Angeblich Unfall verschuldet, aber es nicht gewesen

Diskutiere Angeblich Unfall verschuldet, aber es nicht gewesen im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo, ich erzähl jetzt mal eine Geschichte, die zwar lang ist, aber mich einfach so aufregt, dass ich es mal euch erzählen will. Die Sache ist...

  1. Henne

    Henne Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Mk3 Turnier Titanium EB150
    Hallo,

    ich erzähl jetzt mal eine Geschichte, die zwar lang ist, aber mich einfach so aufregt, dass ich es mal euch erzählen will.

    Die Sache ist meiner Mutter passiert und zwar vor knapp 1 Jahr.

    Meine Mutter fuhr über eine große Kreuzung und musste wegen Rückstau kurz stehen bleiben. Ein entgegen kommender Bus bog hinter ihr ab und hat das STEHENDE Auto meiner Mutter ganz leicht erwischt. Er fuhr aber weiter. Meine Mutter hat dann natürlich gedreht und den Bus gesucht und auch gefunden. Als sie ihn ganz normal fragte, ob er das vielleicht nicht gemerkt hat (kann mit nem Bus ja mal passieren), hat er gesagt, dass meine Mutter ihm doch RÜCKWÄRTS reingefahren sei.

    Meine Mutter zur Polizei und wer ist schon auf der Polizeistelle? Der Busfahrer. Der seine Geschicht erzählte. Der hat dann auch noch 2 angebliche Zeugen aus dem Hut gezaubert, die für ihn ausgesagt haben. Meine Mutter hat zwar gesagt, dass es nicht stimmt, aber da können die Polizisten leider nichts machen. Jedoch haben die Polizisten den Zeuge eindeutig klar gemacht, dass sie die Geschichte nicht glauben und sie an die Folgen einer Falschaussage erinnert.
    Trotz allem ist meine Mutter dann Nr 1 auf dem Unfallbericht gewesen und hat dann natürlich eine Knolle erhalten für einen Auffahrunfall. Doof wie man ist, bezahlt sie die und denkt, dass sie damit Ruhe hat, da an dem Bus und an unserem Auto nichts zu sehen war (Am bus etwas Abrieb vom schwarzen Lack von unserm Auto)

    Jetzt kommt der Hammer:

    Gestern kam ein Brief von dem Busunternehmen mit einer Rechnung über 107 Euro für ausbeulen und lackieren.

    Meine Mutter dann bei dem Busunternehmen angerufen, was das soll und warum die sich denn nie gemeldet haben und dann wurde der Typ auch noch frech und meinte, dass sie das vergessen hatten, aber der Unfallbericht jetzt wieder augetaucht sei.

    Dann hab ich ihn angerufen, um nach einer ordentlichen Rechnung zu fragen, weil das von dem Busunternehmen selbst geschrieben war. Da meinte er, dass sie ne eigene Werkstatt haben und das selbst machen dürfen. Dann meinte ich, dass wir das dem Anwalt übergeben und dann kam: "Klar wenn Sie jetzt aus ner kleinen Sache ne große machen wollen, dann machen wir das doch gerne"

    Ich raste aus! So ein Penner!

    Jetzt die Frage: Versicherung melden und sagen, dass wir es nicht waren? Die lehnt dann ab und dann muss der Busunternehmer handeln und dann evtl. Gericht etc. durch die Passive RS Versicherung in der KFZ Haftpflicht?

    oder einfach bezahlen? Für mich ist das keine Lösung!

    Kann denn ein Gutachter aufgrund von Bilder, die damals von der Polizei gemacht wurden, feststellen, wer das ganze verursacht hat?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 binkino, 19.02.2011
    binkino

    binkino Forum Profi

    Dabei seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    14
    Das Kind liegt leider schon im Brunnen, durch das Bezahlen ist die Schuld so gesehen anerkannt. Man hätte dagegen Einspruch/Widerspruch einlegen müssen.
    Ich würde die Rechnung vom Busunternehmen jedoch dennoch nicht bezahlen. Würde mich interessieren, wie die nachweisen/belegen wollen, dass diese Arbeiten an genau dem Bus grundliegend genau dieser Beschädigung durchgeführt wurden? Wo ist ein Gutachten, das diesen Schaden belegt? usw... hast genug Möglichkeiten, die hinzuhalten und gegen zu provozieren.
    Würde da aber dennoch einen RA aufsuchen, der Euch berät!
    ICH bin so eingestellt, ich zahl lieber meinem RA 100 Euro wie der Gegenseite.
     
  4. Henne

    Henne Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Mk3 Turnier Titanium EB150
    Aber was mir die Versicherung erzählt hat war folgendes:

    Schaden wird aufgenommen, Schaden wird abgelehnt, Gegenseite erhebt Einspruch, Gerichtsverfahren ... am Ende zahlt die Versicherung durch und ich zahl den Schaden zurück, um die SF Rückstufung zu vermeiden.


    Kann der Schaden höher werden? Also der zB noch irgendwas geltend machen? Nein oder?
     
  5. #4 binkino, 19.02.2011
    binkino

    binkino Forum Profi

    Dabei seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    14
    Wenn nen schlechten RA hast, ihn und noch die Gegenseite und das Gericht.
     
  6. Henne

    Henne Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Mk3 Turnier Titanium EB150
    Aber das kostet mich doch dann nichts?! Das ist ja über die Rechtsschutz in der Kfz Versicherung beinhaltet! Ich hab ja auch nichts mehr damit zu tun, wenn ich den Schaden an die Versicherung übergeben. Ich krieg dann irgendwann am Ende mitgeteilt, ob der Schaden gezahlt wurde oder nicht!
     
  7. #6 Mondeo-Driver, 19.02.2011
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Das Bezahlen ist noch lange kein Schuldeingeständnis;)
     
  8. #7 Fo Fo 8566 ABN, 19.02.2011
    Fo Fo 8566 ABN

    Fo Fo 8566 ABN Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1.0 Ecoboost 100 PS 07/2014
    Man, man Sachen gibts. Tzzzzzzz:rasend: Muss man nur dreist genug für sein.

    Ist aber auch ne "faule" Reaktion der Polizei, die Geschichte so zu glauben, wie es der erste erzählt.
    Ein vernünftiger Gutachter hätte sicherlich an den Schleifrichtungen der Kratzer erkennen können, wer wem in welcher Richtung reingefahren ist .
    Und damit wäre der richtige Ablauf sicherlich nachzuweisen gewesen.

    Kannst ja mal einen Gutachter fragen, wie eure Chancen so stehen.
     
  9. #8 binkino, 19.02.2011
    binkino

    binkino Forum Profi

    Dabei seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    14
    Lass Dich mal überraschen :) die legen alles aus wie die es brauchen.
    Es hätte ein Widerspruch o.ä. erfolgen müssen, denn SIE hat ja nichts verbrochen.
    Und warum soll man eine Strafe bezahlen, die man nicht begangen hat?
     
  10. #9 Mondeo-Driver, 19.02.2011
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Es kommt manchmal immer darauf an, was höher bestraft wird. Ob jemand einem hinten drauf fährt oder der Vorausfahrende einen ausbremst. Das Ausbremsen wird geringer bestraft als das draufrauschen auf den anderen.
    Ich bin definitiv mal ausgebremst worden weil meine Vorderfrau absichtlich stark gebremst hatte und ich nicht mehr ausweichen konnte, dadurch hat sie eine gefährliche Situation provoziert. Es kam wie es kam, sie hat es so aussehen lassen, dass sie mich nur überholen lassen wollte und deswegen gebremst hat. Der Umstand daß dies genau am Ende einer 30er Zone war hat die Polizei nicht interessiert ich war derjenige welche der sich falsch verhalten hat. Wenn ich als erstes berichtet hätte was passiert ist, wärs vermutlich anders ausgegangen. ;)
     
  11. #10 focusdriver89, 19.02.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    107€ finde ich auch viel zu billig für spachteln & lackieren an einem Bus. da stimmt was nicht.
     
  12. Henne

    Henne Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Mk3 Turnier Titanium EB150
    Also ich glaub das alles eh nicht! An dem Bus war 1. nichts dran und dann nach einem Jahr fällt einem das ein? Ich denke die wollen sich einfach etwas dazu verdienen! Aber der wird ja wohl erst einmal nachweisen müssen, dass es überhaupt gemacht wurde, oder? Kann man ja im ernstfall sicherlich rausfinden! Nur die Frage ist, ob die Versicherung bei so nem kleinen Betrag überhaupt einen Aufwand anfängt.
     
  13. #12 RedCougar, 19.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Ich nehm mal an, dass das Heck des ausschwenkenden Busses gemeint ist, denn ansonsten würde die Beschreibung keinen Sinn machen.

    Da ist überhaupt nichts faul dran, denn die aufnehmende Dienststelle kann und darf sich kein Urteil bilden, sondern darf nur unvoreingenommen aufnehmen. Urteile fällen die Gerichte oder ggf. einigen sich die Versicherungen oder Schadensbeteiligten außergerichtlich. Die Polizei darf jedenfalls nichts in der Richtung oder gar jemandem offiziell die Schuld zuweisen.


    Nun aber zum Problem:
    1. Wenn das Busunternehmen eine eigene Lackiererei hat (was es nachzuweisen gilt), dann dürfen die selbstverständlich Rechnungen selbst schreiben. Allerdings müsste dann dann der jeweilige Tätigkeitsnachweis (Stundennachweis) des Lackierers anliegen. Auf irgendeiner Grundlage müsste die Rechnung ja geschrieben sein. "Schätzen" oder "Pi-x-Daumen" gilt nicht.

    2. Würde ich das vorsichtshalber der eigenen Versicherung melden. Eine andere Frage ist jedoch, ob die nach einem Jahr noch für den Schaden einstehen oder tätig werden.

    3. Würde ich es auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen. Die Gegenseite müsste es einleiten und ob die das bei der doch eher geringen Summe tatsächlich macht - unter der Gefahr, dass sie auch verlieren könnten - wage ich mal dreist zu bezweifeln.
     
  14. #13 focusdriver89, 19.02.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    also icch denke auch da ist an dem bus nichts gemacht worden.

    Ich bin auch mal in ein bus reingefahren. Der Bus hatte auch nur ne schramme und ein seitenstrahler war kaputt, schaden war glaub ich irgendwas um die 1200€.,..aber Nutzungsausfall für den bus war 1800€...

    107 ist da doch eher ein preis für eine buswäsche.
     
  15. Pommi

    Pommi Guest

    Wo war denn der Lackstreifen am Bus?

    Wenn ein Bus oder LKW an einem PKW vorbeifährt und dann abbiegt, kann er den PKW ohne großen Schaden nur mit dem hinteren Reifen getroffen haben.

    Das sieht man auch immer ganz besonders an Kreisverkehren. Mit dem letzten Reifen (bzw. der mittlere bei einem Dreiachs-Auflieger) kommt er auf den Streifen vom inneren Kreis. Wenn der Auftreffpunkt vorher war, schiebt er den PKW weg. Und dann sieht man garantiert was. Das geht dann nicht mehr nur mit Lackkratzer ab.

    Einzige Ausnahme: Er ist hinter dem PKW abgebogen und kurz vor Schluß, als er mit dem letzten Reifen schon vorbei war, hat er noch etwas nach rechts gelenkt. Dann könnte er evtl. mit der linken Ecke den PKW getroffen haben.

    Ausserdem hat deine Mutter garantiert einen Fehler gemacht. Schon mal was von einem gesperrten Bereich bei Kreuzungen und Einmündungen gehört?

    Man darf, auch bei grüner Ampel, nur dann in eine Einmündung bzw. Kreuzung einfahren, wenn man diese in einem Zuge durchqueren kann. Wenn man sieht, dass man darauf stehen bleiben muss, muss man vorher warten. Bei einer Haltelinie dann an dieser. Aber 90 % der Autofahrer halten sich nicht daran. Edit: Als Ausnahme hier: Linksabbiegerspuren bei Ampeln ohne separatem Linkspfeil.
     
  16. #15 Fo Fo 8566 ABN, 19.02.2011
    Fo Fo 8566 ABN

    Fo Fo 8566 ABN Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1.0 Ecoboost 100 PS 07/2014
    :rolleyes: Ja ne, is klar.
    Und das Verwarngeld hat sie wahrscheinlich für die Kaffeekasse gezahlt.
     
  17. #16 MucCowboy, 19.02.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.707
    Zustimmungen:
    241
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Das ist eine gefährliche Unterstellung. Denn die Rechung kann durchaus reell sein.

    Du hast selbst gesagt, Euer Auto hat am Bus schwarz abgefärbt. Also WAR was dran. Wenn es Stadt- oder Linienbus war, haben die in aller Regel eigene Werkstätten, große Reisebusunternehmen auch. So ein kleiner Lackschaden wird dann routinemäßig im Zuge der nächsten Durchsicht beseitig. Eigene Lackier"kabine" gehört dazu, das ist für den Betrieb viel billiger als jedesmal ein solch großes Gefährt in eine entsprechend große Lackiererei zu kutschieren und diese zu bezahlen. Deshalb auch der verhältnismäßig günstige Preis für die Arbeit, weil's der eigene Geselle macht.

    Reparaturkosten aus Fremdverschulden versucht man natürlich einzutreiben. Also wird eine Rechnung geschrieben. Dass diese liegengeblieben ist, ist höchstens Schlamperei zu nennen, aber natürlich kann sie Euch noch immer zugestellt werden. Die Frist (von ich glaube 2 oder 3 Jahren) ist noch nicht um.

    Jetzt geht's um's "bezahlen müssen". Nachvollziehbar ist der Unfallhergang nicht mehr, da der Schaden zumindest am Bus längst beseitigt ist. Die Polizei hat Aussage gegen Aussage auf dem Protokoll, mehr nicht, wobei die Aussage des Busfahrers durch seine Zeugen schwerer wiegt. Jetzt überleg mal:

    1. direkt bezahlen: ok, die Sache ist dann rasch vom Tisch, die Summe schmerzt etwas aber man stirbt nicht dran

    2. Widerspruch: kommt auf den Busunternehmer an, er kann das gerichtlich einklagen lassen, dann geht es seinen Gang. Ob sich letztlich ein Gericht damit befasst, steht noch auf einem anderen Blatt, weil die Summe arg gering ist.

    3. Eigene Versicherung informieren: ja, in jedem Fall. Eventuell nützt es ja was.

    4. Rechtschutz? Nur bei Aussicht auf Erfolg, und den wage ich hier aus dem Bauch heraus zu bezweifeln, nach all der Zeit und der bereits längst bezahlten Ordnungsstrafe durch Deine Mutter.

    Grüße
    Uli
     
  18. #17 RedCougar, 20.02.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Es wäre interessant zu wissen, wofür die "Knolle" ganz genau gewesen sein soll. Wegen eines "Auffahrunfalls" jedenfalls bestimmt nicht. Vielleicht wegen Gefährdung im öffentlichen Straßenverkehr oder etwas anders lt. Bußgeldkatalog.

    Trotzdem darf eine Dienststelle kein Urteil fällen, wer an einem Unfall schuld gewesen ist. Der einzelne Bamte kann sich zwar eine private Meinung bilden (ist auch nur menschlich), darf sie aber nicht als offizielle hinstellen. Das obliegt der Judikative und nicht der Exekutive.
     
  19. #18 Fo Fo 8566 ABN, 20.02.2011
    Fo Fo 8566 ABN

    Fo Fo 8566 ABN Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1.0 Ecoboost 100 PS 07/2014
    Ja, mag ja sein. Aber in der Praxis, egal ob zulässig oder nicht, kommt soetwas immer einer Vorverurteilung gleich.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Fordbergkamen, 20.02.2011
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Moin,
    und warum bleibt der Busfahrer dann nicht stehen wenn ihm jemand in den Bus fährt?
    Dumm ist nur das die Strafe bezahlt worden ist, ansonsten hätte ich es auf einen Prozess ankommen lassen. Ein Guter RA nimmt die Zeugen vor Gericht auseinander.
    Aber es ist lange her, von daher...

    Auch wenn ich nicht in eine Kreuzung einfahren darf wegen Rückstau, so darf mir trotzdem keiner ins Auto fahren.
    MfG
    Dirk
     
  22. #20 Fröschi, 20.02.2011
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Bevor hier wieder alles nach Anwälten schreit, die den Gegner "auseinandernehmen":

    Sie hätte garnicht in die Kreuzung einfahren dürfen!
    In eine Kreuzung darf ich nur einfahren, wenn diese auch frei ist. Sprich, wenn sich in der Kreuzung ein Rückstau bildet, muß ich VOR der Kreuzung warten. Im Klartext heißt das: Ich WARTE an einer GRÜNEN Ampel, bis wieder freie Fahrt ist!! ;)


    Gruß Torsten
     
Thema:

Angeblich Unfall verschuldet, aber es nicht gewesen

Die Seite wird geladen...

Angeblich Unfall verschuldet, aber es nicht gewesen - Ähnliche Themen

  1. Angebliche Produktionsprobleme ST Diesel Powershift

    Angebliche Produktionsprobleme ST Diesel Powershift: Hallo zusammen, am 6. Oktober 2016 habe ich meinen annähernd voll ausgestatteten ST Diesel Turnier Powershift in slategrau mit u.a. Performance...
  2. Suche Scorpio Mk2 Karosse oder Unfall

    Scorpio Mk2 Karosse oder Unfall: Hallo zusammen, suche eine Mk2 (Frogeye) Karosse, egal ob Limosine oder Kombi. Karosse kann auch gerne im schlechten Zustand sein (Motor und...
  3. Kleiner Unfall...

    Kleiner Unfall...: Hey Leute, Wollte mal fragen bin gestern mit der Heck Schürze an einer hohen bortsteinkante hängen geblieben ob das schlimm is oder nur ein...
  4. Angeblich produktionsbedinger Serienfehler am Dach

    Angeblich produktionsbedinger Serienfehler am Dach: Hallo zusammen, eben hatten wir Gelegenheit, unseren neuen Galaxy (Modell 2016) das erste Mal in Augenschein zu nehmen. Zulassung und Übergabe...
  5. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Steuergerät ersetzen nach Unfall

    Steuergerät ersetzen nach Unfall: Hallo liebe Ford-Experten, ich möchte einer Bekannten helfen die mit ihrem Focus ein wenig Pech hatte. Ihr Sohn ist beim rückwärts Ausparken mit...