Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Antriebswellen ausbauen + Schaltseilzug

Diskutiere Antriebswellen ausbauen + Schaltseilzug im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo zusammen, während des Getriebeausbaus an meinem MK II (1,8, '98) geht die linke Antriebswelle (die kurze ohne Zwischenlager) nicht aus dem...

  1. #1 mondeocassis, 27.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2009
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    während des Getriebeausbaus an meinem MK II (1,8, '98) geht die linke Antriebswelle (die kurze ohne Zwischenlager) nicht aus dem Getriebe raus. Die rechte (lange) ließ sich ohne Prob mit leichter Handkraft aus dem Getriebe ziehen. Bei der linken ist ein eingesetztes Montiereisen verbogen, aber die Welle bleibt stur drin.
    Nun meine Frage: Ist die Welle irgendwie gegen Herausziehen gesichert? Ich kann so nix sehen, aber vielleicht innerhalb des Getriebes? Wär zwar kurios, da sie sich ja dann nicht ohne weiteres austauschen ließe, aber bei der Mühle halte ich mittlerweile alles für möglich.

    Zweite Frage: Weiß jemand, wie man die Schaltseilzüge ohne das Ford-Einstellwerkzeug vernünftig einstellt?

    Danke im Voraus

    Kleiner Nachtrag: Kann es Probleme mit der Wegfahrsperre geben, wenn die Batterie ein, zwei Tage abgeklemmt bleibt (Speicherakku o.ä.)? Sollte ich sie lieber über Nacht anklemmen?
    Danke noch mal im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mondeo-Driver, 27.01.2009
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Das möchte ich auch gerne wissen . :gruebel: Der 2. Gang klemmt etwas zu stark .....
     
  4. #3 mondeocassis, 28.01.2009
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Keiner 'ne Idee wieso die linke Antriebswelle trotz Montagehebel nicht rausgeht??

    Und ob (bzw. wie) man die Schaltzüge einstellt, wenn das Ford-Werkzeug nicht zur Verfügung steht?

    @Mondeo-Driver: Wenn nur der 2.Gang hakelig ist, liegt das wahrscheinlich nicht an den Schaltzügen. Dieses Problem ist eine bekannte Marotte beim Mondeo bzw. beim verwendeten MTX Getriebe. Hat meiner selbstverständlich auch und noch ein Mondeo aus dem Bekanntenkreis. Wenn alle anderen Gänge weich und ohne zu haken reingehen, ist alles i.O.
    Je nach Laufleistung soll neues Getriebeöl manchmal etwas Abhilfe schaffen, aber perfekt wird's auch damit nicht.
     
  5. #4 Mondeo-Driver, 28.01.2009
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Das ist nur wenn das Getriebe kalt ist und ich vom ersten in den 2. schalten muss .
    Manchmal fahre ich auch direkt im 2. an , aber dann auch nur solange es kalt ist ( Getriebe und Aussentemperatur )
    Sollte ich also mal das Getriebeöl wechseln lassen ? Den Ölstand habe ich in der Werkstatt prüfen lassen ---> Alles i.O.
    Der Meister meinte , es läge am Schaltspiel . Das müsste mal eingestellt werden . Nur was kostet sowas im Vergleich zum Getriebeöl wechseln?
     
  6. #5 vincentford, 28.01.2009
    vincentford

    vincentford Pumabärchen

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    GT Puma 2,5L Bi-Turbo
    :cooool:um die antriebswelle rauszukriegen brauchst du specialwerkzeug, muß von innen rauskloppen:cooool:
     
  7. #6 King, 29.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2009
    King

    King Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 1996 1,8 16V 280000 Km
    Laut meinen "jetzt mach ich mir selbst" Handbuch
    ein Motierhebel zwischen Gelenk und Getriebegehäuse ansetzen .
    Hebel schwenken und damit Gelenk herausdrücken.
    Achtung : dabei Holzzwischenlage verwenden um Beschädigungen am Getriebe zu vermeiden . originalton ende .
    Ich verschrotte gerade meinen Bj 96 und baue am Wochenende auch die
    Gelenkwellen aus wenn du willst kann ich dir ja noch bescheid geben wie
    es geklappt hat.
    Gruss wolfgang

    Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen .
    Hab die welle gerade ausgebaut. Brecheisen angesetzt und nicht nach unten sondern zur
    Seite gedreht und Plop die welle ist raus . Auf der welle ist nur eine nut mit einen Federring
    und das alles ist im getriebeöl .da kann auch nix festrosten.
    Also beherzt rangehen.
    Sach bescheid obs geklappt hat.
     
  8. #7 mondeocassis, 29.01.2009
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Wolfgang,
    vielen Dank erst mal.

    Vielleicht war ich zu zaghaft, aber genau wie Du geschrieben hast, hab ich's gemacht: Holzklotz drunter, Montiereisen hinter das Gelenk gesetzt und gegen das Getriebe (Holzklotz) gedrückt. Dabei ist das Montiereisen verbogen, aber der Welle war das egal.
    Dein Tipp ist sehr wertvoll, weil ich nicht wusste, ob möglicherweise eine Schraube das Gelenk innen mit dem Wellenrad im Differential verbindet, wie z.B. bei älteren VW's. Da war im Ausgleichsrad noch eine Mutter, mit der der Antriebswellenflansch mittels Schraube fixiert wurde (neue VW's weiß ich nicht).
    Wär beim Mondeo zwar sehr kurios, da die andere Seite ja auch so rausgeht, aber man weiß ja nie.
    Ich probier jetzt mal richtig (wie Batman) und berichte.

    Danke nochmal für den Tipp

    Hat denn jemand noch einen Tipp für die Schaltzüge beim Wiedereinbau?
     
  9. #8 mondeocassis, 30.01.2009
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    kurzer Zwischenstand: Die linke Welle ging tatsächlich mit etwas beherzterem Zugriff raus. Getriebe ist raus und wieder drin.
    Problem jetzt: dieselbe Scheiß-Welle, die vorher nicht rausging, geht jetzt natürlich nicht rein. Aber anders als beim Ausbau hat man beim Einbau keinen Pack-an. Das Gelenkgehäuse läßt sich schlecht fassen, auf die Gummimanschette kann nicht gedrückt werden.

    Frage: Hat jemand eine Idee, wie die Welle mit Nachdruck reingedrückt werden kann, ohne die Gelenkmanschette oder die Gelenke selbst zu ruinieren? Vertragen die Wellengelenke Druck von der Radseite her?

    Danke im Voraus
     
  10. King

    King Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 1996 1,8 16V 280000 Km
    Laut Buch
    auf jeden fall die welle einfetten und neuen Sicherungsring verwenden
    die Dichtlippen sollten auch erneuert werden.
    und welle durch kräftiges Drücken einrasten.
    Es geht ja nur darum das der sicherungsring zusammengedrückt wird.
    Wenns gahr nicht geht mit einer Holzbalken auf die welle schlagen .
    Gruss wolfgang
     
  11. #10 mondeocassis, 01.02.2009
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    mit Hängen und Würgen ist jetzt alles wieder drin. Zwei Fragen haben sich aber noch im Laufe der Arbeiten ergeben:

    1. Weiß jemand wie fest die obere Zentralschraube am Federbeindom angezogen werden muss? Wird damit eventuell das Federbein-Domlager vorgespannt?

    2. Im Hilfsrahmen lag nach dem Ausbau so eine Art runder Kunststoffstopfen. Nach intensiver Suche passt der nur in den offenen Stutzen unterhalb der Leitungen für die Heizung, die in das Wageninnere gehen. Diesen Stutzen halte ich für den Kondenswasserablauf der Klima, richtig? Der darf doch eigentlich nicht verschlossen werden.
    Ist dieser Stopfen nur ein Transportstopfen, der bei der Montage einfach liegengeblieben ist, oder ist das vielleicht ein spezieller Stopfen, an dem das Kondenswasser vorbeilaufen kann und der auf jeden Fall da rein muss, damit kein Spritzwasser von aussen eindringt?

    Danke im Voraus

    @King: Danke noch mal für die wertvollen Tipps.
     
  12. King

    King Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 1996 1,8 16V 280000 Km
    Keine Ursache dafür ist das Forum doch da :top1:
    Wenn du mit der oberen Zentralschraube die Mutter meinst.
    die wird mit 45 NM angezogen.
    Bei meiner Klima ist in dem Kondensablauf kein Stopfen drin ,der Kann
    aber auch schon bei mir rausgefallen sein.
    Gruss wolfgang
     
  13. #12 Mondeofahrer, 02.02.2009
    Mondeofahrer

    Mondeofahrer GEGEN E10!!!

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK2 Turnier fl 2.0TDCI
    ich habe genau das selbe Problem :rasend:wenn ich frühs losfahre mit kaltem Motor muss ich meist vom ersten in den dritten Gang schalten weil der zweite absolut nicht rein will... Wenn man den zweiten mit Gewalt einlegt "knirschelt" es dann auch mal kurz im Getriebe :wuetend: kann da neues Getribeöl Abhilfe schaffen?
     
  14. #13 mondeocassis, 02.02.2009
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    @Mondeofahrer: Deine Beschreibung klingt, als wenn Du in meinem Mondeo sitzen würdest. Wie gesagt, haben viele MK II. Ich habe bei den jetzigen Arbeiten das Getriebeöl mitgewechselt, bilde mir ein, dass es jetzt besser ist. Könnte natürlich auch an der neuen Kupplung liegen, dass die besser trennt. Aber für das Öl als Ursache spricht, dass ich bei den anderen Gängen keinen großen Unterschied sehe. Insbesondere wenn das Öl warm geworden ist, geht der zweite meines Erachtens deutlich besser.
    Neues Getriebeöl kann nicht schaden, auch wenn es standardmäßig nicht gewechselt wird.
    Ich habe übrigens auf das Ford-Öl zurückgegriffen (M2C200). Ist jetzt nicht mehr rot wie das originale, sondern braun-goldfarben und hat auch nicht mehr diesen typischen Getriebeölgeruch.

    @King: Dieser Stopfen kann eigentlich nur aus dem Kondensablaufstutzen stammen, ist noch nicht geklärt. Der Stopfen ist außen komplett längs gerillt, vermutlich damit das Kondenswasser außen dran vorbeilaufen kann. Ich hab mir überlegt, wenn der nicht drin ist, kann erstens Spritzwasser in den Heizungskasten eindringen, zweitens verursacht eine so große Öffnung möglicherweise Windgeräusche bei schneller Fahrt (die hörst Du dann aus den Luftaustritten im Innenraum), und drittens kann durch den komplett offenen Kondensablauf ein Teil des Gebläse-Luftstromes entweichen, das heißt Heiz- und Klimakühlleistung nehmen ab, weil ein Teil des Kalt-/Heißluftstromes nach draußen Richtung Motorraum entweicht.
    Ich schau noch mal und berichte.
    Vielleicht hat jemand auch so eine Antwort bezüglich Stopfen?

    Gruß
     
  15. #14 Mondeofahrer, 10.02.2009
    Mondeofahrer

    Mondeofahrer GEGEN E10!!!

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK2 Turnier fl 2.0TDCI
     
  16. #15 Mondeofahrer, 11.02.2009
    Mondeofahrer

    Mondeofahrer GEGEN E10!!!

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK2 Turnier fl 2.0TDCI
    so war grad mal bei Ford wegen dem Kostenvoranschlag... Getriebe instand setzen (mit Ein- und Ausbau): ca. 800€, Austauschgetriebe (mit Ein- und Ausbau): ca. 600€. Aber da das Austauschgetriebe sowieso günstiger ist, bleibt das alte erstmal drin und wird erst getauscht wenn garnichts mehr geht :zunge1: gibt es da eigentlich auch ein passendes 6 Gang Getriebe von nem anderen Mondeo für meinen? :)
     
  17. #16 mondeocassis, 11.02.2009
    mondeocassis

    mondeocassis Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    600€ für ein Austauschgetriebe mit Ein- und Ausbau???
    Iss aber billig!
    Da handelt es sich doch bestimmt um ein gebrauchtes aus einem anderen Auto, oder?
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Mondeofahrer, 14.02.2009
    Mondeofahrer

    Mondeofahrer GEGEN E10!!!

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK2 Turnier fl 2.0TDCI
    Ja ist ein gebrauchtes :gruebel: Aber würde ein Jahr Garantie auf das Getriebe bekommen :top1:
     
  20. #18 BlueMoondeo, 18.02.2009
    BlueMoondeo

    BlueMoondeo Falcon 500 :-)

    Dabei seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Galaxy WA6, 2011, 140PS-TDCi, 6-Gang-manuell
    Nur ruhig bleiben mit dem 2.ten Gang! Wenn ein Synchronring 'platzt', was seltenst der Fall ist oder verschlissen ist, dann merkt man das bei jeder Schaltung (kaltes und warmes Getriebe). Wenn die Schaltung nur beim kalten Getriebe schwer geht, ist das leider ganz normal und liegt teils daran, daß das Öl noch nicht so gut arbeiten kann und teils daran, daß die Wellen über Kegelrollenlager vorgespannt sind. D.h. daß bei kaltem Getriebe eine höhere axiale Verspannung vorliegt, weil sich Gehäuse (Alu) und Wellenpakete (Stahl) anders ausdehnen. Diese höher Vorspannung führt zu höheren Schleppmemonten und somit höheren Sybchronisierungskräften (liegt wie gesagt am System des Getriebes, ist aber nicht schlimm).
    Daß neuere Fordöl, das Du genommen hast, war die richtige Wahl! Es hilft bei diesem Problem. Es ist ein vollsynthetisches Öl, extra für die Ford-Schaltgetriebe entwickelt.

    Die Seitenwelle hättest Du wahrscheinlich auch mit einem langen Schraubendreher von rechts durchs Differential mit einem Hammerschlag rausbekommen ;-) Das Spezialwerkzeug hierfür sieht aus wie eine Stimmgabel und greift um den Differenitalbolzen.

    Beim Einbau hilft nur ein wenig Gewalt bzw. Schwung, um den Sprengring durchs Differential zu bekommen. Dichtring muss nicht ausgetauscht werden, wenn dieselbe Welle und dasselbe Getriebe verwendet werden. Ist die Paarung nicht mehr identisch, sollte ein neuer genommen werden. Beide Teile laufen sich gegenseitig ein.

    Die Schaltkabel... Hab bei meinem auch mal die Kabel gelöst, ist aber schon was her. Generell hast Du 2 Kabel: ein Wählkabel - für das Wählen der Schaltgasse (links und rechts) und ein Schaltkabel für das Schalten der Gänge (vor und zurück). Das Wählkabel bewirkt am Getriebe eine Auf- und Abbewegung der Schaltstange, das Schaltkabel eine Drehbewegung.

    Generell muss man hier nur logisch vorgehen und eine der Richtungen an der Getriebeschaltstange 'sperren', um das Kabel für die andere Richtung einzustellen.

    Ist jetzt nicht so einfach zu beschreiben, da es auch verschiedene Endstücke an den Kabeln gibt.

    Gruß, Markus
     
Thema:

Antriebswellen ausbauen + Schaltseilzug

Die Seite wird geladen...

Antriebswellen ausbauen + Schaltseilzug - Ähnliche Themen

  1. Heizungssteuerung ausbauen

    Heizungssteuerung ausbauen: Moin Moin... evtl hat jemand einen Tipp für mich, wie ich den Teil mit den Reglern für Heizung und Gebläse rausbekommen :rofl: [IMG]
  2. Zündschloss ausbauen, ohne Schlüssel??

    Zündschloss ausbauen, ohne Schlüssel??: Hallo, hier mal eine Frage an die Escort-Schrauber : Ich habe seit mehreren Jahren ein 98 ziger Coupe stehen. Nun möchte ich das Teil mal bewegen...
  3. Simmerringe der Antriebswellen innen im Getriebe?

    Simmerringe der Antriebswellen innen im Getriebe?: Hi, Kumpel meint die Simmerringe der Antriebswellen von meinem 1.6er Zetec-SE sitzen von innen im Getriebe? Mal ehrlich, wie kann man nur so etwas...
  4. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Montagehülse für Antriebswellen

    Montagehülse für Antriebswellen: Moin Moin, ich möchte am Wochenende bei meinem Focus die Kupplung tauschen. Jetzt habe ich im Hilfebuch gelesen das ich irgendeine Montagehülse...
  5. Motor dröhnt zwischen 2000-3000 UPM - Antriebswelle

    Motor dröhnt zwischen 2000-3000 UPM - Antriebswelle: Hab da noch eine Sorge. Mein Motor dröhnt zwischen 2000-3000 UPM. Hörte sich erst nach ner defekten Antriebswelle an, kann aber nicht, weil es...