Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Ausbau Stoßdämpfer/Radlagergehäuse

Diskutiere Ausbau Stoßdämpfer/Radlagergehäuse im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo Forumianer! Am Donnerstag ist es soweit, Radlagerwechsel vorne steht an. Habe mich bereits durch google gewühlt, möchte zur Sicherheit...

  1. BG2811

    BG2811 Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forumianer!

    Am Donnerstag ist es soweit, Radlagerwechsel vorne steht an.

    Habe mich bereits durch google gewühlt, möchte zur Sicherheit hier noch folgendes abklären:

    - Ausbau Stoßdämpfer/Federbein: hier gibt es wirklich nur eine zentrale Mutter die das Domlager samt Federeinheit hält? Also Mutter-"Schutzkappe"-Mutter-Domlager-Dämpfer?

    - Ausbau Bremsanlage: was hat es mit diesem mysteriösen 7er Inbus auf sich? Dachte beim demontieren eher an 50er Torx (Schwimmsattel) und 17er(?) Sechskant, also analog zu hinten.

    Merci für Info und/oder Ratschläge.

    Greez
    Benji

    PS: wird natürlich mit hydraulischer Presse gemacht, neue AW-Mutter natürlich, Erfahrung und Werkzeug vorhanden. Also bitte kein "lass es die Werkstatt machen"-Thema daraus machen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Shark, 23.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2014
    Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.419
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Du möchtest also den Achsschenkel ausbauen? Seh ich das richtig?

    Bremsanlage is selbsterklärend und sollte kein Problem darstellen...
    Der Stoßdämpfer ist oben im Domlager mit einer Mutter fest. Unter dem Domlager sitzt der Federteller Oben.
    Löst du die Zentralmutter oben am domlager, fliegt dir das ding von Feder um die ohren! Das Domlager selber
    ist mit (lass mich überlegen, is nen paar tage her...) glaub 3 Bolzen befestigt.

    Traggelenk unten ist nen passgenauer Bolzen. Dieser sitzt gern fest aber wenn die Mutter runter ist, kann man
    ihn raus schlagen. GGF mal nen neuen holen.
    Solltest du das Federbein unten aus dem Achsschenkel lösen wollen, obacht! Die Klemmschraube reißt gerne ab!
    Da war wohl ewig keiner dran.
     
  4. BG2811

    BG2811 Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Jawohl, Achsschenkel als ganzes raus.
    Bremsanlage war eigentlich klar, aber im Netz liest man immer wieder von einem 7er Inbus der zwingend dafür notwendig wäre... Who knows.

    Auch der Aufbau vom Federbein ist allgemein bekannt. Deiner Aussage entnehme ich, dass das Domlager wohl radhausseitig verschraubt ist. Genau das wollte ich wissen, denn es sind zwei Muttern am Stoßdämpfer.
     
  5. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.419
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Welche 2 Muttern meinst Du? Ich blätter gerade in meinem Bilderarchiv...
    Das Domlager sitzt eben auf dem Stoßdämpfer und hält damit auch die Feder in ihren Federtellern.

    Ne Werkstatt würde wohl unten die Klemmschraube lösen... oder diese abreißen...
    Dabei habe ich ganz böse erinnerungen...
     
  6. BG2811

    BG2811 Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    In so manchem Beitrag den man im Netz findet, ist die Rede von 2 Muttern am Dämpfer. Deren Aussage ist ungefähr: "...mit Inbus gegenhalten, obere Mutter lösen...., Klemmschraube lösen, Stoßdämpfer raus,...., Feder spannen, zweite Mutter am Dämpfer lösen, Domlager in der Hand".

    Deshalb die Frage, wie es denn nur wirklich am Fahrzeug fixiert ist.
     
  7. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.419
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Moin!

    Sorry, ich hatte da einen kleinen Denkfehler.
    Muste auch erstmal nachschauen...
    Ich häng dir noch ein Bild an, wie es aussieht wenn das Domlager von der Mutter "befreit" ist...
    2012-04-28_14-14-56_896.jpg 2012-04-28_14-14-48_750.jpg 2012-05-03_15-17-34_694.jpg 2012-04-29_13-24-20_312.jpg
    Also "mit Imbus gegenhalten" ist die Mutter oben aufm Dämpfer gemeint...

    Wenn du den Achschenkel mit Federbein ausbauen möchtest, dann benutzt bitte einen Federspanner
    um die Feder etwas zusammen zu ziehen.

    Löst das Domlager oben mit der besagten 6Kantschraube und dem Imbus
    sowie unten das Schwenklager/Traggelenk.
    Am Federbein sollten die Leitungen der Bremsleitung und Kabel ausgeklipst werden und natürlich der Bremssattel
    vorher abgebaut und weg gebunden sein.

    Die Bilder helfen dir vll....

    Die 2 anderen Bilder zeigen wie die Klemmschraube unten aussieht und was passieren kann...
     
  8. BG2811

    BG2811 Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ok alles klar, das Federbein wird also nur mit einer Mutter im Holm fixiert.
    Federspanner eh klar, und die Klemmschraube rühr ich nicht an, deshalb ja auch der Ausbau von Radlagergehäuse und Feder/Dämpfer-Einheit als ganzes.
     
  9. #8 GeloeschterBenutzer, 25.06.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    nicht vergessen vorher die achsmutter zu lösen , bevor man das rad abnimmt und die daumen drücken das die AT-Welle nicht eingerostet ist in der radnabe .
    die 7 imbus wird benötigt um den bremssattel vom bremsträger zu lösen ( schwimlager )
    ist aber nicht zwangsläufig notwendig . reicht meist wenn man die beiden 10 schrauben (15 schlüsselweite ) raus macht .
    wenn der bremssattel ab ist am besten etwas zwischen die beläge klemmen damit diese nicht rausfallen können .
     
  10. #9 Reiburk, 28.06.2014
    Reiburk

    Reiburk Benutzer

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Wechselst du auch gleich die Dämpfer, würde sich anbieten, hab ich auch gemacht.
     
  11. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.419
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Sowas bietet sich nur an wenn man dann auch an die andere Seite geht. Einseitig macht man das nicht!
    Und dann kommt die "Klemmschraube" die man oben auf den Bildern sehen kann...
     
  12. #11 Reiburk, 01.07.2014
    Reiburk

    Reiburk Benutzer

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Ich mach so was immer Achsseitig, denn das andere Radlager hat ja die gleichen km drauf und
    man fängt dann 2 Wochen später wieder an.
     
  13. BG2811

    BG2811 Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Um mal zu antworten:

    Radlager wurden natürlich beidseitig gemacht, Stoßdämpfer nicht gewechselt da erst knapp ein Jahr alt.
     
  14. #13 Reiburk, 02.07.2014
    Reiburk

    Reiburk Benutzer

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Genauso arbeitet man, alles andere ist Murks
     
  15. BG2811

    BG2811 Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Es waren eh beide Seiten defekt. Beifahrerseite mehr als Fahrerseite. Wegen Rost etc. wurden auch die Radnaben getauscht. Sicher ist sicher, und die Teilepreise sind eh ein Witz. Lager von SKF je 35€ inkl. Mutter und Sprengringe, Radnabe je 29€ und pressen lassen in der Werkstatt 20€ (15 min an der Presse, 30min säubern vom Lagersitz Eigenarbeit).
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.419
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Sonst hattest keine Probleme beim Aus / Einbau?

    Wenn ich da so an mein Fahrwerkseinbau denk... :rasend:
     
  18. BG2811

    BG2811 Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Nein keinerlei, da ich die Dämpfer/Federeinheit ja nicht zerlegt habe und der Querlenker auch montiert bleiben kann. Die Schraubverbindungen habe ich die Wochen davor schon regelmäßig mit Rostlöser (nicht WD40) behandelt, die gingen alle easy auf. Die Antriebswelle auf der Beifahrerseite ließ sich dafür recht lange Zeit um sich zu lösen. Auf der Fahrerseite half ein Dreiarm-Abzieher, auf der Beifahrerseite nur der 5kg Hammer und Durchschlag.
    Insgesamt waren es gut 6 Stunden Arbeit, jedoch alleine und ohne Bühne. Eigentlich für jeden halbwegs begabten Schrauber machbar, auch ohne Abzieher, Abdrücker usw.
     
Thema:

Ausbau Stoßdämpfer/Radlagergehäuse

Die Seite wird geladen...

Ausbau Stoßdämpfer/Radlagergehäuse - Ähnliche Themen

  1. Mk III Feder vorne ausbauen

    Mk III Feder vorne ausbauen: Da die Feder von Vatterns 2001er 1.8er Mondi gebrochen ist, muss ich mich jetzt mit dem Teufelswerk beschäftigen- Frontantrieb. Leider habe ich...
  2. Batterie ausbauen

    Batterie ausbauen: Hallo,mich würde interessieren wie man die Batterie ausgebaut bekommt. Die steht in so einem Plastik Kasten. Ist das n Akt,das Ding rauszubekommen ?
  3. Lenkstockschalter ausbauen

    Lenkstockschalter ausbauen: Hallo, Ich müsste meinen Lenkstockschalter ausbauen, um auf der linken Seite an den Schalter für das Abblendlicht zu kommen, um da den Strom bzw....
  4. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Innenleuchte Ausbau

    Innenleuchte Ausbau: Möglich, dass ich gesteinigt werde, aber hier die Frage. wie geht die Innenleuchte raus? Ich hab Angst, da was kaputt zu machen.
  5. Ausbauen von Mittelkonsole

    Ausbauen von Mittelkonsole: [ATTACH] Hallo ich habe ein Problem und zwar möchte ich teile im Innenbereich folieren und bekomme ein Teil nicht ausgebaut. Das Element mit den...