Batteriewechsel

Diskutiere Batteriewechsel im C-MAX Mk2 / Grand C-MAX Forum Forum im Bereich Ford C-MAX Forum; Hallo, ich muss bei meinem C-max2 Bj. 213 DXA die Batterie austauschen. Ich habe schon viele Beiträge gelesen, aber die treffen den Punkt nicht....

  1. #1 WitzWatz, 11.09.2020
    WitzWatz

    WitzWatz Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c-max Bj. 2013, Diesel, 1600 ccm, 116 PS
    Hallo,
    ich muss bei meinem C-max2 Bj. 213 DXA die Batterie austauschen. Ich habe schon viele Beiträge gelesen, aber die treffen den Punkt nicht.
    Problem 1: Was ist beim Batteriewechsel zu beachten? Brauche ich für irgendwelche Geräte Steuerodes oder kann ich die neue Batterie einfach einbauen und alles läuft wieder?
    Problem 2: Ich bräuchte eine Einbauanleitung für die Batterie in meinen C-max 2. Ich habe schon überal nachgeschaut, aber bis jetzt keine zum Wagentyp passende gefunden. Der Einbau scheint doch komplizierter zu sein als gedacht. Ich will nur nicht den dashalbe Auto zerlegen.
    Viele Grüße
    Witzwatz
     
  2. #2 FocusZetec, 11.09.2020
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    21.053
    Zustimmungen:
    947
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    zu1 der Wagen läuft danach wieder, wenn du einen Batteriesensor hast (sitzt wenn vorhanden am Minuspol der Batterie) muss man den zurücksetzen, wenn du dort einen hast kannst du dich ja nochmals melden (oder die Anleitung im Forum oder per google suchen)
    zu2 als erstes muss der Luftfilterkasten ausgebaut werden, dann kann man die Batterie nach vorne ausbauen
     
  3. WitzWatz

    WitzWatz Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c-max Bj. 2013, Diesel, 1600 ccm, 116 PS
    Danke für die Hilfe. Neue Batterie ist bestellt, müsste eigentlich schon da sein. Die Batterie "
    Exide EL752 Start-Stop EFB 12V 75Ah 730A" kostetebei Real bzw. online-batterien.de 75 €. Heute kostet dieselbe schon 90 €. Komisch. Was ist eigentlich der Unterschied zwischem einer EFB- und einer AGM-Batterie.
    Ich habe mir überlegt, mit einem Starthilfe-Kabel und einer anderen Batterie oder einem anderen Auto die Stromversorgung des Autos während des Batt.-Wechsels aufrecht zu halten. Dann kann ich mir vielleicht die ganzen Einstellarbeiten nachher sparen. Oder muß ich sonst noch was beachten?
     
  4. MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21.184
    Zustimmungen:
    1.986
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Da ist doch so gut wie garnichts "einzustellen".
    Nur die Fensterheber müssen neu angelernt werden. Steht in der Bedienungsanleitung und dauert vom Fahrersitz aus 1 Minute.
    Wenn Batteriesensor vorhanden: der muss eh neu gesetzt werden, ob mit Stützstrom oder ohne.

    Parallel ein weiteres Fahrzeug dran zu haben, ist in dem Moment, wo Du die alte Batterie ab- und die gewechselte Batterie anklemmst, kritisch. Da sollte man genau wissen wie man es richtig macht, damit es keine Spannungsspitze im Bordnetz gibt, die der empfindlichen Elektronik garnicht gut tut.
    Für sowas nimmt man ein kleines Erhaltungsladegeräte, das liefert nur einen schwachen Stützstrom.
     
  5. Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    6.798
    Zustimmungen:
    1.223
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Beim Wechsel der Batterie mit externer Stromversorgung besteht immer Kurzschlußgefahr !!!
     
  6. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    14.719
    Zustimmungen:
    439
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium 2.0 TDCI Powershift 2018
    Man kann sich das Leben auch künstlich schwer machen.
     
  7. Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    6.798
    Zustimmungen:
    1.223
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Warum einfach, ist doch langweilig, wenn es auch umständlich geht . ;)
     
  8. WitzWatz

    WitzWatz Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c-max Bj. 2013, Diesel, 1600 ccm, 116 PS
    Hallo, zunächst mal Danke für die Ratschläge. Ich habe gestern den Batteriewechsel durchgeführt. 2 Stunden Arbeit. Ich glaube, je moderner das Auto ist,desto schwierirer wird es, etwas selbst zu machen. Nicht nur bei FORD. Ein unheimlicher Aufwand. Ich habe ein Ladegerät zur Stromerhaltung angeschlossen. Im weiteren Verlauf des Ausbaus musste ich aber die Verbindung trennen, da die Anschlüsse gefährlich nahe an Masse kamen. Jedenfall alte Batterie raus, neue rein,und auch gleich angeschlossen. Dann erst die Batteriehalterung montiert, Luftiltergehäuse eingebaut, Luftfilter rein und alle Verbindungen wiederhergestellt. Dann habe ich den Motor gestartet. Und siehe da, einwandfrei gelaufen, Radio und Fensterheber funktionieren, ohne neu angelernt zu werden. Alle anderen Sachen, wie Parkpilot, Synch, Start-Stop und noch andere funktionieren einwandfrei. Einzig der Tageskilometerzähler war auf null. Habe auch keinen Batterie-Sensor zurücksetzen müssen. Bin begeistert von mir. Beim nchsten Batteriewechsel werde ich auf die ganzen Maßnahmen zurStromerhaltung verzichten. Wahrscheinlich wird dann hinterher nichts mehr funktionieren. Shit happens...........
     
  9. MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21.184
    Zustimmungen:
    1.986
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Komplizierter nicht. Die grundsätzlichen Arbeitsschritte sind immer dieselben, seit Autos Batterien haben. Aber weil es da vorne immer voller wird, muss man ein bisschen was außenherum tun.

    Fensterheber nur vorne? Dann ist es klar, denn die haben kein Positionsmemory.

    Spielt hierbei keine Rolle, da bei abgeschalteter Zündung ohnehin stromlos.

    Auch klar.

    Hmmm....
    Naja, okay, bist ein Held :)
     
  10. Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    6.798
    Zustimmungen:
    1.223
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Batteriewechsel dauert max. 15-20 min ;)
    wenn man gut vorbreitet an die sache rangeht

    und den Batteriesensor sollte man zurücksetzten damit das steuergerät weis da ist was neues drin , auch wenn es dafür keine Aufforderung oder Anzeige im Fahrzeug gibt !
     
    Meikel_K gefällt das.
Thema:

Batteriewechsel

Die Seite wird geladen...

Batteriewechsel - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Batteriewechsel, Bordspannungserhaltung?

    Batteriewechsel, Bordspannungserhaltung?: Guten Abend Zusammen! Seit 2016 fahre ich nun meinen als Gebrauchtwagen gekauften Focus Combi MK3, 1.6er Motor (8566 AWM , Bj. 2011). Nun steht...
  2. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Batteriewechsel, einfach so machbar ?

    Batteriewechsel, einfach so machbar ?: GCM , 2012 , 1,6 TDCI, Start Stopp, 8566 / AUD Moin, DIe Batterie muss neu. Ist eine EFB. Kann ich einfach so wechseln bei dem Auto? Oder muss...
  3. Nach Batteriewechsel leuchtet ABS Lampe

    Nach Batteriewechsel leuchtet ABS Lampe: Hallo liebe Gemeinde, wir haben ein Problem mit dem Focus meiner Frau. Nachdem wir die Batterie wechseln mussten, leuchtet nun die ABS Lampe. Wir...
  4. Transit VI (Bj. 06-13) F**6 WFS nach Batteriewechsel beim Funkschlüssel

    WFS nach Batteriewechsel beim Funkschlüssel: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum, habe schon eine Menge Beiträge zu dem Thema gelesen, konnte aber nicht wirklich eine Lösung für mein...
  5. C-MAX 2 (Bj. 10-**) DXA Batteriewechsel

    Batteriewechsel: Hallo liebe Ford-Gemeinde, ich trage mich mit dem Gedanken meinem Töff Töff eine neue Starterbatterie zu kaufen. Eigentlich ist so ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden