Autobahnmaut für PKW

Diskutiere Autobahnmaut für PKW im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Ich will ma eure Meinung wissen, zu der Frage mit der PKW-Maut. Soll ja gerade ins Gespräch gekomen sein.

  1. Kevin

    Kevin Puma Liebhaber :)

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Audi TT 8J Roadster, VW Lupo
    Ich will ma eure Meinung wissen, zu der Frage mit der PKW-Maut.

    Soll ja gerade ins Gespräch gekomen sein.
     
  2. #2 bluekacorinna, 10.10.2005
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    PKW Maut würde ich in dem MOment akzeptieren wenn dafür die KFZ-Steuer erlassen werden würde,aber da der Versuch zu riskant ist solls lieber so bleiben wie es ist.

    Denn würde unser Vater Staat erstmal Maut von uns verlangen ,wird er die KFZ-Steuer garantiert nicht ablösen,"das wäre ja Geld ,dass ihm durch die Lappen ginge"
     
  3. #3 Anonymous, 10.10.2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    gegen eine allgemeine maut ist nichts einzuwenden. wenn man bedenkt, dass in manchen ländern dies gut funktioniert. dort wo die autobahnabschnitte privatisiert sind zum Beispiel. Selbstfinanzierung heißt es da... allerdings MUSS jedoch das von bluekacorinna berücksichtigt werden.
    Wenn das Geld dann in den Staßenbau fließt und für die ganze Instandhaltung ist es ok.

    allerdings sehe ich es momentan als reine abzocke. Wenn man logisch denkt, bezahlen wir doch nun doppelt?!
     
  4. #4 Christian, 10.10.2005
    Christian

    Christian Hifi Händler

    Dabei seit:
    04.04.2004
    Beiträge:
    2.594
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fiat Stilo
    @brauer
    Vollkommen richtig. Schließe ich mich 100 % an...
     
  5. #5 focus-racer, 10.10.2005
    focus-racer

    focus-racer forumsschildputzer

    Dabei seit:
    08.06.2004
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    ´08er Focus ST in eo
    grundsätzlich bin ich dafür, aber im gegenzug müssen die autofahrer entlastet werden. wir müssen schließlich im ausland auch genug geld für autobahnfahrten bezahlen, wieso solln die anderen bei uns immer noch kostenlos fahren...?! meine meinung ist, für die deutschen soll es net noch teurer werden, die anderen dürfen ruhig mehr bezahlen, schließlich belastet der verkehr auch genug unsere straßen... nur sollte das zusätzlich eingenommene geld net sinnlos für stopfen der haushaltslöcher genutz werden sondern ausschließlich für den bau u erhalt der straßen u autobahnen.
     
  6. #6 Anonymous, 10.10.2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    und umweltschutz....
     
  7. #7 big.sharky, 11.10.2005
    big.sharky

    big.sharky Forum Profi

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 Turnier 1,8 - Sharan 1,8T
    Kommen wird die Autobahnmaut früher oder später eh. Und ob das Geld was dadurch eingenommen wird tatsächlich in die Instandhaltung der Straßen fließen wird, wage ich zu bezweifeln.
     
  8. #8 bluekacorinna, 11.10.2005
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    ja wenn es so weiter geht wie es grade aufgehört hat,gebe ich dir vollkommen recht.

    Keinem Mensch unseres Staaates ist es erlaubt über seine Verhältnisse zuleben,und wenn darf er das mit einem hohen Preis bezahlen egal welcher Art,jedenfalls darf unser Staat alles und solage es so ist glaube ich auch nicht mehr an uns.Und das ist hoffentlich mein letzter Post hier sonst steigere ich mich noch rein.
     
  9. #9 big.sharky, 11.10.2005
    big.sharky

    big.sharky Forum Profi

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 Turnier 1,8 - Sharan 1,8T
    Und denk dran:

    Du bist Deutschland!

    :P
     
  10. #10 Hörnchen, 11.10.2005
    Hörnchen

    Hörnchen Guest

    Mahlzeit,

    gegen eine Autobahn Maut spricht meiner Meinung nach nix, wenn dafür im Bereich der KFZ Steuer den Autofahrernin gleichem maße entgegen gekommen wird.

    Jedoch sollte es nicht Kilometer abhängig sein, wie bei der LKW Maut. Denn als Wochenend Pendler fahre ich jede Woche 500km Autobahn, und dann noch für jeden Km extra Zahlen ist nicht mehr finanzierbar. Eine Vignette für ein Jahr ist die einfachste Lösung und für eine Vielzahl von Personen die gerechteste.

    Dazu noch die Möglichkeit eine Monats Vignette zu bekommen. Das sollte dann auch die zufrieden stellen die im Jahr nur für den Urlaub auf die Autobahn müssen, und diejenigen die sonst aus dem Ausland nur zur durchreise oder zum Urlaub nach Deutschland kommen.

    Viele Grüße
    Hörnchen
     
  11. #11 bluekacorinna, 11.10.2005
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    Das hab ich auch schon gedacht,eine Vignette im Gegenzug der bezahlten KFZ_steuer.Das wäre so einfach.

    Sobald der KFZ-Halter seine KFZ-Steuer bezahlt hat bekommt er im Gegenzug eine Vignette per Post zugesandt.


    Perfekt :wink: :wink: :wink:
     
  12. #12 Hörnchen, 11.10.2005
    Hörnchen

    Hörnchen Guest

    Hi zusammen

    Es gibt für einige Dinge eine relativ einfach Lösung, allerdings gibt es mittlerweile viel zu viele Leute die meinen Sie müssten sich selbst verwirklichen. Man muss ja auch nicht immer das Rad neu erfinden, man kann ja auch das Rad von anderen an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Man sollte jedoch auch nicht den Fehler machen und denken was in nem anderen Land gut geht klappt hier auch. Dafür sind einfach die Umfeld Bedingung zu unterschiedlich.

    Die oben Aufgeführte Möglichkeit Maut nur für Ausländer die hier durchfahren oder her kommen ist so nicht durchführbar. Wir würden es uns mit allen Nachbarländern verscherzen. Die KFZ Steuer senken, dafür eine Maut die auch Durchreisende und Urlauber betrifft. Aber das wäre ja zu einfach.

    Und über die Kosten wird vielleicht kurz sich beschwert und nach ein paar Wochen ist das auch wieder vergessen. Siehe Benzin Preise, vor wenigen Wochen schnell gestiegen, jeder Schimpf. Der Anstieg wurde wieder um die hälfte reduziert und alle waren Glücklich, und nun sind die Preise wieder leicht gestiegen und keiner beschwert sich mehr laut.

    Schätze ähnlich wird es mit der PKW Maut geschehen. Maut kommt anschließend KFZ Steuer gesenkt, halbes Jahr später ohne großes aufsehen wird die KFZ Steuer wieder erhöht.

    Und keinen Interessiert es mehr.

    Viele Grüße
    Hörnchen
     
  13. #13 big.sharky, 11.10.2005
    big.sharky

    big.sharky Forum Profi

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 Turnier 1,8 - Sharan 1,8T
    Dann hätte die Maut ja keinen Sinn mehr. Kfz-Steuer zahlen wir ja so oder so.
     
  14. Kevin

    Kevin Puma Liebhaber :)

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Audi TT 8J Roadster, VW Lupo
    Du bist Deutschlang ... ja, im Bezug auf mein Geldbeutel stimmt das schon.


    Die Maut wird denk ich kommen und ich denk dass es keine oder nur so geringfügige Erleichterungen gibt, dass der Autofahrer dann letztendlich doch mehr zahlt.
     
  15. #15 big.sharky, 11.10.2005
    big.sharky

    big.sharky Forum Profi

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 Turnier 1,8 - Sharan 1,8T
    Ist ja schon Praktisch, da ich ja jetzt Deutschland bin kann ich ja auch die Steuern direkt an mich selbst zahlen.

    Für so'ne Schwachsinnige Werbung geben die wieder Kohle aus! :twisted:

    Hauptsache die Sondieren seit Wochen wer jetzt Kanzler wird!

    Und jetzt 4 Wochen Koalitionsverhandlungen....
     
  16. Kevin

    Kevin Puma Liebhaber :)

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Audi TT 8J Roadster, VW Lupo
    Bin ma gespannt was das gibt mit de Angie :roll:
     
  17. #17 big.sharky, 12.10.2005
    big.sharky

    big.sharky Forum Profi

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 Turnier 1,8 - Sharan 1,8T
    Naja, find ich eigentlich gar nicht so schlecht. Sollte auch mal ne Frau probieren. Die Männer haben bis jetzt ja immer nur Mist gebaut (Laut Medien) in den letzten jahren. Jetzt lassen wir einmal ne Kanzlerin richtig vor die Wand klatschen und dann war et dat wieder!

    Aber mal Spaß beiseite. Ich traue ihr eigentlich viel zu. Sie hat zumindest durchsetzungsvermögen und Kampfgeist.
     
  18. #18 RacingBlue_ST170, 12.10.2005
    RacingBlue_ST170

    RacingBlue_ST170 Guest

    Bin auch mal sehr gespannt wie es weitergeht. Was Schröder da gerade treibt finde ich unter aller Sau *sorry*!

    Aber zurück zum Thema: Ich glaube fast die reden jetzt noch die Maut gut indem Sie sagen das wir dann irgendwelche anderen Ermäßigungen oder senkungen bekommen... Aber kaum ist das durch dann kommen wieder neue Ideen hintenrum was teuer werden muß und sollte.
    Von der Logik her dürften die es ja nicht tun um endlich mal die Wirtschaft so richtig anzukurbeln, aber habe bis jetzt immer das Gefühl gehabt doch wieder einen Tritt in den Rücken zu bekommen.

    Was machen eigentlich die Studenten wenn die Maut kommt. Mein Bruder bspw. hat bei Mainz seinen Zweitwohnsitzt und muß ansich alle 2 Wochen wieder heim fahren (nähe Karlsruhe bzw. Germersheim). Bundestraßen lohnen sich leider nicht zum fahren da dort die LKWs drauf ausgewichen sind ( :lol: wegen der Maut...)... Und es gibt ja noch ganz andere Fälle wo Studenten quer durch Deutschland fahren um wieder heim zu kommen (ansonsten steht ja auch das Kindergeld auf der Kippe...). Das bei den meisten Studenten doch irgendwie das Geld knapp ist braucht man ja fast nicht zu erwähnen. Und selbst da sind die Bundesländer noch dran und streichen zuschüsse und erhöhen die Gebühren....
     
  19. #19 Hörnchen, 13.10.2005
    Hörnchen

    Hörnchen Guest

    Morgääähn,

    seit gestern ist die Maut ja erstmal wieder vom Tisch. Wenn es auch ziemlich knapp war. Ganz ehrlich, ich bin für eine pauschalisierte Maut, wenn im gegenzug im gleichen Maße de KFZ-Steuer gesenkt wird. So würden nicht nur wir für den erhalt unserer Straßen Zahlen, sondern alle die diese nutzen. Aber eine solche Lösung traue ich unserer Regierung nicht zu, egal ob alte oder neue.

    Und noch kurz was zur Studenten Geschichte. Ich studiere selbst auch, bzw. schreibe jetzt meine Diplomarbeit in Sindelfingen und wohne eigentlich in der Nähe von Wiesbaden. Das ich an einigen Wochenenden Heimfahre ist für mich so was wie Luxus. Und man muss ja nicht unbedingt mit dem Auto fahren. Oder man kann sich über Mitfahrzentralen die Kosten teilen. Ich höre viele Studenten immer nur jammern. Wieso???

    Ich kenne leider die Gebühren Regelung von Mainz nicht, aber in Hessen zahle ich erst Gebühren wenn ich die Regelstudienzeit um die Hälfte überschreite. Ansonsten die normalen Semester-Beiträge. Und was spricht dagegen das jemand der studiert auch arbeiten geht. Muss ja nicht unbedingt ewig viel während des Semesters sein. Ich für meinen Teil habe in den letzten 4 Jahren jedes Mal die Semesterferien durchgearbeitet und mir damit für das Semester ein finanzielles Polster geschaffen. Man muss halt während der Zeit mit abstrichen leben, aber deshalb immer zu jammern das nervt!!

    Tut mir Leid wenn ich da jetzt vielleicht den falschen erwischt habe, aber mir geht dieses gejammer auf die Nerven. Denn das ist dort echt übertrieben. Zu mal man ganz nebenbei bemerkt als Student an sehr vielen Stellen sonder Preise bekommt. (Kino, Schwimmbad bzw. Therme, Nahverkehr ist bei uns Kostenfrei, etc.)

    Viele Grüße
    Hörnchen
     
  20. #20 Karl Käfer, 13.10.2005
    Karl Käfer

    Karl Käfer Guest

    zum thema kfz steuern schwirt mir seit einigen jahren folgendes durch den kopf:

    fakt eins:

    das system, welches im moment gültigkeit hat ist ein teufelskreislauf, der ua daran schuld ist, das deutschland auf der bremse steht. mobilität ist die basis der wirtschaft. das volk ist auch eine grundlage der wirtschaft, folglich muss die mobilität vom volk auch bezahlbar bleiben.

    fakt zwei:

    die kfz-steuer wird nach hubraum und schadstoffausstoss berechnet. demzufolge steht der gesamte eingenommene betrag der umwelt zu und sonst niemanden. aber nur ein bruchteil geht da hin. der rest geht in den strassenbau, so heisst es zumindest, aber selbst das ist nicht ganz richtig.

    zusammenfügung von fakt eins und fakt zwei:

    ein 7er bmw oder s-klasse benz mit 8 oder 12 zylindern kann noch so lange die beste steuerklasse haben, ein kleiner fiesta ohne kat hat immer noch weniger ausstoss an giftigen gasen. der dicke benz macht die strassen mehr kaputt als der kleine fiesta. er ist schwerer und fährt in den meissten fällen auch wesentlich mehr kilometer. der besitzer des kleinen fiesta kann es sich wahrscheinlich gar nicht leisten, ein besser eingestuftes auto zu fahren, dafür wird er aber bestraft und muss noch mehr blechen. der benzfahrer lacht über die lächerliche summe der steuer in anbetracht des wertes seines wagens.

    resumé:

    die steuer ist im grunde genommen verfassungswidrig, da der arme hund, der es sich nicht leisten kann, extra strafe zahlt, obwohl der reiche im gegenzug a) mehr luxus hat und den b) billiger unterhalten kann, obwohl er c) den wesentlich größeren schaden anrichtet.

    die kfz-steuer ist erst dann gerecht, wenn fahrzeuge nach gewicht und kilometerlleistung pro jahr besteuert werden. nach einer tabelle, in dem das gewicht und die kilometer per lineal gelegt werden und an der schneidestelle steht der steuersatz. bei zulassung des wagens gibt der fahrer die vorraussichtlichen km an für ein jahr, nach einem jahr wird der tacho abgelesen. vorraussetzung dazu: verplompte tachos. würde nur wenige euro kosten pro fahrzeug. am jahresende entweder nachzahlung oder erstattung.

    ausnahme: berufsfahrten hin zur arbeit und wieder heim werde ausgenommen, wenn das einkommen unter einer bestimmten grenze liegt. firmenfahrzeuge werden voll besteuert.

    was wäre die folge von so einem steuermodell?

    weniger verstopfte strassen, weniger spritverbrauch, keine spazierfahrten am sonntag nachmittag, gerechte berechnung der steuer, aus allen punkten resúmierend: weniger unfälle, weniger krankentage, alles im allem steuereinsparungen seitens des staates und auch seitens der bevölkerung. unterm strich würde der staat aber doch mehr einnehmen, da die meissten kilometer von firmenwagen zurückgelegt werden, von neuen autos, die meisst steuerfrei oder verbilligt sind.

    zudem würde die arbeitslosigkeit, besonders auf dem lande, bestimmt zurückgehen, da nun das pendeln mit einem kleinwagen erheblich billiger wäre, wenn nicht gar umsonst, wenn der kleinwagen ausschliesslich zur fahrt zur arbeit genutzt wird.
     
Thema:

Autobahnmaut für PKW

Die Seite wird geladen...

Autobahnmaut für PKW - Ähnliche Themen

  1. Autobahnmaut

    Autobahnmaut: Ganz interessant: FAZ.NET Das kommt bei mir raus: [ATTACH] Aber wer weiß was da noch raus kommt, noch dazu bei N1G BE PICKUP, und LKW oder...
  2. unterschied PKW und LKW

    unterschied PKW und LKW: Guten morgen zusammen, ich habe mal eine Frage zu einem 2010er Transit geschlossener Kastenwagen kurzer Radstand, flaches Dach (FT280 K). In der...
  3. Ranger. Nutzfahrzeug oder PKW

    Ranger. Nutzfahrzeug oder PKW: Hallo Ranger- Fahrer, entweder ich bin nicht aufmerksam oder Ford hat eine Wende vollzogen. Nach meiner Meinung war der Ranger bisher von Ford...
  4. Presseportal.de: Starke Performance durch Fiesta und Kuga: Ford wächst bei Pkw-Zulass

    Presseportal.de: Starke Performance durch Fiesta und Kuga: Ford wächst bei Pkw-Zulass: Ford-Werke GmbH: Köln (ots) - - Ford setzt den seit Jahresbeginn anhaltenden Wachstumstrend kontinuierlich weiter fort: Im August bringt der...
  5. Presseportal.de: Pkw-Neuzulassungen: Energieeffizienz steigt, aber CO2-Ziele erforder

    Presseportal.de: Pkw-Neuzulassungen: Energieeffizienz steigt, aber CO2-Ziele erforder: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena): Berlin (ots) - - 75 Prozent Wachstum in Effizienzklasse A+ - Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch sinkt...