Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Austausch Motorsteuergerät:Wegfahrsperre?

Diskutiere Austausch Motorsteuergerät:Wegfahrsperre? im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum und das ist mein erster Thread. Mein Name ist Bernd, ich komme aus Vaihingen/Enz und lese schon eine Weile...

  1. #1 BerniLB, 20.09.2011
    BerniLB

    BerniLB Neuling

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Tournier VII 1,6 Bj. 98
    Hallo Leute,

    ich bin neu hier im Forum und das ist mein erster Thread. Mein Name ist Bernd, ich komme aus Vaihingen/Enz und lese schon eine Weile hier mit. Nach dem Kauf eines Escort VII Tournier BJ 1/98 (mein erster Ford überhaupt) habe ich nun ein seltsames Phänomen, das ich hier gerne beschreiben möchte und hoffe, dass jemand helfen kann. Und ja, ich habe die Suchfunktion schon exzessiv genutzt, leider war nichts dabei, das Hilfe versprach. Also:

    Ich lasse im Kaltstart an, die Leerlaufdrehzahl ist dann so bei etwa 1200 U/min, alles prima. Dann fahre ich so etwa 2km Landstraße. Nun bleibt die Drehzahl nach dem Hochschalten da, wo sie vor dem Kupplung-Treten war, z.B. 2800 U/min. Und dies beliebig lange bei getretenem Kupplungspedal (10-20 Sekunden). Dies geht auch weiter, wenn der Motor Betriebstemperatur hat. Stellenweise hängt die Leerlaufdrehzahl bei 2000 U/min an der Ampel.

    Folglich habe ich das Leerlaufregelventil, das Drosselklappenpoti und das Kurbelgehäuseentlüftungsventil getauscht, alle Schläuche aud Dichtheit geprüft und das Motorsteuergerät mehrfach neu angelernt. Ergebnis: Keine Änderung. Jetzt bemerke ich, dass dies auch nicht immer und jeden Tag so ist.

    Und die neueste Erkenntnis: Wenn ich während der Fahrt nach etwa 2km (kurz, und nur wenn es der Verkehr erlaubt!) die Zündung ausmache und sofort neu starte, läuft IMMER anschleißend der Motor einwandfrei, fällt beim Schalten schnell Richtung Leerlauf ab und hat niedrigen Leerlauf.

    Also vermute ich ein Software/Hardwarepropnlem des Motorsteuergeräts. Also den Stecker mehrfach ab- und aufgesteckt. Nichts. Heute habe ich mir ein gebrauchtes Steuergerät (gleiche Daten und Nummern) eingebaut: Und nichts geht mehr. Wegfahrsperre aktiv (NEIIIIIIN!!!!).

    Weiß jemand, wie ich das neue (gebrauchte) Steuergerät auf meinen Schlüssel anlernen kann? Macht das der Freundliche überhaupt? Bitte um Hilfe und sorry, dass das alles hier doch recht lang geworden ist...

    Viele Grüße,
    Bernd
     
  2. #2 Didiford, 20.09.2011
    Didiford

    Didiford Forum Profi

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Fiesta 1,25 Ghia Bj.2000
    hallo
    das kann nur Ford neu anlehrnen
     
  3. #3 BerniLB, 20.09.2011
    BerniLB

    BerniLB Neuling

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Tournier VII 1,6 Bj. 98
    Das ging schnell... Ich weiß nur nicht, ob die das so einfach machen, schließlich verdienen die an dem Teil selbst nichts. Aber ich frag morgen nach, mehr als ablehnen können sie nicht.

    Gruß
     
  4. #4 Didiford, 20.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2011
    Didiford

    Didiford Forum Profi

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Fiesta 1,25 Ghia Bj.2000
    nim alle drei Schlüssel mit, die brauchst du unbedinkt
    ich weiß aber nicht ob das Steuergerät oder die Schlüssel neu programirt werden
    kann pasieren das du dann wieder hin mußt wenn du das alte Steuergerät wieder ein baust
     
  5. #5 BerniLB, 20.09.2011
    BerniLB

    BerniLB Neuling

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Tournier VII 1,6 Bj. 98
    Da ich nur fahren kann, wenn das alte SG eingebaut ist, pack ich das neue so mit ein. Entweder die können das so programmieren oder ich muss das Teil kurz umbauen. Das geht ja in etwa 2 Minuten. Bin mal gespannt, wie das abläuft (wenn überhaupt...).

    Gruß
     
  6. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    abgesehen davon, dass dein problem sehr wahrscheinlich NICHT an der software liegt, hier die vorgehensweise, da ich meinen steuergerät mal austauschen musste und selbiges zu erledigen hatte:

    es reichen 2 (!) schlüssel. dabei muss der rote masterschlüssel nichtmehr vorhanden sein. behauptet der händler etwas anderes, liegt er falsch!!! (gib mir dann bitte bescheid, wenn dem so ist).
    auch ich habe das steuergerät selber auf der bühne getauscht direkt vor ort, als der freundliche das gerät zum umporgrammieren rausgeholt hat..

    das umprogrammieren dauert eine halbe stunde.

    ich habe nur 20euro für die kaffekasse hingelegt. mit rechnung sind schnell mal 100euro fällig.

    zu deinem problem:

    stecker vom geschwinigkeitsgeber überprüfen. ist wahrscheinlich schon schön grün korrodiert. saubermachen kostet nix. beseitigt aber evtl schon den fehler.

    näheres dazu in dieser anleitung (mit bildern wo wie was zu finden ist). http://www.ford-forum.de/showpost.php?p=622057&postcount=1
     
  7. #7 rs2000fan, 20.09.2011
    rs2000fan

    rs2000fan RS-Fan=Riesenschnitzelfan

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    1.825
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    RS2000Cabrio+ RS2000+Chevrolet Kalos LPG
    Hey endlich mal ein neuer Schwabe :)

    Schließe mich MTC an.

    Denke nicht das es das MSG ist und wenn du ja schon alles gewechselt und neu angelernt hast bleibt nur noch dieser Geber übrig.
     
  8. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    zumal es ja schließlich auch DAS bekannte problem überhaupt ist.

    bis auf einen einzigen escort von uns in der familie hatte jeder von denen dieses problem und bei allen lag es am stecker.
     
  9. #9 BerniLB, 20.09.2011
    BerniLB

    BerniLB Neuling

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Tournier VII 1,6 Bj. 98
    Wie gesagt, ich habe diesen Stecker schon abgezogen bei warmem Motor, keine Änderung. Ich habe mehrere Kaltstarts gemacht mit gezogenem Stecker, keine Änderung. Denn: Wenn der korrodiert sein sollte, bringt ein Abziehen auch keine elektrische Änderung, offen ist offen. Vielleicht bringt er aber ein unsauberes Signal durch Korrosion. Im Endeffekt habe ich keine Änderung gemerkt. Erst das Neustarten bringt´s.
    Kann man den durchmessen? Ist das ein Hall-Sensor? Oder schaltet der auf Masse durch?

    Ich versuche lieber noch etwas, bevor ich 100 Doppelmark zum Händler bringe und soweit bin wie vorher. Da ich den Essi mit einer total rundergenudelten Batterie gekauft habe, dachte ich, dass das MSG eine Überspannung beim Fremdstarten bekommen haben könnte. Die ist ja dann hochohmig und kann die knapp 14V locker überschießen im Gegensatz zu einer guten Batterie.

    Danke nochmals an euch!!
    Gruß,
    Bernd
     
  10. #10 MTC, 20.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2011
    MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    wa?

    wer hat etwas von abziehen und rumfahren gesagt? steckerabzieh-orgien bringen eh nichts aus einem vollen fehlerspeicher.

    stecker sauber machen, paar mal öffnen und schließen. kontaktspray drauf und gut.

    wie genau der sensor arbeitet, damit habe ich mich noch nicht befasst.

    er sorgt aber dafür, dass das MSG das zeichen bekommt, dass der wagen rollt und das leerlaufregelventil geöffnet werden soll (stichwort: schubabschaltung und leerlaufphase).

    Schreibe sonst einmal detailiert auf, was Du bislang alles getestet, gemacht und getauscht hast. Insbesondere interessiert mich, welche Schläuche Du alle gecheckt hast.

    Mir fallen noch viele Dinge ein, die Du checken kannst. Aber vorrangig liegt der Fehler bei diesem Sensor.
     
  11. #11 BerniLB, 20.09.2011
    BerniLB

    BerniLB Neuling

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Tournier VII 1,6 Bj. 98
    Hallo MTC,

    danke für dein (und natürlich euer!) Interesse. Hier die Auflistung, was ich bisher geprüft/getan habe:

    - Drosselklappe abgebaut, Dichtung gereinigt und kontrolliert, dass mechanisch alles ok und sauber schließt
    - Gaszug geprüft, ob er immer mechanisch Leerlauf an Drosselklappe zulässt
    - Leerlaufregelventil ersetzt inkl. neuer Dichtung
    - Drosselklappenpoti ersetzt
    - Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch war abgetrennt und ins Freie verlegt (!). Kurbelgehäuseentluftungsventil war defekt, erneuert. Schlauch mit KGEV und Ansaugkrümmer verbunden. Auf Dichtigkeit geprüft
    - Batteriemasseleitungen geprüft
    - Stecker Geschwindigkeitsgeber mehrmals geöffnet und zusammengesteckt
    - Stecker Luftmassenmesser geprüft auf Korrosion
    - Stecker LLRV auf Korosion geprüft
    - Stecker DK-Poti aud Korrosion geprüft

    Mir ist unbegreiflich, wie der Motor bei 3000 U/min hängenbleiben kann, das gibt die Überströmbohrung des LLRVs gar nicht her. Wie gesagt, sobald ich während der Fahrt neu starte, tut alles einwandfrei. Spritverbrauch ist bei ca. 7,5L/100km durch die Dörfer und über Landstraßen.

    Lediglich die ca. knapp 900 U/min Leerlauf trifft er nicht immer ganz genau. Manchmal liegt sie bei abgelesenen 1000 bis 1050, dann wieder bei 950 U/min. Scheint so, als ob die Leerlaufregelung nicht immer anspricht. Wenn ich allerdings die Klimaanlage und gleichzeitig das Gebläse auf 3 einschalte, dann bricht er ordentlich ein und regelt dann sofort wieder hoch. Nur kleine Äbweichungen werden nicht ausgeregelt, was ich von anderen Autos aber perfekt gesehen habe.

    Deshalb war meine allerletzte Idee die, dass etwas mit der Ansteuerung des LLRV nicht i.O. ist, etwa der Stromtreiber im MSG oder vielleicht ein Kabel. Aber das durchzumessen ist eine Sch***arbeit, vor allem ohne Stromlaufplan.

    Glaubt mir, ich habe im Forum nahezu alle Beiträge zu diesem Thema gelesen und mir war auch klar, dass der Stecker Abhilfe bringen kann, nur nicht bei mir (jammer...).

    Für heute weiche in den Stecker in Kontaktspray ein, nudel den zig mal auseinander und zusammen und teste morgen früh, ob´s was gebracht hat.

    Nochmals Danke an euch!!

    (Frustrierte) Grüße, Bernd
     
  12. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    ich werde dir später ausführlicher antworten.

    aber lerne das MSG nach der steckerreinigung wieder neu an, um den fehlerspeicher zu löschen.

    im übrigen braucht es einige (30-50) kilometer, bis das MSG genügend werte hat um das optimale kennfeld aufzubauen und nichtmehr mit dieser erhöhten drehzahl zu laufen. direkt wähgrend der lernphase passiert das nämlich öfter.
     
  13. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    so, allgemein zu motorproblem gibt es diese anleitung. dort sind auch genügend bilder damit man weiß, wo man was suchen muss:

    http://www.ford-forum.de/showpost.php?p=739539&postcount=3

    hier nochmal die sache mit dem stecker vom geschwindigkeitsgeber:

    http://www.ford-forum.de/showpost.php?p=739542&postcount=4

    hier ausführlich, wie man das MSG richtig erneut anlernt:

    http://www.ford-forum.de/showpost.php?p=741473&postcount=7

    so, zum problem selbst.

    ein hängender gaszug selbst habe ich noch nicht erlebt und es ist auch selten. wenn man nicht aufpasst bei einstellen, überspannt man ihn, sodass die drosselklappe von vorn herein offen ist, aber dann wäre die drehzahl dauerhaft zu hoch.

    kann man eher ausschließen, zumal du ja das schon geprüft hast.

    fakt ist, dass die drehzahl hoch geht, wenn die kupplung getreten wird. auch möglich ist es, ohne auf das gaspedal zu treten mit eingelegtem gang zu fahren. quasi fahren wie mit tempomat.

    ist dem bei dir der fall? schonmal den gang drinne gelassen und er ist nicht langsamer geworden sondern einfach gefahren?

    wenn ja, dann bekommt das motorsteuergerät vom geschwindigkeitsgeber kein korrektes signal. obwohl die schubabschaltung eigentlich aktiv werden sollte und die motorbremse wirken sollte, wird stattdessen das LLRV (zu stark) angesteuert.

    das bewirkt, dass durch den LMM und Lambda ein hoher sauerstoffanteil gemessen wird, was bewirkt, dass mehr eingespritzt wird. dass reicht um den motor bis 3500U/min leer drehen zu lassen, ohne ein fuß auf dem gaspedal.

    auffällig ist auch, dass das problem besonders gerne bei hoher luftfeuchtigkeit oder gar regen auftritt.

    ist dem bei dir der fall?

    wenn ja, ist es zu 90% ein problem mit dem geber. dicht gefolgt vom ansauglufttemperaturfühler und vom LMM.

    den temperaturfühler kannste ja durchmessen. hier die wertetabelle:
    http://www.ford-forum.de/showpost.php?p=510845&postcount=3

    ansonsten den motorraum bei KALTEM laufenden motor mit bremsenreiniger oder besser lecksuchspray von liqui-moly einsprühen und gucken, ob wirklich alle schläuche dicht sind. nahe der ansaugbrücke nicht sparsam sein. dort geht von allen möglichen richtungen viele schläuche dran.

    wenn du das alles abgearbeitest hast und paar kilometer zurückgelegt (am besten 100km um ganz sicher zu gehen), dann kannste sagen wie der stand der dinge ist.
     
  14. #14 BerniLB, 20.09.2011
    BerniLB

    BerniLB Neuling

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Tournier VII 1,6 Bj. 98
    OK. Ich gehe alles nochmal durch und das Anlernen mache ich nach deiner Liste. Gib mir 2 Tage Zeit, dann melde ich mich wieder.

    Das mit dem Geschwindigkeitsgeber geht mir noch nicht ganz runter, alles andere kann ich nachvollziehen (Rückmeldung pro aufgeführtem Punkt folgt später). Wenn ich neu starte, passt alles, dies spricht gegen Kontaktprobleme. Und dass das MSG bei abnormalen oder unsinnigen Eingangswerten beim Geschwindigkeitsgeber einen Festwert annimmt (defekter Sensor), macht hier gar keinen Sinn. Dennoch teste ich das selbstverständlich nochmal durch.

    Vielleicht lasse ich beim Freundlichen noch den Fehlerspeicher auslesen, könnte was interessantes Drinstehen.

    Bis dann also, Bernd
     
  15. #15 MTC, 20.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2011
    MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    fehlerspeicherauslesen ist immer gut. 10er in die kaffeekasse und meistens ist man schon schneller am ziel.

    die liste der fehlerquellen für genau dieses problem ist noch lang, daher schränkt das auslesen gut ein. aber eben das absolut häufigste ist der geber. ganz selten liegt es z.b. an der lambdasonde oder undichtigkeiten an der auspuffanlage oder gar an an der ansaugbrücke. habe schon vieles erlebt.

    und nein. ein neustart ist wie ein kleiner reset. daher ist kurz nach dem starten das problem weg, aber kurz danach wieder da.

    schaue dich sonst nach einem neuen geber aufm schrottplatz um. evtl hinüber. tachowelle abschrauben und dann das teil aus dem getriebe rausdrehen. ist auch nur eingeschraubt.


    achja, wir haben hier im forum festgestellt, dass nach einer langen autobahnfahrt auch gerne mal die drehzahl im leerlauf erhöht bleibt. habe ich jedes mal, wenn ich eine längere strecke mit über 200km/h fahre.
    ist scheinbar normal/so gewollt. startet man dann neu oder fährt längere zeit nach der autobahn wieder in der stadt, pendelt sich das wieder ein.
     
  16. #16 BerniLB, 26.09.2011
    BerniLB

    BerniLB Neuling

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Tournier VII 1,6 Bj. 98
    Nochmals hallo Leute,

    hier mit etwas Verspätung der aktuelle Stand meiner Fehlersuche:

    Ich war letzten Freitag beim Freundlichen und habe den Fehlerspeicher auslesen lassen, nachdem nach jedem Kaltstart das o.g. Problem mit der hängenden Drehzahl aufgetreten war. Ergebnis: Fehlerspeicher ist leer... Von wegen 10er in die Kaffeekasse! Macht 23€. Naja, ist ja schließlich wichtig für meine Suche.

    @ MTC:
    Ich bin alle Punkte nochmals systematisch durchgegangen und habe keine Veränderung festgestellt. Sobald ich neu starte, ist das Problem weg. In der Werkstatt hat man mir angeboten, den Kaltstart und den anschließenden Neustart per Werkstatttester parallel zu verfolgen und die Sensorwerte mitzuloggen. So könnte man sehen, was nicht richtig geht und wo Werte unplausibel sind. Das werde ich die nächsten Tage/Wochen dann machen lassen.
    Das Phänomen ist witterungsunabhängig. Ob ich draußen geparkt habe über Nacht oder in der Garage, der Fehler ist imm er derselbe.

    Ich melde mich wieder, sobald ich die Ursache gefunden habe. Anscheinend bin ich hier der einzige, bei dem Steckerabziehen und Neuanlernen nichts bringt. Mein Verdacht sind irgendwo korrodierte Stecker, aber die Sucherei ist mir zu blöd, das kann der Tester in der Werkstatt besser und schneller.

    Also bis dann,
    (immernoch frustrierte) Grüße,
    Bernd
     
  17. #17 kimba123, 11.09.2012
    kimba123

    kimba123 Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    konnte das Problem gelöst werden? Wenn ja wie? Hab genau das gleiche Problem?
     
  18. AlebI

    AlebI Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2009
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2003, 1,8
    Servus, das Problem haben (außer ich, ich hab jetzt nen Mondeo :)) alle. Einfach die Liste abarbeiten, die führt sicher zum Ziel. Was haste denn schon dagegen unternommen?
     
Thema:

Austausch Motorsteuergerät:Wegfahrsperre?

Die Seite wird geladen...

Austausch Motorsteuergerät:Wegfahrsperre? - Ähnliche Themen

  1. C-MAX (Bj. 03-07) DM2 Scheinwerfer austausch

    Scheinwerfer austausch: Hallo, da mein c-max schon etwas in die Jahre gekommen ist, ereilt den Scheinwerfern die bekannte Trübung, die der TÜV garnicht mag. Ich habe sie...
  2. Mustang V Facelift (Bj. 2010–****) Nebelscheinwerfer austauschen Mustang GT 2013

    Nebelscheinwerfer austauschen Mustang GT 2013: Hallo zusammen. Das ist mein erstes Forum und mein erster Beitrag. Ich habe seit einiger Zeit einen Mustan GT. Jetzt habe ich mir neue...
  3. Austausch Türlautsprecher

    Austausch Türlautsprecher: Hallo! Ich habe die Suchfunktion benutzt, bin aber leider zu blöd, um zu einer Lösung zu kommen. Meine Frage: Passen die folgenden Lautsprecher...
  4. Granada (Bj 77-85) GU, GNU Injektor austauschen...Preise und Verfügbarkeit

    Injektor austauschen...Preise und Verfügbarkeit: Hi Alle, beim Urlaubscheck kam bei meinem Granada raus, dass der Keilriemen bald mal ausgetauscht werden müsste und der zweite Injektor etwas...
  5. Styling -Allgemein Grill reparieren oder austauschen

    Grill reparieren oder austauschen: Moin moin, ich bin neu hier und habe eine Frage bezüglich meines Gitters in der Frontstoßstange unter dem Nummernschild. Hoffentlich habe ich ein...