Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Alle 6 Monate neue Bremsscheiben?

Diskutiere Alle 6 Monate neue Bremsscheiben? im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo zusammen, vor 10 Jahren haben wir uns den Fiesta 1,4 TDCI BJ2005 gekauft, er hatte beim Kauf mit 10 TKM schon eine oder 2 Bremsscheiben...

  1. Frosty

    Frosty Neuling

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vor 10 Jahren haben wir uns den Fiesta 1,4 TDCI BJ2005 gekauft, er hatte beim Kauf mit 10 TKM schon eine oder 2 Bremsscheiben mit Schlag, das typische Vibrieren im Pedal.

    Vor ca 2 Jahren haben wir diese Bremsscheiben dann getauscht gegen einen Satz mit Bremsklötzen aus dem Netz. Dieser hatte nach 6 Monaten wieder einen Schlag. Das wurde aber so schlimm, daß die Scheiben während der Fahrt andauernd gegen die Klötze liefen und die Radlager mit heißgelaufen sind. Ergebnis, neue Radlager.

    Ich habe die Bremsscheiben gegen Markenbremscheiben F.Becker-line der Firma www.f-becker getauscht, die hatten dann nach 6 Monaten wieder einen Schlag.

    Ich dachte, vielleicht gehen die Bremsklötze nicht ganz zurück, habe dann die Bremsschläuche gewechselt, doch die nächsten Bremsscheiben waren nach 6 Monaten wieder hin. Ich habe beide Sattel in der Werkstatt checken lassen, die Kolben sind frei und bewegen sich leicht ohne Probleme.

    Auf einen Tip aus einem anderen Forum hin habe ich einen Satz ATE Bremsscheiben und Klötze (weil Marke) in einer Werkstatt montieren lassen. Das ging auch die üblichen 3 Monate gut, dann wurde mindestens 1 Scheibe wieder unrund.

    Jetzt ist es wieder so schlimm, daß eine oder beide Scheiben durch die Unwucht Kontakt zu den Klötzen während der Fahrt bekommen. Da ich die Sättel nicht auf Verdacht wechseln möchte, hat jemand einen Tip, was hier schief liegen könnte?

    In der Werkstatt wurde mir gesagt, daß die Naben in Ordnung wären, aber ob ich mich darauf verlassen kann, weiß ich nicht.

    Wie würde man jetzt weiter vorgehen, Sattel oder HBZ tauschen?


    Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus

    Frosty
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 14.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2015
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.301
    Zustimmungen:
    120
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    man sollte die alte Bremsscheibe messen (Seitenschlag), und dann neue montieren und wieder messen ... sollten die neuen auch gleich einen hohen Seitenschlag haben sind es wohl doch die Radnaben

    der Sattel kann es nicht sein (wenn die Kolben laufen), auch der HBZ kann es nicht sein (wenn die Bremse sonst keine Probleme macht), auch den Bremsschlauch kann man ausschließen, den braucht man nur wenn er äußerlich kaputt ist, oder innerlich zugequollen ist (wenn sich die Bremse nicht mehr löst)


    was für Felgen sind denn montiert? Schon mal bei einem Reifenhändler (mit einer entsprechenden Wuchtmaschine) auf Rundlauf und Seitenschlag prüfen lassen?
     
  4. #3 Frosty, 15.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2015
    Frosty

    Frosty Neuling

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Für den Sommer haben wir originale Stahlfelgen, für den Winter hatte ich neue Stahlfelgen aus dem Zubehör gekauft. Zudem werden die Hinterräder und die Vorderräder zyklisch getauscht. Das Verhalten tritt bei Sommer und Winterrädern auf.

    Unser Fiesta leidet aber auch unter dem Problem, wenn die Räder nicht 100% ausgewuchtet sind, zittert das Lenkrad bei 120 km/h und die Lenkung wird unruhig, daher werden jedes halbe Jahr die Räder gewuchtet. Montiert sind Premium Reifen für Sommer und Winter. (Michelin und Conti)
     
  5. #4 Meikel_K, 15.08.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.767
    Zustimmungen:
    123
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Beide Probleme können durchaus zusammenhängen:
    Auch wenn die Räder auf der Maschine ausgewuchtet werden, kann aufgrund der nicht optimalen Zentrierung auf der Radnabe zu Massenkräften aus Unwuchten kommen.
     
  6. Frosty

    Frosty Neuling

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke, ich kenne die Händleranweisung. Die Lösung ist sehr genaues Wuchten mit mehreren Gewichten auch im Bereich zwischen 0 und 5g.

    Ich habe einen Wuchter gefunden, der seine Maschine auf so kleine Gewichte umstellen kann. Das Problem haben wir auf diese Weise in
    den Griff bekommen. Ich bin übrigens auch fest der Meinung, daß diese beiden Probleme zusammenhängen. Ich habe zudem ein Fahrgeräusch, also ob ein Radlager defekt wäre, obwohl beide Radlager gewechselt worden sind.

    Ich kann aber nicht einfach zu Ford bei uns gehen, dann bekomme ich neue teure Bremsscheiben, die dann auch nach 6 Monaten hin sind. Ich muß jemanden finden, der die Ursache herausfindet. Dann ist eben auch mal eine neue Radnabe mit Lager drin, wenn es daran liegen sollte.

    Wen frage ich am besten, jemanden, der sich auf Achsvermessung spezialisiert hat?

    Frosty
     
  7. #6 Meikel_K, 15.08.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.767
    Zustimmungen:
    123
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das ist aber nicht alles. Es nützt die perfekteste dynamische Massenverteilung später nicht viel, wenn das Rad nicht korrekt auf der Radnabe zentriert wird.

    Wenn ich mich recht erinnere, sollte jedes Rad in allen 4 Kombinationen Bolzenloch zu Stehbolzen montiert werden und dabei die Orientierung ermittelt werden, in der mit Hilfe einer Fühlerlehre das geringste Passungsspiel zwischen Radnabe und Mittenloch messbar ist. Ein Metallplättchen dieser Stärke (z.B. 0.2 mm) sollte dann zuechtgebogen und auf die 180° gegenüberliegende Seite zwischen Radnabe und Mittenloch geklemmt und dann das Rad wieder in dieser Orinentierung montiert werden.

    Das Passungsspiel beträgt normalerweise weniger als 0.1 mm, aber bei den Radnaben scheint es doch Ausreißer gegeben zu haben. Leider ist das Verfahren reichlich mühselig - vor allem, wenn man es 2 Mal im Jahr an 4 Rädern - oder zumindest an 2 - vornehmen muss. Vielleicht lässt sich ja so eine fehlerhafte vordere Radnabe feststellen.
     
  8. Frosty

    Frosty Neuling

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 FocusZetec, 15.08.2015
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.301
    Zustimmungen:
    120
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    das ist jetzt kein Angebot das für Qualität spricht, bei so einem Problem das du hast sollte man doch zur Sicherheit Original oder Markenware verbauen :gruebel:
     
  10. Frosty

    Frosty Neuling

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Rat, ich werde Bilstein Naben und SKF Lager kaufen.

    :D
     
  11. #10 Pommi, 15.08.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.08.2015
    Pommi

    Pommi Guest

    ATP (Auto Teile Pöllath) ist kein Hersteller, sondern ein Zwischenhändler. Anhand der hohen UVP vermute ich eher, dass das Qualitätslager sind und die einfach einen Räumungsverkauf machen.
     
  12. #11 Meikel_K, 16.08.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.767
    Zustimmungen:
    123
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ersatzteilpreise sind mehr oder weniger beliebig, es gibt oft keinen direkten Zusammenhang zwischen Preisen und Kosten. Ich persönlich habe dort sehr gute Erfahrungen, ausdrücklich auch mit Artikeln ohne Herstellerangabe, gemacht. Nur hängt am Radnabenwechseln natürlich ein bisschen was dran, also Radlager sowie Aus- und Einpressen ins Schwenklager (Achsschenkel). Dabei darf die Antriebswelle nicht herunterbaumeln, sonst kann sie Schaden nehmen und und und... also auch da kommt Stundenlohn zusammen.

    Auf Verdacht würde ich also auch das nicht machen, ohne vorher die Seitenschlagmessungen wie von Focus Zetec vorgeschlagen durchgeführt zu haben. Dazu kann man ja die Bremsscheiben rechts - links umbauen und sehen, was bei der Seitenschlagmessung passiert. Ist kein riesengroßer Aufwand und besser, als neue Scheiben in den Sand zu setzen. Nach der kurzen Laufzeit können die Beläge ruhig so bleiben, für den Test sowieso.

    Die Messung des Passungsspiels zwischen Nabenzapfen und Mittenloch mag mühsam sein, sie hilft jedoch bei der Diagnose.
     
  13. Frosty

    Frosty Neuling

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Was soll ich denn messen?
    Die Bremsscheiben kommen nach dem Ausbau auf die Drehbank, dann kann ich bei jeder Scheibe den Seitenschlag messen. Die neuen habe ich vor dem Einbau gemessen, die hatten keinen Seitenschlag. Nach dem Einbau der neuen Bremsscheiben, habe ich beide Räder gedreht, kein Seitenschlag. Der Seitenschlag entsteht erst nach ca 5000 km erst langsam und wird dann mehr, bis die Scheibe klemmt.

    Soll ich jetzt das Passungsspiels zwischen Nabenzapfen und Mittenloch der Bremsscheibe messen? Damit würde ich im Prinzip einen Höhenschlag der Bremsscheibe messen, wenn vorhanden. Inwiefern hilft das bei der Diagnose?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Meikel_K, 16.08.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.767
    Zustimmungen:
    123
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Messen kann man den Seitenschlag der Bremsscheiben:
    Was man leider nicht messen kann, ist eine Dickenschwankung (DTV / disc thickness variation) der Scheiben, die ebenfalls das Problem verursachen könnte.

    Das radiale Passungsspiel zwischen der Zentrierpassung des Achszapfens und dem Mittenloch des Rades hat wiederum nichts mit der Bremsscheibe zu tun. Es kann aber die Vibrationen trotz sauber ausgewuchteter Räder erklären, weil sie zwar auf der Maschine sauber zentriert sind, aber möglicherweise nicht auf der Radnabe.
     
  16. Frosty

    Frosty Neuling

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Nun, das Messen qualitativ habe ich schon auf der Drehbank getan, die alten Bremsscheiben eiern, die neuen sind plan.

    Neue Bremsscheiben auf den Naben eiern nicht.
    Nach 5000 km eiern sie sichtbar.

    Noch einmal, die Bremsscheiben werden innerhalb von 5000 km durch Kontakt mit den Bremsklötzen verheizt. An Anfang bremsen sie einwandfrei.

    Daher muß ich jetzt rausfinden, wodurch ursächlich die Bremsklötze Kontakt bekommen, was wieder zu der Frage nach Sattel und HBZ führt.

    Damit hat sich der Kreis zu meinem ersten Posting geschlossen.

    Wenn wir den Wagen nicht gerade für die grüne Plakette nachgerüstet hätte, würde ich den einfach abgeben.
     
Thema:

Alle 6 Monate neue Bremsscheiben?

Die Seite wird geladen...

Alle 6 Monate neue Bremsscheiben? - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Neue Preisliste 2017

    Neue Preisliste 2017: Hallo an Alle, die es interessiert: seit dem 16.01.2017 gilt eine neue Preisliste. Erste augenscheinliche Änderungen: Neue Ausstattungsvariante...
  2. neue Mittel- und Hochtöner

    neue Mittel- und Hochtöner: Hallo Forum, da bei meinem C-Max langsam die Lautsprecher zu knacken anfangen ( vorallem die Hochtöner), möchte ich jetzt im Winter neue...
  3. Auch neu mit F 150

    Auch neu mit F 150: Hi there! Bin der Harry, 51, aus 35083. Hatte schon etliche Fords, Badewanne, Escorts MKII, auch einige RS 2000, Explorer und jetzt einen F 150,...
  4. Maverick (Bj. 00-07) Neue Felgen

    Neue Felgen: Hallo. Ich möchte mir neue Felgen kaufen mit einer geringeren Einpresstiefe, da die Räder etwas rauskommen sollen. Jetzt meine Frage. Welche ET...
  5. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) MK7 jetzt neu kaufen?

    MK7 jetzt neu kaufen?: Hallo zusammen, wir brauchen Ablöse für unseren Zweitwagen und weil ich mit dem FoFo sehr zufrieden bin steht ein Fiesta ganz oben auf der Liste....