8Gang Automatic - Schneebetrieb - Fahrassistenz - was tuen

Diskutiere 8Gang Automatic - Schneebetrieb - Fahrassistenz - was tuen im Focus Mk4 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo, mein erster Winter mit Automatik rückt näher. Ich fahre zu 95% mit dem Fahrassistent und Spurhaltung, Abstandhalter, Spurhalter wird bei...

  1. #1 FOFO2013TDCI, 11.11.2019
    FOFO2013TDCI

    FOFO2013TDCI Leben und Leben lassen

    Dabei seit:
    21.06.2013
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    4/19 Turnier Vignale MK IV
    TDCI 1.5, 120PS
    Hallo, mein erster Winter mit Automatik rückt näher.
    Ich fahre zu 95% mit dem Fahrassistent und Spurhaltung, Abstandhalter,

    Spurhalter wird bei Schnee nicht funktionieren, da die Streifen verschneit sind.

    Wie ist es mit dem Adaptiven Tempomat?
    Der wird auf Teufel komm raus, immer die max. abgelesene Geschwindigkeit anstreben?

    Wie verhält man sich als 8Gang Drehkopfbesitzer - wie nimmt man Einfluß?

    Wohl mit den manuellen Tastern M + und -.

    Kann/muss/sollte man den Drehschalter auf neutral stellen, um den Antrieb wegzunehmen, falls der Wagen schlingert?

    Denke generell muss man dann selbst Gas geben und mit reduzierter Geschwindigkeit fahren?
    Ist Stop- und Go im Schneestau anwendbar/ratsam?

    Wer hat Erfahrung und beschreibt was zu tuen ist?
     
  2. #2 Fordbergkamen, 11.11.2019
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    154
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3-Kombi, Fusion, StreetKa
    Ich denke das ist eine alteingesessene Weisheit die immer und überall Anwendung finden sollte.
     
  3. #3 Hexenfred, 11.11.2019
    Hexenfred

    Hexenfred Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus ST Line 2019 Turnier 1.5 EB Automatik
    Auto-Hold Funktion im Stau bei Schnee und Eis würde ich nicht aktivieren. Und die anderen Assistenzen auch nicht. Bei so einem Wetter ist der Fahrer selbst sicherlich die beste Wahl. :-)
     
  4. bliebe

    bliebe Neuling

    Dabei seit:
    22.09.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Also ich fahre jetzt schon länger Automatik, und fahre generell im Winter bei Schnee so wie sonst auch immer (also in "D"), nur halt mit entsprechend angepasster Geschwindigkeit! Verwendete da bisher auch genauso immer den Tempomaten ...

    Klar, Spurführung wird da eher nicht funktionieren, aber alles andere, warum denn nicht verwenden (Abstand im Tempomat vielleicht auf max stellen). Man muss ja ohnehin aufpassen und man fährt immer noch selber. Den Tempomaten kann man ja einfach wieder raus nehmen wenn man rollen lassen möchte oder Motorbremse einsetzen möchte, dann einfach manuell mit den Wippen runter schalten.

    Der adaptive Tempomat wird natürlich versuchen, auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu beschleunigen, wenn du ihn mit der "Res" Taste aktivierst. Einfach deine Geschwindigkeit wählen, und nicht auf "Res" drücken sondern rauf kippen auf "Set+" dann fährt er diese Geschwindigkeit und bleibt auch dabei. Klar, wenn ein anderes Schild kommt wird er wieder versuchen zu beschleunigen, da muss man halt entsprechend eingreifen.

    Wenn das Auto zu schlingern anfängt wirst du denke ich vielleicht nicht die Zeit finden, auf "N" zu stellen. Es hilft dir dann ohnehin die Traktionskontrolle, entsprechende Lenkmanöver einleiten und vom Gas, vorsichtig auf die Bremse ... Da ist bei Automatik echt nix anders als beim Handschalter!
     
  5. Cherry

    Cherry Forum As

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    65
    Fahrzeug:
    '18 Focus Mk4 Turnier ST-Line EB 1.5 182 PS
    oder halt einfach den Tempomat von "intelligent" auf "adaptiv" einstellen. Dann hast du die volle Kontrolle über die eingestellte Geschwindigkeit, ohne daß er bei Verkehrszeichen Sachen macht, die vielleicht für die Straßenverhältnisse nicht optimal sind.
    Ich hatte letzten Winter nur 1- oder 2mal das Problem, daß auch der adaptive Tempomat nichtmehr wollte, weil der Radarsensor mit Schneematsch voll war (und selbst dann kann man immer noch in den "einfacher Tempomat"-Modus gehen), ansonsten bin ich den ganzen Winter genauso mit Tempomat gefahren wie im Sommer.
    Die Verkehrszeichenerkennung für den Tempomat habe ich aber sowieso nach 2 Tagen testen ausgemacht, weil das nicht gut genug funktioniert hat, egal ob Sommer oder Winter.
     
  6. #6 MucCowboy, 11.11.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.888
    Zustimmungen:
    1.475
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    OT:
    Wenn schon ein Assistent dem anderen in die Zügel greifen muss, wird's für mich etwas .... Zuviel des Guten.
    Da fahr ich die Kiste lieber einfach wieder komplett selbst. Assistenten (wenn ich welche hätte außer dem Standard-Tempomat) bleiben aus.
    Keine Technik kann das "Arschgefühl" ;) des Fahrers ersetzen.
     
    Focus 115, Osdp1man und Caprisonne gefällt das.
  7. bliebe

    bliebe Neuling

    Dabei seit:
    22.09.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Das Arschgefühl soll man ja auch nicht ausschalten!
    Man darf sich halt einfach auf die Systeme nicht absolut verlassen und muss etwas mehr eingreifen und übersteuern. Ins Rutschen kann man ohne denen genauso kommen ...
     
  8. #8 Meikel_K, 11.11.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    14.088
    Zustimmungen:
    1.068
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Also - ganz ehrlich: Schnee und Eis ist nichts für Tempomaten, egal ob adaptiv oder nicht. Die Abstände müssen erheblich größer gewählt werden als bei normalen Reibwerten. Und zugeschneite Verkehrsschilder erkennt auch keine Kamera, während der Fahrer die wichtigsten Zeichen wenigstens an ihrer Form unterscheiden kann.
     
  9. bliebe

    bliebe Neuling

    Dabei seit:
    22.09.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Also wenn man nicht die Assistenzsysteme fahren lässt, sondern selber fährt und die Assistenten als Unterstützung mit Vernunft und Weitblick benutzt und damit arbeitet, ist das alles kein Problem. Klar, Schilderkennung wird bei verschneiten schildern nicht funktionieren, aber da wird's der Fahrer u.U. auch nicht erkennen.

    Ich fahre seit 16 Jahren mit Tempomat, seit 9 Jahren in Verbindung mit Automatik, und hatte auch im Winter bei Eis und Schnee noch keine Probleme dadurch. Wenn ich mal gerutscht bin war ich schon selber daran schuld, und nicht der Tempomat!
     
  10. #10 FocusDienstwagen, 12.11.2019
    FocusDienstwagen

    FocusDienstwagen Benutzer

    Dabei seit:
    14.07.2019
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK4 ST-Line
    Bei sovielen Fragen zum richtigen Fahren im Winter lege ich dir wärmstens ein Winterfahrtraining ans Herz. Das sind gut investierte €€ in das eigene Fahrkönnen und vor allem gibt es einem ein sicheres Gefühl mit "unangenehmen" und plötzlich auftretenden Situationen umzugehen.
    Ich habe schon sehr viele (Experten-)Fahrtrainings besucht und man lernt jedes mal noch etwas dazu. Ein moderner Tempomat sollte sofort abschalten wenn die Antriebsräder durchdrehen auf Schnee & Eis. Früher (zu Zeiten ohne ESP) gab es Fahrzeuge, da hat der Tempomat auf Teufel komm raus die Geschwindigkeit halten wollen, das heißt halt auf Glatter Fahrbahn dann auch Gas geben damit man nicht langsamer wird...

    Im Zweifel ist ja bald Weihnachten, lass dir halt so ein Training schenken, bei dem du mit deinem eigenen Auto teilnimmst, denn genau das willst du ja kennen lernen..
     
    Osdp1man und bliebe gefällt das.
  11. #11 Fordbergkamen, 12.11.2019
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    154
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3-Kombi, Fusion, StreetKa
    Der Geschwindigkeitsimpuls wird in der Regel an der Getriebeausgangswelle abgenommen. Da bedeutet aber auch das der Tempomat bei durchdrehenden Rädern das Gas reduziert.
     
  12. #12 MucCowboy, 12.11.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.888
    Zustimmungen:
    1.475
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Ja, aber erst nach kurzer Verzögerung, in der er erstmal Gas gibt. Weil diese älteren Systeme nicht so direkt "just in time" reagieren. Da ist die Traktion der Antriebsräder aber bereits endgültig weg. Mein ehemaliger Mondeo MK2 hatte übrigens ein Abschaltrelais, dass den Tempomat bei ASR-Eingriff (ESP gabs noch garnicht) automatisch deaktivierte. Trotzdem mit Verzögerung, denn bis der elektromechanische Servomotor reagierte, vergingen schon ein paar Sekundenbruchteile.
     
  13. #13 Fordbergkamen, 12.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2019
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    154
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3-Kombi, Fusion, StreetKa
    Moin Uli,
    schon klar mit Verzögerung etc... und auch nicht als ESP / Traktionskontrolle zu verwenden. Es ging um das grundsätzliche das der Tempomat eben seine Drehzahl vom Getriebe bekommt. D.h. gibt er nicht unendlich Gas wenn die Räder durchdrehen. Anders wäre wenn z.B beim Fronttriebler der Tachoimpuls von der Hinterachse abgenommen würde. Dann würde der Tempomat ständig durch Gasgeben versuchen die Geschwindigkeit zu halten.
    Trotzdem ist die Diskussion über die Verwendung eines Tempomaten bei glatten Strassenverhältnissen absurd.
     
  14. #14 Meikel_K, 12.11.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    14.088
    Zustimmungen:
    1.068
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Meine Rede.
     
    Fordbergkamen gefällt das.
  15. #15 FOFO2013TDCI, 14.11.2019
    FOFO2013TDCI

    FOFO2013TDCI Leben und Leben lassen

    Dabei seit:
    21.06.2013
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    4/19 Turnier Vignale MK IV
    TDCI 1.5, 120PS
    Danke für diesen interessanten Gedankenaustausch.

    Da bin ich gespannt wie die Welt Ingenieure das Winterproblem in 2030 / 2050 bei kompletten Selbstfahrern lösen.

    ciao
     
  16. bliebe

    bliebe Neuling

    Dabei seit:
    22.09.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mit noch mehr Sensoren und künstlicher Intelligenz, die dann hie und da daneben hauen wird wie der Mensch auch!
    Oder mit dem Satz "bitte nehmen Sie das Fahrzeug bei winterlichen Straßenverhältnissen nicht in Betrieb" in der Anleitung....
     
    snag gefällt das.
  17. #17 Meikel_K, 14.11.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    14.088
    Zustimmungen:
    1.068
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das ist ein anderes Thema. Wir befinden uns im Jahr 2019/2020. Ein Zeitalter, in dem die Fahrer die Verantwortung bereits mehr und mehr an ihr Fahrzeug delegiert haben, aber die Fahrzeuge sind leider noch nicht dazu in der Lage, sie zu übernehmen.
     
    MucCowboy gefällt das.
  18. #18 Osdp1man, 14.11.2019
    Osdp1man

    Osdp1man Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1,6 lt-182 Titanium
    [QUOTE="Da bin ich gespannt wie die Welt Ingenieure das Winterproblem in 2030 / 2050 bei kompletten Selbstfahrern lösen.
    [/QUOTE]
    Wer weiß ob es dann noch Winterprobleme gibt......
     
  19. #19 Wolle1969, 14.11.2019
    Wolle1969

    Wolle1969 Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    4.244
    Zustimmungen:
    376
    Auweh Auweh, deine Sorgen möchte ich haben.
     
  20. #20 Osdp1man, 15.11.2019
    Osdp1man

    Osdp1man Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1,6 lt-182 Titanium
    ;-) sind nicht meine Sorgen.
    Ich bin so ein alter Sack, ich plane nicht 30 Jahre in die Zukunft.
     
Thema:

8Gang Automatic - Schneebetrieb - Fahrassistenz - was tuen

Die Seite wird geladen...

8Gang Automatic - Schneebetrieb - Fahrassistenz - was tuen - Ähnliche Themen

  1. CO-Wert im Leerlauf zu hoch. Keine ASU bekommen. Was tun?

    CO-Wert im Leerlauf zu hoch. Keine ASU bekommen. Was tun?: Hallo, habe ein Riesen Problem mit meinem Focus C-Max Fahre einen 1,6er aus 2004 mit 100PS und 150Tkm Mein TÜV ist fällig. Leider bekomme...
  2. KFZ Steuer für Ecosport 1,0 125 PS mit Automatic Getriebe

    KFZ Steuer für Ecosport 1,0 125 PS mit Automatic Getriebe: Hallo, mein Ecosport wurde am 26.07.2019 neu zugelassen. Nun bekam ich von Zollamt die Unterlagen für die KFZ Steuer über einen Betrag von 162 €....
  3. Motorhaube seilzug ausgehargrt was kann ich tun

    Motorhaube seilzug ausgehargrt was kann ich tun: Hallo habe seit kurzen ein Ford Puma 1.7 1998 der Zug fon der motorhaube ist an der Hauben Seite ausgehargrt bekomme die motorhaube nicht mehr auf...
  4. Schraube im Reifen - Was tun?

    Schraube im Reifen - Was tun?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich habe leider im hinteren Reifen eine Schraube entdeckt. Es ist zum Glück nicht kritisch - der Luftdruck bleibt...
  5. Ausparken Parken+ 8Gang , wenn mittig 20-30cm knapp dünne Stange von Verkehrszeichen hinterm KFZ ist

    Ausparken Parken+ 8Gang , wenn mittig 20-30cm knapp dünne Stange von Verkehrszeichen hinterm KFZ ist: Hallo, messen die Sensoren auch mittig? Wenn man eng einparkt und nur eine dünne Stange mittig hinterm Auto ist, checkt der Focus das? oder nimmt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden