Scorpio 2 (Bj. 94-98) GFR/GGR/GNR Automatikgetriebe

Diskutiere Automatikgetriebe im Scorpio Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Scorpio Forum; Hallo zusammen, Ich muss mich erstmal für meine nicht vollständige Information entschuldigen, und bei allem die mir helfen wollten mich...

  1. #1 pieron, 29.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2009
    pieron

    pieron Neuling

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Bj.96 2,0L 136PS
    Hallo zusammen,


    Ich muss mich erstmal für meine nicht vollständige Information entschuldigen, und bei allem die mir helfen wollten mich bedanken.

    Hier, die richrige Fehlerbeschreibung :

    mein Scorpio 2.0 L(136PS; Bj.96; Automatik; 166000km) macht langsam Probleme, Rükwärtsgang kommt manchmal mit Verzögerung (ca. 4-5 sek.) und nicht ganz sanft rein, dabei geht der Drehzahl runter und der Motor geht aus. Nach nochmaligen Starten läuft wieder wunderbar und die Schaltprobleme existieren nicht mehr. Inzwischen war ich gezwungen die Autobatterie zu wechseln, und seh mal an, eine Woche lang gar keine Schaltprobleme gehabt, dann kam es aber wieder, aber eigentlich nur dann wenn es draußen feucht und regnerisch ist. Vermutlich ein Elektronikproblem, aber sicher bin ich mich nicht. Kann mir da bitte jemand helfen?


    Danke für jede Information

    Gruß Pieron
     
  2. #2 Christian24V, 29.01.2009
    Christian24V

    Christian24V Forum As

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    5x Scorpio`95 (4x24V), Mondeo`01 2.0TDCI
    Hallo Pieron,

    ein Getriebeölwechsel kann schon helfen. Vorgeschrieben ist er seitens Ford nicht, das ist korrekt, schaden tut er aber ganz sicher auch nicht.

    Ich würde an Deiner Stelle zu einer Fordwerkstatt fahren und zunächst einmal die Bremsbänder nachstellen lassen. Zu einer Fordwerstatt deswegen, weil es ein Ford- Spezialwerkzeug dafür gibt, welches ein ganz bestimmtes Drehmoment aufbringt/zulässt, welches unbedingt einzuhalten ist.

    Sollte das nicht den gewünschten Erfolg bringen, kann man immernoch das Getriebeöl wechseln lassen, wenn man sich das zunächst einmal sparen möchte.

    Gruß

    Christian
     
  3. #3 Scorpio Cossi, 30.01.2009
    Scorpio Cossi

    Scorpio Cossi Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pieron,
    laut Ford ist es nicht vorgeschrieben das Öl zu wechseln. Aber es wird empfohlen das Öl alle 150.000km oder 10 Jahre zu erneuern. Die Bremsbänder könntest du mal einstellen lassen und das ÖL austauschen. Vielleicht ist dann das Problem gelöst und du hast wieder mehr Spaß beim fahren.
    Gruß

    Michi
     
  4. pieron

    pieron Neuling

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Bj.96 2,0L 136PS
    Hallo,

    Ich habe Getriebespülung nach TE-Methode durchgeführt, Filter erneuert, nichts hat geholfen, ist noch schlimmer geworden. Der Wagen hat jetzt auch Probleme beim Schalten von 2 auf 3-Gang ( so lange er kalt ist ) dauert manchmal 15 min. bis der 3-Gang schaltet, ist man im 2-Gang zu schnell blinkt die OD-Anzeige, ist der Wagen warm ist alles wieder iO. bis auf dem Rückwärtsgang. Laut Rechnung ist da TITAN ATF 4134 benutzt worden, das aber nicht die nötige Öl-Spezifikation/Freigabe von Ford hat (ist nur für MB).
    Kann es sein, daß das die Probleme verursacht???





    Gruß Pieron
     
  5. #5 OHCTUNER, 21.05.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    43
    Jo , kann durchaus möglich sein , über Ferndiagnose sicherlich nicht möglich !
    Füllstand ist definitiv richtig ?
     
  6. #6 Barocktaunus60, 21.05.2009
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Falsches Automatikgetriebeöl

    Hallo!

    Warst Du mit dem Ölwechsel in der Werkstatt gewesen? Wenn ja, dann war ein ziemlicher Brühschädel am Werk. Das ist doch das Allererste, was man macht, nämlich die Freigabe des Schmierstoffes zu überprüfen.
    Ford ist da sehr eigen mit der Freigabe, aus gutem Grund, wie Du nun selber merkst. Öl ist nicht gleich Öl!

    Folgender Rat von mir: Fzg. auf gar keinen Fall mehr bewegen, Abschleppen in die "Bretterbude", die den Mist verzapft hat. Die sind in der Gewährleistungspflicht und sollten über eine Haftpflichtversicherung verfügen.
    Die sollen sich einen Kopf machen und den Schaden ersetzen! Ansonsten (falls Du über eine Rechtschutzversicherung verfügst) Anwalt einschalten oder über die örtliche Kfz-Innung versuchen (Schlichtung)! Der Weg zur Polizei ist zwecklos (ziviles Haftungsrecht)!

    Dein Getriebe wird sich erledigt haben nach dem tollen Eingriff!

    Ansonsten sollte nach 60000 KM der Filter und das Öl gewechselt werden, auch wenn Ford hier keine Richtlinie festlegt. Jeder bewegt sein Fzg. anders und somit wird das Getriebe jeweilig anders belastet. Automatikgetriebe sind ein Sonderfall und nur wenige Schrauber können das reparieren oder Fehler richtig deuten. Die Dinger sterben auch relativ rasch ohne Vorankündigung, wenn man Schindluder mit der Wartung oder Bedienung betreibt.

    Ich hatte gleiches Problem im Winter gehabt, auch mit dem Rückwärtsgang. Bis heute ist der Fehler nicht mehr aufgetreten. Also wird die Feuchtigkeit an einem Stecker für den Defekt verantwortlich gewesen sein.

    Die Nässe ist der treue Wegbegleiter des MK II und sorgt für spannende Momente im Leben des Besitzers.

    Bitte schreibe dem Forum, wie das nun weitergeht mit dem Getriebe!

    Viele Grüsse
    Michael
     
  7. #7 pieron, 22.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2009
    pieron

    pieron Neuling

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Bj.96 2,0L 136PS
    Ölstand kontrolliert i.O
     
  8. pieron

    pieron Neuling

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Bj.96 2,0L 136PS

    Hallo Michael,

    danke für die Menge an Informationen, eine Frage noch, habe ich das richtig verstanden, die Getriebe ist hin, hilft nochmalige Spülung nicht mehr????
     
  9. #9 OHCTUNER, 22.05.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    43
    Naja , so schnell geht , wenn überhaupt , kein Getriebe kaputt !
    Ich würde da auch noch mal ne Spülung probieren , schau mal bei Liqui Moly , die haben so ein Universalöl wo Dexron II und III abdeckt , oder du besorgst dir das passende Öl und gut !
    Danach kann man immer noch , wenn keine Besserung , ne Beerdigung ansetzten !
     
  10. #10 Barocktaunus60, 24.05.2009
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Getriebespülung

    Hallo!

    Nun gut, ich ging nun vom schlimmsten Gau aus, aber Defekte am Automatikgetriebe sind ein Buch mit sieben Siegeln. Aber führe diese "Spülung" nicht selber aus. Fahre in die Werkstatt, die das falsche Öl eingefüllt hat. Ansonsten könnten die sich da aus der Sache herausreden, da man Dir unterstellen könnte, dass Du "herumgepfuscht'" und den Schaden selbst verursacht hast. Ich muss oft als Zeuge vor Gericht erscheinen und erlebe es nicht selten, wie Anwälte Sachverhalte verdrehen. Die Justiz hat überhaupt kein sonderliches Interesse die Wahrheit zu finden. Hast Du überhaupt schon reklamiert? Falls nein, sofort dort anrufen und die Sache schildern. Wenn die einen Abschleppdienst haben, den in Anspruch nehmen. Wenn die sagen, Du kannst selber fahren, lehne das grundsätzlich ab. Die können später nämlich behaupten, dass man Dir von der Fahrt abgeraten hat. Und telefonische Absprachen gelten nicht als Sachbeweis, es sei denn, es gibt einen Mitschnitt vom Gespräch. Aber bitte jetzt nicht daran denken, das Gespräch aufzuzeichnen, dass darf nur ein Richter anordnen in einer strafprozesszualen Maßnahme (Lauschangriff).
    Haben die keinen Abschleppdienst, dann nimm den ADAC in Anspruch (wenn Du dort Mitglied bist). Auf keinen Fall mehr mit dem Fzg. dorthin fahren!

    Sollten die grundsätzlich die Reklamation ablehen, wird ein juristisches Nachspiel die Folge sein.

    Ich habe gestern einmal "gegoogelt", da mich auch der Umstand interessiert, wieso die Hersteller verschiedene Freigaben erteilen. Auf der Seite einer Getriebeinstandsetzungsfirma war zu lesen, dass das Öl immer nach einer gewissen Zeit oder Laufleistung gewechselt werden sollte, auch wenn der Hersteller keine Wartungsintervalle vorschreibt. Das Öl altert zwar kaum, nimmt aber die Abriebe der Kupplungslamellen auf und hält die Temperatur in den Lamellen konstant. Ist das Öl stark verunreinigt vom Abrieb, kann die Temparatur ansteigen und die Lamellen können Schaden nehmen. Die Öle weisen deshalb verschiedene Freigaben auf, da die "Reibwerte" unterschiedlich sind in den Automatikgetrieben (technischer Aufbau jeweils). Die "Reibwerte" werden durch den System- und Steuerdruck gesteuert (Steuerventile, Bremsbänder). Wenn das falsche Öl verwendet wird, fallen die Drücke ab und das Getriebe überhitzt, der Abrieb nimmt zu und beschädigt die Steuerventile und Kupplungslamellen. So habe ich das zumindest verstanden, war sehr komplex beschrieben.

    Der Filterwechsel wird deshalb nötig, weil er nicht nur das Öl reinigt, vielmehr sorgt der Filter für einen konstanten Arbeitsdruck im Getriebe. Das hatte ich bisher nirgentwo gelesen oder gehört (interessant). Ölverlust bewirkt starke Überhitzung im Getriebe, da die Pumpen den Systemdruck konstant halten wollen und deshalb ständig einen Überdruck aufbauen.

    Die haben sogar von einem Wechselintervall gesprochen von 30000Km oder zwei Jahren.
    Also so ganz von der Hand weisen kann man das alles nicht, aber ich fand das sehr wissenswert. Darüber hinaus standen noch Tipps zum schonenden Betrieb drin (Getriebe wie Motor warm fahren, dann erst volle Belastung, nicht selbst schalten, außer Tipptronik).

    Ich hoffe, dass der Betrieb kulant ist und das Problem beseitigt. Schreibe mal, wie das weitergegangen ist.

    Gruss
    Michael
     
  11. pieron

    pieron Neuling

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Bj.96 2,0L 136PS
    Ja, also ich war in der Werkstatt, von Kulanz war aber keine Rede, die sind der Meinung, dass alles richtig gemacht worden ist, und das Öl den Fehler nicht verursachen kann. Vorschlag: ich soll (meine Meinung nach) das richtige Öl mit bringen ( auf meine Kosten ), dann wird noch mal die Spülung gemacht für die muss ich aber auch bezahlen. Mittelweile braucht der Wagen ca. 40 sek. um den Rückwärtsgang rein zu kriegen, und 15 min in den 3-Gang. Habe bisschen nachgeforscht und auf der Fuchs-Seite folgendes zu Titan 4134 gefunden:http://www.fuchs-europe.de/automatikgetriebeoele.html

    Gruß pieron
     
  12. #12 Scorpio-Nici, 11.06.2009
    Scorpio-Nici

    Scorpio-Nici überzeugter Ford-fahrer

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Mondeo´95 2,5l V6 + KA'98 1,3l

    des würde ich ausdrucken und denn vor die nase knallen, das is grob fahrlässig was die da gemacht haben, das öl hat keine ford freigabe
     
  13. pieron

    pieron Neuling

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Bj.96 2,0L 136PS
    Das habe ich auch gemacht aber keine Reaktion, scheinbar hat das keine Bedeutung!
     
  14. #14 Scorpio-Nici, 11.06.2009
    Scorpio-Nici

    Scorpio-Nici überzeugter Ford-fahrer

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Mondeo´95 2,5l V6 + KA'98 1,3l

    dann würde ich mal bei ford nach haken, und mir nen anwalt suchen.

    die können nich irgendwas irgendwo rein kippen, obwohl das überhaupt nicht zusammengehört
     
  15. #15 Barocktaunus60, 11.06.2009
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Schöne Werkstatt

    Hallo!

    War eigentlich klar, dass sich die Werkstatt herausreden möchte. Die möchten sich natürlich die Kosten einer Reparatur sparen. Wenn das nämlich alles nicht so tragisch wäre, würden die das sofort regulieren! Aber man hat dort sowieso gleich erkannt, dass "die ***** tierisch am Dampfen ist" und man sich zunächst taktisch zurückzieht (nichts sehen, nichts hören, nichts sagen). Die hoffen jetzt natürlich darauf, dass Du vor dem Rechtsweg "abschwitzt" und Dich mit der "Lappipappi" Begründung zufrieden gibst. Denen würde ich vor dem Koffer sch......!
    Blöd ist schon, dass Du weiterhin mit dem Scopi herumfährst (Folgeschäden). Hast Du bei Dir eine Kfz-Schiedsstelle (Branchenbuch, Internet, Nachfrage über den ADAC)? Dort anrufen, Sachverhalt schildern und die Möglichkeiten der Schadensregulierung erfragen. Bist Du Rechtsschutzversichert? Wenn ja, Beratungsgespräch beim Anwalt führen. Hast Du einen Kfz-Sachverständigen an der Hand? Dieser ist wichtig (Beweisführung), der wird Dir das mit dem Öl schriftlich bestätigen (Gutachten) und ggf. das Getriebe zerlegen (Schadenbestandsaufnahme).

    Noch etwas: Nur noch mit einem Zeugen in die Kfz-Bude gehen (Gedächnisprotokoll fertigen).

    Mach der Bude anständig Feuer unter dem A....!

    Gruss
    Micha
     
  16. pieron

    pieron Neuling

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Bj.96 2,0L 136PS
    Habe schon Anwalt eingeschaltet, die Werkstatt stellt sich aber weiter stur. Ich bin mich schon langsam nicht sicher ob die Spezifikation/Freigabe des Öls überhaupt eine Bedeutung hat, es scheint so zu sein dass man alle Automatikgetriebe mit gleichem Öl spült, egal welches Auto. Die Werstatt scheint die Ford-Freigabe nicht zu interessieren. Das wird sich ganze Ewigkeit ziehen, ich muss wohl anderes Auto kaufen, und den Scorpi so lange stehen lassen.
    Noch mal danke für die Antworten.

    Gruß pieron
     
  17. #17 Barocktaunus60, 07.08.2009
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Werkstattpfusch mit Automatikgetriebe

    Hallo!

    Kleine Nachfrage von mir, hat sich inzwischen etwas mit Deinem Automatikgetriebe ergeben?

    Danke für eine kurze Rückmeldung!


    Viele Grüsse
    Michael
     
  18. pieron

    pieron Neuling

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Bj.96 2,0L 136PS
    Hallo,

    es gibt nicht viel neues, die Werkstatt stellt sich sturr, bittet nochmalige Spülung auf meine Kosten, ist sich sicher daß der Schaltfehler nichts mit der Qualität des Öles hat. Anscheinlich hat die Ford-Freigabe hier nichts zu sagen. Man muss nachweisen daß das Öl die Getriebe zerstört hat.

    Ich habe die Schnauze voll !!!

    Schöne Grüsse

    pieron
     
  19. #19 Barocktaunus60, 11.08.2009
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Hallöchen!

    Ich kann Dich verstehen! Mir war auch völlig klar, dass die Bude den Sachverhalt so verdreht, dass Du den Beweis für das Fehlverhalten der Werkstatt führen musst. Aber leider hat die Werkstatt voll vergessen, dass es eine EU-Gewährleistungspflicht gibt. Du hast Garantieansprüche und die haben den Hut auf. Was sagt denn Dein Jurist?

    Ich würde (wenn ich jetzt an Deiner Stelle wäre) so vorgehen:

    Zunächst machst Du von der Rechnung (wo hoffentlich auch das verwendete falsche Öl vermerkt ist) einige Kopien. Dann schreibst Du die Ford-Werke an, mit der Schilderung des Sachverhalts. In der Regel antworten die sogar und werden Dir schreiben, dass das Öl keine Freigabe durch Ford besitzt (Punkt für Dich betreffend der Beweisführung). Dann fährst Du zur Kraftfahrzeughandwerksinnung und schilderst Dein Problem. Dort zeigst Du ebenfalls die Rechnung und das Schreiben der Ford-Werke vor, schilderst das Verhalten der Werkstatt. In der Innung sitzen Schiedsleute, die sich mit der Werkstatt in Verbindung setzen, um ein gerichtliches Verfahren zu umgehen.

    Sollte die Werkstatt noch immer bocken, führt der Weg zum Sachverständigen (vorher die möglichen Kosten abklären). Dort schriftlich bescheinigen lassen, dass das Öl nicht verwendet werden durfte (weil es mögliche Defekte zur Folge hat). Der letzte Schritt dürfte dann die Zerlegung des Getriebe sein, was der Sachverständige durchführen sollte (Kosten abklären, Du gehst in Vorkasse, aber wichtigster Sachbeweis). Wenn dann soweit alles in trockenen Tüchern ist, sollte der Jurist an die Werkstatt herantreten mit einem "netten Schreiben". Ist die Werkstatt noch immer der Auffassung, dass man dort fehlerfrei gearbeitet hat, führt der Weg zum Amtsgericht.

    Ich würde mir das nicht gefallen lassen!


    Viele Grüsse und weiterhin viel Glück!

    Micha
     
Thema:

Automatikgetriebe

Die Seite wird geladen...

Automatikgetriebe - Ähnliche Themen

  1. automatikgetriebe stockt beim schaltvorgang

    automatikgetriebe stockt beim schaltvorgang: hallo , ne frage zur FOFO mk3 2,0 TDCI Automatik. hab vor kurzem Getriebeöl erneuert seit dem stockt das Fhrzg. wenn ich das Gaspedal durchtrete...
  2. Suche Teilenummer Automatikgetriebe

    Suche Teilenummer Automatikgetriebe: Guten Tag Gemeinde, ich bin auf der Suche nach der Teilenummer des Automatikgetriebe für meinen Mondeo VIN: WF0WXXGBBW4S88050 Kann mir da jemand...
  3. Suche 5gang Automatikgetriebe

    Suche 5gang Automatikgetriebe: Ich suche für einen Mondeo MK3, Bauj. 11.2004, 2,5 V6 ein 5gang Automatikgetriebe
  4. Füllmenge Automatikgetriebe

    Füllmenge Automatikgetriebe: Möchte demnächst eine Spülung machen. Weiss Jemand wieviel Liter da komplett reinpassen. Bei normalen Wechsel sinds ja blos 13,2l.
  5. Automatikgetriebe fällt in Leerlauf

    Automatikgetriebe fällt in Leerlauf: Hallo zusammen Mein Kuga BJ 2012 (Automat) fällt neuerdings beim Gasgeben in den Leerlauf. Zuerst heult er auf ohne zu beschleunigen, dann gehe...