Batterie leert sich bzw. lädt nicht

Diskutiere Batterie leert sich bzw. lädt nicht im Kuga Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Kuga Forum; Hallo, mit meinem Ford Kuga 1.5 EcoBoost 150 PS Bj. 2018 habe ich folgendes Problem. Die StartStopp-Automatik funktioniert nicht, weil die...

  1. rippchen_

    rippchen_ Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Kuga 1.5 EcoBoost
    Hallo,
    mit meinem Ford Kuga 1.5 EcoBoost 150 PS Bj. 2018 habe ich folgendes Problem.
    Die StartStopp-Automatik funktioniert nicht, weil die Batterie zu wenig Spannung hat. Ich war schon zweimal deswegen in der Werkstatt und bevor ich nun ein drittes mal gehen, frage ich hier um Rat.
    Dazu folgende Informationen. Ich nutze seit viele Jahren Navis von TomTom. Mein Gerät, welches ich im Ford nutzen wollte, hatte eine eingebaute SIM und empfing somit selbständig Verkehrsdaten etc. Leider konnte ich dieses Navi im Ford nicht nutzen, weil das Sync 3 scheinbar nicht gescheit gegen "Störquellen" abgeschirmt ist und man aus den Lautsprechern ständig diese Summgeräusche hörte. Ich musste ein anderes Navi anschließen, welches seine Verkehrsdaten von einem Smartphone empfängt, welches ich im Kofferraum an die 12-Volt-Dose angeschlossen habe. Dieses ist immer an.
    Zuerst dachte ich, dass es an dem Smartphone liegt. Schließlich zieht es Strom, wenn der Wagen steht. Aber wenn ich es nicht anschließe, die Batterie des Fords mit dem Ladegerät auflade, dann geht die StartStopp-Automatik trotzdem nicht. Die Batterie müsste aber doch alleine durch den täglichen Fahrbetrieb (nicht nur Kurzstrecken) wieder so aufgeladen werden, dass die StartStopp funktioniert.
    Mir geht es hier nicht um die StartStopp. Diese brauche ich nicht. Aber sie ist ein Indikator, dass etwas nicht stimmt. Wenn es an dem angeschlossenen Smartphone liegt, würde ich darauf verzichten. Aber wie schon geschrieben, schließe ich es nicht an, wird die Batterie auch nicht voll geladen. Der Wagen wird nach ca. 20 km Fahrt abgestellt (Fahrt ohne Licht und andere zusätzliche Verbraucher), das Ladegerät angeschlossen und es lädt erst mal... Dabei müsste doch die Batterie voll sein???
    Wenn ich sie geladen habe oder nach der Fahrt hat sie 12,3 Volt, nach einer Nacht stehen sind es 11,9 Volt.
    Die Werkstatt hat ein Steuermodul ausgetauscht, welches für das Laden der Batterie zuständig ist. Leider ohne Erfolg.
    Was mache ich falsch? Habe ich einen Denkfehler? Kann jemand helfen?
    Danke schon mal !!!
    Grüße
    Henrik
     
  2. Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    14.811
    Zustimmungen:
    1.255
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich würde als erstes mal den Ruhestrom messen, wenn sich alle Steuergeräte hingelegt haben (müssen). Wenn das Bordnetz nie in den Ruhemodus geht, entleert sich nicht nur die Batterie. Auch der Batteriezustandssensor kalibriert sich dann nicht und wenn er das in einem Zeitraum von 7 x 24 Stunden nicht kann, deaktiviert sich Start-Stopp.

    Ein Ladezustand von nicht mehr als 80% auch nach längerer Fahrt ist durchaus normal. Das Ladesystem lässt noch Reserven, um die Batterie im Schiebebetrieb aufzuladen, wenn dafür keine Motorleistung beansprucht wird.
     
  3. rippchen_

    rippchen_ Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Kuga 1.5 EcoBoost
    Hallo,
    bedeutet das, wenn ich dauernd einen Verbraucher an der Stromdose im Kofferaum habe, kommt das System nicht zur Ruhe und nach einigen Tagen schaltet die StartStopp ab?
    Wenn ich jetzt den Verbraucher weg lasse, regelt sich dann alles wieder von selbst (nach einigen Tagen} oder muss die Werkstatt da was "Zurücksetzen"?
    Danke schon mal.
    Grüße
    Henrik
     
  4. Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    14.811
    Zustimmungen:
    1.255
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    2 x Ja :). Mit einem Stromfresser kann das nicht funktionieren.
     
  5. rippchen_

    rippchen_ Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Kuga 1.5 EcoBoost
    ok, danke, dann werde ich die Geräte mal vom Netz lassen und beobachten.
     
  6. rippchen_

    rippchen_ Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Kuga 1.5 EcoBoost
    Hallo,
    noch eine Frage zu den USB-Anschlüssen:
    Die vom Radio, welche sich in unter der Mittelarmlehne befinden, schalten doch ab. Wenn sich daran ein Gerät befindet, hat dies auch Einfluss auf das "System", also schaltet die StartStopp dann für immer ab?
    Dort könnte ich ja auch ein Smartphon ranhängen. Nur wenn man nicht regelmäßig fährt, ist dies schnell leer. Reicht der USB-Anschluss, um einen Powerpack zu laden oder sind sie dafür zu schwach? Dieser könnte ja ein Smartphone einige Tage am Leben erhalten und würde dann, wenn das Radio läuft wieder geladen werden.
    Grüße
     
  7. MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    20.132
    Zustimmungen:
    1.763
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Die USB-Anschlüsse kommen mehr oder weniger direkt vom Audio-/Sync-System. Es ist nicht unbedingt ratsam, da eine große Ladelast dranzuhängen. Schon das Aufladen des Handys geht daran verhältnismäßig langsam vonstatten. Allzu groß kann der Ladestrom aus diesen Buchsen also nicht sein. Überleg mal wie lange Dein Powerpack braucht um voll zu werden? Dafür eignet sich eine normale Steckdose mit einem guten 12V/USB-Adapter dran (kein 3€-Chinakracher, die brennen bei sowas gern durch und schießen die Sicherung ab).
     
  8. rippchen_

    rippchen_ Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Kuga 1.5 EcoBoost
    ja, so habe ich mir das auch vorgestellt, aber lieber noch mal gefragt. Danke für die nette Antwort :-)
     
    MucCowboy gefällt das.
Thema:

Batterie leert sich bzw. lädt nicht

Die Seite wird geladen...

Batterie leert sich bzw. lädt nicht - Ähnliche Themen

  1. Batterie Probleme

    Batterie Probleme: Guten Tag, mein Auto ist keine zwei Jahre alt, und hat schon Batterie Probleme. Fast jeden Morgen, wird mir angezeigt das die Zündung...
  2. Transit VI (Bj. 06-13) F**6 Elektrik 1 von 2 Batterien platt ?

    Elektrik 1 von 2 Batterien platt ?: Moin, ich bin der "Neue". Danke für die Aufnahme. Ich fahre einen Transit kombi 85 KW aus 2009. Nach langer Standzeit und fehlgeschlagener...
  3. Digitalanzeige Uhr und Kilometeranzeige leuchten plötzlich dauerhaft/Transit -Batterie leert

    Digitalanzeige Uhr und Kilometeranzeige leuchten plötzlich dauerhaft/Transit -Batterie leert: Hallo, In dem Kombiinstrument von meinem Transit 2.0 tdci Baujahr 2005 leuchten die Digitalanzeigen von Uhr und Kilometerzähler neuerdings...
  4. Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Batteries leert sich und Klackern beim Starten des Fahrzeugs.

    Batteries leert sich und Klackern beim Starten des Fahrzeugs.: Hallo, als ich neulich aus dem Urlaub zurück kam ( nach 20 Tagen) war die Batterie komplett leer. Nachdem ich die Batterie wieder aufgeladen...
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY batterie leert sich...

    batterie leert sich...: hi zusammen, hab mal wieder ein problemmit meinem mondeo 2002 tdci 2.0. folgendes ist jetzt zum vierten mal passiert seit ich ihn habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden