Antriebswellengelenk - Problem bei der Demontage

Diskutiere Antriebswellengelenk - Problem bei der Demontage im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Hi! Zur Info vorab: Ich stelle ganz bewusst die Frage hier im Allgemeinen Forum. Bei dem Fusion meiner Schwägerin gibt es keinen Sprengring im...

  1. #1 MTC, 05.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2013
    MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.520
    Zustimmungen:
    25
    Hi!

    Zur Info vorab: Ich stelle ganz bewusst die Frage hier im Allgemeinen Forum.

    Bei dem Fusion meiner Schwägerin gibt es keinen Sprengring im Antriebswellengelenk (radseitig)! Ich wollte eigentlich die Achsmanschette wechseln und hab auch wie gewohnt gestartet.

    Zu meiner Verwunderung dann stellte sich heraus, dass in dem inneren Stern mit der Verzahnung für die Antriebswelle, wo sonst der eine 'Zacken' eine Ausbuchtung hat für die Nasen des Sprengringes ist, eben keine Ausbuchtung ist.

    1. Frage:

    Original scheint mir das Antriebswellengelenk nichtmehr zu sein. Gibt es Fahrzeuge, wo es normal ist, dass das Antriebswellengelenk einfach nur auf die Welle aufgesteckt wird?

    2. Frage:

    Jemand eine Idee, wie ich das Gelenk da runterbekommen kann? Mit leichtem Hammerklopfen haben wir es schon probiert. Zu fest. Ich hatte noch die Idee mit dem Gasbrenner das Sternstück zu erhitzen, aber meine Befürchtung ist, dass ich damit die Struktur des Gelenkes zerstöre und es im dümmsten Falle zu einem Bruch kommt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeloeschterBenutzer, 05.05.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    das äussere gelenk ist auf die welle aufgepresst und kann nicht zerlegt werden !!!
    um die äussere manschette zu wechseln muß die AW ausgebaut werden
    anschliessend die innere manschette gelöst und der gelenktopf abgenohmen werden , dann der Gelenkstern vom inneren gelenk nach dem entfernen des sicherungsringes abgezogen werden.
    nun kann die innere und dann die äussere manschette abgezogen und anschliessend die neu wieder drauf.
    alles wieder zusammenbauen und fertig .
    beim FFH gibt es komplette repsätze wo fett alle spannpänder un die beiden
    manschetten sowie sicherungsringe enthalten sind
    .
     
  4. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.520
    Zustimmungen:
    25
    aha, interessant! haste das aus einer anleitung heraus 'kopiert'?

    zwar ein sche*ß prinzip, denn die antriebswelle ist in der mitte deutlich dicker, sodass es man die manschette dort wahrscheinlich mit ordentlich kraft drüberschieben muss, aber nunja, dann soll es eben doch die variante über das tripodengelenk sein...
     
  5. #4 GeloeschterBenutzer, 05.05.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    nein hab ich nicht kopiert !
    ich schreibe solche arbeitsanweißungen ;)
     
  6. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.520
    Zustimmungen:
    25
    Ahhhhhh, 'die Quelle' höchst persönlich :lol::top1:

    Aber sag bitte dem Ingenieur, der entschieden, dass die Spreizring-Variante nicht verwendet werden soll, dass er doof ist :)

    Danke Dir und schönes Wochenende noch!

    So, weiterschrauben. :freuen2:
     
  7. #6 GeloeschterBenutzer, 05.05.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    mach ich ;), wenn ich einen treffe .:)

    früher konnte man nen ing. ja noch am aufgeschraubt holzkopf erkennen ,
    aber seit dem der kopf eingepresst wird ist das nicht mehr so einfach .:lolbanner:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Antriebswellengelenk - Problem bei der Demontage

Die Seite wird geladen...

Antriebswellengelenk - Problem bei der Demontage - Ähnliche Themen

  1. Problem Mondeo MK3 BWY

    Problem Mondeo MK3 BWY: Hallo ich habe eine Orivkem mit meinem geliebten Mondi. Er frist jede Menge Öl, hat meiner Meinung nach Leistungsverlust und das komische ist,...
  2. Problem mit ABS und ESP

    Problem mit ABS und ESP: Hallo , nachdem ich hier schon einige Zeit mitlese möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Jochen, ich bin 51 Jahre, wohne in Sachsen und fahre...
  3. Ecoboost 1.0 falsches Öl - Problem?

    Ecoboost 1.0 falsches Öl - Problem?: Guten Tag zusammen, Ich war heute mehr durch Zufall mit meinem EB 1.0 bei Ford, Baujahr 3/2013 und letztes Jahr war er zum ersten Mal in der...
  4. Klima - Problem

    Klima - Problem: Hallo, habe mir im Dezember einen Fiesta Bj.06 mit 80 Ps gekauft Bei der Probefahrt viel mir auf das die Klimaanlage nicht funktioniert, der...
  5. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Leerlauf Problem

    Leerlauf Problem: Hallo Gemeinde, Ich habe mal ne Frage zum Sierra mit 2.0DOHC Motor un 88KW. Habe am Wochenende die Lichtmaschine gewechselt gehabt und als er...