Fiesta 3 (Bj. 89-94) GFJ Antriebswelle Manschetteneinbau ?

Diskutiere Antriebswelle Manschetteneinbau ? im Fiesta Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; So da bin ich wieder ;) Im Zug meiner Laufenden Reparaturen an meinem Fiesta Baujahr 95 44KW/60PS 1,3 L GFJ , habe ich wieder Mängel...

  1. #1 DaveRaver1987, 16.10.2008
    DaveRaver1987

    DaveRaver1987 Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Viva.
    So da bin ich wieder ;)
    Im Zug meiner Laufenden Reparaturen an meinem Fiesta Baujahr 95 44KW/60PS 1,3 L GFJ , habe ich wieder Mängel festgestellt.
    Da ich November TÜV brauche ...
    Fahrtrichtung vorne Links ist die Manschette vonm der Antriebswelle defekt.
    Neue habe ich schon . Nur weis einer von euch ob des nen Größerer Akt ist die zu wechseln oder hat jemand sogar ne Einbauanleitung für mich?

    Vielen Dank

    VLg Dave
     
  2. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    Weis jetzt nicht wie es bei deinen Fiesta aufgebaut ist aber denk mal ein Großer unterschied zum escort sollte nicht da sein.

    Auto vorn hoch, manschetten lösen, Dreieckslenker am achsgelenk trennen.
    Dann manschette wegziehen und mit alten lappen mal vorsichtig das fett wegmachen.

    Da sollte dann an einer stelle so ein sprengring zu sehen sein den du dann mit nem Schraubendreher lösen können soltest und dann brauchst du eigentlich nur noch die Antriebswelle fest halten und das achsgelenk abziehen. Geht am besten wenn noch wer da bei ist.

    Ja und dann in umgekehrter reihen folge wieder zusammen bauen.
     
  3. #3 Es-Classe, 16.10.2008
    Es-Classe

    Es-Classe Guest

    Las dir wenns geht von jemand helfen der das schonmal gemacht oder wenigstens zugesehen hat.


    Anleitung:
    Radmuttern etwas lockern. Innen die grosse Mutter die is gesichert da musst du das Stück Blech was an der Mutter ist mitm Meisel oder ähnlichem rund dängeln, dann kannst du die auch lockern.

    Dann Auto auf die Hebebühne und hoch damit.
    Räder abmachen, unten die beiden Schrauben von den Querlenkern abmachen
    (könnte schwer gehen).

    Die grossen Muttern wieder auf die Achsen und gegenhämmern bis sie sich lösen.
    Dann mit einem Gummihammer vorsichtig unten gegenhauen damit sich das
    Zeug bisschen löst (nicht zu fest!). Dann mit einer Brechstange oder ähnlichem
    die Querlenker nach unten lösen (kann schwer gehen (öl hilft), aufpassen
    das du die kleinen Gummis nicht kaputt machst...

    ...die Querlenker rausheben und nun die Antriebswellen weiter mit dem Hammer
    nach innen rausholen (da muss bestimmt jemand festhalten).

    Wenn du die Wellen frei hast die alten Manschetten entfernen (die
    Metallringe mitm Seitenschneider auf machen).

    Die Gelenke so gut es geht sauber machen damit du was sehen kannst.

    Da drinne ist ein Sicherungsring, wenn du den nach aussen biegst/öffnest
    müsste das Endstück abfliegen/leicht abnehmen zu sein.

    Nochmals sauber machen so gut es geht.

    !! UND IMMER AUFPASSEN DIE WELLEN KÖNNEN LEICHT AUS DEM GETRIEBE HOPSEN, MERKST JA WENN DIE DA ÖL RAUSKOMMT !!
    .....

    ....Die neue Manschette um die Welle die vom Getriebe kommt (das dünnere Stück)
    machen (noch nichts festmachen). Die hälfte das neuen Fetts an das grössere
    Stück (breitere, das Endstück) machen.

    Die andere Hälfte in die neue Manschette.
    Das Endstück der Welle wieder mit Rest der Welle verbinden/wieder dran machen, diesmal brauchst du den Ring nicht biegen, macht er
    von alleine.

    Die Manschette auf das Endstück fädeln, dann mit den Metallringen festmachen.

    Nun die Welle wieder durch das Loch da wo die Bremsscheibe dran ist (vorsicht die Verzahnung ist empfindlich, nicht verkeilen, es muss leicht rein gehen).
    Den Querlenker wieder einhängen und die beiden Schrauben unten wieder reinmachen und festmachen....

    ... Dann die grossen Muttern festschrauben (noch nicht ganz fest),
    Räder dran und anschrauben.

    Das Auto von der Bühne holen und die grossen Muttern wieder
    richtig fest (geht sehr schwer, am besten Schlüssel verlängern)
    machen, und ein Stück blech von der Mutter wieder in die Nutt dängeln damit sie nicht
    aufgehn kann.
    Dann die Räder festschrauben...Fertig.
     
  4. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
     
Thema:

Antriebswelle Manschetteneinbau ?

Die Seite wird geladen...

Antriebswelle Manschetteneinbau ? - Ähnliche Themen

  1. Antriebswellen Probleme

    Antriebswellen Probleme: Hi, ich hab nun seit 5000tkm die neuen Reifen drauf und habe etwa zeitleich leichte Vibrationen beim beschleunigen fesrgestellt. Ich habe jetzt...
  2. Escort RS Cosworth (Bj. 92-96) Faltenbalg V&H Antriebswellen

    Faltenbalg V&H Antriebswellen: Hallo zusammen, weiss jemand die Ø von den Faltenbalge (Achsmanschetten) für den 4x4 Cosworth? Online Ersatzteil Kataloge bieten da von 16mm/24mm...
  3. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Tipps für Antriebswelle wechsel?!

    Tipps für Antriebswelle wechsel?!: Mahlzeit, Also meine frage ist ob ich auf was bestimmtes beim Wechsel der Antriebswelle (links) beachten muss, bzw ob ihr vllt paar Tipps habt...
  4. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Staubmanschette (Antriebswelle) defekt

    Staubmanschette (Antriebswelle) defekt: Morgen, bei der letzten HU kam raus, dass die Staubmanschette vorne links an der Antriebswelle eingerissen ist. Meine Frage ist jetzt, was...
  5. Biete Antriebswelle Links MK2

    Antriebswelle Links MK2: Biete eine gebrauchte Antriebswelle vom MK2 Facelift DA3 1,6 TDCi mit 109 PS. Welle hat bis zum Ausbau 75t km runter. Gelenke, Manschetten und...