Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Arbeitsplatzwechsel

Diskutiere Arbeitsplatzwechsel im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Guten Abend zusammen, ich habe hier ein ausserordentliches Problem und frage Sie/Euch um Rat. Aus beruflichen Gründen muss ich ab Oktober für...

  1. #1 Zwillingsdad, 15.07.2010
    Zwillingsdad

    Zwillingsdad Guest

    Guten Abend zusammen,

    ich habe hier ein ausserordentliches Problem und frage Sie/Euch um Rat.
    Aus beruflichen Gründen muss ich ab Oktober für vier Monate jede Woche ca. 5000 KM Fahren. Mein Mondeo, ich hab Ihn gern, hat nunmehr fast 80.000KM abgespult, ohne grosse Probleme. Ich habe aber grössten Respekt vor Injektorenprobleme oder ähnliches. Würde gerne mit den Wagen meiner Frau fahren, Dacia Sandero, Laufleistung 10.000KM und noch vier Jahre Garantie. Meine Frau gibt mir den Wagen nicht. Ist es ratsam den Mondeo mit diesen Strapazen zu belästigen?
    Bitte gebt mir ernstgemeinte Ratschläge,

    Dirk
     
  2. #2 Toledodriver, 15.07.2010
    Toledodriver

    Toledodriver Forum As

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    1 x Ford; 1 x Seat; laut Signatur
    Hallo!
    Fülle bei jedem Tankvorgang vorher mindestens 250ml 2Takt Öl ein zum Diesel, dann hält der das schon durch. Und auch regelmässig den Ölwechsel mit Filter durchführen. Ich empfehle vollsynth. 0W40 alle 15tkm.
     
  3. #3 Mr. Binford, 15.07.2010
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Das musst du wohl selber wissen, die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Es liefen genug '01er Mondeos im Aussendienst verschiedenster Firmen, und die haben es auch überlebt (: Fürs Fahren wurde er ja gebaut.
     
  4. #4 Tunier Fahrer MK1, 15.07.2010
    Tunier Fahrer MK1

    Tunier Fahrer MK1 Forum As

    Dabei seit:
    25.03.2010
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Tunier Bj 95 1,8 115 PS
    ist verkauft fährt a
    Hallo, ich persönlich würde dem Mondeo vorziehen die 80000 Km in 4 Monate mit einem Dacia die Strecke fahren ??? wenn du lust hast einen Bandscheibenvorfall zu bekommen dann ja.
    Gruss Stefan
     
  5. #5 Schwally, 15.07.2010
    Schwally

    Schwally Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Mondeo 2004 2.5 125kW V6
    also unterm strich ists doch günstiger mitm diesel..
    und ich denke nicht das die langstrecke dem mondi schaden wird.. eher helfen..
    und wie vorredner schon sagten.. biss 2takt-öl beimischen und gut ists..

    gruß schwally, würde immer mondeo fahren^^
     
  6. Fedo

    Fedo Benutzer

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo Tunier, 2010, TDCI 140 PS
    Hi.
    5000 km pro Woche? In einem Sandero? Ist nicht Dein ernst!! Der Diesel will laufen und die Sitze und das Fahrwerk sind um Welten besser.

    Gruß
    Fedo
     
  7. #7 derdiplomat, 15.07.2010
    derdiplomat

    derdiplomat Benutzer

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Bj. 06 1.3
    Jeden Tag beinahe 1000 km?! Und das für 4 Monate?

    Ist das ein Kurierunternehmen?!
     
  8. #8 MucCowboy, 15.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.366
    Zustimmungen:
    332
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ich würde in JEDEM Fall den Mondeo vorziehen, ein rollendes Wohnzimmer mit sehr hoher Sicherheit für den Fahrer. Der Dacia hat von alledem nichts. Dem Motor macht es nichts aus, ob er 5 oder 500 km am Stück laufen muss, dafür wurde er ja gebaut. Aber Deine Knochen - und im Falle eines Unfalles, schlechten Wetters oder "haarigen" Situationen im Verkehr womöglich auch Deine Gesundheit - würden Dir den Mondeo auf jeden Fall danken.

    Ein Mondeo mit 80 + 80 = 160 tkm ist noch nicht wirklich alt. Der Wertverlust ist zwar da, aber nicht so erheblich. Ein Dacia mit "gewaltsam" draufgefahrenen 90 tkm fällt in den paar Monaten dagegen derart an Wert, dass Du ihn hinterher fast herschenken könntest. Insofern kann ich Deine Frau verstehen.

    5000 in der Woche ist ein Pemsum für Fernfahrer. 1000 pro Tag bedeutet, dass Du den vollen Arbeitstag am Steuer verbringst. Gewerblicher Fahrer? Wenn das vom Arbeitgeber so angeordnet wurde, solltest Du auf Dienstwagen oder Wertausgleich für die außergewöhnliche Fahrzeugabnutzung bestehen.

    Grüße
    Uli
     
  9. #9 tradorus, 16.07.2010
    tradorus

    tradorus Guest

    Nen Kumpel von mir fährt ca. 5100 km in der Woche mit seinem MK1. Das Auto hat jetzt ca 650.000km auf dem Tacho- Fährt allerdings immer unter voller Beladung im Kurierdienst mit Zeitungen. Alle 2 Monate Ölwechsel und bei jeder Tankfüllung paar Tropfen 2 Takt Öl dazu und gut is gewesen.

    Wie Uli schon erwähnte, würde einen Dienstwagen / Mietwagen oder einen Wertausgleich verlangen.
    Wenn dein Chef ein vernünftiger ist, wird er das auch bezahlen.
     
  10. #10 Al3xander, 16.07.2010
    Al3xander

    Al3xander Forum As

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2006, 2.2 TDCi Titanium-X
    meine meinung: ich würde den dacia nehmen oder für die zeit einen billigen, gebrauchten japaner holen. zuverlässigkeitsweltmeister gibt es ganz sicher auch beim mondeo, meiner gehört allerdings nicht dazu.. ab 100tkm hat er einen ziemlichen zug zur werkstatt entwickelt, so dass ich mich für diese strecken mittlerweile nicht mehr ganz so entspannt in den wagen setzte.

    p.s. pauschal zu sagen, 2-taktöl rein und dann klappt das ganz sicher.... naja :gruebel:
     
  11. #11 Al3xander, 16.07.2010
    Al3xander

    Al3xander Forum As

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2006, 2.2 TDCi Titanium-X
    Uli, ich glaube da täuschst Du dich. In Preistabellen von Gebrauchtwagen, steht Dacia überraschend gut da (Wertverlust in %). Dass der absolute Wertverlust in Euro über 60tkm auch geringer sein sollte, ist gemessen am Preis des Dacias auch verständlich, selbst wenn man den Dacia (und damit den Gebrauchtwagenwert) jetzt mit Tachostand 10TKm ansetzt und den Mondeo mit 80TKm.

    Sorry für OT.

    Viel mehr Sorgen als um den Wertverlust und mögliche Defekte würde ich mir allerdings um die Gesundheit machen, 1000 km am Tag über 4 Monate sind der reine Wahnsinn.
     
  12. #12 tradorus, 16.07.2010
    tradorus

    tradorus Guest

    Bin selber jahrelang LKW im Fernverkehr gefahren, ca. 900 km pro Tag. Hat meiner Gesundheit auch nicht geschadet.
     
  13. #13 Al3xander, 16.07.2010
    Al3xander

    Al3xander Forum As

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2006, 2.2 TDCi Titanium-X
    Klar aber es ist vermutlich doch noch ein Unterschied, ob man mit einem 40Tonner mit bequemen Gestühl mit Tempo 90 über die Autobahn fährt und dies so gewohnt ist oder vielleicht im Außendienst von Termin zu Termin hetzt und sich dabei mit anderen gehetzten Außendienstlern um die linke Spur prügelt ;) Versteh mich nicht falsch: Ich würde das eine noch das andere machen wollen ;)

    Sorry für OT
     
  14. #14 tradorus, 16.07.2010
    tradorus

    tradorus Guest

    @Alexander

    Persönlich würde ich den Mondeo vorziehen, weil bequemer und sicherer.
    Bin vor 3 Wochen von Braunschweig nach Grömitz / Ostsee hin und zurück ca. 700km in einem Renault Laguna Bj 2000 und muss sagen das ich so eine Tortour nicht nochmal machen möchte.
    Da fahre ich lieber bequem und entspannt im Mondeo.

    Andererseits wie schon erwähnt wurde, würde ich mir einen billigen MK1 zulegen für ca 700,-. Vom Chef etwa 0,30 € pro Km verlangen und dann damit fahren.
     
  15. Syde

    Syde Regrooveable...

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1 Turnier 1,8l 16V
    Also entweder wird bei mir nicht alles korrekt angezeigt oder der TE hat gar nicht gesagt das er die Kilometer bezahlt bekommt.... Von daher ist alle Rechnerei zwar echt toll, aber reine Spekulation. :rolleyes:

    Aus der Info die bisher vorliegt, dass er nur die Wahl zwischen diesen beiden Autos hat, würde ich auch den Mondeo vorziehen, rein der Sicherheit wegen, man muss ja selber net Schuld sein aber genug Bekloppte gibt es da draussen und bei 5000 km (Was zur Hölle hast du vor?!) ist das Risiko ungleich höher.
     
Thema:

Arbeitsplatzwechsel