Bereifung Fordfocus

Diskutiere Bereifung Fordfocus im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo, ich habe über dieses Thema schon viel gelesen, aber keine befriedigende ANtwort erhalten. Ich habe einen Ford Focus 1,8 TDCi (BJ 12/03...

  1. schafi

    schafi Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe über dieses Thema schon viel gelesen, aber keine befriedigende ANtwort erhalten.
    Ich habe einen Ford Focus 1,8 TDCi (BJ 12/03 EZ 03/04) 74KW aus Spanien.
    Bereif ist er mit 185/65 R14 (mehr steht auch nicht in der Zulassung).

    Nun meine Frage:

    Im Tankdeckel steht eine ganze Reihe von Alternativen. Darf ich alle Bereifungen fahren (ohne Eintragungen) und muss ich diese Reifen in der Werkstatt ins Steuergerät eintragen lassen? Wenn das so wäre, muss ich ja jedes mal in die Werkstatt, wenn ich von Winterreifen (z.B. 14") auf Sommerreifen (z.b. 17") wechsle.

    Vielen Dank im Vorraus
     
  2. Atalay

    Atalay Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    also ich weis nur bei mir das ich sommer 215/40 R17 drauf habe und da nix geändert werden muss! Allerdings standen sie bei mir schon standardmäßig mit drin!
     
  3. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Wenn du einen alten Fahrzeugschein und -brief hast ist die Antwort Ja, du musst die anderen Rad-Reifenkombinationen eintragen lassen. De facto zwar nicht in Brief und Schein, das Mitführen des Schreibens der eintragenden Stelle an das Straßenverkehrsamt reicht aus. Je nachdem, wo du wohnst (also in welchem Bundesland) wäre es auch unmöglich die Rad-Reifenkombinationen eintragen zu lassen, da manche BL nur die Standardbereifung in die neue Zulassungsbescheinigung Teil 1 eintragen. Du würdest also zur Eintragung zum Straßenverkehrsamt gehen, die neue Zulassungsbescheinigung erhalten, die Reifen wären jedoch unter Umständen immer noch nicht eingetragen. Wenn du bereits die neuen Papiere hast sieht die Sachlage etwas anders aus, hier kann noch nicht mit (Rechts-)Sicherheit gesagt werden, ob eine Alternativbereifung eingetragen werden muss, bzw. ob man überhaupt ein Gutachten braucht. Leider werden hier alle ansichten vertreten um unnötige Kosten und Punkte zu vermeiden würde zum gegenwärtigen empfehlen wie gehabt zu verfahren und die Reifen bei einem Sachverständigen eintragen zu lassen.

    Was genau meinst du eigentlich mit in das STG eintragen lassen? Meinst du das STG müsste wegen des geänderten Abrollumfanges neu angelernt werden? Das wäre m ir jedenfalls neu. Ich denke auch nicht, dass es so ist, da die unterschiedlichen Bereifungen, die man auf einem bestimmten Auto fahren darf nur innnerhalb einer Toleranz von +/- 2% (bin mir bei dem Wert nicht ganz sicher) liegen und daher weder der Tacho noch sonst etwas wesentlich beeinträchtigt wird.
     
  4. schafi

    schafi Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon die neuen Papiere, in welchen nur die oben genannten Bereifung steht. Früher war das einfacher - da waren noch Alternativen im Brief bzw. Schein eingetragen.

    Zum Steuergerät: Ich habe gelesen, dass eine abweichende Bereifung dazu führt, dass die Geschwindigkeit bzw. Kilometerzähler nicht mehr korrekt angezeigt werden. Hierzu sollte/muss man die Bereifung dem Steuergerät quasi mitteilen, sodass die Angaben wieder korrekt sind. Aber es sind in der Tat nur Abweichungen von ca. zwei bis vier Prozent.
    Was bei 100.000km ja 2000 bzw. 4000km Abweichung bedeuten würde. Ich denke, dass ist zu vernachlässigen, oder?

    Zu den Felgen. Ist der Lochkreis (4-Loch) bei Ford immer gleich, oder gibt es da auch Unterschiede? Ich plane bei E**Y die Felgen die kaufen und möchte keine Überraschungen erleben...
     
  5. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Bei uns (im Rhein-Erfkreis) stehen auch im neuen Schein alle Eintragungen! :P

    Der Fordlochkreis (den du brauchst) ist 4x108 mit einer Mittellochbohrung von 63,4mm. Da musst du drauf achten, da auch einige Audi und Peugeot 4x108 haben, allerdings mit kleineren (jedenfalls die Audi) Mittellöchern. Sonst brauchst du Zentrierringe.

    Die Abweichung ist meiner Meinung nach zu vernachlässigen, eine Tachoangleichung, wird ja erst Pflicht, wenn der Abrollumfang die Tolreanz überschreitet.
     
  6. schafi

    schafi Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Jaja, in Bayern ticken die Uhren ja bekanntlich schon immer anders :)

    Ab wieviel Prozent muss den Tacho angeglichen werden?


    Ich habe jetzt nochmal im Tankdeckel nachgesehen. Folgende Reifengrössen stehen dort. In Klammern die Abweichungen zum Original.


    185/65 R14 (original)
    195/60 R15 (+3,2%)

    195/55 R15 (-0,1%)

    205/50 R16 (+2,6%)
    215/40 R17 (+1,3%)

    215/45 R17 (+4,9%)


    Welche Reifen machen jetzt Sinn? Die 195/55 R15 sind ja nur breiter aber nicht grösser. Bei den 205er muss der Tacho angeglichen werden und bei den 215/40 R17 habe ich gelesen, dass der TÜV tw. nicht mitspielt (Kombi, Zuladung), da sie hinten am Kotflügel schleifen könnten...
     
  7. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Am sinnvollsten sind wohl die, bei denen der Abrollumfang nahezu identisch ist, das wären dann die 195/55 R15. Am besten sehen aber imho die 215/40 R17 aus. Die sind allerdings auch 'ne Stange teurer.
     
  8. schafi

    schafi Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Infos
     
  9. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Du brauchst an der Einstellung im PCM nichts zu ändern, wenn er weiterhin ruckelfrei fährt. Die Tachobweichung würde ich mit einem 2. Fahrzeug mal testen. Nur bei 14 auf 17 Zoll ändert sich sicher etwas. Bin mir nicht ganz sicher, ich glaube er zeigt dann weniger an.
     
Thema:

Bereifung Fordfocus

Die Seite wird geladen...

Bereifung Fordfocus - Ähnliche Themen

  1. Suche Ford Taunus/Capri Felgen evtl.mit Bereifung

    Ford Taunus/Capri Felgen evtl.mit Bereifung: Hallo zusammen , ich suche für meinen Taunus Bjr.79 ein paar Alufelgen evtl.mit 205er Bereifung wie man die früher bei diesen Modelen hatte,denke...
  2. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Frage zu Felgen und Bereifung

    Frage zu Felgen und Bereifung: Hey, ich fahre einen Focus ST (Bj. '12) und brauche irgendwann Winterreifen. Meinw Frage ist ob ich ohne weiteres 225/40 auf meine 18"...
  3. C-MAX 2 (Bj. 10-**) DXA Michelin Bereifung

    Michelin Bereifung: Im letzen Jahr im August hab ich mir ein Satz Michelin Primacy 3 in 215er Breite zugelegt. Die anfängliche Zufriedenheit mit der Reifen verwandelt...
  4. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Welche Bereifung für Ford Felge 6,5 x 16 KBA 44490 zulässig

    Welche Bereifung für Ford Felge 6,5 x 16 KBA 44490 zulässig: Hallo Gemeinde, habe Originalfelge Ford KBA 44490 6,5x16 ET46 und werde nicht fündig welche Reifendimensionen auf diese Felge dürfen. da ich 2...
  5. Ranger Wildtrak '12 (Bj. 12-**) Bereifung Ford Ranger Wildtrak 2016

    Bereifung Ford Ranger Wildtrak 2016: Moin zusammen, ich habe mir den Ranger Wildtrak 3,2 l Automatik bestellt. Laut Händler ca 6 Monate Lieferzeit, also wird er mit etwas Glück im...