Betrug oder einfach Fehler???

Diskutiere Betrug oder einfach Fehler??? im KA Mk1 Forum Forum im Bereich Ford KA Forum; Hi Leute! Ich bin seit fast einem Jahr stolzer besitzer eines Streetka. Mit dem Auto bin ich zufrieden nur habe ich gestern beim ersten Check...

  1. Siamos

    Siamos Guest

    Hi Leute!

    Ich bin seit fast einem Jahr stolzer besitzer eines Streetka. Mit dem Auto bin ich zufrieden nur habe ich gestern beim ersten Check nach dem "Winterschlaf" die Batterie wieder angeschlossen und staunte nicht schlecht als auf einmal über 5000 KM mehr auf dem Kilometerstandanzeiger standen :shock: . Jetzt meine Frage: Kann dies ein Softwarefehler oä. sein oder hat man mich bei meinem Fordhändler übers Ohr gehauen :evil: . das man die Digitalen Kilometerstandanzeiger ohne große Probleme manipulieren kann ist ja weit bekannt!
    Ist jemanden von euch sowas schon mal passiert bzw. hat jemand erfahrungen??
    Gruß
    Simone :protest:
     
  2. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.938
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    hmm, andere frage, was soll dein händler für einen vorteil davon haben, den tacho etwas vorzudrehen?
     
  3. Siamos

    Siamos Guest

    Hi!

    Vordrehen??
    Damit ist gemeint das der Tacho vor dem Kauf zurückgestellt wurde. Durch die Stromunterbrechung (Batterie) wurde nach meiner Meinung der Alte und tatsächliche Kilometerstand wieder angezeigt (der vorher um 5000 KM zurückgestellt wurde) und da das Auto ein Neuwagen war ist die sache schon sehr merkwürdig :roll: Ich habe ja jetzt 5000 km mehr drauf.
    Gruß
    Simone
     
  4. Brauer

    Brauer Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Contour 1998 2,6L
    wäre es jetzt kein neues Modell... hätte ich glatt auf einen Massefehler getippt. aber wie dsa mit der neuen Bordelektronik aussieht kann ich dir leider nicht sagen... Aber der Spezi wird sicher morgen was zu sagen können...
     
  5. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    In der Tat sehr merkwürdig. Was das technische angeht, kann ich leider nicht helfen, da ich von Elektronik keine Ahnung habe, allerdings kann mich nicht vorstellen, wie der Autohändler dir ein 5000 km altes Auto als Neuwagen hätte andrehen können. Der Wagen hätte erstens ständig mit roter Nummer bewegt werden müssen, da du jawohl die erste Halterin im Brief bist. Zweitens hätte er den Wagen wieder aufbereiten lassen müssen (Steinschläge, Geruch, Reifen). Drittens hätte er zufällig genau das Auto (Farbe, Ausstattung, Extras) haben müssen, das du bestellt hast oder war es ein Vorführwagen?
    Sollte es allerdings doch so gewesen sein, ist hier sowohl von Betrug, als auch von einem Verstoß gegen § 22 b StVG auszugehen.
     
  6. #6 petomka, 16.03.2006
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    Ein zurückdrehen des Tachos kann kein Händler durchführen, selbst wenn man den Tacho auf 999.999 km stellt, springt der Tacho nicht mehr auf eine Million, da ist dann schluß.
     
  7. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    :?: :?: :?:

    Was machen dann die ganzen Tachojustierer?
     
  8. #8 petomka, 16.03.2006
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    ich hab ja auch von normalen Förd-Händlern geschrieben. Möglich ist es sicher, aber mal ehrlich, welcher Händler hat sowas? :wink:
     
  9. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Wie sagt man so schön: "Ich hab' schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen!" Und Autohändlern traue ich grundsätzlich alles zu! Obwohl ich glaube, dass es sich hier um einen wie auch immer gearteten technischen Defekt handelt.
     
  10. Siamos

    Siamos Guest

    hI
    habe heute mal rum telefoniert, die Fordwerke meinten das vielleicht jemand heimlich über den winter gefahren ist sehr witzig.
    Hebe dann in Schwabach angerufen bei einem Fordhändler Vor meinem Kauf war das Auto eine Tageszulassung. Wie es jetzt zu den 5000 Kilometer mehr kommt kann sich keiner erklären! Also habe ich heute noch einmal für 3 Stunden die Batterie abgehängt um festzustellen ob es an der Technik hängt ( hat das Autohaus gesagt) die 12603 Killometer blieben jedoch stehen! Ich bin langsam ziemlich verzweifelt :cry: ich weiß nicht wo diese Scheiß 5000 Kil. her kommen!
    Wie kann man das feststellen ob es an der technik liegt?
    Laut dem Autohaus wissen die auch nicht wie!
    Hilfe
    Gruß
    Simone
     
  11. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Dass dein Wagen bereits eine Tageszulassung hatte solltest du eigentlich dem Kfz-Brief bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil II entnehmen können, guck doch mal nach wie lange er tatsächlich angemeldet war.

    Du sollest vielleicht mal einen Tachojustierer anrufen, die haben meistens Ahnung ob und wo der KM-Stand noch abgelegt wird, bei BMW zB im Schlüssel. Wenn du Glück hast ist der KM-Stand noch in anderen Bauteilen vermerkt und dort 5000 KM niedriger, dann dürfte es wohl techn. Problem sein. Erkundige dich bei dem Justierer aber auch mal ob der der Wegstreckenzähler nach so langer Zeit ohne Strom evtl. mit diesen anderen Bauteilen kommuniziert und sich von diesen überzeugen lassen hat, dass der höhere stimmt. Dann ist es wohl so, dass du betrogen wurdest, von wem auch immer.

    Für den Fall, dass es so ist kann ich dir allerdings keine großen Hoffnungen machen, dass es zu einer Verurteilung des Täters/ der Täter kommt, denn selbst wenn man nachweisen kann dass manipuliert wurde wird man kaum nachweisen können wann, so dass theoretisch die Möglichkeit besteht, dass der Wegstreckenzähler erst nach Übergabe an dich manipuliert wurde. Wenn im Strafprozeß die Schuld des Händlers nicht festgestellt wurde, hättest du im Zivilprozeß das Problem, dass du dem Händler seine Schuld beweisen musst, was wie der Strafprozeß dann gezeigt hätte nicht möglich ist.

    Ich hoffe mal, dass dir ein Tachojustierer bestätigen kann, dass es ein Defekt ist, das würde wahrscheinlich eine Menge Aufregung ersparen.
     
  12. #12 petomka, 17.03.2006
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    Bei Ford Modellen wird der KM-Stand nur im Kombiinstrument abgespeichert.
     
  13. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Also dann fällt mir auch nix mehr ein!
     
  14. Siamos

    Siamos Guest

    Hi
    Also ich müsste zu einem Fehler Lesegerät bzw mein Auto :D , ich glaub ich habe nicht viel Chance das alles wenn manipuliert wurde zu beweisen, der Verkäufer der mir das verkauft hat ist schon nicht mehr bei dem Händler!
    Mir würde das alles bis der Fehler usw entdeckt wurde Schweine viel Geld kosten!
    Ich weiß jetzt auch nicht mehr weiter! :?:
    Gruß
     
  15. #15 M.Reinhardt, 21.03.2006
    M.Reinhardt

    M.Reinhardt Forum As

    Dabei seit:
    06.05.2005
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo II Turnier,1999,1.8 Zetec
    Falls sich das Ganze nicht nochmal wiederholt und sich damit ein offenbar doch landläufig unbekannter Fehler der Bordelektronik herausstellt,würde ich mir den Spass wg. 5000km. nicht vermiesen lassen.Den Beweis einer böswilligen Manipulation zu führen dürfte fast unmöglich sein.Hättest Du das Auto nicht genommen wenn er 5000 km. mehr gehabt hätte-und was hättest Du damit am Kaufpreis gespart? Wenn einer am Tacho türkt,geht es darum aus 140.000 km-70.000 zu machen.Wegen 5000km macht sich,denke ich,keiner strafbar.
     
  16. #16 Fordbergkamen, 09.07.2006
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.125
    Zustimmungen:
    34
    Könnte die Anzeige von Meilen auf Kilometer umgeschlagen sein?
    Den genauen Umrechnungsfaktor kenne ich im Moment nicht, aber
    7000 x 1.6 = 12000 (ganz grob überschlagen)
    Gerade bei Digitalanzeigen ist es doch meistens möglich zwischen Meilen und Kilometer umzuschalten.
    MfG
    Dirk
     
  17. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Hab es gerade mal nachgerechnet, es kommt tatsächlich hin! Sehr gut!

    BTW 1 Meile = 1,609344 KM
     
Thema:

Betrug oder einfach Fehler???

Die Seite wird geladen...

Betrug oder einfach Fehler??? - Ähnliche Themen

  1. Div. Fehler und Suchhilfe

    Div. Fehler und Suchhilfe: Hallo Liebes Forum. Ich bin auf der Suche nach kleineren Problemchen, um diese Abzustellen. Habe auch schon die SuFu Genutzt, Leider ohne...
  2. Ford Focus 1.4 Bj 2004 Startet nicht Fehlercod B1359 Fehler im Stromkreis - Zündschlüssel-Stellung 1

    Ford Focus 1.4 Bj 2004 Startet nicht Fehlercod B1359 Fehler im Stromkreis - Zündschlüssel-Stellung 1: Hallo, Seit 2 Tage habe ich Problem mit meinem Auto. Ford Focus 1.4 16v 75ps bj 2004 Kba.zu1. 8566 zu2. 349 bin morgens einkaufen gegangen und...
  3. Fehler P010F Ford Kuga

    Fehler P010F Ford Kuga: Servus Forum , Ich habe mir meinem Auto ein problem , Beim beschleunigen von 0-80 keine Probleme Ab 80 kommt der Fehler Motorstörung , MAF wurde...
  4. Hilfe! Injektoren Fehler

    Hilfe! Injektoren Fehler: Hallo ich setze mal paar ein paar Bilder rein. Zum Fehlerbild : Das Auto fährt soweit ohne probleme, es fällt ab und an immer in das...
  5. Mehrere Fehler im speicher

    Mehrere Fehler im speicher: Ich habe einen Ford Focus Kombi benziner von 2002 1.6 Liter 100 PS Und habe diese Probleme Die motorkontrolllampe geht beim Focus an erst ist sie...