Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP ABS muckt, Lampe aus

Diskutiere ABS muckt, Lampe aus im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Moin Moin, heute habe ich einen '97er Mondeo MK2 1,8l Ghia Schrägheck zugelassen. Mir ist dann heute im Schnee direkt aufgefallen das das...

  1. #1 Norby1809, 29.12.2014
    Norby1809

    Norby1809 Neuling

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo 1,8
    Schrägheck Ghia
    Moin Moin,

    heute habe ich einen '97er Mondeo MK2 1,8l Ghia Schrägheck zugelassen. Mir ist dann heute im Schnee direkt aufgefallen das das ABS-System nicht richtig arbeitet. Wenn ich leicht bremse auf glatten Untergrund wird das Rad beim rutschen gelöst, so wie es seien soll. Wenn ich aber stärker bremse ,blockiert hinten ein Rad (Bremstrommel), man merkt auch keine Bewegung im Pedal vom ABS (das übliche pulsieren) und das Auto neigt sich schräg zur Fahrbahn. Ich muss dazu sagen das die ABS-Kontrollleuchte aus ist. Die ABS-Kontrollleuchte geht ganz normal mit der roten Handbremslampe bei Zündung bzw. Motorstart an und nach kurzer Zeit wieder aus. Jemand bereits dieses Problemchen gehabt ? Kann das eine Einstellungssache der Bremsbacken in der Trommel sein ?

    Ich habe übrigends versucht die Suchfunktion im Forum zu aktivieren, aber über den Suchbegriff "ABS" findet es nichts :verdutzt:
     
  2. #2 meier923, 30.12.2014
    meier923

    meier923 Guest

    Eindeutig Nein ...
    Bei Meinem alten 97èr Mondeo funktionierte das ABS unter 10 kmh nicht -> Ich las irgendwo , das es normal ist -> hat ja auch keine Ursache wenn man mit der Geschwindigkeit jemanden hinten drauf fährt :rofl:
     
  3. #3 Norby1809, 30.12.2014
    Norby1809

    Norby1809 Neuling

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo 1,8
    Schrägheck Ghia
    Naja, ich rede da schon von Geschwindigkeiten 50-100km/h. Es scheint so das der vordere Bremskreis mit ABS funktioniert, aber sobald der hintere dazu kommt halt nicht mehr. Und der der hintere Bremskreis geht recht früh los. Vielleicht ist ein Radbremszylinder träge. Hat der Fließheck einen Lastabhängiges Ventil ? Leider hab ich gerade bei den ganzen Schnee ein Problem mich unter dem Auto zu legen :mies:
     
  4. #4 MucCowboy, 30.12.2014
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    14.066
    Zustimmungen:
    438
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Es gibt keinen "vorderen" und "hinteren" Bremskreis. Aus Sicherheitsgründen sind die Bremsen paarweise diagonal zusammengeschaltet, d.h. vorne rechts mit hinten links und vorne links mit hinten rechts. Damit ist bei Ausfall eines der beiden Brems"kreise" wenigstens eine der vorderen Bremsen noch betriebsbereit.

    So ganz logisch ist das Fehlerbild nicht. Keine ABS-Störungsanzeige im Display bedeutet, dass alle 4 Sensoren plausible Raddrehzahlwerte liefern. Keine Aktivierung vom ABS bei Blockieren bedeutet, dass aber auch kein Blockieren erkannt wird. Warum? Bei Dir sollte sich eine Werkstatt mal das Inennleben der Trommelbremsen und die ABS-"Zahnringe" an den Achsstümpfen ansehen.
     
  5. #5 Meikel_K, 30.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    10.164
    Zustimmungen:
    313
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Genau das bereitet mir auch Kopfzerbrechen: warum erkennt das ABS das blockierende Hinterrad nicht?

    Es ist möglich, dass an den Zahnscheiben vorne aufgrund von Korrosion oder Schmutz / Schnee zu wenige Impulse gezählt werden. Dann müsste das ABS aber bereits beim leichten Bremsen an diesen Radpositionen ein vermeintliches Blockieren feststellen und regeln, und zwar auch auf normalen Reibwerten lange vor der Blockiergrenze (was aufgrund der Fehlerbeschreibung nicht ausgeschlossen ist).

    Es könnte auch ein verzögerter Druckabbau aufgrund von aufgequollenen Bremsschläuchen hinten oder ein zu hoher Reibwert aufgrund mit Bremsflüssigkeit vollgesogener Trommelbremsbeläge (undichter Radbremszylinder) sein. Dann sollten aber Regelvorgänge feststellbar sein, die Blockierneigung muss ja immer erkannt werden - egal, ob sie von niedrigen Reibwerten der Fahrbahn oder Störungen innerhalb der Bremse kommt. Allerdings ist die Ausregelung bei Trommelbremsen aufgrund des nichtlinearen Zusammenhangs von internem Reibwert und Bremskraft nicht so einfach wie vorne.

    Vielleicht erlauben es die Wetterbedingungen ja, nochmal auf niedrigen Reibwerten zu testen. Evtl. Schneereste in den Zahnscheiben sollten vorher weggetaut sein. Wenn das Problem bestehen bleibt, sollte sich eine Werkstatt den Zustand aller Zahnscheiben und das Innenleben der hinteren Bremsen anschauen.
     
  6. #6 Norby1809, 30.12.2014
    Norby1809

    Norby1809 Neuling

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo 1,8
    Schrägheck Ghia
    Erst einmal herzlichen Dank für Eure Antworten. Ich denke ich habe das Problem gefunden.

    Heute bin ich eine längere Tour gefahren, gestern bin ich ja nur kurz gefahren. Bremsen haben sich recht merkwürdig verhalten, das Auto wollte hinten immer ausbrechen. Ich habe dann an den Räder angefasst und festgestellt das die Bremse VL fest saß (heiß). Bremssattel raus, Kolben raus, geschliffen, gangbar gemacht und neu eingebaut. Beim entlüften dann festgestellt das dort keine Bremsflüssigkeit raus kam. Bremspedal trotz offenen Entlüftungsventil knüppelhart. Alle möglichen Trennstellen der Bremsleitung nach und nach geöffnet bis zum ABS-Hydraulik-Block, Pedal blieb hart. Hauptbremszylinder auf Funktion geprüft, Flüssigkeitsdurchfluss bis zum ABS-Hydraulik-Block war in Ordnung. Also Bremskraftverstärker raus, Hydraulik-Block raus, ET-Nummer aufgeschrieben und bei ebay jetzt ein neuen gebrauchten bestellt. Jetzt heißt es warten, hoffentlich nur bis zum Wochenende.
     
  7. #7 Norby1809, 09.01.2015
    Norby1809

    Norby1809 Neuling

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo 1,8
    Schrägheck Ghia
    So, noch ein kurzes Feedback. Leider hat die Lieferung des ABS-Blocks bis diese Woche gedauert. DPD sei dank :gruebel:
    ABS-Block jetzt eingebaut und die Bremsanlage funktioniert wieder wie neu. :) Der ABS-Block hat mir gerade mal 30 Euronen gekostet. Bremsflüssigkeit habe ich eh immer im Haus. Nur die Montage ist echt aufregend. Habe versucht den ABS-Block auszubauen ohne den Bremskraftverstärker zu demontieren. Geht auf jeden Fall nicht. Bremskraftverstärker & HBZ muss definitiv raus.

    LG Norby
     
Thema:

ABS muckt, Lampe aus

Die Seite wird geladen...

ABS muckt, Lampe aus - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Tachobeleuchtung lampe wechseln

    Tachobeleuchtung lampe wechseln: Hallo liebe Community, ich bräuchte eure Hilfe. :) Bei mir ist die reche Seite der Tachobeleuchtung ausgefallen und ich würde die Birne gerne...
  2. ABS Block defekt

    ABS Block defekt: Hallo, ich benötige direkt mal eure Hilfe... Beim Ka meiner Tochter ( BAujahr 2007, 1,3 l) ist der ABS Block defekt, die Reparartur sprengt laut...
  3. Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Mondeo MK1 ABS-Lampe leuchtet

    Mondeo MK1 ABS-Lampe leuchtet: Hallo Leute, ich wende mich mit einem ABS-Problem an euch. Vor einiger Zeit fuhr ich auf der Autobahn und durch eine Erschütterung...
  4. ABS Sensor Stecker kompatibel?

    ABS Sensor Stecker kompatibel?: Hallo Gemeinde! Zwar hab ich bisher keine Probleme mit dem ABS in meinem 1er Facelift von 1992, doch wird es irgendwann kommen: Durch Streusalz,...
  5. Ich brach den Lichtstecker zur Lampe, Brauche bitte Hilfe

    Ich brach den Lichtstecker zur Lampe, Brauche bitte Hilfe: Brauche bitte Hilfe, Ich brach den Lichtstecker zur Lampe. Wie kann ich es jetzt zu chnage Lampen trennen? Oder kann ich auch noch nicht getrennt...