Maverick (Bj. 00-07) Batteriewechsel

Diskutiere Batteriewechsel im Ford Maverick Forum Forum im Bereich Ford Offroad / SUV Forum; Hi Leute, mir hat's heute die Socken ausgezogen, nachdem der Mavi ab und an länger braucht bis er anspringt, dachte ich mir ok nach 7 Jahren kann...

  1. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Hi Leute,

    mir hat's heute die Socken ausgezogen, nachdem der Mavi ab und an länger braucht bis er anspringt, dachte ich mir ok nach 7 Jahren kann schon Mal die erste Batterie gewechselt werden.

    Also auf zur Werkstatt und Ergebnis nach 3 Versuchen mit 3 verschiedenen Batterien, geht nicht:verdutzt:

    Ist ne Spezialbatterie nur über Ford möglich...oki bei Ford angerufen und jetzt kommt's, nur die Batterie kostet 357 € :nene2: Einbau usw. 45 €

    Bitte sagt mir, dass das wesentlich günstiger geht, brauche eure Hilfe:mellow:

    LG
    junior
     
  2. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Verbaut ist eine Motorcraft BXT 40 R
     
  3. #3 Peter581, 21.12.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Das halte ich aber spontan für ein Gerücht... ^^
    Du hast doch kein Start-Stopp-System drin oder so.
    Aber warte, du hast geschrieben "geht nicht".
    Was ging da nicht, ging einfach total nicht?
    ...ich habe den 2,3l und hab ne schöne Bosch S4 silver eingebaut, ging problemlos, die 60Ah, wird von Bosch auch für den 3,0l vorgeschlagen.
    Berichte mal noch genauer, was das für ne Speziaöbatterie sein soll.
    Und Einbau?
    Also im 2,3l mache ich 2 Schrauben locker und die Kontakte ab und stell die neue rein und zieh sie fest, fertig.
    Ach ja, Batterie ausm Baumarkt mit 20% Rabatt, war super :-)

    Also, schreib mal noch genauer! :-)
     
  4. #4 maverick123, 21.12.2012
    maverick123

    maverick123 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Maverick BJ 2005 2,3l Benziner
    Hallo,
    das würde mich aber auch Interessieren was das für eine "Spezialbatterie" sein soll?!?

    Für Wagen mit Start-Stop-System sind spezielle Batterien nötig aber beim Maverick kann jede Batterie verbaut werden die in die Halterung passt, dabei auf die Lage von plus und minus-Pol achten und richtig anschließen.

    Ich denke Ford will dem Kunden eine "Spezial- ich zieh dir das Geld aus der Tasche-Batterie" verkaufen.

    Gruß Lars
     
  5. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Hallo Leute,

    vorab schon Mal vielen Dank für eure Mühe ;)

    Bei der Werkstatt wo ich war handelt es sich um stop und geh und die haben 3 Batterien probiert und die passen wohl nicht :verdutzt:

    Habe nochmal nachgefragt und es liegt, wohl daran, dass die europäische Batterie unten Ausläufe hat (sorry, eine bessere Beschreibung fiel mir nicht ein) und das es daher im Batteriekasten nicht passt...mir stellt sich die Frage, warum sollten sie mir was vom Pferd erzählen und einen Auftrag sausen lassen (der Wagen war wirklich 45 Minuten in der Werkstatt)...

    Ich als Laie hab mir mal die aktuelle Batterie + Kasten angeschaut und ich bin der Meinung, dass links + rechts noch gut 0,5 cm Platz wären...

    Hier mal die ca. Angaben der aktuellen Batterie von Motorcraft:

    Batterie: Länge 28 cm, Höhe 17/18 cm, Breite 18 cm

    Batteriekasten: Länge 29 cm, Breite 18/19 cm

    Habe mal 1 Bild mit den "Ausläufen" beigefügt (Varta) und eine Batterie die wohl für den Mavi 3.0 ausgelegt ist (Bosch S4, 72Ah BOSCH AUTOBATTERIE S4 / FORD MAVERICK 3.0 V6 24V , aße : Länge 278 mm, Breite 175 mm, Höhe 175 mm,S4 12V / 72Ah 680A (S 070))...

    Was haltet ihr von der ganzen Aktion, kann doch nicht sein, dass das nicht günstiger geht, wir fahren zwar einen aussergewöhnlichen Wagen, aber das es schon am Einbau einer Batterie scheitert, kann und will ich nicht glauben :gruebel:

    Grüssle
    junior

    P.S.: Kein Start-Stop-System
     

    Anhänge:

  6. #6 Peter581, 21.12.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Dann ist wohl gerade die Frage, wie die Batterie befestigt wird.
    Ich meine, theoretisch könnte die auch einfach so in dem Kasten rumstehen, solange du das Auto nicht aufs Dach rollst kann die ja nicht weg ^^
    Bei mir (2,3l) ist da so ein Bügel drüber, der mit 2 Stangen (vorne, hinten) nach unten verschraubt ist und die Batterie einfach runterdrückt.
    Wie ist denn die Befestigung bei dir gelöst?

    ...schau auch nochmal mit der Ah-Größe, ich hatte auch erst eine stärkere drin und hab dann auf anraten die laut Liste genommen (1 Stufe schwächer -> 60Ah). Zu schwach soll nicht gut sein, zu stark aber auch wieder nicht, da das Laden sonst wohl nicht so optimal hinterherkommt. Aber 72 tuts auch...
     
  7. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Ach stimmt ja, wollte eigentlich noch Bilder der Batterie hochladen, die aktuell im Mavi ist...*hihihi*...:)...danke Peter :top1:

    Würde sagen ist wie bei Dir oder...?

    Grüssle
    junior
     

    Anhänge:

  8. #8 Peter581, 21.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Ganz genau.
    Einfach ne passende, ordentliche rein und fertig!
    Ordentlich: laut Tests z.B. die bereits erwähnte Bosch S4, die du ja auch schon rausgesucht hattest (in 60 oder 72 Ah).
    Passend: alles was in den Kasten reingeht, passt auch. Mit der Höhe der Batterie nochmal schauen, das war glaube ich noch so ein Punkt zum Aufpassen...
    Der Bügel hält alles, null Problem. ;)
     
  9. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Super danke Peter ;)

    Auf welcher Liste hattest Du Deine Batterie gefunden...?

    Grüssle
    junior
     
  10. #10 Peter581, 21.12.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Ich hatte direkt bei bosch bei der S4 auf der Seite die Liste runtergeladen, die auch manchmal in den Geschäften zum Aufklappen rumhängt. Bei Varta gibts ja was vergleichbares, ich glaube da war auch die Größe vermerkt. Werkstätten haben in ihren Listen auch die schwächere drin.
    Wie gesagt: so dramatisch ist der Unterschied aber nicht, miss aber die Größen nach...
     
  11. #11 junior, 21.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2012
    junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Danke Peter ;)

    Habe mal im Internet geschaut, da gibt's ja Preisunterschiede wie Tag und Nacht bei der Batterie Bosch 60 ah 540...von 77 EUR bis 138 EUR :gruebel:

    Muss man da auf etwas bestimmtes achten...?

    Hast Du die Batterie selber gewechselt oder Batterie besorgt und von einer Werkstatt machen lassen?

    Güssle
    junior
     
  12. #12 maverick123, 21.12.2012
    maverick123

    maverick123 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Maverick BJ 2005 2,3l Benziner
    Hallo,
    solange die Batterie fest montiert ist, ist alles in Ordnung, sie darf, auch für den Tüv, eben nicht nur lose stehen.
    Eventuell muß man den Batterie-Halter eben umbauen um die Batterie zu befestigen.

    Gruß Lars

    P.S. eine Batterie mit größerer Kapazität kann man bedenkenlos einbauen, das gibt mit dem laden keine Probleme, sondern nur größere Startreserven.
     
  13. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Hallo Lars,

    vielen Dank für die Hilfe :top1:

    Also auf der Boschseite ist die 60 ah 540 angegeben und danach gucke ich einfach jetzt...mir sind nur die extremen Preisunterschiede aufgefallen, kann da aber nichts verkehrt machen, solange die Bezeichnung 60 ah 540 angegeben ist, oder...?

    Grüssle
    Olli alias junior
     
  14. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Ich schon wieder, also laut Boschliste Stand 2009/2010 sollte für ein Maverick 3.0 eine S4 72 ah 680 Batterie rein...

    Grüssle
    Olli
     
  15. #15 maverick123, 21.12.2012
    maverick123

    maverick123 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Maverick BJ 2005 2,3l Benziner
    Hallo,
    die zweite Zahl gibt den Kaltstartstrom an den die Batterie liefern kann. D.H., je höher diese Zahl ist, beim vergleich von Batterien gleicher Kapazität, umso Leistungsfähiger ist die Batterie bei niedrigen Temperaturen.

    Gruß Lars
     
  16. #16 Peter581, 22.12.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Dann nimm ruhig die mit 72 Ah.
    Auf was achten: wenn du die Bosch nimmst, ist es mit der Bezeichnung auch eindeutig: "S4, 005" oder so ähnlich.
    Schau trotzdem mal z.B. im Baumarkt, der Praktiker macht wohl nach Weihnachten 25% Rabatt, vielleicht klappt das ja.
    Vielleicht noch aufs Alter achten, das sollte irgendwo eingestanzt sein, nicht dass die schon ein paar Jahre rumsteht. Vielleicht hat auch noch jemand diesbezüglich nen Tipp...

    Ach so: Einbau. Selbst gemacht. Umbauen brauchst du auch nichts, der Bügel drückt die fest runter und das hält prima, da verrutscht die auch seitlich nicht.
    Und einbautechnisch wird nur der Bügel abgenommen und die Batteriekontakte wieder an die neue Batterie geschraubt, etwas Polfett schadet nicht.
     
  17. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Hallo User,

    ich bin's mal wieder und dat Batterieproblem immer noch nicht gelöst :verdutzt:

    Also nächste Werkstatt gefragt und nu kam die, dass die Plus- und Minuspole der amerikanischen Batterie andersherum liegen und daher passt eine europäische Batterie nicht, da diese verkehrt herum eingesetzt werden müsste ( was an für sich nicht schlimm ist), nur reicht somit die Kabellänge nicht...:was:

    Kann das jemand bestätigen...?

    Gruß
    Olli
     
  18. junior

    junior Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    2005er Maverick, V6, Automatik
    Also entweder fahre ich hier nen absoluten Top-Exoten oder es laufen hier teilweise Flachzangen rum :verdutzt:

    Gruß
    Olli
     
  19. #19 maverick123, 27.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2012
    maverick123

    maverick123 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Maverick BJ 2005 2,3l Benziner
    Hallo, das kann ich nicht! bestätigen!!

    Wenn die Pole der Batterie zu dir zeigen ist der rechte der Plus-Pol d.h. bei eingebauter Batterie zeigt der Plus-Pol zur Beifahrerseite, wie bei jeder handelsüblichen Batterie.
    Das mit den getauschten Polen (kommt häufiger bei japanischen Autos vor) gibt es auch, hat eigentlich jeder Batterie-Hersteller im Programm, muß nur meistens bestellt werden.

    Wie gesagt es kann jede Batterie verwendet werden, die sich in die Halterung stellen läßt (länge x breite), und sich Befestigen läßt (höhe)

    Ich weiß wirklich nicht was die Werkstätten für ein Problem mit der Batterie haben; was ist wenn die Kupplung erneuert werden muß und die schon mit einer Batterien überfordert sind?!

    Gruß Lars

    Habe gerade noch mal das WHB konsultiert, lage der Batterie und der Pole sowohl beim 4 Zylinder als auch beim V6 gleich, direkt beim Scheinwerfer auf der Fahrerseite, lage der Pole wie beschrieben.
     
  20. #20 Peter581, 27.12.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Mach am besten mal ein Foto, vielleicht sehen wir ja als Gruppe was ungewöhnliches, muss sich doch lösen lassen :-)
     
Thema: Batteriewechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford maverick batterie wechsel

Die Seite wird geladen...

Batteriewechsel - Ähnliche Themen

  1. Nach Batteriewechsel geht Tacho nicht mehr

    Nach Batteriewechsel geht Tacho nicht mehr: Hallo zusammen, hatte heute einen schönen Tag mit meinem Ford (BJ 2011) ... Naja um die Sache abzukürzen... nachdem der ADAC-Mann die Batterie...
  2. 3 Fensterheber gehen nicht mehr nach Batteriewechsel

    3 Fensterheber gehen nicht mehr nach Batteriewechsel: Tach zusammen. Irgendwas ist ja immer. Nachdem ich nach 11 Monaten die Batterie tauschen musste (Eigentlich Garantie aber das war mir zu blöd)...
  3. Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Fahrzeug springt noch Batteriewechsel nicht mehr an

    Fahrzeug springt noch Batteriewechsel nicht mehr an: Hallo, mein Dad hat ein Problem mit seinem Mondeo MK1 Bj. 93 1,8l 16V 115PS Er hat eine neue Batterie eingebaut und jetzt springt das...
  4. Mondeo 4 (Bj. 07-10) BA7 Probleme nach Batteriewechsel

    Probleme nach Batteriewechsel: Hallo... An meinem Ford Mondeo Baujahr 2008 musste am Auspuff eine neue Halterung angeschweisst werden.Dazu hat der Monteur die Batterie...
  5. Fiesta 3 (Bj. 89-94) GFJ Leerlaufdrehzahl nach Batteriewechsel

    Leerlaufdrehzahl nach Batteriewechsel: Hallo, nach dem Batteriewechsel geht die Leerlaufdrehzahl bei jeden Treten der Kupplung nicht wie bisher auf 1.000, sondern bleibt bei 2.000,...