Autoradio ausschalten nur beim abziehen des Schlüssels

Diskutiere Autoradio ausschalten nur beim abziehen des Schlüssels im Car Hifi & Navigation Forum im Bereich Ford Forum; Hallo zusammen, ich suche eine Möglichkeit meinem Autoradio beizubringen, nur wenn der Schlüssel abgezogen wird, auszugehen. Bin hier im Forum...

  1. #1 SuchtFaktor, 08.05.2008
    SuchtFaktor

    SuchtFaktor Guest

    Hallo zusammen,

    ich suche eine Möglichkeit meinem Autoradio beizubringen, nur wenn der Schlüssel abgezogen wird, auszugehen.

    Bin hier im Forum nicht so richtig fündig geworden, daher mach ich mal diesen Post.

    Folgende Situation, ich halte am Bahnübergang, Radio macht was es soll, Auto aus und es dudelt noch weiter.
    So weit so schön.
    Sobald ich das Auto wieder anlasse, schaltet sich das Autoradio ab und braucht wieder seine Zeit Tönchen von sich zu geben.
    Genau diese grausam stille Zeitperiode, versuche ich zu vermeiden.

    Ich bin zwar der Elektrik mächtig, Modifikationen am Auto versuche ich jedoch zu vermeiden, gerade wenn Verkleidung oder ähnliches abgenommen werden muss.
    Daher wäre eine Idioten sichere Anleitung nützlich, damit ein GAU ausbleibt.
    Danke.

    Autoradio: JVC KD-G821E
    Auto: Ford Focus Turnier, Baujahr 1999
     
  2. #2 Christian, 08.05.2008
    Christian

    Christian Hifi Händler

    Dabei seit:
    04.04.2004
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fiat Stilo
    Dadurch das dein Anlasser die Batterie beim Starten runter reisst wirst du es kaum verhindern das sich das Radio deaktiviert.
    Für den Rest einfach mal die Bedienungsanleitung lesen.
     
  3. #3 Es-Classe, 08.05.2008
    Es-Classe

    Es-Classe Guest

    Das es beim starten ausgeht ist normal.
    War auch schonmal im Forum. Es gibt da ja auch ein Teil was verhindert das
    empfindliche Elektrik beim Starten Strom bekommt wegen Spannungsspitzen (ja Spitzen über 15V).
     
  4. #4 Loki_GER, 08.05.2008
    Loki_GER

    Loki_GER boykottiert E10

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Focus C-Max 10/2004 1,8l/125 PS
    Ich bin mir nicht ganz sicher, meine aber das Ford über den Zündschalter das Radio (und auch andere Verbraucher) während des Startvorgangs absichtlich abschaltet um die Batterie zu schonen, in wieweit und ob überhaupt man das jetzt umbauen kann weiss ich allerdings nicht. Eine andere Möglichkeit wäre evtl. einen Kondensator in die Radioleitung für geschaltetes Plus zu legen der die Zeit beim "zünden" überbrückt. Da es sich beim geschalteten Plus ja im Prinzip nur um ein "Remote" handelt sollte das eigentlich funktionieren, es gibt doch "kleine" Kondensatoren von Brax die als "Headcap" vor das Radio geschaltet werden, müsste man probieren.
     
  5. #5 Es-Classe, 08.05.2008
    Es-Classe

    Es-Classe Guest

    Ich hatte mal ein Auto bei dem das Radio "an" blieb beim starten, folgendes ist passiert:

    Beim ersten mal starten mit Radio an flog die Sicherung des Radios raus.
    Habe diese durch den selben Wert ersetzt (alles korreckt).
    Beim zweiten mal hat das Radio den Geist aufgegeben.
     
  6. #6 Loki_GER, 08.05.2008
    Loki_GER

    Loki_GER boykottiert E10

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Focus C-Max 10/2004 1,8l/125 PS
    Ich hatte bisher 9 Autos und noch kein defektes Radio ... *grübel* 9 Autos ? ... OH GOTT ICH BIN ALT !!! [​IMG]
     
  7. #7 Christian, 08.05.2008
    Christian

    Christian Hifi Händler

    Dabei seit:
    04.04.2004
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fiat Stilo
    Stimmt. *gg*
    ForumsOPA. :)
     
  8. #8 Dorminator, 09.05.2008
    Dorminator

    Dorminator Forum As

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Sport Tdci
    meines wissens gibt es da ein bestimmtes relais was dafür sorgt das beim starten unnötige verbraucher weggeschaltet werden.
    dazu gehört bei allen autos das licht (nehm zumindest an das es bei allen ausgeht) und bei ford wohl auch das radio...weiß aber nicht wie es bei anderen marken ist,hab ich noch nie drauf geachtet.
    umgehen könnte man sowas wohl,wenn man neue plus-kabel legt,die man dirket auf die batterie klemmt...damit denk ich mal müsste es gehen
     
  9. #9 MucCowboy, 09.05.2008
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.364
    Zustimmungen:
    332
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Bitte nicht Vermutungen äußern, sondern nur, wenn Ihr es genau wisst (und evtl. mittels entsprechender Unterlagen belegen könnt).

    Bei Ford wird seit Einsatz elektronischer Motorsteuergeräte ganz allgemein ein Zündschalter eingebaut, der folgendes schaltet:
    > Stellung 0 = Parklicht
    > Stellung 1+2 = Radio und einige wenige Komfort-Großverbraucher (Sitzheizung etc.)
    > Stellung 2+3 = gesamte Motorsteuerung und alles andere
    > Stellung 3 = zusätzlich Anlasser

    Also: Es ist der Zündschalter, der in Stellung 3 ganz einfach das Radio abschaltet. Der Grund ist die hohe Stromaufnahme großer Verstärker und die Tatsache, dass dieses Gerät keinerlei Bedeutung für die Motorfunktion oder die Fahrzeugsicherheit (Licht!) hat. Alles andere bleibt an, auch die Außenbeleuchtung (was auch die Scheinwerferbirnen bzw. Xenon-Brenner schont).

    Versuche haben ergeben: Wenn man das Radio vollständig an Dauerplus klemmt, bleibt es zwar beim Startvorgang (Stellung 3) an, aber da das gesamte Bordnetz durch den Anlasser auf 7-9 Volt abfällt, bricht die Radio-Elektronik ohnehin zusammen und das Teil geht erstmal aus. Besserung: gleich Null. Und genau das hat Christian ganz oben schon gesagt. Zudem erzeugt der "würgende" Anlasser heftigste Spannungsschwankungen, die - wie auch schon gesagt wurde - der Radio-Elektronik schaden können.

    Wer das tatsächlich ändern will, muss zu solchen Hilfen wie Caps greifen, allerdings so abgesichert, dass sie nur für das Radio wirken und nicht für das gesamte Bordnetz, das auf der anderen Seite der Leitung hängt.

    Grüße
    Uli
     
  10. #10 SuchtFaktor, 09.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.05.2008
    SuchtFaktor

    SuchtFaktor Guest

    erst einmal danke an alle für die vielen antworten.
    das hat mir schon mal einen enormen einblick in die kompliziertheit anscheinend einfacher gegebenheiten verschafft.

    da sicherheit und funktionsfähigkeit bei mir eindeutig vor geht, werde ich wohl abstand nehmen hier weiter zu experimentieren.
    das übersteigt meine fähigkeiten und mein vertrauen in die selben.


    Danke noch einmal.
     
  11. C4rm3n

    C4rm3n Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort
    Verdammt richtig, kann man doch mit einer noch so kleinen Spannung Autos zum schmoren bringen- oder zumindest die Elektrik. Und die findet das gar nicht lustig- mal abgeshen von dem entstehenden (langanhaltenden) Gestank...


    Stimmt, durch das Abfallen des Spannungsnetztes geht ein Radio zwangsläufig aus. Je nach Radio braucht es zwischen 10 und 11 Volt (Minimum) um "an" zu sein.

    Die Idee mit Kondensatoren hatte ich auch schonmal, nur ist die Frage ob sich der Aufwand lohnen würde- es muss in dem Moment, in dem der Anlasser angeht die Verbindung zwischen dem Bordnetz und dem "Selbstnetz des Radios" unterbrochen und anschließend wieder geschlossen werden.
    Und dann müssen die Kondensatoren ja auch noch eine gewisse Leistung bringen- und alles was Leistung hat, kostet.

    Am besten du lässt es einfach so ;)

    greez
     
  12. Brain

    Brain BESCHWERDEABTEILUNG

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK2 1,6 Benzinschluckspecht
    Da fällt mir gerade was ein:
    Ich kann mich noch erinner wie ich seinerzeit mal morgens nach ner Nachtschicht mit einer defekten Batterie von Kleinostheim (bei Aschaffenburg) nach Limburg gefahren bin. Als ich so auf die Autobahn fahren wollte, das Radio lief schon, dachte ich mir ich mach doch besser das Licht an. Zwar war es schon Hell, aber ich dachte mir vielleicht besser. Naja, worauf ich raus will. In dem Moment wo ich das Licht einschielt, ging das Radio aus. Man ging mir da ein Schreck durch die Hose. Was denkt Ihr wie schnell ich das Licht wieder ausgeschaltet habe, schließlich müßte ich noch knapp 100 Km fahren und ich hatte kein Bock stehen zu bleiben (und das mit Automatik).
    Natürlich bin ich gleich dann in Limburg in eine Werkstatt gefahren und hab den Rohrkrepierer ausgetauscht.
     
Thema:

Autoradio ausschalten nur beim abziehen des Schlüssels

Die Seite wird geladen...

Autoradio ausschalten nur beim abziehen des Schlüssels - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Dumpfer Schlag beim Auskuppeln

    Dumpfer Schlag beim Auskuppeln: Hallo liebes Forum Ich hab seit gestern ein kleines Problem mit meinem Ford Focus BJ 2013 1.0l Benzin. Als ich gestern Nachmittag von der Autobahn...
  2. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Autoradio, CAN Bus, Lenkradsteuerung?

    Autoradio, CAN Bus, Lenkradsteuerung?: Hallo, ich möchte in meinen '10er Fiesta ein neues Autoradio verbauen. Da dazu eine DIN Radioblende benötigt wird stellt sich mir die fragen wie...
  3. Wie ist euer Ölverbrauch beim Diesel

    Wie ist euer Ölverbrauch beim Diesel: Hallo Leute. Wollte gerne mal wissen wie euer Ölverbrauch so allgemein ist bei den Dieseln. Egal ob jetzt 1.5 , 1.6 oder 2.0 Liter. Bitte keine...
  4. Autoradio in C-Max Bj2011 - umbau auf din2

    Autoradio in C-Max Bj2011 - umbau auf din2: Hallo zusammen, ich würde mir gerne in meinen Ford C-Max Bj 2011 ein Android Radio einbauen, din 2.: Amazon suche: Standard Doppel 2 DIN Android...
  5. Leerlauf spinnt beim Auskuppeln

    Leerlauf spinnt beim Auskuppeln: Hallo Experten, im Gegensatz zum Standleerlauf, der bei ca. 980 Upm ist, bleibt der Leerlauf beim Auskuppeln entweder bei der Fahr-Umdrehungszahl...