Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW ABS und Bremslicht leuchten dauerhaft

Diskutiere ABS und Bremslicht leuchten dauerhaft im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; hallo zusammen, ich habe seit geraumer zeit das problem, dass bei meinem focus abs/asr und handbremsenleuchten permanent leuchten. das problem...

  1. #1 Metixen, 08.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2013
    Metixen

    Metixen Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1.8 MK1
    hallo zusammen,

    ich habe seit geraumer zeit das problem, dass bei meinem focus abs/asr und handbremsenleuchten permanent leuchten. das problem war eines morgens da und ist seitdem nicht mehr verschwunden.

    zu beginn haben sich die leuchten ein paar sekunden nach dem losfahren eingeschaltet, mittlerweile sind die dinger aber alle mit dem starten des motors an. das auto stand die letzten wochen und monate in der tiefgarage, schon wegen dem schlechten wetter, aber jetzt würde ich es ganz gerne wieder fahren - und vor allem dem tüv machen. (aber den krieg ich mit sicherheit noch nicht mal aus versehen, solange mein armaturenbrett wie ein weihnachtsbaum leuchtet. :S)

    wir waren beim fordmenschen zum auslesen, doch der gute mann konnte mir nicht genau sagen, was für ein fehler vorliegt (o-ton: könnte vom sensor bis zum modul alles sein! geld hat er trotzdem genommen. *hmpf*). freitag wollen wir zum boschdienst und schauen, ob die besser auslesen können.


    wir haben folgendes getan:
    - die batterie mal abgeklemmt (30 minuten)
    - fehlerspeicher im KI ausgelesen, Ergebnis dtc NONE.
    - bremsflüssigkeit nachgefüllt (schwimmer samt stecker geprüft). scheint zu funktionieren.
    - alle raddrehzahlkabel und stecker sichtgeprüft und gereinigt => sehen gut aus
    - massepunkte an der karosserie überprüft und sauber gemacht (haben 3 gefunden, eher in fahrtrichtung links bereich - gibts noch weitere?)
    - batteriespannung (12.13V) und Ladespannung (14.4V) geprüft
    - ABS modulstecker freigeschaufelt und auf korrosion oder wassereintritt geprüft, sieht wie neu aus. allerdings war ein lila-weißes-kabel im plastikaufsatz eingeklemmt (was macht dieses kabel?!)
    - wenn man die batterie anklemmt, hört man aus richtung ABS-Modul ganz kurz sowas wie ein pumpgeräusch, als wuerde das ABS mal eben regeln.
    - ABS sicherungen geprüft, beide okay.


    und auch so sachen wie "ich bin mal 20km gefahren und danach wars weg" oder "fahr mal ein paar meter rückwärts, vielleicht gehts dann wieder -.- haben wir aus lauter verzweiflung ebenfalls versucht.

    leider blieb alles ohne erfolg. :/

    abs tut auch tatsächlich beim bremsen nicht, es leuchtet also nicht nur so fröhlich vor sich hin. bremsen tut der focus im übrigen einwandfrei.

    habt ihr ideen/tipps/ahnung, was wir bis freitag noch selbst überprüfen könnten? wir haben auch geschaut, was uns mein auto über den boardcomputer ausspuckt, aber da stehen nur sachen wie Ab-h und Eb-h sowie dtc "none" (ergo: kein fehler?)

    weiß nicht, ob es von bedeutung ist, aber: zuletzt wurden bremssättel und scheiben vorne an beiden seiten gewechselt. dies wurde allerdings von der werkstatt durchgeführt, nicht von uns.

    sind für jeden hinweis/ratschlag dankbar! danke :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MucCowboy, 08.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.825
    Zustimmungen:
    255
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo und willkommen im Forum !

    Na, dann wollen wir mal:
    zu beginn haben sich die leuchten ein paar sekunden nach dem losfahren eingeschaltet, mittlerweile sind die dinger aber alle mit dem starten des motors an.
    Das ABS-Modul stellt einen Fehler fest. Dazu macht es zwei Selbsttests, einen gleich beim Einschalten der Zündung und einen wenn der Wagen fährt (weil dann erst die Radsensoren Signale senden). Wann immer es einen Fehler findet, deaktiviert sich das Modul und schaltet die Anzeigen an. Normales Bremsen ist weiterhin möglich, aber ABS-Unterstützung gibt es dann keine.

    ...der gute mann konnte mir nicht genau sagen, was für ein fehler vorliegt.
    Der hatte keine Ahnung. Mit dem FORD-Wartungscomputer (WDS oder IDS) kann das ABS-Modul ausgelesen werden. Problem: das Modul speichert die Fehler nicht dauerhaft, sondern löscht sie beim Ausschalten der Zündung. Also eine Runde fahren bis der Fehler erscheint und dann mit eingeschalteter Zündung zur Werkstatt und auslesen lassen. Dann ist klar ablesbar, was die Fehlerursache ist.

    - die batterie mal abgeklemmt (30 minuten)
    Ist unnötig. Für das ABS-Modul ist es dasselbe wie das Abschalten der Zündung. Beim nächsten Motorlauf erfolgt die Selbstprüfung erneut.

    - fehlerspeicher im KI ausgelesen, Ergebnis dtc NONE.
    Bringt nichts. Es werden nur die KI-Fehler gemeldet, keine anderen, also nicht vom Motor und auch nicht vom ABS-Modul.

    - alle raddrehzahlkabel und stecker sichtgeprüft und gereinigt => sehen gut aus
    Es könnte dennoch ein Kabelbruch irgendwo dort sein. Ob und wo, sagt der ABS-Fehlercode im Wartungscomputer.

    - massepunkte an der karosserie überprüft und sauber gemacht (haben 3 gefunden, eher in fahrtrichtung links bereich - gibts noch weitere?)
    Ja. Aber für das ABS-Modul sind sie nicht relevant.

    - batteriespannung (12.13V) und Ladespannung (14.4V) geprüft
    Ist in Ordnung.

    - wenn man die batterie anklemmt, hört man aus richtung ABS-Modul ganz kurz sowas wie ein pumpgeräusch, als wuerde das ABS mal eben regeln.
    Das ist der erste Selbsttest.

    und auch so sachen wie "ich bin mal 20km gefahren und danach wars weg" oder "fahr mal ein paar meter rückwärts, vielleicht gehts dann wieder -.- haben wir aus lauter verzweiflung ebenfalls versucht.
    Ok, das sind "Bauern-Tipps", die allesamt reine Zeitverschwendung sind. Rückwärtsfahren? Das ABS-Modul bekommt pro Radumdrehung einen Impuls. Dabei kann es natürlich nicht erkennen ob sich das Rad dabei vorwärts oder rückwärts dreht.

    Fazit: Bitte mit aktivem Fehler in die Werkstatt fahren, Zündung nicht ausschalten, Fehler auslesen lassen. Wenn Du Glück hast ist es nur ein Sensor. Im schlechtesten Fall ist es das ABS-Modul selber - teuer.

    Grüße
    Uli
     
  4. #3 Fordbergkamen, 08.05.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Moin,
    ob es für die Diagnoseeinheit so toll ist den Stecker bei eingeschalteter Zündung in den Diagnoseanschluß zu stecken lassen wir mal im Raum stehen.
    Dafür gibt es aber die Möglichkeit des Datenlogger, sprich man kann die Sensoren direkt aufrufen und bei einer Probefahrt sehen welche Werte geliefert werden.
    Damit sieht man dann auch welcher der 4 Sensoren seinen Dienst verweigert und kann dann gezielt auf Suche gehen.

    Bischen mehr Einsatz hätte ich mir von der Werkstatt schon erhofft...
    MfG
    Dirk
     
  5. #4 Metixen, 08.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2013
    Metixen

    Metixen Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1.8 MK1
    danke für eure antworten! :)
    nun, da wir mit sicherheit wissen, dass man das modul selbst auslesen kann, sind wir etwas beruhigt (@werkstattmensch: so eine pfeife! wieso sagt er sowas?)

    heute morgen wollten wir bei einem anderen großen fordautohaus einen termin vereinbaren, aber die haben erst ab dem 23. zeit -.- ... uns wurde allerdings gesagt, dass man auf jeden fall mit einer arbeitsstunde rechnen muss (ca 50 €). und der mensch wollte sich auch nicht festlegen, ob er das modul auslesen kann oder nicht. er meinte aber, dass er eventuell alle sensoren einzeln prüfen muss. dann würde es in jedem fall länger dauern. ich werd einfach nicht den eindruck los, dass uns "alle" abrippen wollen. :/

    rein verständnishalber: beim wechsel von sattel und scheiben kann doch eigentlich nichts am sensor beschädigt werden? oder könnte doch irgendwie, aus welchen gründen auch immer, eine beschädigung dabei aufgetreten sein? die probleme traten erst danach auf. die bremssättel klemmten bzw. lösten nicht richtig => scheibe bzw. felge wurden heiß. hätte durch die hitze der sensor ggf. beschädigt werden können?

    den/die sensor/en würden wir selbst tauschen, sofern möglich und wenn es daran liegt. so wie es für uns beim reinschauen allerdings aussah, hat es den anschein, dass der sensor beim ausbauen kaputt geht oder täuschen wir uns? gibt es da einen trick?

    und was das modul betrifft: muss das zwingend neu gekauft werden oder kann man da ggf. ein gebrauchtes einbauen, sofern wir eins finden? ist der einbau von der werkstatt erforderlich oder kann man das auch selbst machen? wie belaufen sich überhaupt die kosten für sensor bzw. modul? (original/drittanbieter).

    lg sandra und andre
     
  6. #5 MucCowboy, 08.05.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.825
    Zustimmungen:
    255
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo,

    Höchstens das Sensorkabel.

    Theoretisch ja, denn auch der ganze Achsschenkel wird heiß, in dem der Sensor steckt. Ist der ABS-Zahnkranz des betroffenen Rades unbeschädigt oder evtl. gesprungen?

    Nein das täuscht nicht. Die Sensoren sitzen so fest drin, dass sie meistens dabei draufgehen. Danach die Bohrung sehr gründlich säubern und den neuen Sensor einsetzen. Macht aber nur Sinn wenn Du weißt dass der Fehler a) ein Sensor ist, und b) welcher.

    Hier sage ich eindeutig, dass Ihr selber wissen müsst was Euch Euer Leben wert ist. Als Bestandteil der Bremsanlage soll es im Ernstfall lebens-rettende Funktionen übernehmen. Man kann nie reinschauen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein Gebrauchtmodul schon eine Macke mitbringt, ist nicht von der Hand zu weisen.


    Grüße
    Uli
     
  7. #6 blackisch, 08.05.2013
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.784
    Zustimmungen:
    24
    Wenn abs und bremslicht leuchten ist einer der abs sensoren bzw an der ha der abs ringdefekt..tauschen und gut is
     
  8. #7 Metixen, 08.05.2013
    Metixen

    Metixen Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1.8 MK1
    Wie kommt man an diesen Zahnkranz heran? Muss der Sensor vorne dafuer nicht erstmal raus? Reicht es die Scheibe zu entfernen oder muss das Radlager dafuer geoeffnet werden? Und wo ist dieser eigentlich hinten eingebaut? Was muss dafuer ab um diesen zu pruefen?

    LG
     
  9. #8 MucCowboy, 08.05.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.825
    Zustimmungen:
    255
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Der Zahnkranz sitzt auf der Achse, direkt hinter der Radaufnahme, zu sehen bei abgenommenem Rad von hinten. Der Sensor befindet sich direkt darüber im Achsschenkel. Vorn wie hinten gleich.

    Grüße
    Uli
     
  10. #9 Metixen, 08.05.2013
    Metixen

    Metixen Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1.8 MK1
    danke für die antwort, wir schauen uns das heute abend mal an, wenn die zeit noch reicht und geben bescheid!

    ich würde gerne noch was anderes fragen, auch wenn es nicht zum thema gehört:

    bei meinem auto wurde der zahnriemen noch nicht gewechselt. vom vorbesitzer weiß ich, dass kein wechsel gemacht wurde. außerdem hat ihm die werkstatt gesagt, dass der focus eine steuerkette hat

    stimmt das?
     
  11. #10 MucCowboy, 08.05.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.825
    Zustimmungen:
    255
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Welcher Motor?
     
  12. #11 Metixen, 08.05.2013
    Metixen

    Metixen Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1.8 MK1
    oh sry, 1.8l 16v benziner, 85kw.
    schlüsselnr. hätt ich auch, wenn erforderlich: 8566-347.
     
  13. #12 vanguardboy, 08.05.2013
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.986
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Der Zetec E hat keine steuerkette, der hat n Zahnriemen der alle 160tkm oder 10 Jahre erneuert werden muss
     
  14. #13 Meikel_K, 08.05.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Es muss nicht der Sensor selbst sein, es können auch die magnetischen Encoderringe auf den Innenseiten des Radlagers gelitten haben (der Focus hat keine Zahnscheiben mehr). Radlager wurden aber nicht zufällig mal gewechselt? Es gibt immer noch Radlager für Fahrzeuge ohne ABS im Handel, obwohl es den Focus nur in wenigen Märkten ohne ABS gab.

    Wenn die gelbe ABS- und die rote Bremsenwarnlampe an sind, ist die elektronische Bremskraftverteilung (EBD) nicht verfügbar und damit die Stabilität des Fahrzeugs beim stärkeren Bremsen nicht mehr gewährleistet, weil die hinteren Räder blockieren können. Insofern halte ich es mit blackisch und vermute ebenfalls, dass die Raddrehzahlsignale von einem der hinteren Räder fehlen könnten. Solange beide Signale von hinten noch ankommen, ist die EBD normalerweise verfügbar, selbst wenn ABS nicht unterstützt werden kann.

    Aber ausgelesen werden muss der Fehler so oder so, dann wird man sehen.
     
  15. #14 Metixen, 10.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2013
    Metixen

    Metixen Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1.8 MK1
    nein, radlager haben wir nicht getauscht.
    danke, wir gehen das thema dann als nächstes an, sobald das mit dem abs geklärt ist. haben gelesen, dass die wasserpumpe leicht zu tauschen ist, weil sie seitlich befestigt ist und daher nicht beim zahriemenwechsel mitgetauscht werden muss. stimmt das?
    gestern haben wir die reifen gewechselt, allerdings konnten wir so nichts erkennen. wir wollten scheiben und sättel nicht abnehmen, solange wir nicht wissen, an welcher seite genau, heißt: wir wissen noch nicht, ob hier der zahnkranz in ordnung ist.


    wir hatten große hoffnungen, was den heutigen besuch beim boschdienst betrifft, leider haben wir nichts neues erfahren. der mann hat weder eine probefahrt mit uns gemacht, noch das auto angemacht. er kam mit seinem "köfferchen" und hat vorne beim sicherungskasten auf fahrerseite das gerät angeschlossen. (wird das modul selbst überhaupt an dieser stelle ausgelesen oder irgendwo anders?)

    er meinte, er kann mit dem modul nicht kommunizieren, was entweder darauf deuten könnte, dass das modul defekt ist oder dass das abs-modul keinen strom kriegt, ohne auftrag könne er aber nichts genaueres sagen. auf unsere frage, ob er nochmal messen kann, wenn das auto an ist, ging er erst gar nicht ein. und überhaupt schien er nicht sehr begeistert zu sein, dass wir aufgetaucht sind. gut, muss jeder selbst wissen, ob er geld verdienen will oder nicht. aber der typ wird uns nicht mehr sehen.

    wir haben noch einen anderen fordmenschen besucht, er hätte aber erst am 7.6. (!) einen termin zum auslesen frei. auf die frage hin, ob das lange dauert, meinte er: nö, würde nicht lange dauern, aber "die arbeit muss gemacht werden", daher kein früherer termin. sollen das auto halt stehen lassen, weil sicherheitsthematik. (was ist das für ne antwort?!) vor allem: vorher haben wir noch ne halbe stunde gewartet, weil die herrschaften mittagspause hatten, nur um danach gesagt zu bekommen, dass sie erst am 7.6. einen termin frei haben. *brumm*

    bleibt also bloß das hiesige große, bekannte fordhaus und da haben wir erst am 23. einen termin. morgen versuchen wir es noch bei den drei buchstaben, auch wenn da die erfahrungen unterschiedich sind. vielleicht haben wir glück.

    langsam wird das thema frustrierend. so ein bisschen fühlt man sich schon alleine gelassen mit seinem problem und weiß am ende gar nicht, was man glauben soll.

    gesetz dem fall, dass das modul tatsächlich defekt wäre: steht da beim auslesen grob überspitzt gesagt: modul defekt oder wie weiß man dann, dass es tatsächlich das modul ist? was ist an der aussage des boschmannes dran? (wenn das modul keinen strom kriegen würde, würde es den ersten selbsttest doch nicht machen, nach anmachen des autos? oder kriegt es zu wenig strom? fragen über fragen :/)

    ist natürlich auch immer etwas blöd, wenn man dem fachmann sagt, was er tun soll. sowas ist nicht gerne gesehen, was ich auch nachvollziehen kann. andererseits bleibt halt jedes mal das gefühl, dass man a) entweder nur mit inkompetenten leuten zu tun hat oder b) mit leuten, die keinen bock haben zu arbeiten oder eben c) mit leuten, denen es lieber ist, dass man das auto gleich da lässt, damit sie 10 teile (oder noch besser das modul selbst) austauschen und 1k € in rechnung stellen können.


    nachtrag: grad kamen noch zwei fragen von meiner besseren hälfte: 1. wieso leuchten alle drei leuchten direkt nach dem anmachen des autos, ohne dass sich die reifen auch nur einen mm bewegt haben? 2. gibt es eine sichere methode den schwimmer im bremsflüssigkeitsbehälter konkret zu überpüfen? er bewegt sich hoch und runter, wenn wir den deckel abschrauben, das haben wir überprüft. aber wars das schon oder muss da noch was anderes überprüft werden? wenn ja: wie?
     
  16. #15 Meikel_K, 10.05.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Der Focus hat keine Zahnkränze, sondern magentische Encoderringe (verdeckt von der seitlichen Abdeckung) auf der Innenseite der Radlager. Innen - also zur Fahrzeugmitte - sitzt der Sensor. Das System ist robuster gegen Verschmutzung als die alten Zanhkränze, außerdem unempfindlich gegen Korrosion.

    Wenn die Lampen sofort angehen, könnte Hardware nicht erkannt werden und deshalb als fehlend gemeldet werden, z.B. aufgrund eines Kabelbruchs zu einem Sensor (möglicherweise einem hinteren Sensor, deshalb ist EDB nicht verfügbar und die übergeordneten Funktionen ABS und ASR auch nicht). Wenn die Lampen erst nach dem Selbsttest angehen, wird die Hardware erkannt, liefert jedoch kein oder ein unplausibles Signal - möglicherweise hier die Vorstufe zum endgültigen Defekt.

    Ein defekter Schwimmer im Reservoir setzt keine ABS oder ASR-Warnlampen.
     
  17. #16 Metixen, 11.05.2013
    Metixen

    Metixen Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1.8 MK1
    sind die ringe vorne wie hinten auf der innenseite der radlager oder sitzen sie vorne woanders?

    die "drei buchstaben", die wir heute besucht haben, konnten das abs-modul ebenfalls nicht auslesen ("keine verbindung zum steuergerät"), somit wir wissen wir wieder nichts genaueres. der mann meinte, dass seine software vermutlich nicht mit ford kompatibel ist und/oder er einen adapter braucht, den er aber nicht hat.

    wird das abs-modul auch vorne über den stecker im fahrerraum neben dem sicherungskasten ausgelesen?

    haben noch 2 weitere ford-häuser besucht, kriegen da aber erst ende mai bzw. anfang juni einen termin. reifenwechsel ist halt wichtiger :/
     
  18. #17 MucCowboy, 11.05.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.825
    Zustimmungen:
    255
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ja, genau. Nur braucht man halt das richtige Gerät (hat meist nur eine Ford-Werkstatt) und die Kenntnisse der Bedienung. Dass es "die drei Buchstaben" nicht auf die Reihe gebracht haben, wundert mich nicht weiter. ;)

    Grüße
    Uli
     
  19. #18 Meikel_K, 12.05.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich bin mir jetzt selbst nicht mehr sicher. Bei den vorderen Radlagern scheinen die Encoderringe zwar ins Radlager integriert zu sein, aber für die Hinterachse werden die Sensorringe in den gängigen Portalen als separates Bauteil gezeigt:

    Lagersatz mit Sensorring: http://www.autoteile24.de/image.html?/images/articles/full/101/34763.JPG
    mit Einbausituation (*** in der URL durch die Abkürzung für Auto Teile Unger ersetzen): http://www.***.de/de/pages/popup_bigpic.jsp?img=&vknid=2445453#
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 blackisch, 12.05.2013
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.784
    Zustimmungen:
    24
    ja an der HA gibt es den ABS Ring, in der VA ist er im radlager integriert
     
  22. #20 Meikel_K, 12.05.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Da die 3 Lampen mittlerweile von Anfang an leuchten und nicht erst nach dem Selbsttest, würde ich folgern, dass irgendein Hardwareteil gar nicht erst erkannt wird (z.B. Kalbelbruch bei einem hinteren Sensor).

    Wenn ein fehlerhaftes Signal ankäme (selbst wenn der Sensorring ganz fehlen würde), würden die Warnlampen zunächst erlöschen und erst nach dem dynamischen Selbsttest nach kurzer Fahrt wieder angehen.
     
Thema:

ABS und Bremslicht leuchten dauerhaft

Die Seite wird geladen...

ABS und Bremslicht leuchten dauerhaft - Ähnliche Themen

  1. Handbremse Kontroll-Leuchte

    Handbremse Kontroll-Leuchte: Hallo zusammen, wenn ich die Handbremse anziehe, leuchtet im Armaturenbrett keine Kontroll-Leuchte. Ich habe in die Bedienungsanleitung geguckt...
  2. Kontroll-Leuchte Motorregelungssystem

    Kontroll-Leuchte Motorregelungssystem: Hallo zusammen, mit dem neulich gekauften Transit lief bis auf die immer noch blinkende Airbag-Kontroll-Leuchte technisch alles gut. Bin auch...
  3. Unbekannte Rote Leuchte im Kombi

    Unbekannte Rote Leuchte im Kombi: Hallo die Herren , spiele mit dem Gedanken unsere Familien "Flotte" zu erweitern und bin dabei auf eine nettes Gefährt c-Max mk1 gestoßen der mir...
  4. Hintere Leuchte

    Hintere Leuchte: Hallo, in der Mitte quer der hinteren Lampe leuchtet es wie ein LED-Band. So ein Segment blinkt, als wäre es ein Wackelkontakt. Kann man das...
  5. Ford focus Mk 2: motorsystemfehler, bremslicht defekt

    Ford focus Mk 2: motorsystemfehler, bremslicht defekt: Hallo. Ich brauche mal eure Hilfe bzw vielleicht kennt es einer von euch. Unser focus st hat folgendes problem: ab und an geht die rote leuchte...