Auto abgeschleppt

Diskutiere Auto abgeschleppt im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hey Leute habe ein Problem mein Auto wurde am Samstag abgeschleppt ich war bei einer Freundin zu besuch und da die Wohnungsgesellschaft zu ihr...

  1. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Hey Leute habe ein Problem
    mein Auto wurde am Samstag abgeschleppt
    ich war bei einer Freundin zu besuch und da die Wohnungsgesellschaft zu ihr sagte, das sie sich auf den Parkplatz der Wohnungsgesellschaft stellen darf, sie aber kein eigenes Auto hat, habe ich mich auf den Parkplatz gestellt am Bordstein wa nur eine "1"
    Am nächsten morgen war mein Auto dann weg und ich bakam es nur wieder in dem ich dem Abschleppdienst 110€ überweißte :verdutzt:

    Was kann ich jetzt rechtlich gesehn, tun?

    Und warum musste ich die Abschleppkosten bezahlen?

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mondeo-Driver, 02.01.2011
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Also : es war ein Parkplatz der Wohnungsgesellschaft der deiner Freundin zugeteilt worden ist aber da sie kein Auto hat hast du dein Auto dahin gestellt ?!

    So einfach darf man doch nicht abgeschleppt werden, der ortsfremde Wagen kann ja zu Besuch sein ( war ja auch so?!) . ....... Ich hab den leisen Verdacht, daß du evtl auf die Abschleppermafia reingefallen bist. Evtl einfach mal mit dem Bescheid zum Anwalt und dem das vortragen ?!
     
  4. Dome

    Dome Guest

    110€ für´s abschleppen sind meiner Meinung nach auch zu wenig,normalerweise kostet sowas um die 200€.Da stimmt anscheinend irgendws nicht.
     
  5. #4 Fo Fo 8566 ABN, 02.01.2011
    Fo Fo 8566 ABN

    Fo Fo 8566 ABN Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1.0 Ecoboost 100 PS 07/2014
    Normalerweise gibt es bei privaten Abschleppvorgängen einen Auftraggeber, der die Rechnung zahlt und sich das Geld von dem "Falschparker" wiederholen muss.
    Das Abschleppunternehmen ist eigentlich nicht berechtigt, das Geld einzutreiben.

    Ich würd mal bei der Polizei nachfragen, ob die was über den Abschleppvorgang bzw. über die Firma wissen.
     
  6. Dome

    Dome Guest

    Es sei denn das Ordnungsamt hat es in Auftrag gegeben,dann holt sich das Abschleppunternehmen das Geld des Falschparkenden.
     
  7. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Der Typ vom Abschleppdienst sagte es wurde privat der Auftrag rausgegeben, nach mir stand uch ein Auto auf dem Parkplatz aber wie gesagt ich dachte immer, und so hab ich es auch im Fernsehn gesehn, das der die Rechnung bezahlt der den Abschleppdienst ruft.

    Als mein Motorrad damals zu mir nahause geschleppt wurde (wegen nem Unfall) da sagt man mir ca. 120€/angfangene stunde.

    die Polizei habe ich gleich als erstes angerufen und die sagten zu mir die haben damit nichts zu tun, ich sollte mit dem Abschleppdienst sprechen.

    werd morgen mal mit meiner Versicherung sprechen, was ich da machen kann.
     
  8. #7 Fo Fo 8566 ABN, 02.01.2011
    Fo Fo 8566 ABN

    Fo Fo 8566 ABN Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1.0 Ecoboost 100 PS 07/2014
    Ein Anruf bei der Wohnungsgesellschaft könnte noch ein paar Infos bringen, dann können die ja eigentlich nur einen pauschalen Auftrag vergeben haben.
     
  9. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Die Wonungsgesellschaft hat nur zu ihr gesagt "sie kann da stehen" aber mehr auch nich sie hat kein Parkplatz gemietet oder sonstiges.

    Trotzdem heißt ne "1" an der Bordsteinkante für mich nich das das ein Privatparkplatz ist :rasend:
     
  10. #9 RedCougar, 02.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Es steht doch sicher irgendwo ein Schild, dass es Privatgelände sei und unberechtigt parkende Fahrzeuge abgeschleppt werden?

    Damit ist die Polizei schon mal gänzlich raus, denn die ist nur für sowas Zuständig, was den Bereich der StVO angeht.

    Bei uns auf dem Firmengelände hatten wir auch ein Abschleppunternehmen beauftragt, dass regelmäßig seine Runden fuhr und nachschaute, ob ein nicht berechtigtes (jeder Parkplatzinhaber hatte einen Ausweis sichtbar zu platzieren) oder besonders gekennzeichtes Fahrzeug (z.B. Handwerker-/Gästeausweis) auf den vermieteten Parkplätzen des Firmengeländes stand. Wenn das der Fall war, dann bekam der Fahrer erst ein Ticket an die WSS und im weiteren Verlauf (~ 1/2 Std) wurde der Falschparker dann abgeschleppt ... normalerweise nicht weit weg, sondern nur runter vom Firmengelände und auf den nächsten freien öffentlichen Parkplatz. Das erklärt auch den relativ günstigen "Abschleppsatz". Die Rechnung fürs Abschleppen erging dann direkt an den jeweiligen Fahrzeughalter lt. Kennzeichen und nicht an uns als Geländeinhaber.

    Wenn man als Privatmann auf Privatgrund einen einzelnen Abschleppauftrag vergiebt (z. B. um die verstellte Garage zu befreien), dann muss man normalerweise erstmal selbst die Rechnung bezahlen und kann sie auf dem Wege der Zivilklage vom Abgeschleppten zurückfordern. Bei gewerblichen Betrieben, wie z.B. auch die Wohnungsgesellschaft, die Abschleppaufträge vergeben oder gar ein festes Unternehmen zur regelmäßigen Kontrolle beauftragt haben, werden die Abgeschleppten normalerweise direkt zur Kasse gebeten.

    Ich könnt mir vorstellen, dass es in diesem Fall ähnlich gelaufen ist.

    Sollte dort kein Schild mit entsprechendem Hinweis stehen (schau lieber nochmal in jeder Ecke genau nach), dann würde ich einen Anwalt einschalten, denn dann ist der Abschleppvorgang unberechtigt gewesen. Der eindeutige Hinweis via Schild ist zwingend notwendig. Eine "1" auf dem Bordstein reicht da tatsächlich nicht.
     
  11. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Es stand ein Schild das dies ein Parkplatz der Wohnungsgesellschaft sei mehr nicht und die Freundin, zu der ich gefahren bin, ist Mieterin bei der Wohnungsgesellschaft und zu ihr sagte der Vermieter, sie könne auf dem Parkplatz parken.
    Da sie aber kein Auto hat kann ich dort doch parken, weiß ja keiner wem das Auto nun gehört, vielleicht hab ich ihr das ja auch geschenkt.
     
  12. Syde

    Syde Regrooveable...

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1 Turnier 1,8l 16V
    Ausweis und Fahrzeugschein mitnehmen und Auto wieder mit nehmen.... Rechtlich hat der Abschleppdienst keine Befugnis dein Auto einzubehalten, nur weiss das kaum jemand. Zur Not Polizei rufen, denn rechtlich ist es widerechtliche Einbehaltung von Eigentum. Dies gilt aber nur für private Abschleppvorgänge, anders bei Ordnungsamt umsetzungen wegen Falschparkens.

    Wenn kein Hinweis auf Abschleppen an dem Parkplatz vorhanden ist, wird es auch schwierig die Kosten auf dich abzuwälzen, denn es muss ein deutlicher Hinweis aufs Abschleppen vorhanden sein, oder es muss zumindest eine Verwarnung ausgesprochen worden sein.

    Arbeite bei nem Abschleppdienst und genau aus diesen Gründen nehmen wir so gut wie nie private Abschleppaufträge an.
    Zur Not kurze Rechtsberatung beim Anwalt, für die sollte die Verkehrsrechtschutz noch ausreichen.

    Gruss Carsten
     
    Dobbi gefällt das.
  13. #12 Dobbi, 03.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2011
    Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Das ist gut nur leider habe ich schon bezahlt und ich denke es ist unmöglich das Geld wieder zurück zubekommen.
    Meine Rechtsschutzversicherung hab ich erst 2 Monate also greift die noch nicht ein und nen einfaches Gespräch beim Rechtsanwalt kostet schon mehr als die Strafe.
     
  14. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    War gerade bei der Polizei weil ich fragen wollte ob man da Anzeige erstatten kann oder nicht und die meinten das sind zivilrechtliche dinge mit denen haben die nichts zu tun...

    HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ...:verdutzt:

    Welche Behörde hätt ich denn anrufen sollen, wenn ich das Geld nicht bezahlt und somt meinen Wagen nicht wiederbekommen hätte?

    Lohnt es sich überhaubt die Abschleppfirma anzuzeigen?
     
  15. Syde

    Syde Regrooveable...

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1 Turnier 1,8l 16V
    Ist so richtig, da das Auto von privatem Grund abgeschleppt wurde, anders würde es sich wie gesagt verhalten wenn du vom Ordnungsamt oder den Herren selbst aufgeladen wirst.

    Schon die Polizei, aber nicht wegen des Abschleppens, sondern wegen unrechtmäßigem Einbehalten von Eigentum. Der Abschleppunternehmer hat rechtmässig keine Handhabe dein Auto einzubehalten.
    Warum sonst lässt sich jeder Abschleppdienst das Geld für Schlepps von privatem Grund vom Auftraggeber bezahlen?! Wenn er es nicht so machen würde, wäre der Schlepp sein persönliches finanzielles Risiko, da er wie gesagt das Auto nicht unrechtmässig einbehalten darf.

    Die Abschleppfirma kannst du wenn überhaupt nur auf Herausgabe des Auftraggebers verklagen, wenn sie ihn dir nicht so nennen wollen (was ich versuchen würde), ansonsten handelte der Abschleppdienst ja auch nur im Auftrag. Bei dir wird das wohl die Wohnungsbaugesellschaft, also der Eigentümer gewesen sein, aber da kann ich nur mutmaßen. Wenn du rechtmässig auf dem Parkplatz standest kannst du diesen dann auf Schadenersatz verklagen. Bitte vorher genau Mietvertrag der Freundin und Hausordnung lesen, denn hier muss irgendwo die Nutzung der Stellfläche festgelegt sein. Wenn der Vermieter ihr freies Nutzungsrecht zugesagt hat, hast du meiner Meinung nach gute Chancen.
     
  16. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Denn bin ich wohl auf die Typen reingefallen aber woher soll man das vorher auch wissen, das die einem das Auto auch so geben müssen :rasend:

    Beim nächsten mal bin ich schlauer aber das geld is jetzt weg :weinen2:

    waren übriegens 93€ fürs abschleppen und 17€ für den Anruf

    Man sollte mehr Leute auf sowas aufmerksam machen!!!
     
  17. Syde

    Syde Regrooveable...

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1 Turnier 1,8l 16V
    Naja, wie gesagt aus diesem Grund machen wir so was nicht, zu "riskant" und für die paar Kröten hast nur Ärger.... Übrigens ist das bei dir recht günstig, hier in Freiburg bist du ab 200,-€ dabei, 280,-€ beim Spitzen Abschleppdienst :skeptisch:.

    Bevor ich es vergesse, anders verhält es sich bei Firmenparkplätzen oder Kundenparkplätzen die speziell nur für Mitarbeiter bzw. Kunden ausgeschrieben sind, denn hier handeln die meisten Abschlepper für den Kunden und nicht im Auftrag, also auf eigene Rechnung.

    In deinem Fall ist aber die Leistung bereits erbracht worden, sprich der Abschlepper hat Geld für das Entfernen des Fahrzeuges bekommen und hat dieses getan, ergo hat er keine Befugnis dein Auto, also deinen Besitz von dir fern zu halten. Dies ist bei allen privaten Abschleppvorgängen der Fall.

    Persönlich würde ich aber auch bei oben genannten Firmen und Kundenparkplätzen immer fleisig in die Kerbe rein hauen, denn meistens ist es den Unternehmen zu viel Aufwand, erst recht wo heutzutage jeder Rechtschutz hat. Ausserdem sind die Unternehmen nicht berechtigt, Bargeld gegen Auto zu fordern, sondern müssen dir die Möglichkeit einer anderweitigen Zahlung geben ( Rechnung, Raten, etc. ) da es wie gesagt dein Eigentum ist. Aber bitte nicht gleich mit dem Anwalt drohen, sondern ruhig und sachlich auf die Rechtslage aufmerksam machen und dann auf die Rechnung warten und diese dann mal von nem Anwalt prüfen lassen.

    Gruss Carsten
     
  18. #17 MucCowboy, 04.01.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.053
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ok, verbuche das Geld unter "eigene Dummheit".

    So ganz schuldlos bist Du aber nicht. Lies mal Deinen 1. Beitrag. Der Platz wurde an Deine Freundin vergeben (mündlich, wohlgemerkt). Wenn alles korrekt ist und auch diese Nutzungserweiterung weitergemeldet wurde, müsste der Abschlepper per Halterabfrage prüfen, ob das dort stehende Auto nicht Deiner Freundin gehört. Wenn doch, hat er es stehenzulassen. Wenn nicht (und das war bei DEINEM Auto ja der Fall), darf und soll er es entfernen. Dass Du mit der zugesprochenen Nutzerin des Platzes in einem Verhältnis stehst, und dass sie Dir den Platz quasi weitergereicht hat, weiß weder der Abschleppdienst noch die Wohnungsbaugesellschaft. Von daher war es sogar korrekt, dass das Auto entfernt wird. Das war Dein 1. Fehler.

    Der 2. Fehler war dann, sofort zu zahlen, anstatt die Sache mit dem Abschleppunternehmer zu klären. Deine Freundin hätte denen bestätigen können, dass Du in ihrem Auftrag dort parkst. Das wäre zumindest eine Chance gewesen, den Wagen kostenfrei zurückzubekommen (hängt vom Auftragsverhältnis mit dem Eigentümer = der Wohnungsbaugesellschaft zusammen, aber einen Versuch wäre es Wert gewesen). So ist es aber doppelt dumm gelaufen und dürfte nicht mehr - in vertretbarem Aufwand - zu ändern sein.

    Grüße
    Uli
     
  19. #18 Dobbi, 04.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2011
    Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    So ganz unversucht hab ich es ja nicht gelassen, ich habe ihm erklärt das ich laut Wohnungsgesellschaft dort parken durfte-war ihm egal
    und ich hab ihm gesagt das er mir ne Rechnung schicken soll-darf er nicht machen, sagte er mir und ohne sofort zu bezahlen gebe er mir das Auto nicht wieder.
    Kann ich ihn im nach hinein noch deswegen belangen, sonst hätte ich mit Zug nachhause fahren müssen.


    Woher sol man sowas, als Jugendlicher, auch alles wissen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MucCowboy, 05.01.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.053
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    War Dein Fahrzeug oder Dein Name bei der Wohnungsbaugesellschaft als Park-berechtigt gemeldet? Wenn nicht, gebe ich dem Abschlepper Recht, da könnte ja jeder kommen..... Warum hast Du als "Dritter" und nicht Deine Freundin als "Berechtigte" das Wort ergriffen? Sie hätte angeben können, das Auto von Dir geliehen und völlig berechtigt dort abgestellt zu haben, und die Sache wäre in Butter gewesen.

    Das dürfte auf Dich nicht mehr zutreffen. Geburtsdatum hast Du hier nicht hinterlegt, aber Du fährst ein Fahrzeug, und das vermutlich alleine, somit bist Du > 18 Jahre alt, also kein Jugendlicher mehr sondern Erwachsener. Und da gilt: Unwissenheit schützt nicht vor Folgen. Fehler passieren jedem (hier: abschleppen lassen durch Unachtsamkeit), aber "Welpenschutz" gilt nicht mehr, also erst denken dann handeln. ;)

    Grüße
    Uli
     
  22. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Für mich war die Sachlage klar.
    Freundin darf da parken hat aber kein eigenes Auto also stell ich mich dahin
    und ne einfache Nummer auf dem Bordstein heißt nicht das der Parklatz jemandem gehört. Hier bei uns sind solche Parkplätze mit dem Kennzeichen des jeweiligen Autos gekennzeichnet.

    Meine Freundin hatte das Wort ergriffen aber das war dem Abschleppfutzi alles egal.

    Naja nu is das Geld weg und beim Nächsten mal weiß ich gleich bescheid.
     
Thema:

Auto abgeschleppt

Die Seite wird geladen...

Auto abgeschleppt - Ähnliche Themen

  1. zeitweise wenig Leistung und tropfen unter dem Auto

    zeitweise wenig Leistung und tropfen unter dem Auto: Hallo, ich habe seit letzter Woche Probleme mit meinem Ford Focus Turnier, 1.6 Diesel (109 PS). Anfangs kam es mir vor, als wenn insbesondere...
  2. Auto springt nicht mehr an

    Auto springt nicht mehr an: Hi Leute, ich hoffe mir kann jemand helfen. Habe meinen Ford seit einiger Zeit stehen gehabt und wie ich in starten wollte tut sich nichts mehr....
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 "Neues Auto - Tüv weist auf schwitzende Motordichtung hin - Befürchtungen?

    "Neues Auto - Tüv weist auf schwitzende Motordichtung hin - Befürchtungen?: Hallo Community, nach langer Zeit bin ich auch mal wieder hier. Mein Focus MK 1 in silbern und ich wurden durch den TÜV geschieden. Ich habe...
  4. Auto geht aus

    Auto geht aus: Hallo... ich habe ein kleines Problem mit meinem 1.8 zetec.... ich habe bereits zwei mal das Problem gehabt dass der Wagen Keim Gas mehr annahm......
  5. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Hilfe Beim Auto-Verkauf

    Hilfe Beim Auto-Verkauf: -Thema nicht aktuell-