Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Batterie entleert sich selbstständig

Diskutiere Batterie entleert sich selbstständig im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Bei meinem Focus Bj.6/2006 Modell Connection TDCI entleert sich seit einigen Wochen ab und zu innerhalb von 2 Tagen nach Standzeit die Batterie...

  1. #1 funky-moe, 24.12.2009
    funky-moe

    funky-moe Neuling

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus II, 2008, TDI 80 kw
    Bei meinem Focus Bj.6/2006 Modell Connection TDCI entleert sich seit einigen Wochen ab und zu innerhalb von 2 Tagen nach Standzeit die Batterie vollständig. Die Fordwerkatt hat alles getestet. Lichtmaschine o.k., Batterie o.k. (10 Monate alt), bei ausgestellter Zündung kein Verbraucher oder Kriechstrom feststellbar. Das Key Free-System wurde getestet und sei ebenfalls o.k. Ruhestromverbrauch ist o.k. Ein zweiter Werkstattbesuch nach neuerlicher Entladung brachte nichts. Der Wagen war nach erneuten Entladens jetzt 2 Tage in einer anderen Markenwerkstatt. Auch dort kein Fehler feststellbar. Auch nach einem 2. Besuch. Der Wagen sprang (typisch) nach 2 Tagen ganz normal an.

    Sowohl Ford als auch der markenfremde Händler wissen nicht weiter. Man konnte mir auch keinen Tipp mehr geben. (Ziemlich frustrierend)

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 focuswrc, 24.12.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.191
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    schau mal an der kabeldurchführung zur heckklappe ob da ein kabel durchgescheuert ist. evtl bleiben noch die türen. überall da wo durchgescheuerte kabel an die karosserie kommen können. je nachdem wie sporadisch odder kalt dies ist, kann es mal da sein oder auch nicht,
     
  4. #3 Rolli 3, 24.12.2009
    Rolli 3

    Rolli 3 Vielfahrer

    Dabei seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    C- Max Titanium 2,0TDCI 140PS Bj. 11.2012
    Spontane Batterieentladungen können ziemlich viele Ursachen haben, auf die die Werkstätten oft nur durch Zufall kommen. Mein Nachbar hatte das Problem ca. 4! Jahre lang. Allerdings bei einen Proton. Keine Werkstatt fand die Ursache, bis bei irgend einer anderen Rep. der Monteur feststellte(wie er das auch immer angestellt hat), das in irgend so einer Platine von der ZV ein Kriechstrom geflossen ist. Das Teil wurde ausgetauscht und er hat zumindest damit nie mehr Probs gehabt.
    Ich würde an deiner Stelle alle offenen Kabel und Stecker kontrollieren und darauf achten, ob irgendwelche Verbraucher oder Kontrolllampen ein gewisses Eigenleben entwickeln.
     
  5. #4 autohaus bathauer, 24.12.2009
    autohaus bathauer

    autohaus bathauer Guest

    1.wurde schon eine neue batterie probiert?
    2.Wieviel stromaufnahme in mA hat das fahrzeug nach 30 min ?
    3.Wird die lima nach längerer zeit und kaltem motor warm ?
    4.Wird das fahrzeug viel im kurzstreckenbetrieb(unter 5 km bewegt)?
     
  6. #5 Loki_GER, 25.12.2009
    Loki_GER

    Loki_GER boykottiert E10

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Focus C-Max 10/2004 1,8l/125 PS
    Ich weiss nicht wie es bei dir mit dem Heckklappenschalter aussieht aber an meinem Max war genau dieser das Problem. Über eine defekte Dichtung drang Feuchtigkeit in die Heckklappe ein und die Anschlüsse des Schalters korrodierten, bei Ford und auch hier im Forum wurde mir gesagt das sich deswegen aber die Batterie nicht entladen könnte ... ich habe den Schalter gewechselt und die Dichtungen erneuert und seit dem ist Ruhe!

    Der Fehler stellte sich so da das ab und an nach 1-2 Tagen die Batterie völlig leer war obwohl kein Verbraucher eingeschaltet war, auch keine Kofferraumbeleuchtung! Dann konnte man wieder wochenlang mit dem Wagen fahren ohne das irgendwas war und aus heiterem Himmel war die Batterie dann morgens wieder leer.

    Wie gesagt, Schalter getauscht, Dichtungen erneuert und schon war Ruhe!
    Vielleicht auch bei dir eine Möglichkeit.
     
  7. #6 funky-moe, 25.12.2009
    funky-moe

    funky-moe Neuling

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus II, 2008, TDI 80 kw
    Danke für die wertvollen Hinweise, besonders von Loki. Könnte bei mir evtl. auch vorliegen, da sich unter der Heckklappenblende wohl Wasser sammelt. Bei Frost ist unter dem Gummi des Öffners soviel Wasser gefroren, dass sich die Heckklappe teilweise nicht mehr öffen läßt.

    Am Kurzstreckenverkehr liegts wohl nicht, denn ich hatte das Problem auch nach einer Fahrt FFM-Würzburg und zurück. Die Funktionsfähigkeit der Lichtmaschine wurde auch getestet.

    Werde nach den Feiertagen beim Fordhändler mal den Austausch des Heckklappenschalters in Auftrag geben. Vielleicht hilfts

    Gruß, Matthias
     
  8. #7 funky-moe, 11.02.2010
    funky-moe

    funky-moe Neuling

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus II, 2008, TDI 80 kw
    Wollte noch von der Lösung des Problems (hoffentlich) berichten: Der Austausch des Heckklappenschalter brachte nichts. Laut Fordwerkstatt (Reparaturrechnung wurde nicht gestellt, so dass mir auch keine Einzelheiten bekannt sind) lag der Fehler im Bereich des Zündschlosses des schlüssellosen Key Free Systems. Angeblich liegt eine Mitteilung des Werkes zu dem Problem vor.

    Ich hoffe, dass jetzt alles o.k. ist.

    Gruß Matthias
     
  9. #8 Barfüsser, 11.02.2010
    Barfüsser

    Barfüsser Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    FocusII Turnier Bj. 09, 115 PS
    nur mal so als Tipp für ähnlich gelagerte Fälle:

    Ich habe mir aus einer defekten Flachsicherung einen Adapter gebastelt, den ich anstelle der Sicherung einstecken kann und an den ich zwei Leitungen mit Steckern angelötet habe, die in ein handelsübliches Multimeter führen(allerdings eines mit MAX/MIN-Speicher - gibt es auch schon für wenig Geld) .

    So lassen sich "zweifelhafte" Stromkreise ständig überwachen, auch wenn man mal nicht "zu Hause" ist...
     
    Carcasse gefällt das.
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 RuckZuck1986, 16.02.2010
    RuckZuck1986

    RuckZuck1986 Guest

    mit dem Adapter kannst du aber nur Strom messen, der Spannungswert wird nicht Stimmen!
     
  12. #10 Barfüsser, 17.02.2010
    Barfüsser

    Barfüsser Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    FocusII Turnier Bj. 09, 115 PS
    Welche Weisheit...
    Natürlich Strom ! Es ging ja ja um Fehlerströme und die Ursachensuche für eine ständig entladene Batterie.
     
Thema:

Batterie entleert sich selbstständig