Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Automatikgetriebeöl wechseln - ja oder nein?

Diskutiere Automatikgetriebeöl wechseln - ja oder nein? im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo allerseits, ich hoffe dass es dieses genaue Thema oder in einer ähnlichen Form schon gibt! Zuerst ein paar Daten von meinem Fahrzeug! Ich...

  1. #1 Focus_2003, 04.09.2013
    Focus_2003

    Focus_2003 Guest

    Hallo allerseits, ich hoffe dass es dieses genaue Thema oder in einer ähnlichen Form schon gibt!
    Zuerst ein paar Daten von meinem Fahrzeug! Ich fahre einen Ford Focus Titanium Baujahr 2009 mit 2.0L Motor und 4 Gang - Automatikgetriebe!

    Nächste Woche steht bei mir die 60.000er Inspektion an. Ich habe irgendwo gelesen, dass man das Automatikgetriebeöl bei 60.000 km wechseln sollte oder muss! Bei anderen Fahrzeugherstellern ist das anscheinen wie ich gehört habe auch so üblich! Mein Ford Händler hat vorhin gesagt, dass es seitens Ford keine genauen Angaben für den Wechsel des Getriebeöls gibt. Nur bei Taxi, Anhängerbetrieb oder sonstigem wäre das vorgeschrieben! Laut Ford Etis sollte man bei der nächsten Inspektion das Getriebeöl prüfen bzw. nachfüllen. Laut System beim Ford wäre bei mir die 80.000er Inspektion fällig, aber ein Vorbesitzer hat das Auto nicht jedes Jahr gewartet! Deswegen stelle ich mir die Frage: Ist es jetzt notwendig das Automatikgetriebeöl zu wechseln oder nicht?

    Ich hoffe, dass jemand hier im Forum das gleiche Problem hatte bzw. dass jemand mir hier helfen kann und genaue Aussagen villeicht sogar seitens Ford liefern kann!

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 heretic, 05.09.2013
    heretic

    heretic Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo MK5 2.0 TDCI Powershift
    ich würde mich an das halten, was ETIS sagt...was irgend ein Werkstattmensch mit eventuellem Halb-/Falschwissen meint wäre mir zu riskant, denn wenn man aufgrund seines Rates das Getriebe schrottet, würde er sicher nicht dafür geradestehen...

    bei der "alten" Wandlerautomatik weiß ich nicht wie es mit dem Wechsel aussieht, ich habe bei meiner Powershift gerade die 120.000er machen lassen und da steht bei ETIS konkret drin, dass das Getriebeöl aller 60.000km zu wechseln ist. Dies ist unbedingt zu machen, da das sensible Getriebe bei verdrecktem/verbrauchtem Öl durchaus den Tod dieses Teils bedeuten kann.

    Wäre ich an deiner Stelle würde ich den Getriebeölwechsel machen lassen...
     
  4. DF301

    DF301 Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus MK2 StH Duratec 2.0
    Ich stand letztes Jahr vor der selben Problematik, hatte bzw habe aber auch ein kleines Problem mit meinem Getriebe, da im kalten Zustand die ersten paar Schaltvorgänge sich ziemlich "hart" anfühlen und es im Stand auf Stellung D für mich abnormale Vibrationen gibt. Hab das schon mehrfach checken lassen, ohne dass was gefunden wurde. Bin wahrscheinlich paranoid ;)

    Auf jeden Fall habe ich das Getriebeöl auch in einer auf Automatikgetriebe spezialisierten Fachwerkstatt wechseln lassen, inklusive Spülung. Geschadet hat es sicher nicht, aber geholfen in meinem Fall auch nicht.

    Deshalb mein Tipp: Wenn du keine Probleme hast lass es sein. Laut Angaben von Ford ist das Öl unter normalen Umständen eine Lifetime Füllung. Hört sich unglaubwürdig an, sollte in den meisten Fällen aber zutreffen.
    Der Wechsel bietet sich nur an, wenn man Probleme beim Schalten hat. Und die ganz Vorsichtigen können ab 100-120 tkm auch mal drüber nachdenken, da reicht dann aber ein normaler Wechsel, ohne Spülung.
    Und der wohl wichtigste Rat: Wenn du den Wechsel irgendwann machen lässt oder irgendwelche Probleme mit der Automatik hast, geh nicht zu Ford. Ich wills jetzt nicht verallgemeinern, aber Automatikgetriebe sind für Ford Werkstätten wohl böhmische Wälder.
    Gibts ja auch erst seit gestern, so eine 4 Gang Wandlerautomatik :augenrollen:
     
  5. #4 Focus_2003, 07.09.2013
    Focus_2003

    Focus_2003 Guest

    Vielen Lieben Dank für die Antworten!
    Ich denke weiterhin über den Wechsel des Öls nach, da mein Getriebe jetzt schon bei 60000 manchmal ziemlich hart schaltet bzw. es auch schonmal vorgekommen ist, dass er einfach nicht mehr von selber hoch geschalten hat!
    DF301: Darf man fragen in welcher Werkstatt du das Öl wechseln lassen hast? Was hat der Spaß gekostet?
    Bei dem Thema will ich lieber auf Nummer sicher gehen, da ich noch sehr lange etwas von meinem Auto haben will und so ein Getriebe ja nicht unbedingt billig ist ;)
     
  6. DF301

    DF301 Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus MK2 StH Duratec 2.0
    Das würde ich zur Sicherheit auf jeden Fall mal checken lassen. Meins hat jetzt knapp 80tkm drauf und schaltet, abgesehen von den ersten paar Gangwechseln im kalten Zustand, eigentlich butterweich.

    Meinen Ölwechsel hab ich in Berlin machen lassen, ich glaub das kommt für dich aufgrund der Entfernung aber nicht in Frage. Gekostet hat der große Wechsel mit Spülung und Diagnose 290€. Aber das würde ich nicht als Referenz nehmen, ist sicherlich recht viel was ich da geblecht habe.

    Ich hab eben mal auf die schnelle gegoogelt und in Stuttgart eine ganz vielversprechende Adresse für dich gefunden, den Link schick ich dir mal als PM.
    Ich würde da einfach mal das Problem schildern.

    Ein Automatikgetriebe kann manchmal schon eine kleine Diva sein. Wobei es mich wirklich wundern würde, wenn Ford im Jahr 2009 (bzw. meiner ist BJ 2006) keine vernünftige und zuverlässige 4 Gang Wandlerautomatik bauen könnte.
     
  7. #6 heretic, 11.09.2013
    heretic

    heretic Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo MK5 2.0 TDCI Powershift
    Ford baut die Getriebe ja nicht selbst...die (alten) Wandlergetriebe kamen von ZF, die Powershift von Getrag.


    Wenn es beim schalten, egal ob im kalten oder warmgefahrenen Zustand unsaubere Schaltvorgänge gibt, dann würde ich das Öl wechseln. Danach sollte es wieder ordentlich schalten.

    wie bereits geschrieben, ich würde das öl wechseln. Das Risiko einen Getriebeschaden einzugehen würde ich nicht riskieren wollen. Ein regelmäßiger Ölwechsel ist das A und O für ein funktionierendes Getriebe.
     
  8. #7 Focus06, 11.09.2013
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Das Getriebeöl gehört alle 80000 km gewechselt, bei besonderer Beanspruchung bereits bei 60000 km. Das Wartungsblatt ist doch da recht eindeutig?!
    Die sog. Lifetime-Füllung gilt NICHT für das Automatikgetriebe, sondern für die manuellen Getriebe - mag man von halten, was man will...
    Sollte der Vorbesitzer Wartungen versäumt haben, ist das nicht unbedingt ein Grund, dass Getriebeöl gleich wechseln zu lassen. In diesem Fall gehe ich davon aus, dass einfach der Flüssigkeitsstand ergänzt werden muss, mehr nicht. Würde also die 80000-Inspektion abwarten.
     
  9. #8 DF301, 12.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2013
    DF301

    DF301 Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus MK2 StH Duratec 2.0
    Ist ja egal, ob Ford die Getriebe selbst baut, zumindestens verbauen sie sie, und das nicht erst seit gestern. Und dass Ford als amerikanischer Hersteller (wo fast jeder Automatik fährt) das nicht auf die Reihe bekommt wäre schon verwunderlich. Zumal etwas härtere Schaltvorgänge nicht sofort ein Anzeichen dafür sind, dass es Richtung Getriebeschaden geht. Kann zwar sein, muss aber nicht.

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage: das stimmt nicht.
    Verlink doch mal bitte die Quelle bzw das von dir erwähnte Wartungsblatt. Und kuck doch nochmal nach, ob das was du da gefunden hast für die 4 Gang Wandlerautomatik oder doch für das neuere Powershift gilt.
    Ich habe nun aus mehreren Quellen gehört, dass das Getriebeöl bei der Wandlerautomatik offiziell nur bei besonderer Belastung (Anhänger oder Taxibetrieb) zu wechseln ist. Das deckt sich auch mit dem, was bei Ford im ETIS steht.

    Und wie gesagt, ich bin mit meinen Schaltproblemen im Kalten zur Fachwerkstatt gefahren und es wurde alles kontrolliert, das Öl war nach über 70tkm noch völlig in Ordnung. Habs dann gegen den Rat trotzdem wechseln lassen, und gebracht hat es genau garnichts.
    Tendenziell hört es sich gefährlicher an, wenn man auch im warmgefahrenen Zustand Schaltprobleme hat, was bei mir Gott sei Dank nicht der Fall ist.

    Grüße
     
  10. #9 Focus06, 12.09.2013
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Auf Etis, bzw. einen Focus mit Wandlerautomaten habe ich derzeit keinen Zugriff. Aber schon rein logisch sollte klar sein, dass das Öl in einer Wandlerautomatik regelmäßig gewechselt werden muss. Im Motor lässt man es doch auch nicht ein Leben lang drin! Und mit dem Powershift hat das garnichts zu tun, dass ist eine völlig andere Technologie. Belese dich in dem Hinblick doch bitte mal über den Unterschied Wandler- und Direktschalt-, bzw. Doppelkupplungsgetriebe. Ich denke ehr, dass die Powershift-Getriebe eine Life-Time Füllung haben, das würde Sinn machen...
    Außerdem: woher willst du wissen, dass das Öl nach 70000km noch in Ordnung war? Automatikgetriebeöl wechselt wärend der Betriebszeit so gut wie nicht die Farbe, im Gegensatz zu Motoröl, welches vielfältigen Verschmutzungen ausgesetzt ist. Aber die Viskosität des Öls ändert sich sehr wohl und das lässt sich rein durch eine Sichtprüfung, oder das altbekannte Reiben zwischen den Fingern nicht fest stellen. Um genaue Aussagen diesbezüglich treffen zu können, müsste man es im Labor untersuchen...
    Ford wäre der einzige Hersteller den ich kenne, der für seine Wandlerautomaten keine Ölwechselintervalle vor gibt. Und das wäre schon sehr bedenklich. In Lkw's gibt es sog. Retarter. Die Unterstützen den Bremsvorgang und arbeiten ganz ähnlich wie eine Wandlerkupplung. Bei den neuen Lkw's, wo die Schmierung nicht mehr über das Öl erfolgt, sondern allein über die Kühlflüssigkeit, muss sogar die Kühlflüssigkeit in regelmäßigen Abständen getauscht werden.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Macht mit euren Getrieben was ihr wollt, ich streite mich hier nicht mehr. Ich Rate auf jeden Fall zu einem Ölwechsel.
     
  11. #10 Focus_2003, 13.09.2013
    Focus_2003

    Focus_2003 Guest

    Nochmal vielen lieben Dank für die Antworten!
    Ich werde die nächsten Schaltvorgänge mal genauer beobachten, da momentan zum Glück so keine unsauberen Schaltvorgänge mehr auftreten!
    Ich denke aber, dass ich Sicherheitshalber wie viele von euch geschrieben haben das Öl nächsten Monat bzw. bei 80.000km spätestens das Öl wechseln werde! Sollte man da eher nach Jahren oder nach km gehen? Weil nach dem Jahres Intervall wäre bei meinem Auto bereits die 80.000er und nicht die 60.000er fällig gewesen!
    Ich meine, dass im Ford Etis Serviceplan bei 80.000km etwas drin steht, dass man sein Getriebeöl überprüfen soll!
    Ansonsten freue ich mich noch über weitere Erfahrungen, Antworten. Das Automatikgetriebe ist beim Focus zumindest in meinem Umkreis eher selten!
     
  12. DF301

    DF301 Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus MK2 StH Duratec 2.0
    Ich will mich hier auch nicht streiten. Und wie bereits geschrieben, ich habe mein Getriebeöl auch wechseln lassen und rate ebenfalls jedem dazu, der irgendwelche Probleme hat oder auf Nummer sicher gehen möchte.
    Es ist aber nunmal so, dass Ford sagt, es sei eine Lifetime Füllung. Dementsprechend weisen sämtliche Wartungspapiere auch keinen Getriebeölwechsel auf. Und ich habe auch geschrieben, dass ich davon nichts halte. Von daher musst du mich nicht belehren.
    Vielmehr könntest du vielleicht in Erwägung ziehen, dass es stimmt, was ich bezüglich der offziellen Wartungspläne sage, obs jetzt logisch ist oder nicht.
    Das einzige was im Wartungsplan steht ist eine Überprüfung des Getriebeölstandes, kein Wechsel.

    Dass das Öl in Ordnung war, hat man mir in der Werkstatt dort gesagt. Woran die das erkannt haben ist mir herzlich egal. Da die dort nichts anderes machen als sich täglich mit Automatikgetrieben zu beschäftigen, schenke ich dieser Aussage auch meinen Glauben.

    Das Powershift hat übrigens definitiv keine "Lifetime Füllung". Wenn ich mich jetzt nicht irre ist der Wechselintervall dort nämlich bei 60tkm.
     
  13. Roesi

    Roesi Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier FL Bj.2008 1,6 100PS Automatik T
    Was die Ford Automatikgetriebe angeht weis ich jetzt nicht recht Bescheid. Obwohl ich selbst eins fahre :-)
    Was aber sicher ist, das ältere Audi 60.000km angibt (kein DSG). Jeder Fahrer der was im Kopf hat, lässt es viel früher wechseln. Die haben sehr stark zu kämpfen mit kaputten Getrieben wenn man nicht rechtzeitig bzw. zu spät einen Ölwechsel macht.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Das Powershift hat alle 60000 einen Ölwechsel. Ich hab das schon zweimal machen lassen.
     
  16. #14 Zuckerschneckchen, 16.09.2015
    Zuckerschneckchen

    Zuckerschneckchen Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus II, 2006, 1.6 TDCI, Automatik
    Hallo Ihr Lieben,

    ich werde zu dieser Diskussion jetzt auch mal meinen Senf dazugeben; ich fange mal von vorne an:

    Mein TDCI hat ein 7-Gang CVT ZF-Automatikgetriebe; letztes Jahr ist mir irgendwann, ich weiß auch gar nicht mehr warum, aufgefallen, daß ich noch bei keinem KD entdeckt hatte, daß bei meinem Auto mal das Automatikgetriebeöl gewechselt worden ist. Ich fahre seit über 20 Jahren Automatik-Autos und kenne das eigentlich auch so, daß dieses Öl in regelmäßigen Intervallen gewechselt werden muss. Also hab ich in meiner Ford-Werkstatt angerufen und nachgefragt, bei welchem KD denn der Getriebeölwechsel fällig sei; mir wurde mitgeteilt, daß wäre bei dieser Automatik nicht nötig. Damit gab ich mich zufrieden, ich dachte, der muss es ja wissen....
    Ich bin dann vor paar Tagen hier im Forum auf die diversen Diskussionen gestoßen, ob Getriebeölwechsel bei Automatik ja oder nein. Da Ford aber scheinbar verschiedene Arten von Automatikgetrieben verbaut hat, habe ich mich überhaupt nicht mehr ausgekannt, was eigentlich bei meinem Auto zutrifft. :gruebel: Irgendwo habe ich dann gelesen, daß scheinbar auch bei meinem Automatikgetriebe alle 120.000km oder alle 6 Jahre die Flüssigkeit gewechselt werden muss, laut Etis. Ich bin dann auf deren Homepage gegangen (ich kannte die gar nicht, war ein guter Hinweis), habe meine VIN-Nr. eingegeben - und voila - da steht tatsächlich drin: alle 120.000km (6 Jahre) Flüssigkeitnwechseln - CFT23. Jetzt war meine Verwirrung natürlich total komplett, weil mir der Mensch von meiner Ford-Werkstatt ja etwas anderes gesagt hatte und die müssten ja eigentlich dieselben Wartungspläne haben. Ich habe dann gestern bei Ford in Köln angerufen und der Mitarbeiter hat dann das, was in Etis drin steht, bestätigt.
    So - mein Karren hat jetzt fast 155.000km drauf und noch NIE EINEN AUTOMATIKGEBRIEBEÖLWECHSEL BEKOMMEN! :rasend: Bisher schaltet er allerdings normal und wunderschön butterweich, aber trotzdem bin ich jetzt total stinkig, weil sich scheinbar selbst die Mechaniker bei Ford nicht richtig auskennen. Ich frage mich, was wäre, wenn ich einen Getriebeschaden hätte aufgrund mangelnder Wartung. Wer käme dafür auf?

    Vielleicht konnte ich hiermit noch ein paar Unsicherheiten/Meinungsverschiedenheiten beseitigen.... (oder noch mehr Verwirrung stiften :lol:)
     
Thema:

Automatikgetriebeöl wechseln - ja oder nein?

Die Seite wird geladen...

Automatikgetriebeöl wechseln - ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Katalysator selber Wechseln?

    Katalysator selber Wechseln?: Hallo zusammen. Ich habe folgendes Problem , ein kleiner süßer Mader hat mir die Zündkabel durchgebissen ...da ich nicht jeden morgen unter die...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Fahrwerk bzw Federn wechseln

    Fahrwerk bzw Federn wechseln: So und los gehts...Was braucht man dazu? Grube? Hebebühne? Weder noch! Ihr braucht n Wagenheber und Unterstellböcke, einen gut sortierten...
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 AGR-Ventil wechseln 1.6 TDCI

    AGR-Ventil wechseln 1.6 TDCI: Hallo zusammen, hier eine bebilderte Anleitung zum Tausch des AGR-Ventils beim Focus 2 1.6 TDCi mit 109 PS, ähnlich vermutlich auch für andere...
  4. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Türlautsprecher wechseln / Adapterringe

    Türlautsprecher wechseln / Adapterringe: Guten Tag, ich bin stolzer Besitzer eines Focus mk3 und bin mit dem Auto rundum zufrieden :) Da ich jedoch gern Musik höre und auch selbst mache,...
  5. Tür Fangband wechseln

    Tür Fangband wechseln: Moin Hab in der Suchfunktion nix gefunden. Focus Turnier aus 2005 Möchte vorne links das Türband wechseln. Tür Verkleidung abbauen is klar....