Automatischer Allrad

Diskutiere Automatischer Allrad im Ford Maverick Forum Forum im Bereich Ford Offroad / SUV Forum; Hallo! Wir sind gestern Abend auf extrem matschigem Gelände (Feld. Parkplatz einer Großveranstaltung wo's stark geregnet hat) mit unserem...

  1. #1 ed1978ed, 29.07.2011
    ed1978ed

    ed1978ed Neuling

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick, Bj. 06, 2.3L Duratec Benziner
    Hallo!

    Wir sind gestern Abend auf extrem matschigem Gelände (Feld. Parkplatz einer Großveranstaltung wo's stark geregnet hat) mit unserem Maverick [fast] steckengeblieben. Es ging bergauf und die Vorderräder haben komplett die Traktion verloren. Sobald ich vom Gas gegangen bin, sind wir rückwärts gerutscht. In meiner Panik hab ich fest Gas gegeben, was natürlich auch nicht wirklich hilfreich war - das Auto ist also mit Vollgas inkl. Drehzahlbegrenzer einige Meter rückwärts gerutscht und gottseidank wenige cm vor einem parkenden Auto stehengeblieben.

    Nachdem ich das Auto hinter uns nicht beschädigen wollte habe ich die Handbremse angezogen, Gas gegeben und die Handbremse gaaaaanz vorsichtig gelockert um langsam vorwärts zu kommen. Das hat funktioniert und wir kamen schließlich raus aus dem Schlamassel.

    Ich habe irgendwie nicht das Gefühl, dass der Allrad da allzu stark mitgearbeitet hat. Die Situation war schon anspruchsvoll, auch für ein Allradauto... Aber das Auto hinter uns war nicht sonderlich matschig - mit durchdrehenden Hinterrädern müsste ich das Ding doch ziemlich eingeschlammt haben...

    Und warum sind meine Vorderräder am Mantel voller Schlamm, und meine Hinterräder recht sauber? Sollten die durch den Allrad nicht ebenfalls schlammig geworden sein?

    Und eine fast peinliche Frage, aber ich weiß es wirklich nicht: Leuchtet die 4WD Kontrollleuchte eigentlich wenn sich der Allrad einschaltet, oder wenn er defekt ist? Denn gestern hat da nix geleuchtet.

    Nach der Aktion stank es ziemlich nach Gummi, jedes Mal wenn ich auf die Kupplung getreten bin. Heute früh ist es gottseidank weg. Ich schätze mal ich hab in meiner Panik die Kupplung wohl recht hart rangenommen.

    Freu mich über Antworten.

    Nette Grüße
    Ed
     
  2. #2 maverickdriver1, 29.07.2011
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
    hallo, der elektronisch gesteuerte Allradantrieb führt bis zu 50% der kraft an die Hinterräder (im Härtefall also 50 zu 50), entscheident für bestmögliche traktion hierbei ist aber das profil der reifen , mit normalen allwetterreifen bekommt man da schon probleme im gelände. Mit echten Offroad-Reifen merkst du den Unterschied - aber für die strasse sind die nix.
    Die Kontrolllampe leuchtet in der Tat nur bei Defekt und/oder Überhitzung.
     
  3. #3 Peter581, 30.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2011
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Lampe nur bei defekt, genau. Der Geruch war wohl die Kupplung, was aber nicht unbedingt gleich einen Schaden macht.
    Eigentlich sollte der Allradantrieb funktionieren, ich denke auch, es liegt viel an den Reifen, welche hast du?
    Probieren kannst du den Allrad im Winter: eisige Fläche, kräftig Gas, dabei Tür auf und Blick nach hinten, dann solltest du es drehen sehen. Hatte ich damals so getestet, weil ich auch nicht sicher war, obs funktioniert, aber kam ganz normal ;-)
    Oder rundherum aufbocken/anheben und Motor an.

    Ich war vor 2 Jahren trotz Allrad im Schnee stecken geblieben, mitten im Wohnviertel. Alle 4 Räder drehten durch und steckten in halb festgefrorenen Vertiefungen im Schnee fest (Spurrinnen bzw. von parkenden Autos zuvor).
    Schlamm kann (wie bei dir) schon sehr rutschig sein, da kommst du trotz Allrad nicht weg...
     
  4. #4 ed1978ed, 30.07.2011
    ed1978ed

    ed1978ed Neuling

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick, Bj. 06, 2.3L Duratec Benziner
    Hallo!

    Danke euch, so wird es sein.

    Da sind Bridgestone Sommerreifen drauf (sorry, genaue Bezeichnung will mir gerade nicht einfallen) - daran wird's wohl gelegen haben.
    Meine Winterreifen sind in der Tat recht grobstollig, da fährt sich das Auto selbst bei ungeräumter Straße wie eine Pistenraupe:). Deshalb hab ich mich gewundert, dass wir steckengeblieben sind.

    Aber wie ihr sagt werden's wohl die Reifen sein, die durch das nasse Schlamm/Gras Gemisch gerutscht sind.

    Nette Grüße,
    Ed
     
  5. #5 Peter581, 30.07.2011
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    ...du hattest ja auch geschrieben, dass das Auto rückwärts gerutscht ist, das zeigt dass die Reifen einfach keinen Halt gefunden hatten und du auf dem Schlamm wie auf 'ner Eisscholle gerutscht bist, unabhängig vom Allrad ^^

    Aber wie gesagt, warte bis zum Winter und lass mal durchdrehen, dann siehst du alle 4 Räder rotieren (und bleibst trotzdem auf der Stelle bei genug Gas ;-) )
     
  6. #6 maverickdriver1, 24.08.2011
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
    hmm ,können die (räder) überhaupt durchdrehen?,wäre mir da nicht so sicher, der hat ein "Intelligent 4WD System", elektronisch gesteuert.
     
  7. #7 Peter581, 24.08.2011
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    ...hierbei drehen normal nur die Vorderräder, wenn die aber durchdrehen, wird bis zu 50% der Kraft automatisch auf die Hinterräder geleitet, es drehen dann also alle und sorgen für Antrieb.
    Wenn der Untergrund aber nicht greift, drehen halt alle 4 Räder durch statt normal die vorderen 2 Räder. Das geht natürlich nur, wenn es wirklich rutschig ist und man spontan viel Gas gibt. Normal macht es sehr wahrscheinlich eher einen Sprung nach vorne.
    -> Also meistens nur wenn man es drauf anlegt, aber unmöglich ist es nicht, 4WD dreht zwar alle Räder, aber haften müssen sie alleine ^^
    Hab es selbst probiert, auf richtig Eis, abseits der Straße, man bekommt es hin.
     
Thema: Automatischer Allrad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford explorer wie funktioniert der allrad

Die Seite wird geladen...

Automatischer Allrad - Ähnliche Themen

  1. Achsmanschette Getriebeseitig Unterschied Schalter/Automatik

    Achsmanschette Getriebeseitig Unterschied Schalter/Automatik: Hi, bei meinem Focus CC 2.0 Benziner ist die rechte Achsmanschette komplett gerissen. Nun suche ich bereits sämtliche Ersatzteilkataloge durch und...
  2. Front-und Heckscheibenheizung schaltet sich automatisch aus?!

    Front-und Heckscheibenheizung schaltet sich automatisch aus?!: Hallo zusammen:) Ist es normal, dass sich die Front- und Heckscheibenheizung automatisch ausschaltet? Habe das Auto erst ein halbes Jahr und...
  3. Scheibenwischer an ohne Automatik?!

    Scheibenwischer an ohne Automatik?!: Ich saß letztens im auto und hab ne gute halbe std. auf meine frau gewartet. Motor war an weil kalt im auto. Dann fing es an zu regnen und ich hab...
  4. Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Probleme mit 1.25 16V Automatik

    Probleme mit 1.25 16V Automatik: Hallöchen zusammen, habe mir vor gut 2 Monaten einen MK4 1.25 16V Zetec mit CTX Automatik gebraucht gekauft und leider ein paar Probleme....
  5. Bremsen vorne Galaxy Automatik

    Bremsen vorne Galaxy Automatik: Hallo Leute, mein Dicker war zur 1. Inspektion mit 30.000 km. Der fFH rief mich an und sagte, dass die Bremsbeläge vorne fast runtergeschlissen...