ABS am MK6 (ST)

Diskutiere ABS am MK6 (ST) im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hi, wie gut (oder schlecht) regelt das ABS bei den MK6 (vFL, ohne ESP)? Hintergrund: meine Frau war heute mit dem ST beim...

  1. Cherry

    Cherry Forum As

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    103
    Fahrzeug:
    '18 Focus Mk4 Turnier ST-Line EB 1.5 182 PS
    Hi,

    wie gut (oder schlecht) regelt das ABS bei den MK6 (vFL, ohne ESP)?

    Hintergrund: meine Frau war heute mit dem ST beim Fahrsicherheitstraining, tagsüber hat sie mir ne Nachricht geschickt, daß ABS ausgefallen wäre (kein Anzeige, keine Fehlermeldung, aber Räder würden wohl bei den Brems-Übungen blockieren, bzw. das Auto beim Bremsen auf unterschiedlichen Belägen rausdrehen).
    Nachdem Sie zuhause war, hab ich mal die 3 ABS-Sicherungen angeschaut (wenn ich hier die Beschriftung im Sicherungskasten richtig gedeutet habe). Alle ok, es gibt auch entsprechende Meldungen im Kombiinstrument "EAC fail" bzw. ABS-Kontrolllampe an, wenn die Sicherungen gezogen sind. Nachdem die ABS-Lampe an war, dann entsprechend hinterher Motorstörlampe an, Auslesen OBD2 bringt Fehlermeldungen wg. Netzwerk/CAN, die wohl von der Nichtvorhandenen Kommunikation zwischen Motor- und ABS-Steuergerät kommen. Fehler lassen sich aber alle löschen, nachdem die Sicherung wieder gesteckt ist, danach ist nichts mehr im Fehlerspeicher abgelegt.
    Funktionstest (heute Nachmittag auf trockener Straße, heute abend auf kälterer, leicht feuchter Straße) soweit erstmal unauffällig. ABS-Regeleingriffe sind definitiv spürbar, es ist auch (allerdings auf einer Landstraße mit gutem, einigermaßen gleichmäßigem Belag) erstmal kein Ausbrechen festzustellen. Ich bin aber auch nicht lange auf der Bremse geblieben, mir gings erstmal darum, ob ich überhaupt das ABS zum Regeln bringe.

    Was aber definitiv auffällt, ist das die ABS-Eingriffe im Bremspedal sehr viel ruppiger zu fühlen sind als im Focus (MK4 aus 2018).

    Ich frag mich jetzt: ist das ABS in einem 2005er Fahrzeug so viel schlechter als bei einem modernen Auto, oder kann das doch ein mechanisches Problem am ABS-Block oder den Bremszangen (z.B. klemmende Kolben, die auch bei Druckwegnahme das Rad nicht sofort freigeben) sein? Im normalen Fahrbetrieb ist soweit nichts zu spüren, die Schwimm-Lagerung der Bremssättel sind auch alle freigängig (hinten waren fest, wurden aber erst vor paar Wochen neu gemacht, zusammen mit neuen Scheiben und Belägen). Die Bremskolben selber hab ich aber nicht angeschaut, ich wollte das System nicht öffnen. Die Staubdichtungen an den Bremskolben sahen soweit ok aus, aber ob untendrunter auch alles pikobello ist weiß ich nicht.

    Der Fiesta hat eh nächste Wochen Werkstatt-Termin (Antriebswellen-Simmerringe sind undicht), und ich frag mich halt, ob ich das ABS mal mit anspreche, oder ob das einfach normales Verhalten bei einem 16 Jahre alten Auto ist.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: ABS am MK6 (ST). Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 vanguardboy, 27.10.2021
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.858
    Zustimmungen:
    116
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Beim fahrsicherheitstraining hatte ich das gleiche... Genau das gleiche. Blockierten und nichts zu finden gewesen.
     
  4. Cherry

    Cherry Forum As

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    103
    Fahrzeug:
    '18 Focus Mk4 Turnier ST-Line EB 1.5 182 PS
    Danke, das hilft schonmal ein bißchen weiter ;-)
     
  5. #4 vanguardboy, 27.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2021
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.858
    Zustimmungen:
    116
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Das fahrsicherheitstraining ist ja schon speziell, vorallem die rüttelplatten die die reifenplatzer simulieren.

    Aber ich weiss auch nicht so recht warum die Reifen blockierten. Soll es ja eigentlich nicht.

    Oder aber der Reifen löst sich stottern und man bekommt es nicht mit..

    Oder die Vermutung es liegt am Wasser auf der Fahrbahn.. Beim sicherheitstraining liegt ja Wasser auf der Fahrbahn..
     
  6. #5 Fordbergkamen, 27.10.2021
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    4.065
    Zustimmungen:
    244
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3-Kombi, Fusion, StreetKa
    Ich könnte mir vorstellen, wenn der Wagen quer über eine rutschige Fläche rutsch und das ABS den Bremsdruck runterregelt, das die Räder nicht mehr in Drehung versetzt werden und der Tacho suggeriert: Ist-Geschwindigkeit 0
    --->Fahrzeug steht.
     
  7. Cherry

    Cherry Forum As

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    103
    Fahrzeug:
    '18 Focus Mk4 Turnier ST-Line EB 1.5 182 PS
    Es wurde auch von außen berichtet, daß die Räder stehen, während sie sich bei anderen (waren alles neuere Autos) weiter gedreht haben.
    Ich neige aktuell zu der Hypothese, daß das ABS schlicht zu grobe Regelintervalle hat, und daher mit den Untergründen gerade auf der Rutschfläche nicht sauber zurecht kommt, siehe die identische Erfahrung von @vanguardboy
    Leider liegt aktuell kein Schnee draußen, so daß ich keinen Gegentest machen kann :-)
    Nichtsdestotrotz werde ich die Werkstatt nochmal bitten, die Bremse nochmal anzuschauen, ob dort irgendwas offensichtliches feststellbar ist, was ich übersehen habe.
    Blöd wäre halt, wenn das ABS dann auch auf einer Straße im Schnee nicht vernünftig regelt, da hätte man das glaub ich doch ganz gerne, daß es das Auto unter Kontrolle halten kann.
     
  8. Cherry

    Cherry Forum As

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    103
    Fahrzeug:
    '18 Focus Mk4 Turnier ST-Line EB 1.5 182 PS
    Auflösung: Wie ich vermutet hatte: das ist bei dem Auto eben so. Werkstatt hat nix feststellen können beim Probefahren. Hier kommt halt ggf. noch erschwerend hinzu, daß der ziemlich tief und hart ist, was dann den Grenzbereich nochmal schmaler macht, einfach weil das Fahrwerk nicht soviel Spiel(raum) hat, um irgendwelche Störungen wieder auszugleichen.
    Mal schauen, am WE ist noch ein Training (Wintertraining) auf dem Plan, da sind wir beide dabei. Diesmal ich mit dem Fiesta und die Süße darf Focus fahren. Ich bin gespannt, wie das wird ;-)
     
Thema:

ABS am MK6 (ST)

Die Seite wird geladen...

ABS am MK6 (ST) - Ähnliche Themen

  1. ABS Steuergerät

    ABS Steuergerät: Hallo, bei meinem Fiesta ist das ABS Steuergerät defekt. Die vordere Bremse rechts blockiert. Das Teil hat die Nummer ATE D1B1-2C405-AC. Kann ich...
  2. ABS Sensorring hinten erneuern

    ABS Sensorring hinten erneuern: Hallo, bei meinem BA7 leuchtet die ABS-/ASR-Kontrolleuchte im Armaturenbrett. Im Fehlerspeicher steht ein defekter ABS-Sensor hinten links. Den...
  3. Abs Lampe leuchtet manchmal

    Abs Lampe leuchtet manchmal: Guten Tag ich habe im Moment ein Problem bei meine Ford Fiesta Jh1. Seit ein Paar Wochen geht alle Paar Tage mal die ABS Leuchte an. Erst wenn ich...
  4. Transit V (Bj. 00-06) F**Y ABS - Pin Belegung ?

    ABS - Pin Belegung ?: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem mit meinem.Ford Transit BJ 2001 2.4 Diesel Wohnmobil. Versuche den Wagen durch den TÜV zu bringen was aber...
  5. Endlich wieder Scorpio 1 (nat.mit ABS-Problem)

    Endlich wieder Scorpio 1 (nat.mit ABS-Problem): Moin,nach einigen Jahren Pause hab ich jetzt endlich wieder nen schönen Einser Stufe DOHC(GL Exclusiv,gold-met.),war d letzten 30 Jahre in einer...