Fiesta 3 (Bj. 89-94) GFJ Batterie ewig leer

Diskutiere Batterie ewig leer im Fiesta Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; hallo. ich habe ne kleines problem mit meinem fiesta.undzwar bin ich dienstag morgen mit meinem fiesta zur arbeit gefahren,da war noch alles...

  1. #1 kalle schraube, 11.01.2009
    kalle schraube

    kalle schraube Guest

    hallo. ich habe ne kleines problem mit meinem fiesta.undzwar bin ich dienstag morgen mit meinem fiesta zur arbeit gefahren,da war noch alles normal. als ich dann nach der arbeit nach hause fahren wollte war er tot.heisst er hat garnix mehr gemacht, es ging noch nichtmal mehr iregned eine anzeigelämpchen oder so. hab dann die batterie mit nach hause genommen und geladen.nächsten tag wieder eingebaut und er sprang sofort wieder an. ne paar stunden später wollte ich nochmal weg da war die batterie wieder komplett tot.hab dann gleich ne neue eingebaut und auch da ist sie nach ein paar stunden komplett tot.weiß einer von euch was das sein könnte oder wie ich rausbekomme was er hat???
    danke schonmal im vorraus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Binford, 11.01.2009
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Irgendeine Lampe im Auto an? Eine Tür nicht richtig geschlossen, Kofferaumklappe evtl.. Oder sonst irgendeinen Verbraucher (Radio, Licht etc.).
     
  4. #3 kalle schraube, 11.01.2009
    kalle schraube

    kalle schraube Guest

    hab ich auch schon geguckt aber ich habe nix gefunden was noch an ist. das radio habe ich schon ganz abgeklemmt weil ich dachte es wäre kaputt und deswegen dauernd die leere batterie.aber daran lag es nicht
     
  5. #4 fiMagic, 11.01.2009
    fiMagic

    fiMagic Forum Profi

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ehemals Fiesta GFJ Magic , jetzt Fiesta JAS
    Dieses nette Phänomen konnte ich bei meinem Fiesta auch schon mal bewundern; dachte auch immer,die Batterien wären leer-waren sie aber nicht.
    Wenn ich starten wollte, kam oft- gar nichts. Kein Ton, kein Lämpchen,nix.
    Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, an den Pol-Kabeln der Batterie zu rütteln und siehe da- Elektrik und Starten einwandfrei...
    Diese Technik kannte ich noch aus Kindertagen vom Renault 4 meines Vaters,
    bei dem hat das auch immer Wunder gewirkt...
    Vielleicht auch bei deinem Fiesta? Wenn es nicht helfen sollte, und die Batterien sich tatsächlich leeren, spricht wirklich einiges für einen "unsichtbaren" Kriechstrom, gerne z.B. vom Radio...

    Grüße
    Stefan
     
  6. #5 vincentford, 11.01.2009
    vincentford

    vincentford Pumabärchen

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    GT Puma 2,5L Bi-Turbo
    :skeptisch:Zur Sicherheit noch, die Ladespannung der Lichtmaschine prüfen. Bei den b.j. Modellen ist es möglich das die Leuchte im Armaturenbrett nicht leuchtet wenn was faul ist aber die Lichtmaschine trotzdem nicht lädt, auch schon mal gehabt, aber wie gesagt muß nicht sein, trotzdem prüfen!!:eingeschnappt:
     
  7. #6 fiMagic, 11.01.2009
    fiMagic

    fiMagic Forum Profi

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ehemals Fiesta GFJ Magic , jetzt Fiesta JAS
    Stimmt!
     
  8. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Anlasser prüfen... Klingt komisch, aber ich hatte da schonmal nen Kriechstrom drüber...
    Gibts Strommesszangen dafür...
    Damit kannste dann auch noch die andren Kabel von der Batterie weg prüfen, falls es net der Anlasser ist...
     
  9. #8 ShadowHE, 12.01.2009
    ShadowHE

    ShadowHE Forum Profi

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford F250 XLT Lariat, Ford Fiesta MK3 XR2i, Fo
    mit relativ einfachen mitteln:

    -massekabel an batterie abschrauben
    -prüflampe zwischen batterie und kabel klemmen (lampe leuchtet)
    -sicherung von uhr und radio abziehen (lampe sollte aus sein)
    -ansonsten eine sicherung nach der anderen ziehen und so den betroffenen stromkreis einzugrenzen.

    nachteil: wenn der kriechstrom sehr hoch ist, könnte die prüflampe durchbrennen.
    lichtmaschine vorab prüfen!!!

    mfg holger
     
  10. #9 kalle schraube, 13.01.2009
    kalle schraube

    kalle schraube Guest

    so ich glaube ich hab den fehler gefunden.scheint so als wenn die lichtmaschiene der übeltäter ist.habe gestern morgen ne aufgeladene batterie eingebaut und die lichtmaschuiene abgeklemmt.bis jetzt startet er einwandfrei.werde nach den aufstehen nochmal schauen was er sagt, wenn er immer noch saft auf der batterie haben sollte ist es aufjedenfall die lichtmaschiene.
     
  11. #10 vincentford, 13.01.2009
    vincentford

    vincentford Pumabärchen

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    GT Puma 2,5L Bi-Turbo
    :cooool:Interessante Methode!! Kleiner Tip: wenn du einen Multimeter zur Hand hast geht das ganze viel einfacher, den Motor starten, Multimeterprüfnadeln an Plus und Minuspol der Batterie ranhalten. Meßbereich 20Volt am Multi einstellen. Die Ladespannung soll zwischen 13-14,4V betragen. Wenn das nicht der Fall ist dann ist es offensichtlich die Lima!!! :cooool:
     
  12. #11 ShadowHE, 13.01.2009
    ShadowHE

    ShadowHE Forum Profi

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford F250 XLT Lariat, Ford Fiesta MK3 XR2i, Fo
    ...und was hat die ladespannung mit nem kriechstrom zu tun???


    mfg holger
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 vincentford, 13.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2009
    vincentford

    vincentford Pumabärchen

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    GT Puma 2,5L Bi-Turbo
    :cooool:Nichts, sorry, das war nur ein Vorschlag für den Lichtmaschinentest. geht so, etwas schneller.:cooool:
     
  15. #13 ShadowHE, 13.01.2009
    ShadowHE

    ShadowHE Forum Profi

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford F250 XLT Lariat, Ford Fiesta MK3 XR2i, Fo
    ah jetzt ja...:top1:
     
Thema:

Batterie ewig leer

Die Seite wird geladen...

Batterie ewig leer - Ähnliche Themen

  1. C-MAX 2 (Bj. 10-**) DXA Ewige Frage... Diesel oder Benzin?!

    Ewige Frage... Diesel oder Benzin?!: Ich würde mir gern einen gebrauchen C-Max zulegen. Ich habe die Wahl zwischen: 1.5 EcoBoost 150PS, EZ 10/16 7950km, Titanium oder: 1.5 TDCi...
  2. Focus MK1 ABS Warnleuchte, schwache Batterie?

    Focus MK1 ABS Warnleuchte, schwache Batterie?: Hallo! Bin dabei einen Mk1 Kombi, TDDi mit etwa 200.000 km wieder in Schuss zu bekommen. Dieser Stand vorher ein dreivierteljahr ohne Betrieb. Da...
  3. Könnte das meiste an der Batterie liegen???

    Könnte das meiste an der Batterie liegen???: Hi Leute Ich habe mir mal forscan "Demo" runtergeladen, diese Fehler wurden mir angezeigt. Könnten die meisten fehler an der Batterie liegen? Ich...
  4. Brauche Hilfe,Batterie nach ein paar Tagen leer!!!!!!!!!!

    Brauche Hilfe,Batterie nach ein paar Tagen leer!!!!!!!!!!: Brauche Hilfe,Batterie nach ein paar Tagen leer!!!!!!!!!! Ford Fiesta BJ 2003 Benziner 1,2. Der Ruhestrom liegt zwischen 0,95 bis 1,6 Ampere und...
  5. S-MAX (Bj. 06-10) WA6 Batterie leer, Schloss fest..

    Batterie leer, Schloss fest..: Hallo, ich habe folgendes Problem: ich hab meinen Smax im März abgestellt. Jetzt ist scheinbar die Batterie leer, denn über die FB beider...