Auto-Wechsel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von fch4ever, 28.04.2012.

  1. #1 fch4ever, 28.04.2012
    fch4ever

    fch4ever Neuling

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich stehe davor mir einen Ford Focus Turnier als Diesel mit 163 PS zu kaufen und von Hyundai zu Ford wechseln. Aber jedem, dem ich das in meinem Freundeskreis erzähle, der rät mir davon ab. Ford hat so eine schlechte Qualität, mit dem Auto bist du mehr in der Werkstatt als auf der Straße usw.

    Nun die Frage, ist die Qualität und die Haltbarkeit der Ford-Autos wirklich (noch) so schlecht? Kann mir wer von euch dazu etwas sagen? Ich will ein gutes und schnelle Familienauto haben, dass ich als Neuwagen kaufe und so einige Jahre ohne größere Probleme fahren kann.

    Viele Grüße
    fch4ever
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SirHenry, 28.04.2012
    SirHenry

    SirHenry ...gar nicht adelig

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Mk3 Champions Edition 1,6 EcoBoost 150PS
    Moin Hansa-Fan ;)

    es ist immer schwierig objektive Meinungen über sowas in einem Marken-Forum zu fragen, weil wohl kaum ein Fordfahrer ernsthaft behaupten würde, dass man Ford nicht fahren sollte ^^
    Dazu kommt, dass der Focus Mk3 ja noch nicht wirklich lange auf dem Markt ist und man daher nicht sagen kann, wie viele Jahre der ohne Reperaturen hält... Aber dass man mit nem Ford nur in der Werkstatt ist, stimmt mit Sicherheit nicht... Montagsautos gibt es natürlich immer, aber auch von jeder Marke.

    Mein Focus zum Beispiel hat nun 170.000km runter und hat seit 3 Jahren keine Werkstatt mehr gesehen, nimmt man den üblichen Wartungsservice (und eine Koppelstange für 30€) raus... Ansonsten fährt der noch mit erster Kupplung, Getriebe, Motor etc. verbraucht quasi kein Öl und ist auch sonst technisch gut in Schuss... Rost ist da eher ne andere Geschichte, aber auch da wieder: Wie sich da der Mk3 verhält, kann man heute kaum sagen.

    Schlechte Qualität hat Ford aber sicher nicht... ist aber natürlich auch keine Oberklasse Auto. Man muss nunmal überlegen, ob man sich mit etwas mehr Plastik oder dergleichen abfinden kann, oder für die gleiche Fahrzeugklasse eines deutschen Herstellers mit ähnlicher Motorisierung lieber das doppelte zahlt. Im Vergleich zum Hyundai steht Ford aber eher nicht hintenan, würde ich behaupten.
     
  4. chris1

    chris1 Guest

    Hallo,
    also ich habe einen Focus Ez 2009 mit 60000km , den fahre ich seit etwas über 2 Jahren. Er mußte nur zur Inspektion die Werkstatt von innen sehen.
    Kein Knarren, knarzen, quietschen oder sonstiges, also ich kann Ford nur empfehlen. Der Service ist immer super und freundlich.
     
  5. #4 SeiDragon, 29.04.2012
    SeiDragon

    SeiDragon Ruhrpott Original

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Ka RU8 Titanium
    Ich muss da auch mal meinen Senf zu loswerden:)

    Mein Vater fuhr bis vor einem Jahr ein Ford Focus MK1 mit der 1,6 Ltr Maschine mit 105 PS

    Der Wagen wurde neu gekauft und nach 10 Jahren und 190.000 KM abgegeben.
    Außer der Jährlichen Inspektion beim Ford Händler sowie neu Reifen aufziehen lassen stand der Wagen nur 1 mal Außerplanmäßig in der Werkstatt mit nem kaputten Elektrischen Fensterheber auf der Fahrerseite ! Und das in 10 Jahren !:top1:
    Ich finde das ist ne tolle Leistung, da meine Familie fast ausschließlich nur Ford fahrer sind und wir es von frühreren Modellen anders kennen was Verarbeitung und defekte angeht.
     
  6. #5 torstho, 29.04.2012
    torstho

    torstho Guest

    Suche erfolglos

    Hallo
    Ja, auch ich bin überzeugte Fordfahrerin.
    Meinen 99er Focus hat ja nun leider einen kapitalen Motorschaden erlitten.
    Ich hatte ihn 9,5 Jahre und bekam ihn mit nachgewiesenen 3000 km auf der Uhr. Leider war jetzt mit 160.000 Schluß.
    Bis zu seinem Tod waren aber auch nur geringe Dinge die repariert werden mußten. Im Februar bekam er neu TÜVm bemängelt wurden nur defekte Glühbirnen, von Rost keine Spur. :weinen2:
    Da das Ganze so plötzlich kam bin ich natürlich finanziell nicht darauf vorbereitet ein neues Auto zu kaufen und suche nun erst einmal einen gebrauchten.
    Das gestaltet sich leider schwieriger als gedacht.
    Ich suche Focus oder Mondeo.
    Es ist eine Schande was einem da so angeboten wird. Bei den reinen Verkaufs"häusern" gibt es viele Auto's ohne TÜV, angeblich im sehr guten Zustand, Baujahr so um die 1999-2003.
    Meine Werkstatt ist so nett das ich die interessanten Auto's vorstellen kann. Da waren schon Mondeo's bei, in die ich ert 'mal € 1500,-- investieren müßte, bevor ich zum TÜV fahren könnte. Verkäufer sagt Top- Fahrzeug, alles prima.
    Ich bin mir schon bewußt das diese Häuser ausgelutschte Fahrzeuge verkaufen und auch nicht unbedingt rell agieren, aber.... der Frust steigt.
    Wo gibt es noch ordentliche Ford's in Schleswig-Holstein zu kaufen, wo ich nicht besch.... werde? (Ich kann ja nicht zu oft meine Werkstatt blockieren, mit Wagenüberpfüfungen)
    Die Fordhändler haben nicht wirklich eine Auswahl, ich glaube die Verschrottungsprämie hat den Markt leergefegt.
    Also, hat jemand den ultimativen Tip?
    Ich wäre sehr dankbar!
    LG
    Telse
     
  7. #6 Mc.Easy, 30.04.2012
    Mc.Easy

    Mc.Easy Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Sport S MK7
    was ?

    waren wohl alles Porschefahrer ?

    Nein, SPASS !

    Ich habe in meinen 22 Autojahren schon einige Fahrzeuge mein Eigen nennen können, und bin mit Ford und VW am besten gefahren. Mit Opel hatte ich schon 3 Fehltritte, ein Renault würde ich nicht mehr haben wollen, ein Touran würde ich jederzeit wieder kaufen, ein Ford Ka der ersten Baureihe ( 10 Jahre, durch meine Frau, ohne Probleme bewegt) ein Citroen ( Gemeinschaftsproduktion mit Fiat) würde ich nie wieder kaufen, dagegen ein Fiat ( Panda Fire 55! OK gibt es nicht mehr) jederzeit.
    Aber selbst ein Opel Astra Coupe mit 260 Ps habe ich 3 Jahre lang ohne Probleme gefahren.

    Also, ich würde die Aussagen deiner Kollegen nicht so werten.
    Und eins darfst du nicht vergessen " Du bist hier in einem Ford-Forum !"

    Lange Rede : kauf dir den Ford ( ich habe jetzt den 6. ! und würde mir wieder einen kaufen ( Taunus, Focus, Galaxy, Mondeo, KA, Fiesta ).

    Gruß
    Mc.Easy:boesegrinsen:
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 HeRo11k3, 30.04.2012
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Moin,

    ich bin mit dem Focus bisher nicht zufrieden. BJ2002, also etwas älter als dein Suchraster, hatte 100000km als ich ihn 2010 gekauft hab, inzwischen 130000km. Defekt waren: Zündspule (Auto stand), Nebelscheinwerfer (fuhr noch), Flexrohr (fuhr noch), Feder gebrochen (Auto stand) und jetzt aktuell Bremse fest (Auto steht).

    Vorher hatte ich einen Corolla, den ich von acht bis 14 Jahren Alter gefahren habe, von 90000km bis 200000km. Der hatte zwar auch seine Reparaturen (Antriebswellenmanschetten, Kupplung, Bremsen verrostet - aber Bremswert noch OK, Lambdasondenkabel, ESD, Tankeinfüllstutzen) aber es war nie etwas, was mich am Fahren gehindert hätte (OK, etwas skrupelloser als heute war ich auch bzw. das Auto hat nicht immer eine Warnlampe gebracht - die Lambdasondenkabel sind zum Beispiel erst bei der Regelkreisprüfung bei der AU aufgefallen)

    Dinge wie "irgendein Depp schlägt mir die Scheibe ein" (Focus) oder "so eine Nulpe tritt mir an den Kühlergrill, so dass ich beide Scheinwerfer ersetzen darf, deren Halterungen verlustig gegangen sind" (Corolla) zähl ich da schon gar nicht mehr mit.

    Vom Fahrkomfort, Fahrwerk, Motorleistung, Laderaum etc. ist der Focus (Kombi) natürlich ein Riesenschritt gegenüber dem Corolla, insofern werd ich ihn jetzt auch nochmal reparieren...

    MfG, HeRo
     
  10. #8 mk5_fahrer, 09.05.2012
    mk5_fahrer

    mk5_fahrer Hobby Kfz-ler

    Dabei seit:
    18.05.2007
    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Puma 1.7 + Ford Escort RS Turbo
    Also ich hatte einen Escort im Alter von 13 Jahren mit originalen 72tkm gekauft gehabt.

    Ich fuhr in knapp 6 Jahren 120tkm mit ihm und hatte Reparaturkosten von nicht einmal 50 Euro (Wasserpumpe war mal undicht.Ansonsten nur normale Verschleißteile wie Bremsscheiben/beläge etc.)

    Das schaffen die meisten Neuwagen nicht.Hab ihm dann im alter von knapp 20 Jahren die letzte Ehre erwießen weil er für einen neueren Ford weichen musste.

    R.I.P :)
     
Thema:

Auto-Wechsel

Die Seite wird geladen...

Auto-Wechsel - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Meine Auto Startet nicht mehr

    Meine Auto Startet nicht mehr: Hallo zusammen, gestern wärend des Beschleunigen ist meine Motor ausgegangen und die Vorglüh-Lampe hat geblinkt. Danach konnte ich nicht mehr...
  2. Android Auto im Sync 3

    Android Auto im Sync 3: Hallo, ich bin neu hier, habe die Suche bemüht aber nichts gefunden. Ich habe einen SMax bestellt und warte nun auf die Auslieferung. :pfeifen:...
  3. Tacho wechsel

    Tacho wechsel: Wär kann mir genaue Informationen geben bei dem Der Tacho Kombiintrument wechsel von kleinen Display auf gross funktioniert hat. Mein Auto...
  4. Auto lässt sich nicht öffnen!!!!

    Auto lässt sich nicht öffnen!!!!: Hallo liebe Ford Freunde, ich fahre einen Ford Mk4 Baujahr 2008 und habe folgendes Problem: Heute als ich aus meinem Auto ausgestiegen bin und die...
  5. Mondeo 4 (Bj. 07-10) BA7 Frage zu Zahnriemen- und ZMS-Wechsel, Lenkradtasten

    Frage zu Zahnriemen- und ZMS-Wechsel, Lenkradtasten: Hallo zusammen, da an meinem 2.0 TDCi das ZMS mittlerweile nervt, werd ich es in naher Zukunft dann mal tauschen. Der Zahnriemen ist zwar erst...