auto-reporter.net: Mazda bleibt Ford-Partner, zieht aber 6er-Produktion aus den USA a

Diskutiere auto-reporter.net: Mazda bleibt Ford-Partner, zieht aber 6er-Produktion aus den USA a im Ford News Forum im Bereich Ford Forum; </br>[IMG]Der für den nordamerikanischen Markt bestimmte Nachfolger des Mazda6 kommt künftig ausschließlich aus Japan. Der japanischen Autobauer...

  1. #1 Newsbot, 09.06.2011
    Newsbot

    Newsbot Ford-Forum.de Newsbot

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    2
    </br>[​IMG]Der für den nordamerikanischen Markt bestimmte Nachfolger des Mazda6 kommt künftig ausschließlich aus Japan. Der japanischen Autobauer verlegt die Produktion aus den USA in sein Werk Hofu in der Präfektur Yamaguchi. Mit dieser Entscheidung will Mazda nach eigenem Bekunden Kräfte bündeln und seine Produktionseffizienz steigern. Die Fahrzeuge für den deutschen beziehungsweise europäischen Markt stammen seit jeher aus Hofu, und daran wollen die Japaner auch nichts ändern. Bislang wird der aktuelle Mazda6 an drei Standorten gebaut: im japanischen Werk Hofu, bei der AutoAlliance International (AAI) in Michigan (USA) und bei der FAW Car Co., Ltd. im chinesischen Changun. Die Produktionsverlegung der neuen Modellgeneration für den nordamerikanischen Markt von AAI nach Hofu soll die Betriebsabläufe optimieren, wie Mazdas CEO Takashi Yamanouchi erklärte. Vor dieser Entscheidung habe man Risiken und Chancen gründlich abgewogen. Dazu gehörten auch Überlegungen hinsichtlich des weltweiten Bedarfs und der veränderten Nachfrage in Nordamerika sowie Wechselkurs-Schwankungen. Der Mazda-Chef hält den Abzug der Fertigung aus den USA für „die sinnvollste Entscheidung“. Davon unabhängig fühlt man sich aber seinem Joint-Venture-Partner Ford verpflichtet und will gemeinsam mit dem US-Autobauer Projekte für das AAI-Werk in Michigan entwickeln. Beide Unternehmen halten an AAI jeweils 50 Prozent. Entgegen anders lautenden Meldungen, nach denen sich Mazda aus der Partnerschaft mit Ford verabschieden wollte, erklärten die Partner aktuell, ihre seit 30 Jahren währende strategische Partnerschaft weiterführen zu wollen. AAI wurde als Mazda Motor Manufacturing (USA) Corporation 1985 gegründet. 1992 bildeten unter dem Namen AutoAlliance International, Inc. die Mazda Motor Corporation und die Ford Motor Company ein Joint Venture. Seit dem Produktionsstart 1987 liefen 1,7 Millionen Mazda-Fahrzeuge von den Bändern in Michigan, darunter Mazdas MX-6, der 626 und der US-Mazda6. (Auto-Reporter.NET/arie)
    [​IMG]
    Zum Artikel...

    Quelle: auto-reporter.net
     
Thema:

auto-reporter.net: Mazda bleibt Ford-Partner, zieht aber 6er-Produktion aus den USA a

Die Seite wird geladen...

auto-reporter.net: Mazda bleibt Ford-Partner, zieht aber 6er-Produktion aus den USA a - Ähnliche Themen

  1. Tuning -Allgemein ATReifen auf Ford Transit

    ATReifen auf Ford Transit: Hallo kann mir jemand sagen ob es möglich ist AT Reifen auf einer Original Felge von Ford zu montieren und was ich dabei beachten muss. Meine...
  2. Biete Verkaufe Kofferraummatte mit Ladekantenschutz für Ford MONDEO

    Verkaufe Kofferraummatte mit Ladekantenschutz für Ford MONDEO: Hallo Zusammen, Ich verkaufe eine 2-teilige Kofferraummatte oder Kofferraumschutz mit einem eingebauten Ladekantenschutz, es war leider ein...
  3. Ford AGM Batterie - Welcher Hersteller ist Serienaustatter?

    Ford AGM Batterie - Welcher Hersteller ist Serienaustatter?: Hallo zusammen, nach 6 Jahren ist die originale Ford AGM 70Ah 760A hinüber. Auto wird ausschließlich auf langstrecken bewegt und steht nachts...
  4. Motorölstand steigt Ford Escort Mk7

    Motorölstand steigt Ford Escort Mk7: Hallo Liebe Community, ich habe ein seit dieses Jahr das Problem an meinem Ford Escort MK7 1,4 l Bj. 1996 der Ölstand steigt. Das Fahrzeug hat...
  5. Transit VI (Bj. 06-13) F**6 Wasser im Beifahrerfüßraum von A-Säule

    Wasser im Beifahrerfüßraum von A-Säule: Hallo Leute Ich bin am verzweifeln. Mein Beifahrerfüßraum ist immernoch Naß. Habe die Abdeckmatte vom Radhaus entfernt um eine Ursache zu finden....