Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 ABS-Modul defekt? Langer Bremspedalweg

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk7 Forum" wurde erstellt von subsonic, 04.07.2015.

  1. #1 subsonic, 04.07.2015
    subsonic

    subsonic Neuling

    Dabei seit:
    04.07.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Sport MK7
    Hallo zusammen!

    Ich habe in der Forumsuche unter "ABS Modul" nichts gefunden. Ich habe folgendes Problem:

    Lange Vorgeschichte:
    Letztes Jahr auf der Autobahn musste ich mit meinem MK7 1.6Ti-VCT eine Vollbremsung hinlegen. Das ABS sprang an. Anschließend fühlte sich das Bremspedal immer etwas seltsam an, wenn ich normal gebremst habe, wie als würde das ABS angehen wollen, sich dann aber doch entschied, nicht anzugehen, also es war immer ein leichtes Vibrieren zu bemerken, aber immer nur ganz kurz. Zudem fiel mir auf, dass ich das Bremspedal weiter drücken musste, aber Bremswirkung war ganz normal. Im Winter ging auch öfter mal das ABS an, also das war nicht defekt.

    Im April machte ich eine große Inspektion. Ford rief mich daraufhin an und meinte, die Bremsbeläge müssten getauscht werden. Damit rechnete ich ja schon und gab mein Okay. Dann erhielt ich einen weiteren Anruf "wir haben mit den Fordwerken telefoniert, das ABS-Modul muss getauscht werden - 700 Euro!"

    Ich sagte ihnen, dass wir das ein anderes mal machen würden, der Wagen ja ganz normal bremst, nur dass man das Bremspedal etwas tiefer drücken müsste und das ABS im Winter auch ganz normal anging!

    Ich holte den Wagen daraufhin am Abend bei der Fordwerkstatt ab und musste unterschreiben, dass ich das auf eigenen Willen mache, dass das Fahrzeug nicht mehr straßentauglich wäre!??? Ich dachte mir nichts dabei, unterschrieb, fuhr los, bremste (bzw. wollte bremsen), drückte das Bremspedal bis zum Ende durch und spürte nur eine sanfte Bremswirkung, nur etwas mehr als Motorbremse! Ich fuhr umgehend zur Werkstatt zurück und schnauzte die Kollegen erstmal an, wie sie mich so auf die Straße schicken können!! Zum Glück bestätigte mir ein anderer Mechaniker, der meinen Wagen in die Werkstatthalle fuhr, dass er normal bremste, nur dass der Pedalweg recht lang war.

    Der Meister schaute sich das nochmals an und meinte später zu mir, dass sie die Bremsen noch 3x entlüftet hätten, 2x mit der Maschine, 1x manuell, dass es 'so' eigentlich gehen müsste. "Es war vermutlich nur eine Luftblase in der Bremsleitung", war die Aussage. Und: "Das ABS-Modul wechseln wir, wenn es wieder viel schlechter wird". Ich stieg in meinen Fiesta, tippte die Bremse an und hatte nach ca. 1 cm schon volle Bremswirkung! Ich dachte mir "jaja, hauptsache 700 Euro für ein neues ABS-Modul verlangen wollen"... aber gut, Bremsen waren ja wieder fit! :)

    Nun, 2 Monate später merke ich allerdings, dass der Bremspedalweg wieder länger und länger wird und habe doch ein wenig Angst vor einer nötigen Vollbremsung, die ich dann vielleicht nicht durchführen kann.

    Frage:
    Es gibt hier doch sicher Profis, die mir sagen können, ob ein ABS-Modul bei einer Vollbremsung auf der Autobahn einfach mal so kaputt gehen kann, ob es nötig ist, es zu wechseln, ob es überhaupt defekt ist, wenn ABS noch funktioniert, und ob man einfach wieder Bremsen entlüften sollte - und alles ist dann wieder gut? Ich habe diesen Monat eigentlich TÜV und weiß nicht, ob der Wagen mit längerem Bremspedalweg durchkommt.

    Sorry für den langen Text, aber ich denke, das könnten wichtige Informationen sein ;)

    DSCN0001.jpg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 vanguardboy, 04.07.2015
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.800
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Bekanntes Problem mit dem pedalweg. Bei einigen muss das getauscht werden bei anderen reicht das richtige entlüften zu wiederholen. Bei einigen musste nur geupdatet werden . Geht nicht bei allen Baujahren. Wenn er richtig bremst und die Werte erfüllt kommst du durch wenn aber ein Fehler abgespeichert ist eher weniger.

    Von wann ist dein fofi?
     
  4. #3 FocusZetec, 04.07.2015
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.089
    Zustimmungen:
    99
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    "richtig" entlüften geht in dem Fall nur mit dem Werkstatt-Tester, wobei ABS-Aggregat entsprechend angesteuert wird

    weitere Gründe für einen langen Pedalweg wären eine feste Bremse, oder eine falsch eingestellte Trommelbremse (zB. wenn der Handbremsweg zu lang ist)
     
  5. #4 GeloeschterBenutzer, 04.07.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.11.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

  6. #5 subsonic, 06.07.2015
    subsonic

    subsonic Neuling

    Dabei seit:
    04.07.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Sport MK7
    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Ich war bei einer Ford-Werkstatt zur 'großen Inspektion'. Die wussten zuerst gar nicht, was das ist und meinten, sie mussten mit den Ford-Werken telefonieren. Dort hätte man ihnen gesagt, sie sollen das ABS-Modul tauschen.

    Die Bremsbacken wurden getauscht (und ich merkte beim späteren Bedienen der Handbremse, dass auch dort etwas geändert wurde). Und da ich beim Abholen des Wagens praktisch so gut wie keine Bremswirkung mehr hatte und mich bitterböse beschwerte, entlüfteten sie die Bremse noch ein paar mal, sie meinten mit der Maschine und manuell. Dann war ja auch wieder alles gut - nur jetzt so nach ca. 2 Monaten merke ich, dass der Pedalweg wieder länger und länger wird...

    Der FoFi ist von 2010, habe ihn von einem Ford-Händler 04/2013 gekauft. Ich fahre zwar nicht wie eine Omi, aber auch nicht wie ein Schuhmacher, würde sagen, gemäßigt sportlich vorausschauend (lege selten starke Bremsungen hin). ;)

    Dennoch, wie kann so ein ABS-Modul denn kaputtgehen? Ich habe nur einmal eine starke Bremsung auf der Autobahn hingelegt, bei hohem Tempo. Das muss es doch aushalten!?

    Meint Ihr, ein Entlüften bei einer freien Werkstatt vor dem TÜV wäre sinnvoll? Oder soll ich wirklich 700 EUR für das ABS-Modul investieren?
     
  7. Pommi

    Pommi Guest

    Für den TÜV wird es dir was bringen. Aber was ist, wenn du irgendwann danach deswegen einen Unfall baust? Alleine schon, dass du dann einen Unfall baust, den du wahrscheinlich hättest vermeiden können, was meinst du, wenn die dann rausfinden, dass du von diesem Problem gewusst hast? Dann wird die Versicherung, die einen Teil der Kosten zurückverlangt dein kleinstes Problem sein.

    Bremsen sind lebenswichtig. Ich kenne im Auto nur ein Teil, das wichtiger ist: Die Lenkung. Deshalb: Entweder richtig reparieren (oder reparieren lassen) oder Auto stehen lassen. Ich fahre lieber illegal mit einem Auto ohne TÜV als legal mit einem Auto mit TÜV, aber defekten Bremsen rum.
     
  8. #7 GeloeschterBenutzer, 06.07.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.11.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  9. #8 subsonic, 07.07.2015
    subsonic

    subsonic Neuling

    Dabei seit:
    04.07.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Sport MK7
    Danke für den "BleedMaster"-Tip. Werde meine Ford-Werkstatt dann darauf ansprechen!
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 subsonic, 30.09.2015
    subsonic

    subsonic Neuling

    Dabei seit:
    04.07.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Sport MK7
    Soooooooooooo!! Nachdem im Juli mein TÜV fällig war, hatte ich doch besser mal für gestern einen Termin in einer privaten Werkstatt gemacht, bei jemanden, der etliche Marken betreut und sich auch laufend weiterbildet. TÜV-Plakette erhielt der Wagen anstandslos, da nicht der Bremspedalweg entscheidend ist, sondern die Bremsleistung, und die war tiptop.

    Da es ihn selbst neugierig machte, was ich ihm über die Bremspedal-Geschichte erzählte, forschte er selbst nach, fand heraus, dass das wohl sogar ein "bekanntes Problem" bei diesem Modell sein würde, dass hier Ford ziemlich gepfuscht hätte. Man müsste auch nicht das komplette ABS-Modul tauschen, man könnte einfach die defekte Platine reparieren, dann wäre alles wieder in Ordnung. Durch diese defekte Platine würde der Bremsdruck falsch erkannt werden, deshalb müsste man tiefer drücken.

    Zudem bestätigte er mir auch ein anderes modell-typisches Problem. Die Stahlaufhängung vorne, an der die Frontschürze montiert ist, wäre komplett verrostet. Bei einem 5 Jahre alten Wagen ... finde ich etwas traurig ... aber solange man keinen Unfall vorne haben würde, wäre das wohl egal.

    Wie auch immer ... alles gut, und wenn's mich nerven sollte, könne man das ABS-Modul auch reparieren lassen, man braucht hier nicht wie von Ford selbst bemerkt ein neues Modul für 700 Euro! ;) Es ist schlimm, dass in der heutigen Zeit KFZ-Werkstätten standardmäßig einfach nur Teile austauschen, anstatt versuchen sie zu reparieren.
     
  12. #10 GeloeschterBenutzer, 30.09.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.11.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

Thema:

ABS-Modul defekt? Langer Bremspedalweg

Die Seite wird geladen...

ABS-Modul defekt? Langer Bremspedalweg - Ähnliche Themen

  1. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY ASU: Braucht zu lange beim Gas geben

    ASU: Braucht zu lange beim Gas geben: Hallo! Mein 2.0 TDCI MK3 Bj. 2005 115PS 170Tsd km, braucht ca 0,5 -1 Sekunde bis er Gas annimmt. Aber nur aus dem Standgas. Sonst keine...
  2. Benzinpumpe defekt?

    Benzinpumpe defekt?: Hallo, mein altes Schätzchen Ford Fiesta IV Bj. 96 1.3i und ich haben ein kleines Problem. Es fing damit an, dass er hin und wieder mal geruckt...
  3. Thermostat defekt ?

    Thermostat defekt ?: Hallo, ich brauch mal wieder eure Hilfe. Heute früh (-7 Grad) beobachtete ich das mit meiner Temperaturanzeige was nicht stimmt. Aber der Reihe...
  4. Problem BT/VC Modul

    Problem BT/VC Modul: Hallo zusammen! Ich habe eine Frage zum Bluetooth/Voice Control Modul. Bei meinem Fahrzeug handelt es sich um einen C-Max, Baujahr 2008. Ich...
  5. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Batterie Abs Handbremse leuchten auf wie Licht flackert

    Batterie Abs Handbremse leuchten auf wie Licht flackert: Hallo. Ich habe seit heute das Problem,dass bei meinem Fiesta beim Fahren ab 40 km/h die Batterie aufleuchtet,dann das ABS und die Handbremse.Nach...