Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Anlasser und Typ / Ausführung bestimmen

Dieses Thema im Forum "Focus Mk1 Forum" wurde erstellt von miran1067, 19.11.2012.

  1. #1 miran1067, 19.11.2012
    miran1067

    miran1067 Neuling

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe einen Ford Focus Kombi, Baujahr 2003 (Erstzulassung 31.10.2003). Dieses Fahrzeug habe ich als Reimport gekauft und bei einer Laufleistung von 115 Tkm bisher noch keine Probleme gehabt.

    Letzes Jahr, auch in der Herbst- / Winterzeit hatte ich das nun folgende Problem auch schon einmal, aber irgendwie hat es sich nach einem Besuch des ADAC wieder in Luft aufgelöst.

    Das Fahrzeug ist nicht mehr angesprungen, der nette Herr des ADAC vermutete sofort die Batterie als Fehlerquelle. Er hat überbrückt und das Fahrzeug sprang an. Allerdings dauerte es vom drehen des Zündschlüssels bis zum starten des Motors 2-3 Sekunden in der ich den Zündschlüssel zwar in Position III hielt, aber kein Lebenszeichen aus dem Motorraum kam. Aber wie gesagt, das Problem löste sich in Luft auf und in der warmen Zeit ist es auch nicht wieder aufgetreten.

    Vor zwei Wochen war es dann wieder soweit, das Fahrzeug ist wieder nicht angesprungen und die lieben gelben Engel durften wieder vorbeischauen. Auch hier wieder die erste Vermutung - Batterie.

    Nachdem aber wieder durch Überbrücken der Motor startete, jedoch wieder die gleiche Gedenksekunde eingetreten ist vermutet auch dieser nette Mechaniker einen Defekt des Anlassers.

    Nun startet der Wagen zwischendruch mehrere Male sofort, dann wieder überhaupt nicht und jetzt muss sich da was tun. Also habe ich mich mal auf die Suche nach Internetangeboten für einen Anlasser gemacht und stolpere nun bei den einzugebenen Daten, das fahrzeug ist ja wie gesagt ein Reimport.

    Folgendes zitiere ich einmal aus dem KFZ-Brief:

    Typ und Ausführung: DNW, 8566 000 (und anstatt der 000 muss ja eigentlich was anderes stehen).
    Leistung: K74/6000
    Hubraum ccm 1596

    Bei den sonstigen Eintragungen finde ich dann noch: CHT TSN: 364****

    Ist die Nummer 364 die Nummer die ich anstatt der 000 eingeben muss?
    Wurden in der Modellreihe nur 16V-Motoren gebaut? Ich war bisher eigentlich immer der Meinung keine 16V-Maschine zu haben.

    Ach ja, obwohl beide Techniker vom ADAC der Meinung waren das es sich um einen Defekt des Anlasser handelt möchte ich es doch nicht unerwähnt lassen:
    Die Batterie ist noch die erste (also aus 2003) was natürlich sehr, sehr alt ist. Aber dennoch waren die Herren der Meinung das es der Anlasser ist. Und diese Vermutung stützen sie jeweils auf diese Gedenksekunden die es teilweise vom Drehen des Zünschlüssels bis zum starten dauert.

    Puh, das war für mein erstes Posting ne ganze Menge, ich hoffe ich nerve nicht direkt :rotwerden:

    LG
    Oliver
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mtaeuber, 20.11.2012
    mtaeuber

    mtaeuber Neuling

    Dabei seit:
    06.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinem Focus (1,6l Benziner / 74kW, Bj. 2003) hatte ich ähnliche Probleme. Teilweise hat sich nach Drehen des Zündschlüssels überhaupt nichts getan. Manchmal konnte ich den Motor dann beim zweiten oder dritten Mal starten, manchmal erst nach 10 oder 15 Minuten. Dann ging es wieder tage- oder wochenlang problemlos. Da auch bei mir noch die erste Batterie drin war, habe ich diese ausgetauscht, was allerdings den Fehler nicht behoben hat.
    Schlußendlich habe ich den Anlasser austauschen lassen und seitdem habe ich keine Probleme mehr.
    Es gibt von dem Anlasser zwei Ausführungen, die sich in der Leistung unterscheiden (1.1 kW und 0.7 kW). Am einfachsten ist es, wenn Du die Teilenummer des eingebauten Anlassers aufschreibst und dann im Internet nach Vergleichstypen suchst. Der Anlasser sitzt beim 1.6l vor dem Motor und ist eigentlich von oben und unten gut einsehbar.
     
  4. #3 HeRo11k3, 20.11.2012
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Ja, für den 74kW/100PS-Benziner im Focus Kombi ist die richtige TSN 364. Ich glaube auch nicht, dass es da verschiedene gab, die alle 1596ccm Hubraum und 74kW bei 6000 U/min hatten - und der eine ist ein 16V mit zwei obenliegenden Nockenwellen.

    Und ja, das klingt nach dem Anlasser - bei Toyota konnte man die Kupferwinkel, die da verschlissen sind und den Strom nicht mehr richtig übertragen, einzeln tauschen. Keine Ahnung, ob das bei Ford auch geht. Wenn du für die Arbeitszeit zahlen musst, lohnt sich das aber eh nicht.

    MfG, HeRo
     
  5. #4 miran1067, 24.11.2012
    miran1067

    miran1067 Neuling

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die vielen Informationen die ich bekommen habe und sorry für die späte Antwort. Ich war leider aus beruflichen Gründen nicht online.

    Ich habe mich bei einem Händler nach einem Starter erkundigt und mir wurde dieser (https://www.prinz-autoteile.de/de/autoteile/artikel/337;11017070;google/) empfohlen. Ich habe einen 80A Generator verbaut.

    Nun suche ich noch ein paar praktische Tips, ist mein erster Einbau ;)

    Lt. meinem Buch "Wie zerstöre ich mein Auto selbst" muss ich den Luftfilter komplett ausbauen. Wie werden denn da die Schellen gelöst? Schraubverbindungen sehe ich da keine.

    Ansonsten kommt man glaube ich recht gut an den Anlasser dran - aber ich bin für jeden Tip einer mich erwartenden Falle sehr dankbar :)

    LG
    Oliver
     
  6. #5 mtaeuber, 25.11.2012
    mtaeuber

    mtaeuber Neuling

    Dabei seit:
    06.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie kann ich da dem Buch nicht so ganz folgen. Beim 1.6er Zetec-SE 16V ist der Luftfilterkasten doch nicht mal in der Nähe des Anlassers. Wozu soll der denn ab?
    Von oben wirst Du den Anlasser nicht tauschen können, da ist der Ansaugkrümmer im Weg. Wenn Du das Auto auf eine Hebebühne/Grube stellst, sollte der Aus- und Einbau aber kein großes Ding sein.
    Wenn Du keine Schraub-Erfahrungen hast, dann lass das Ding doch bei einer freien Werkstatt tauschen. Das sollte in einer halben Stunde erledigt sein.
     
Thema:

Anlasser und Typ / Ausführung bestimmen

Die Seite wird geladen...

Anlasser und Typ / Ausführung bestimmen - Ähnliche Themen

  1. Galaxy 2 (Bj. 01-05) WGR Anlasser wechsel wie

    Anlasser wechsel wie: Hallo Gemeinde , ich habe mir gerade einen Galaxy 2.3 aus dem Jahre 12.2002 zugelegt . Gibt es eine Anleitung wie man den Anlasser wechselt ???...
  2. Anlasser dreht nicht. Rotes lämpchen leuchtet nicht.

    Anlasser dreht nicht. Rotes lämpchen leuchtet nicht.: Hallo zusammen, hat jemand dieses Problem schon einmal gehabt? XR 3 i Cabrio läuft super man stellt ihn ab, und er geht nicht mehr an. Zündung...
  3. Drehzahl beim Anlassen

    Drehzahl beim Anlassen: Kann mir jemand weiterhelfen. Ich benötige die Drehzahl beim Anlassen. Eventuell muss ein neuer Anlasser rein. Fahrzeugdaten: Galaxy Bj. 2007...
  4. Probleme mit dem Anlasser

    Probleme mit dem Anlasser: Guten morgen zusammen, Als ich gestern von der Arbeit nach Hause wollte, wollte der Essi nicht. Anlasser klackt (Magnetschalter rückt das Ritzel...
  5. Biete 4 BBS Alufelgen Typ CS 5, NEU!!

    4 BBS Alufelgen Typ CS 5, NEU!!: Größe 7,5x17 ET45 Lochkreis 5/108 in Brillantsilber. Inklusive 4 Metallventile, 16 Radschrauben und 4 Felgenschlösser. Ursprünglicher...