Antriebswelle kaputt?

Diskutiere Antriebswelle kaputt? im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo zusammen, bei meinem 98'er habe ich folgendes neue Problem: vermutlich ist die Antriebswelle links kaputt. Folgende Symptome: periodisches...

  1. #1 mondeocassis, 15.05.2006
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    bei meinem 98'er habe ich folgendes neue Problem: vermutlich ist die Antriebswelle links kaputt. Folgende Symptome: periodisches Quietschen bei langsamer Fahrt und vor allem deutliches Knacken bei eingeschlagener Lenkung und Rückwärtsfahren. Beim Vorwärtsfahren klackt's noch nicht.
    Außerdem zieht der Wagen beim Gasgeben auf der Bahn -so ab 110 km/h- ganz leicht nach rechts.
    Frage an die Ford-Spezialisten: Geht meistens nur das äußere Gelenk kaputt, oder sollte man am besten die ganze Antriebswelle tauschen (Kostenfaktor 2,5)? Das mit dem Nach-rechts-ziehen beim Gasgeben, haben das andere Mondeos auch??

    Danke im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KingRaptor, 27.05.2006
    KingRaptor

    KingRaptor Guest

    hi

    bin kein ford spezialist, aber gelenk reich vollkommen aus. und wegen auf die seite ziehen, räder bisl einseitig abgefahren? würd aber zum vermesen fahren
     
  4. #3 Taxidriver, 27.05.2006
    Taxidriver

    Taxidriver Guest

    Neige deiner Fehlerbeschreibung nach nicht zur Antriebswelle... vor allem das ziehen zu einer Seite und keine Mängel bei Vorwärtsfahrt passen eher nicht!
    würde erstmal die üblichen Verdächtigen an der Vorderachse prüfen...
    (Dreieckslenker, Stabis usw.)
     
  5. #4 mondeocassis, 29.05.2006
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die Antworten,

    das mit dem Nach-rechts-ziehen denke ich hat wahrscheinlich nichts mit der Antriebswelle zu tun. Ich vermute eher, die Geräusche und das Rechtsziehen sind zwei verschiedene Problemfelder. Kurios ist, das die Zieherei wie gesagt erst bei zünftigem Gasgeben auftritt, und das auch erst ab 110-120. Bei Konstantfahrt ist nix zu merken. Könnten die Buchsen vom rechten Querlenker weichgekocht sein, führt das zu diesem Phänomen?

    Die Knackerei beim Rückwärtsfahren und eingeschlagener Lenkung haltet Ihr nicht für 'ne Beule in der Antriebswelle? Kann denn auch was anderes da knacken? Ist pro Radumdrehung ein oder zwei mal. Bei langsamer Vorwärtsfahrt in der Linkskurve ist das so ein leichtes schleifendes Quietschen, ich glaube ein mal pro Radumdrehung. Ist durch leichtes Bremsen oder kleine Lenkbewegungen nicht abzustellen, daher vermute ich nicht von der Bremsscheibe.

    Bin für weitere Tipps dankbar

    MfG
     
  6. #5 mondeocassis, 29.05.2006
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    P.S.: Hab noch was vergessen: Die Frage nach Austausch nur äußeres Gelenk oder ganze Welle. Gemeint ist natürlich, ob auch das innere Tripoden-Gelenk bei Ford schon mal kaputtgeht oder in der Praxis so gut wie nie.
     
  7. #6 Taxidriver, 29.05.2006
    Taxidriver

    Taxidriver Guest

    Das innere Gelenk geht beim Modeo eigentlich kaum kaputt...

    solltes es tatsächlich nur ein leichtes kancken beim langsamfahren incl einlenken sein, dass sich noch nicht beim fahren hörbar bemerkbar macht würde ich es vtl mit ner neuen Fettfüllung versuchen... klappt manchmal, nicht immer, is aber für den Selberschrauber ne Alternative... sinnvoll ist die ganze Aktion jedoch nur wenn man das betreffende Gelenk wirklich komplett reinigt, d.h. richtig auswaschen (mit waschbenzin oder ner Teilewaschanlage) Wasserückstände müssen da unbedingt komplett raus!!! Neubefüllung mit gutem altem Molykote...
    hab das mal bei meinem 1.8erTD gehabt das neue Gelenk war damals nicht lieferbar also wolt ich den Fehler erstmal minimieren... Ich glaub mein Nachfolger hat das Gelenk heute noch drin... sollten so 7 Jahre her sein...


    das ziehen in eine Richtung ist sicherlich der Dreieckslenker... würd den erstmal machen ... wer weiß wos da knackt...
     
  8. #7 mondeocassis, 30.05.2006
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Danke für den (die) Tipp(s),

    @taxidriver: Du hast echt die Knackerei der Antriebswelle mit 'ner neuen Fettpackung gekillt bekommen???
    War denn am Gelenk selbst nix verschlissen, Du hast es ja wahrscheinlich auseinander gehabt?
    Werd ich im Zweifelsfall auch versuchen, bedeutet immerhin +110 € auf dem Konto.
    Meinst Du mit Molykote übrigens das schwarze Lagerfett von denen?

    Hast Du das mit der Seitenzieherei beim Querlenkerdefekt auch gehabt?
     
  9. #8 mondeocassis, 31.05.2006
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Noch ein Nachtrag:
    Ich hab' mich heute mal unter die Stoßstange gebeugt, um den Wechsel der Querlenkerbuchsen zu planen. Dabei fiel mir zu meinem Grausen auf, dass die vordere Befestigungsschraube des linken Dreieckslenkers nach oben nur etwa zwei bis drei Zentimeter Luft zum Getriebe hat. Die Schraube selbst ist so 6..7 cm lang.
    Meine Frage: Heisst das etwa, dass das Getriebe ausgebaut oder angehoben werden muss, bloss um den Querlenker auszubauen???
    Zur Erinnerung: MkII, 1,8, Bj' 98

    @taxidriver: als Du die Fettpackung im AW-Gelenk erneuert hast, hast Du da die Manschette mit 'ner normalen Schraubschelle montiert? Ab Werk ist ja so eine Pitsch-Schelle drauf. Wenn ja, gab es da keine Probleme mit Unwuchten durch den Spannkopf der Schelle? (Ist ja deutlich größer und schwerer als das eigentliche Schellenband)

    Danke für Antworten
     
  10. rs69

    rs69 Guest

    hallo

    die Querlenker immer nur komplett tauschen ,dann hast du auf jeden fall wieder Ruhe , Buchsen umpressen is sehr mühselig und oft sind die Buchsen sehr ungenau gearbeitet und lassen sich schlecht einpressen .Im Handel gibt es mittlerweile Querlenker mit geänderten Buchsen (sind grösser ) ...meine Empfehlung immer komplett beide Querlenker erneuern. Beim Ausbau des linken Querlenkers musst du das vordere und das hintere Motorlager lösen sowie den Hilfsrahmen vorn und hinten ,alle Teile unbedingt abstützen ,es empfiehlt sich auch die Pendelstützen oben am Stossdämpfer abzuschrauben , der Motor wird dann vorsichtig mittels Heber na oben gepumpt und der Hilfsrahmen nach unten gedrückt ,der Platz reicht dann gerade so zum herausnehmen der Bolzen ,solltest du die Hilfsmittel nicht haben dann bleibt nur der Gang zur Werkstatt ....
    Bei dieser Gelegenheit kannst du dein Gelenk gleich mit erneuern ,neues Fett bringt meist garnichtsmehr ....
    Gruss rs69
     
  11. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.571
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Dafür gibt es schon einmal einen Beitrag "Querlenker tauschen".
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Taxidriver, 06.06.2006
    Taxidriver

    Taxidriver Guest

    Für die Manschetten dies Klemmschellen besorgen und mit einer nicht zu scharfen Kneifzange verpressen!
    Fett meine ich übrigens genau das gute alte "dreckige Fett" von Molykote
     
  14. #12 mondeocassis, 06.06.2006
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die Tipps,
    waren sehr hilfreich.
    Nicht zuletzt aufgrund der Postings habe ich die Antriebswellen eingehend geprüft, bevor ich neue bestelle/neu einfette. Dabei war nix zu sehen - kein Spiel, keine Laufgeräusche (aufgebockt), leichtgängig etc.
    Danach den rollenden Wagen von aussen geprüft und siehe da - die Geräusche kamen, wie hier schon teilweise vermutet, tatsächlich nicht von der Antriebswelle.
    Es war - Ihr werdet es nicht glauben - die Radkappe. Und zwar reicht die Radkappe ein paar mm über den Felgenrand bis zum Reifen. Immer wenn ich mit rechts eingeschlagener Lenkung rückwarts rangiert oder gefahren bin, wurde die Reifenflanke natürlich ein wenig nach aussen gedrückt, und drückte dabei die Kappe ein bisschen von der Felge, der Spannring der Kappe knackte dabei.
    Da soll mal einer drauf kommen!!

    Querlenker-Problem bleibt weiterhin.
    Frage: Wenn ich - wie beschrieben - die Motorlager vorne und hinten sowie den Fahrschemel löse, um Platz zu schaffen, müssen dann Fahrschemel und hintere Momenten-Stütze - wie hier angedeutet - neu justiert werden? Wenn ja, ginge das einigermassen auch ohne das erwähnte Spezialwerkzeug?
     
Thema:

Antriebswelle kaputt?

Die Seite wird geladen...

Antriebswelle kaputt? - Ähnliche Themen

  1. Escort 5 (Bj. 90-92) GAL/ALL/AVL ford ZEB oder kraftstoffpumpe kaputt?

    ford ZEB oder kraftstoffpumpe kaputt?: Hallo Profis, ich habe gestern nach motoreinbau und befüllung des tankes den motor gestartet und er lief ganze 10 Minuten ohne probleme, beim...
  2. Simmerringe der Antriebswellen innen im Getriebe?

    Simmerringe der Antriebswellen innen im Getriebe?: Hi, Kumpel meint die Simmerringe der Antriebswellen von meinem 1.6er Zetec-SE sitzen von innen im Getriebe? Mal ehrlich, wie kann man nur so etwas...
  3. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Montagehülse für Antriebswellen

    Montagehülse für Antriebswellen: Moin Moin, ich möchte am Wochenende bei meinem Focus die Kupplung tauschen. Jetzt habe ich im Hilfebuch gelesen das ich irgendeine Montagehülse...
  4. Motor dröhnt zwischen 2000-3000 UPM - Antriebswelle

    Motor dröhnt zwischen 2000-3000 UPM - Antriebswelle: Hab da noch eine Sorge. Mein Motor dröhnt zwischen 2000-3000 UPM. Hörte sich erst nach ner defekten Antriebswelle an, kann aber nicht, weil es...
  5. Wasserpumpe kaputt - Wie teuer?

    Wasserpumpe kaputt - Wie teuer?: Hallo, nach meinem Post von gestern "Hilfe! Servolenkung funktioniert nicht mehr!" rief heute die Werkstatt an, dass die Wasserpumpe im Eimer ist...