    *Achim*

    *Achim* Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Cougar 2.0
    Kommt drauf an wieviel mm insgesammt für die Muttern über ist.
    Irgendwo hatt ich mal gelesen wieviele "Umdrehungen" die Mutter
    mindestens aufgedreht werden muss.
    Wenn ich mich nicht irre, steht das in der ABE der Spurplatten.

    MfG
     
  8. #7 Meikel_K, 02.02.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.533
    Zustimmungen:
    82
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ein Alurad mit einer Vorschjädigung am inneren Felgenhorn ist irreparabel. Über kurz oder lang kann ein Riss entstehen - mit etwas Pech mit schlagartigem Luftverlust. Bei dem Reifen, der an der Stelle durchgeschlagen ist, können Karkassfäden überdehnt und gerissen sein. Dann entstehen dort Beulen an der Seitenwand.
    60° Kegelwinkel ist richtig, aber die Original-Aluradmuttern sind nicht für die Verwendung bei Handelsrädern geeignet. Es sind immer die für das Rad vorgesehenen Muttern zu verwenden. Bei den Original-Aluradmuttern ist das Gewinde nicht auf der ganzen Höhe der Mutter durchgeschnitten. Wenn das Handelsrad eine größere Klemmlänge als die Originalräder aufweist, wird die erforderliche Anzahl der tragenden Gewindegänge nicht erreicht - 4 sollten es schon sein, sonst kann das Gewinde ausreißen. Wenn das Handelsrad eine geringere Klemmlänge aufweist, kann der Stehbolzen an der Original-Aluradmutter anstoßen.
     
  9. #8 RedCougar, 02.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Das ist aber felgenabhängig und nicht pauschal gültig. Ich verwende auch seit 12 Jahren die gleichen Muttern für Cougar-O-Felge (Winter) und meine TSW-Sommerfelgen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich nicht weiß, ob es Originalmuttern sind, da die Sommerfelgen bei Neukauf vom Verkäufer gleich montiert wurden.
    Das könntest du mal genauer erklären. Das würde für mich nur Sinn ergeben, wenn du von Hutmuttern (mit Deckel) reden würdest, die meines Wissens nur bei den 15"-Winterfelgen mit sichtbaren Mutternkranz verwendet wurden. :gruebel:

    Was den "Schlag" angeht, kommt es wohl drauf an, was für einer (Seiten- oder Höhenschlag) und wie ausgeprägt dieser ist. Eventuell ist auch nur eine gewöhnliche Unwucht? Das wird ja gerne mal von Usern vermischt. Da es dazu keine Angaben gibt, kann man eigentlich auch hier unmöglich eine so pauschale Aussage treffen.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Meikel_K, 02.02.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.533
    Zustimmungen:
    82
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ein zu langer Stehbolzenüberstand wird natürlich nur mit geschlossenen Muttern (Hutmuttern) problematisch. Die Hutmuttern der Handelsräder decken meist einen größeren Bereich ab, d.h. sie sind höher und das Gewinde ist bis zum unteren Ende am Konus durchgeschnitten. Wenn die Muttern nicht von einer Mittenabdeckung verdeckt sind, sondern das Rad sichtbare Muttern und eine kleine Nabenkappe hat, sehen offene Muttern nicht gerade schön aus. Außerdem entsteht Korrosion an den nicht abgedeckten Stehbolzenenden.

    Der Ausdruck "Schlag auf der Innenseite" in Verbindung mit dem Stichwort "Rundlauf" deutet für mich auf den üblichen Schadensmechanismus durchgeschlagener Reifen und Verformung des inneren Felgenhorns hin. Wenn man den schon deutlich auf der Maschine sieht, ist m.E. nicht von einem minderschweren Rundlauffehler, sondern von einer echten Vorschädigung auszugehen. Da reicht schon weniger als 1 mm zur langfristigen Rissbildung. Für eine Verwechslung mit Unwuchten gibt es für mich bei der Beschreibung keine Anzeichen. Da genügt aber der Gang zum Reifenhändler. Der schaut sich das Rad auf der Maschine an und sagt dann, was Sache ist.
     
  12. #10 Mondeofahrer, 28.04.2013
    Mondeofahrer

    Mondeofahrer GEGEN E10!!!

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 1.8 16v, Cougar 2.5 24v
    so das thema hat sich erledigt. ich war mit der felge beim reifenhändler und dieser hat den schlag mit einem vorschlaghammer bearbeitet. :gruebel: danach hat er die felge auf die wuchtmaschine gespannt, mit dem ergebnis, dass die felge eine ziemliche unwucht hat. er meinte zwar, dass ich die felge noch auf der hinterachse fahren könnte, aber für mich hat sich das thema damit erledigt :weinen2:

    also falls jemand interesse an den felgen hat, kann er sich bei mir melden ;)
     
Thema:

7,5J x 17 ET 42 nur mit Nacharbeiten möglich?

Die Seite wird geladen...

7,5J x 17 ET 42 nur mit Nacharbeiten möglich? - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 1.6 TDCi Turnier ruckelt - 1000 Möglichkeiten?!

    1.6 TDCi Turnier ruckelt - 1000 Möglichkeiten?!: Hi User! Mein schöner 1.6 HDI Turnier (109PS), KM-Stand 190.000, ruckelt sehr schlimm ... ich habe vor 4 Tagen die Batterie gewechselt.......
  2. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB öffnen des autos mit fb kurzzeitig nicht möglich

    öffnen des autos mit fb kurzzeitig nicht möglich: hallo, mein auto hatte ca.4 wochen inner garage verbracht. als ich es heute öffnen wollte ging das nicht mit der fernbedienung(kein keyless go)....
  3. 17 Zoll Stahlfelge auf MK1

    17 Zoll Stahlfelge auf MK1: Hallo Leute ich würde meinem Turnier gern 17" Stahlfelgen Spendieren nun meine Frage, könnten diese auf diesem MK1 vom Peugeot 3008 sein und wenn...
  4. Maverick (Bj. 00-07) Reifengröße 235/65 -17

    Reifengröße 235/65 -17: Hallo, ich habe eine ABE für den Maverick für diese Rad/Reifenkombination. Aber es gibt den Zusatz: Tachoabbweichung muss geprüft werden. Hat das...
  5. 17 Zoll Felgen auf MK7.5?

    17 Zoll Felgen auf MK7.5?: Hallo, Ich wollte mir evtl mal neue Felgen fürs Auto holen, dabei bin ich bei den Tomason TN-1 hängen geblieben. Nun sind diese aber 8Jx17 Zoll...