98`er Oktan bei Granada 2.3 Motorcode"YYP" möglich?

Diskutiere 98`er Oktan bei Granada 2.3 Motorcode"YYP" möglich? im Ford Granada / Consul Forum Forum im Bereich Ford Youngtimer / Oldtimer Forum; Hallo Interessierte & Schrauber, habe mich grad neu in eurem Forum eingetragen & hoffe Ihr könnt mir helfen. Nen Ford fahre ich nicht, aber...

  1. #1 No_limits6201, 11.02.2011
    No_limits6201

    No_limits6201 Neuling

    Dabei seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nur Motor -> Granada 82`er YYP
    Hallo Interessierte & Schrauber,

    habe mich grad neu in eurem Forum eingetragen & hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Nen Ford fahre ich nicht, aber haben nen 82`er Granada 2.3 V6 (YYP) Motor in mein Boot eingebaut.
    Jetzt hab ich seit 1.1.11 ja da ein Problem .. E10.

    Ich weiss, dass dieses "BIO-Zeugs" E10 mega aggressiv ist & auf Aluguß, Vergaser u.s.w. ätzend wirkt - also nicht tanken:nene2:

    Ist die Alternative (98`er Otan) SuperPlus gefährlich? :gruebel:

    Die Motoren der Reihe YYP und davor waren doch nur für bis zu 91 Oktan oder geringer vorgesehen?

    Bei höherer Oktanzahl (im Dauerbetrieb) halten die Motoren das aus? Dauern´t die Kopfdichtung wechseln kann nicht das Ziel sein - vom Blockwechsel/Kopfwechsel ganz zu schweigen...

    Wie geht Ihr damit um? Ich bin für alles offen, da ich ja nicht an die Vorgaben der STVO gebunden bin...(offene Edelstahlauspuffanlage, keine Getriebe u.s.w.:))

    Danke & Grüße No_limits
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EinseinserVergaser, 11.02.2011
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Hi,

    eine höhere Oktanzahl macht nichts negatives aus. Nur umgekehrt wirds schlimm!
    Hätte dein Motor einen Klopfsensor und ein modernes Motormanagement könnte es sogar passieren das du etwas mehr Leistung hast, da das Steuergerät dann mit der Zündung weiter nach Früh gehen kann (also bis zur Klopfgrenze).

    Gruß

    Daniel
     
  4. #3 No_limits6201, 11.02.2011
    No_limits6201

    No_limits6201 Neuling

    Dabei seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nur Motor -> Granada 82`er YYP
    Hallo Daniel,

    wow, danke für deine schnelle Antwort. Zum Glück habe ich diese sehr wasseranfällig Elektronik nicht. Ich dachte, grundsätzlich ist aufgrund des angegebenen Kompressionsverhältnis, eine höhere Oktanzahl bei Dauerbelastung (ständige max.Leistung ca. 5300U/min.) negativ für das (doch ältere) Material/Motor und wollte es irgendwie vermeiden z.B Adjektive o.ä.. Danke für die Info.
     
  5. #4 EinseinserVergaser, 11.02.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.2011
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Hi,

    die Oktanzahl ist dahingehend wichtig, dass das Benzin beim verbrennen, eine geringere Klopfneigung hat. Je Höher die Oktanzahl!

    Mal angenommen du schleifst deine Zylinderköpfe zuviel ab.
    Damit erhöhst du die Verdichtung enorm, es kann passieren das sich das Benzin/Luftgemisch schon beim Verdichten entzündet bzw. es so hoch komprimiert wird das es schlagartig explodiert beim Zünden!
    In dem Moment brauchts du dann eben einen höheren Oktanwert -> Klopfneigung vermieden = mehr Leistung!

    Wenn der Motor orig. ist und seine alte Verdichtung hat macht der höheroktanige Sprit, wie schon gesagt, keine Nachteile (aber halt auch keine Vorteile!)

    Gruß

    Daniel

    PS:
    Wo wird das Boot eingesetzt? Ich kenne in Brandenburg ein Paar schöne Seen :top1:
     
  6. #5 White_Lightning, 13.02.2011
    White_Lightning

    White_Lightning Neuling

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio GNR 2,3 16V Ghia
    Du solltest über eine LPG - Umrüstung nachdenken.

    Das funktioniert aber nur gut, wenn der Motor über gehärtet Ventilsitze verfügt.
    Ansonsten geht das mit Additiven wie Flash-Lube oder V-Lube und wie sie auch immer heissen.

    Der Umbau ist für einen talentierten Schrauber kein Problem und die Anlage ist auch günstig, wenn man es selber macht. Wichtig wäre ein separater "Heizkreislauf", denn das Gas muss vor Eintritt in den Vergaser verdampft werden. Eine "Heizung", wie beim Auto gibts ja bei Booten nicht.

    Jedoch machen mir die 5.300 U/min. da Sorgen.

    Wie ist denn die Welle übersetzt, daß Du 5300 u /min. machen musst.

    Evtl. kannst Du da mit einer Getriebeuntersetzung arbeiten.

    Nur am Rande LPG hat 110 Oktan.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 OHCTUNER, 13.02.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.947
    Zustimmungen:
    39
    Umrüstung auf LPG rechnet sich nicht bei dem Motor , der ist bis 5700 dauerdrehzahlfest !
    Jenseits der 5000 im Dauerbetrieb würde ich nur mit 10W60 betreiben !
     
  9. #7 No_limits6201, 13.02.2011
    No_limits6201

    No_limits6201 Neuling

    Dabei seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nur Motor -> Granada 82`er YYP
    Sooo viele Antworten, danke erstmal.

    Die ZyKp sind nicht abgeschliffen, nur die Kanäle sind poliert & es wurde ein EEPT 38/38 Solex mit ner K&N Luftfilteranlage verbaut. Da ich eine offene Auspuffanlage hab (Sidepipes) ist genug Leistung da. Die Verdichtung ist noch orginal (ist ja schwierig mit der Kopfdichtung bei ner höhrern Verdichtung) Also LPG kommt nich infrage - erstmal wegen der Verdampfung (hab ja wassergekühlte Auspuffkrümmer) das wäre zu kompliziert & wegen des Gewicht der Anlage. Jetzt hab ich 4 KG pro PS ;o) Die Welle ist nicht übersetzt, ist 1:1 mit nem Aquadrive (Drucklager) versehen - kaum Verlust an Leistung - die 176 Nm des Motor liegen mit so 150 Nm am Popeller an. Bei Volllast läuft der Motor 5300 U/min. & die Welle ca. mit 5000U/min. Es funktioniert super seit Jahren (auch mit 15W40), obwohl Motor & Öl nicht heisser als 70 Grad werden (EIN-Kreis-Kühlung). Ich wusste nurnicht, dass eine höhre Oktanzahl keine besonderen Auswirkungen für`s Material hat - war bei Ford (Köln) nicht in Erfahrung zu bringen. Somit gibt`s jetzt halt nur SuperPlus. Danke nochmals.

    P.S.
    In Brandenburg gibt`s die schönesten Seen um Potsdam z.B. Schmielowsee oder den großen Zernsee ;o)
     
Thema:

98`er Oktan bei Granada 2.3 Motorcode"YYP" möglich?

Die Seite wird geladen...

98`er Oktan bei Granada 2.3 Motorcode"YYP" möglich? - Ähnliche Themen

  1. Ford Maverick 2.3 Bj 2005 Probleme mit Leerlauf

    Ford Maverick 2.3 Bj 2005 Probleme mit Leerlauf: Hi an alle Mav Fans, komme mit meinem Problem nicht weiter und hoffe hier die Hilfe zu finden, die ich bei Vertragswerstätte nicht finden...
  2. Granada MKII Vorderachse drehmoment

    Granada MKII Vorderachse drehmoment: Hallo Leute, Ich bin gerade bei einem neuaufbau eines granada mk2 dabei. Nachdem ich jetzt alle teile sandgestrahlt und lackiert habe, wollte...
  3. Ford Ka BJ 98 sporadisches Standgasproblem

    Ford Ka BJ 98 sporadisches Standgasproblem: Hallo, habe schon einige Themen gelesen aber so richtig geholfen hat es noch nicht. Das Problem ist, dass der Motor sporadisch im Leerlauf...
  4. Biete Sonar Rücklichter, Dectane NSL, Depo Scheinwerfer (Focus 98-04)

    Sonar Rücklichter, Dectane NSL, Depo Scheinwerfer (Focus 98-04): Nach dem Verkauf von meinem Focus MK1 verkaufe ich folgende Teile. Alle in einem sehr guten Zustand, sprich, nichts verkratzt, beschädigt, undicht...
  5. Ford Granada MK1 Puzzle

    Ford Granada MK1 Puzzle: Hallo zusammen, Ich weiss das Thema gehört hier bestimmt nicht her aber Freu mich dennoch ein Feedback zu erhalten! Habe heute ein Ford Granada...