Baureihenfehler

Diskutiere Baureihenfehler im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo, habe folgendes Problem. Im April 2008 kaufte ich mir meinen Ford Focus Kombi, Erstzulassung 28.11.2006 bei meinem Fachhändler in...

  1. #1 blaukatze789, 17.12.2008
    blaukatze789

    blaukatze789 Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Kombi 2006 Benziner
    Hallo,

    habe folgendes Problem.
    Im April 2008 kaufte ich mir meinen Ford Focus Kombi, Erstzulassung 28.11.2006 bei meinem Fachhändler in Sachsen.
    Im August 2008 stellte ich fest, dass mein Auto undicht ist. Sobald es stark regnet sammelt sich das Wasser in die Gummis aller 4 Türen und wenn ich die Türe öffne macht es platsch und der Sitz hat nen Wasserfleck.
    Dadurch bin ich dann an meinen Händler in Sachsen herangetreten, dieser meinte es liegt an die Gummis und wir müssten diese wechseln wenn ich wieder da bin. Da ich aber berufstätig in Bayern bin, bin ich hier in eine Fordwerkstatt gegangen. Dieser hielt Rücksprache mit Ford Deutschland. Ergebnis: Der Fehler ist bekannt und ein Baureihenfehler, tja dies ist halt so und damit müsste ich leben. Wollte ich aber nicht!
    Ich habe mich selber an Ford deutschland gewendet. Ergebnis: Baureihenfehler! Ich sollte mich bitte an den Händler wenden wo ich es gekauft habe.
    Mein Händler in Sachsen. Aussage: "Ja der Fehler ist uns bekannt, aber das Auto wurde ja fahrtüchtig verkauft. Und sie haben ja auch nicht danach gefragt ob es undicht ist!"
    So und jetzt stehe ich da! Habt ihr evtl. nen Rat für mich? Normal müsste doch BGB 439 ((1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.) greifen oder?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ploetsch10, 17.12.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    ..... nicht nur normal müsste er, er muss !

    Und was muss er ?

    Einen M A N G E L beseitigen! Und wo ist der Mangel ? Dichtet die Dichtung die geschlossene Dichtung die Tür nicht ab ( z.B. Windgeräusch ? )

    Oder erwartest Du, dass die Dichtung bei geöffneter Türe Deinen Sitz trocken hält ? Dann erwartest Du eine bessere Konstruktion. Du hast aber diese gegebene gesehen, geprüft, für Dich i.O. bewertet und gekauft.

    Etwas anderes wäre es, wenn Du Dir vor dem Kauf hättest die gewünschte Eigenschaft zusichern lassen.......

    mfg

    Ploetsch10
     
  4. #3 blaukatze789, 17.12.2008
    blaukatze789

    blaukatze789 Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Kombi 2006 Benziner
    hallo Ploetsch10,

    der Mangel liegt in der Konstruktion. Stimmt. Aber ich habe das Auto auch mängelfrei gekauft - DACHTE ICH.
    Also müsste ich deiner Meinung danach auch damit leben - oder?
     
  5. #4 Mondeo-Driver, 17.12.2008
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Wenn die Türdichtung nicht hält wozu sie da ist (Türe im geschlossenen Zustand) , dann muss nachgebessert werden (irgendwie) .
    Wenn der Sitz naß wird wenns zuvor geregnet hat und man die Türe öffnet , dann ist es ein Konstruktionsfehler . Ich würde sagen , dass nur die nicht richtig anliegende Dichtung nachgebessert werden sollte ( wie auch immer der Händler dies bewerkstelligen will ) .
     
  6. #5 ploetsch10, 17.12.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    ....das ist kein Mangel an der Konstruktion, das ist ( Deines und meines Erachtens) eine schlechte ( oder dämliche ) Konstruktion.

    Wenn z.B. dem Konstrukteur gar nicht daran gelegen war, Tropfwasser zu vermeiden, wird er sogar noch mit seiner Konstruktion zufrieden sein.

    Ein Mangel liegt dann vor. wenn ein Bauteil seine bestimmungsgemässe Funktion nicht erfüllt. Oder der Kaufgegenstand nicht die bestimmungsgemässen Eigenschaften aufweist. Aber nicht, wenn der Käufer mehr als bestimmungsgemässe Funktion erwartet.

    Anders sähe es aus, wenn - selbst wenn der Konstrukteur es nicht beabsichtigt hat - der überwiegende Teil der baugleichen Fahrzeuge tropffrei wären. Dann würde man Dir die Erwartunghaltung zusprechen.

    Also, nicht ärgern, hinnehmen....

    mfg

    Ploetsch10
     
  7. #6 Dorminator, 17.12.2008
    Dorminator

    Dorminator Forum As

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Sport Tdci
    also ich finds auch ärgerlich aber glücklicherweise sieht man beim sprot tdci keine wassertropfen...ist halt auch kein heller sitzbezug
     
  8. #7 MucCowboy, 17.12.2008
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.296
    Zustimmungen:
    191
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Richtig.
    Du hast selber gesagt, dass Ford und der bayerische Händler bestätigen, dass es sich um einen "Konstruktionsfehler" oder "Baureihenfehler" handelt. Also wurden alle Fahrzeuge dieser Baureihe und Bauzeit ab Werk mit dieserm Effekt ausgeliefert und in den Handel gebracht. Ford hat dies später an seine Händler publiziert, und da es sich dabei nicht um eine Funktionsstörung der Dichtung handelt (dicht hält sie ja die Türe), besteht kein Grund, dass Ford die Kosten für eine Konstruktionsänderung übernimmt. Auch kein Händler muss dafür gerade stehen, denn der Wagen wurde in Serie genau so hergestellt. Ist ist zwar ärgerlich, aber definitiv kein Mangel, für die ein Verkäufer nach BGB gerade zu stehen hätte.

    Grüße
    Uli
     
  9. #8 Fröschi, 31.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2008
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Mooooment!!

    Wenn das SO ist wie ich es verstanden habe, dann KANN es sich dabei nicht um einen Konstruktionsmangel handeln!
    Denn wenn es ein Konstruktionsfehler wäre, hätten es alle Focusse (schreibt man das so?? *gg*) und Ford hätte längst reagieren MÜSSEN von wegen schimpfender Autopresse, verärgerter Kunden usw...

    Was ist da los??
    Wir haben bei den heutigen Autos 2 Dichtungen (manchmal sogar noch mehr...): Einmal die innere Türdichtung, dieser klassisch runde Gummiwurst, die einmal rund um die Tür oder den Türrahmen läuft.
    Und zum Zweiten eine Art Gummi-Filzdichtung außen am Fensterrahmen, die bündig zum Karosserieblech abschließt.
    Diese zweite Dichtung hält zum Einen Windgeräusche fern, zum Anderen verhindert sie das massenhafte Eindringen von Regenwasser.
    Der eine oder andere Tropfen kommt durch, klar, aber eben keine Mengen.

    Wenn ihr mal eure Türeinstiege betrachtet, werdet ihr sehen, daß die innere Türdichtung, diese Gummidichtung, fast immer komplett trocken ist, obwohl es draußen regnet, was vom Himmel kommt...

    Also KANN normalerweise kein Wasser ins Auto kommen, auch wenn man die Tür aufmacht ;-)

    Was Anderes ist, wenn das Wasser in dicken Perlen auf dem Dach steht (Lack frisch gewachst) und man bei offener Tür einsteigt, sich diese Perlen dabei in Bewegung setzen und dir sauber ins Auto laufen, weil die Kiste beim Einsteigen nen Zentimeter runtergeht.
    DAS ist in der Tat ein Konstruktionsmangel, der sich aber aus dem CW-Wahn der frühen 90er Jahre ergab, in dessem Zuge man die alte, klassisch verchromte Dachrinne der Siebziger wegdesignte *gg*

    Also:
    In die Werkstatt, Filzdichtung checken, erneuern, ggf die Türen nachstellen lassen, damit der Kram dicht wird da oben.
    Reden die Fuzzy's sich blöd raus, Brief an Autobild (Kummerkasten) oder Leserbrief, notfalls unter Androhung, daß der Opel Astra ja auch ganz nett ist, und du wirst sehen, es tut sich was.
    Denn auf schlechte Presse, besonders bei Autobild, reagieren die Hersteller ziemlich gereizt und tun verdammt viel, damit der Kunde zufrieden gestellt wird ;-)

    @blaukatze:
    Diese Aussage ist dreist, dumm und einfach nur rotzfrech.
    Such dir ne andere Werkstatt, der Typ meint wohl, er könne Frauen auf den Arm nehmen.
    Und bei mir könnte er froh sein, wenn ich ihm nicht deswegen gewaltig eine reindrücken würde, denn SO geht man mit Kunden nicht um.
    Bedenke: Die Händler brauchen uns Kunden, wir brauchen sie nicht ;-)


    Gruß Torsten
     
  10. #9 ploetsch10, 31.12.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI

    :lol: :gruebel: :weinen2: :nene2:


    Hallo Fröschi,

    was Du da schreibst, ist schon ein bisschen blauäugig, nicht wahr ?

    Abgsehen davon, dass es technisch nicht ganz plausibel ist:

    Entweder soll die Filzdichtung WASSERDICHT sein, dann darf in der Tat kain Wasser aus dem Raum zwischen den beiden Dichtungen tropfen.

    Oder sie soll eben nur eine Winddichtung sein ( wie Du richtig schreibst) und dann lässt sie Wasser durch. Evtl. nur wenig, aber das ist ja dann nur eine Frage der Zeit, bis sich genug Wasser gesammelt hat........

    mfg

    Ploetsch10
     
  11. #10 Fröschi, 31.12.2008
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo Ploetsch

    Okeeeeee, dann revidiere ich meine Aussage und erkläre unsere aktuellen 3 Ford's und alle davor zu Fehlkonstruktionen, da die eben KEIN Wasser durchlassen.
    Da kann ja was nicht stimmen - werde gleich im neuen Jahr zu Ford fahren und fragen was da los ist, warum die Autos dicht sind, denn normalerweise dürften sie das ja nicht sein *ggg*

    Ach herrje, und der Audi hier auf dem Hof hat ja dann dasselbe Problem, ich habe dann nächstes Jahr gut zu tun, damit die Händler mir diese Autos so umbauen, daß sie undicht sind...

    Sorry, aber DU bist blauäugig *lachweg*

    Gruß Torsten
     
  12. Sarah

    Sarah statt MK6 jetzt MK7

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk7 Sport, davor nen Fiesta Mk6 VFL
    Also, ich denke mal, ne Dichtung ist da damits dicht bleibt ^^

    Nein, im Ernst.... Wenn ein Mangel am Auto besteht ist der händler verpflichtet, dies Nachzubessern -> deswegen gibts ja die Sachmängelhaftung
     
  13. #12 ploetsch10, 01.01.2009
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI

    ........ich schlage einfach vor, Du liest mal die einschlägigen Autozeitschriften ( AMS, Autozeitung, Gute Fahrt......) aus der Zeit, als die Filzdichtungen aufkamen ( ca. ab 1985-1990).

    Da gab es eine Menge Leute, die haben geglaubt, sie könnten den Autohersteller diesbzgl. Dampf machen....... Aber so richtig haben sich diese diesbzgl. nicht wirklich viel darum geschert. Das " Problem" besteht nämlich weiterhin.

    Damals haben die Menschen dann verstanden, dass eine poröse (filzartige) Oberfläche nicht eine Wasserdichtung sein kann und diese eine solche zur Herabsetzung des Strömungswiderstandes und der Windgeräusche ist.

    Ein weiteres Argument war, dass es doch vorher (ohne Filzdichtung) auch auf den Sitz getropft haben muss.

    Blauäugigkeit bezieht sich auf die Zeitgenossen, die an Autoblöd schreiben und damit die Welt verändern....

    Ich weiß natürlich nicht, was Du für Autos auf dem Hof stehen hast. Aber sei doch einfach froh, dass diese das Problem nicht haben. An Deiner Stelle würde ich mir die nicht auf 'tropfen' umrüsten lassen.

    Aber einen Anspruch auf Tropffreiheit hast Du deswegen nicht.....

    mfg

    PLoetsch10
     
  14. #13 Fröschi, 02.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2009
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo Ploetsch

    Na nen Mondeo MK3, 2 Fiesta MK6 und einen Audi Quattro Typ89 (92er Bj.) und einen Audi Quattro Typ85 (85er Bj.)

    Bis auf den 85er Audi haben alle diese Filzdichtung. Und keine läßt so viel Wasser durch, daß es sich auf der dahinterliegenden - eigentlichen - Türdichtung sammelt. Wie ich schon sagte, da kommt mal ein Tropfen durch, aber der wird meist auch noch vom Filz aufgesogen und gut.

    Oder der Fuhrpark meiner Eltern (ich selbst wohne bei meinen Schwiegereltern...): Mercedes C200, mein Bruder neuen Polo und Volvo V40.
    Allesamt mit Filzdichtung und allesamt dicht!!

    Kumpel: schon den 3. Focus, jetzt grad nen neuen... Da war noch nie was gewesen - und der hätte Ärger gemacht, wenn sowas gewesen wäre *gg*

    PS: diese Autozeitschriften aus den genannten Jahren hatte ich damals live gelesen, weil ich in jenen Tagen auch schon motorisiert unterwegs war ;-)

    Und ich bleibe bei meiner Meinung: WENN diese Filzdichtung SOVIEL Wasser durchsickern läßt, dann ist da was faul! Das darf die einfach nicht. So dicht ist das Teil, wenn auch - sagen wir - nur zu 98%.
    Tut sie das nicht, muß das überprüft werden.
    Es kann einfach nicht sein, daß da literweise die Brühe durchsickert und beim Türaufmachen landet dir das Wasser auf dem Sitz. Sowas hab ich ja noch nie gehört!

    Wie gesagt: ich vermute, die Filzdichtung liegt einfach nicht fest genug an. Entweder ist die für den Spalt zu klein oder die Türen sind nicht richtig justiert (was aber im Endeffekt das Gleiche ist - zu großer Spalt).

    Wobei man das unter der Fahrt hören müßte: Windgeräusche am linker Ohr *ggg*


    Gruß Torsten
     
  15. #14 blaukatze789, 28.01.2009
    blaukatze789

    blaukatze789 Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Kombi 2006 Benziner
    Aktueller Stand

    So erstmal ein ganz liebes Danke für die ganzen Tipps! (Danke Torsten mein Ego ist gewachsen...:):):):))

    Hab jetzt meinen Händler soweit, dass sich was ändert an meinem "dichten" Auto.
    Bekomme gerade neue Dichtungen für meine Türen komplett und eine Dachreeling (hoffe das wird so geschrieben) die das Wasser "anhalten" soll. Naja bin mal gespannt. Egal hab ihm eh angedroht das i es testen werde, ob er dicht ist.....ich bezweifle es stark aber gut....nächste Möglichkeit ist Presse, weil dann ist meine Geduld erschöpft.

    Drückt mir die Daumen...:)
     
  16. #15 blaukatze789, 18.02.2009
    blaukatze789

    blaukatze789 Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Kombi 2006 Benziner
    Oh man - meine nerven!°!!!!!

    So meine Dachrealing ist jetzt drauf (nach sage und schreibe 4 Wochen Werkstatt). Und sogleich wurde i ausgelacht!
    I Held fuhr in die nächste Waschanlage wo der liebe Mitarbeiter mit dem Hochdruckreiniger meine Türen abspritzte und i öffnete die Tür und PLATSCH das Wasser war auf meinem Sitz! (Der Mitarbeiter musste übrigens lachen er hatte einen Ford Focus mit 15 Jahren auf dem Buckel, der DICHT ist)
    Ich wieder ab zum Fordhändler und er wollte mi scho garnet mehr sehen! Tja seine Aussage die Filzdichtung fängt das Wasser und dadurch das beim Ford Focus ab 2004 keine "Wasserrinne" beim Gummi bedacht wurde ist dies einfach so. Er weiß sich keinen anderen Rat mehr. Bin dann mal spaßeshalber mit nem Wasserkocher über seinen Hof marschiert und hab das mal bei zwei anderen Ford Focus aussprobiert (Baujahr 2008) und siehe da --> GLEICHE ********!!!!!!!
    Lustig beim Ford Mondeo gab es da keine Probleme.
    Jetzt werde wir das Auto zurückgeben und auf nen Mondeo gehen!

    Jetzt nochmal nee Frage in die Runde! Wenn du einen Ford Focus ab Baujahr 2004 hast - Frage 1: HAST DU DIESES PROBLEM NICHT???????
     
  17. #16 Dorminator, 18.02.2009
    Dorminator

    Dorminator Forum As

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Sport Tdci
    also bei meinen läufts jetzt net pfützenartig rein aber wenn ich die hinteren türen bei regen öffne,tropft es auch...aber hinterlässt glücklicherweise keine flecken auf den sitzen.
    das mit dem 15 jahre alten focus glaub ich aber nicht ganz,der kam nämlich erst im okt 1998 raus :D
     
  18. #17 ploetsch10, 19.02.2009
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    ..... na, allenfalls, so vermute ich, wirst Du den Focus in Zahlung geben.:verdutzt:

    Ich kenne einen, dessen Focus das Problem nicht hat: Fröschi's Kumpel, Bj 2008, garantiert ohne das Problem.....:lol:

    mfg

    Ploetsch10
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Fröschi, 22.02.2009
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    @Ploetsch:

    Ich kann nur seine Worte wieder geben: "Nö, kein Problem, da ist alles ok!"

    Gruß Torsten
     
  21. #19 blaukatze789, 11.03.2009
    blaukatze789

    blaukatze789 Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Kombi 2006 Benziner
    Hallo,

    bring euch mal wieder auf den aktuellen Stand!
    Mein Händler bietet mir jetzt 500 Euro Gutschrift, dafür glaub i das i ihm vom Hals bleibe! LUSTIG!
    Na mal gucken wie es noch weitergeht!
    Hab übrigens noch jemand gefunden, der ältere Herr kaufte seinen Kombi auch bei ihm und der war 3 Jahre alt und bei ihm tropt es auch auf die Sitze! Er meinte nur er will das Auto ja net bis ans Lebensende fahren! :rasend:

    Bis bald!
     
Thema:

Baureihenfehler