Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Batterie und Motoröl

Diskutiere Batterie und Motoröl im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo! Hab mich zwar schon ein wenig mit der Suchfunktion auseinander gesetzt, aber ich glaube ich komme nicht auf mein Ergebnis. Folgende Fragen...

  1. monerl

    monerl Neuling

    Dabei seit:
    18.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, BJ 03, 1,6
    Hallo!
    Hab mich zwar schon ein wenig mit der Suchfunktion auseinander gesetzt, aber ich glaube ich komme nicht auf mein Ergebnis.
    Folgende Fragen
    Möchte meinem Focus (1,6 Zetec) eine neue Batterie gönnen. Nun hab ich hier geforstet und hätte da folgende Batterie rausgepickt Panther +30 % Multistart 45AH Starterbatterie P+45
    Ist das die richtige ? Bis jetzt ist glaub ich eine mit 43 AH drin? Bin mir jetzt nicht 100% ig sicher.
    Oder soll ich eine größere nehmen? (keine Ahnung was die Lichtmaschine dazu sagt)
    Zweite Frage
    Möchte noch nen Ölwechsel machen lassen. Soll ich nur das 5w30 nehmen oder ein anderes?
    Gruß
    Simone
     
  2. #2 blackisch, 29.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2012
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    24
    nehme eine größere Batterie, die 43AH ist schon arg wenig da hat Ford gespart, ich habe eine 70AH die Lima macht locker bis über 80 mit, achte aber darauf das die Höhe von 175mm nicht überschritten wird sonst bekommst du den Deckel nicht mehr drauf, aber Panther hat das beste P/L Verhältnis und gibts auch in der passenden Höhe

    Öl würde ich kein 5w30 nehmen, erst recht nicht mit der Ford Freigabe, nehme ein 5w40 das ist günstiger und qualitativ hochwertiger z.b. das Praktiker SAE 5w40 für 18€/5L oder alternativ z.b. von Oeldirekt24.de für 13,49€/5L
     
  3. #3 focuswrc, 29.10.2012
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.197
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    bei der batterie ist weniger wichtig wie groß die kapazität ist, es ist vorallem wichtig, dass du eine calziumbatterie nimmst. denn nur die verträgt sich 100% mit dem ladesystem im focus
     
  4. monerl

    monerl Neuling

    Dabei seit:
    18.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, BJ 03, 1,6
    hmm...danke für eure Antworten. Etz bin ich doch ein wenig verunsichert...hätte gedacht, man darf nicht sooo groß nehmen wegen der Lichtmaschine? vielleicht stehe ich ja aufm Schlauch...
    Kann mein Lichtflackern von der 42 oder 43 ah Batterie kommen oder eher unwahrscheinlich?
    Würd die dann passen? (hoffe ich darf den link posten) :gruebel:
    http://www.ebay.de/itm/Panther-30-M...919848577?pt=DE_Autoteile&hash=item2323862281

    Öl okay...überzeugt

    Gruß Simone
     
  5. #5 blackisch, 29.10.2012
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    24
    zu teuer

    die P Serie ist die richtige für den Focus

    http://www.panther-batterien.de/deutsch/batterien/p-30.html


    Lichtflackern kommt sicherlich von, also mind. 60Ah sollten schon drin sein, bei Kurzstrecke so ab 50Ah..ich hab ne 75er drin und das schon seit 4 Jahren, keine Startprobleme bis jetzt und auch jeden Winter sofort angesprungen
     
  6. #6 Timmy86, 29.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2012
    Timmy86

    Timmy86 Nordlicht

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    5.394
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Ford und VAG

    Ich hab die P 65 im Puma.... ich kann nur sagen..... TOP!!!! und drei jahre garantie ist auch nicht schlecht.

    die firma sitzt bei uns um die ecke



    Edit: und die P 75 im Benz.


    und im nächsten Jahr bekommt der Essi auch ne neue von Panther
     
  7. monerl

    monerl Neuling

    Dabei seit:
    18.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, BJ 03, 1,6
    Vielen Dank :top1:

    Werd mich dann für ne 65-er entscheiden.
    Was darf die denn kosten wenn die, die ich gemeint hab zu teuer is?
    Wie komm ich an die ran? Hab keine Lust zu *** und co. zu fahren, weil mir die eh bloß wieder irgendeinen Mist andrehen wollen.
     
  8. #8 Lord Arakhor, 31.10.2012
    Lord Arakhor

    Lord Arakhor Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus Tunier, 2000, 1.6 Zetec SE
    Wenn du das Auto noch länger zu fahren beabsichtigst, würde ich dir auch ne stärke Batterie als die Originalford (die nebenbeibemerkt grottige Testergebnisse hat) mit 43 Amperchen empfehlen.

    65 A klingen gut und sollten stets für einen sicheren Start ausreichen. Wie gesagt, immer auf die Kompabilität mit dem speziellen Ford Ladeystem achten.

    Ob das Flackern deswegen weg geht glaube ich allerdings nicht umbedingt.... es wird höchtens schwächer, d. H. die Lichter "dimmen" halt nicht ganz so stark. Nach meiner bisherigen Forumsrecherche entsteht das Problem wohl hauptsächlich aus der Kombination

    Schwache Lima + Schwache Batterie + Massepolle im Motorraum verdreckt erzeugen Kriechströme.

    Öl.... das ist ein Glaubenskrieg der in hunderten Automobilforen bis aufs Messer gefochten wurde. Ich werde daher nur folgendes zu Protokoll geben:


    • 5W30 hat einen herabgesetzten HTHS. Das bedeutet das die Schmierwirkung bei hoher Drehzahl oder hoher Motorbelastung nicht so gut ist. Wer also regelmäßig schnelle und längere Autobahnetappen mit hoher Drehzahl und hoher Last fährt oder wer den Motor freudig an jeder zweiten Ampel bis in den Begrenzer dreht, für den ist 5W30 in der Tat kein sonderlich gutes Öl.
    • Inzwischen verfüllt Ford fröhlich sogar 5W20 in fast alle Autos, ja auch die alten. Das soll nochmal den Verbrauch senken, wobei diese Verbrauchsenkung (1 %) auch schon bei 5W30 nie außerhalb eines Labors unter Idealbedingungen gesehen wurde. Die Problematik ist die selbe.
    • Für gemütlichere Autofahrer "sollte" 5W30 also theoretisch ausreichend sein. Es hätte allerdings nur den Vorteil eines - theoretisch - geringeren Verbrauchs. Dementsprechend gibt es keinen Grund zum Vertragshändler zu rennen und sich die überteuerte Plörre einfüllen zu lassen.
    • Was man stattdessen einfüllt kann/soll darüber kann man ebenfalls wiederum herrlich streiten. Das 5W40 wird sehr häufig genannt und SCHEINT keine Probleme zu verursachen.
    • Andererseits kenne ich 99er Ford Focus mit der popeligen 1,4 Liter Maschine mit über 250.000 KM auf der Uhr die Zeit ihres Lebens bestimmt nicht geschont wurden und immer das 5W30 bekommen haben die immer noch problemlos und ohne erhöhten Ölverbrauch laufen.
     
Thema:

Batterie und Motoröl

Die Seite wird geladen...

Batterie und Motoröl - Ähnliche Themen

  1. Ford AGM Batterie - Welcher Hersteller ist Serienaustatter?

    Ford AGM Batterie - Welcher Hersteller ist Serienaustatter?: Hallo zusammen, nach 6 Jahren ist die originale Ford AGM 70Ah 760A hinüber. Auto wird ausschließlich auf langstrecken bewegt und steht nachts...
  2. Batterie im Winter laden

    Batterie im Winter laden: Moin zusammen, da die Nächte ja doch etwas kälter werden - und ich im Moment viele Kurzstrecken fahre (mit vielen elektrischen Verbrauchern an),...
  3. Anlasser reagiert trotz neuer Batterie nur bei Starthilfe

    Anlasser reagiert trotz neuer Batterie nur bei Starthilfe: Hallo Experten, Nachdem der Ford Focus MK1 nur noch nach Starthilfe durch andres Fahrzeug ansprang, kaufte ich eine neue Batterie. Heute Morgen, 4...
  4. Batterie

    Batterie: Hallo, ich muss die Batterie ausbauen zum Laden, muss beim Einbau etwas neu eingestellt werden? MfG truckervo
  5. Probe (Bj. 92–97) ECP Batterie geladen, jedoch kein Strom da

    Batterie geladen, jedoch kein Strom da: Hallo, habe die Batterie geladen (ist auch voll), aber die Stromzufuhr ist unterbrochen - keine Anzeige im Amaturenbrett, Fensterheber...