Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Bremse hinten fest

Diskutiere Bremse hinten fest im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo, nachdem ich gestern die Handbremse benutzt habe, löst die Bremse hinten rechts nicht mehr ganz. Die Bremse scheint noch leicht betätigt zu...

  1. #1 Bandito, 29.05.2011
    Bandito

    Bandito Saunauntensitzer

    Dabei seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FoFo Turnier Titanium, Bj. 05/15, 1.5l, 182PS
    Hallo,
    nachdem ich gestern die Handbremse benutzt habe, löst die Bremse hinten rechts nicht mehr ganz.
    Die Bremse scheint noch leicht betätigt zu sein, denn der Handbremshebel ist auf den ersten Zentimeter locker und die Bremse wird hinten rechts während der Fahrt warm.
    Weiß jemand von Euch wo dran es liegen könnte...?

    Mfg,
    Micha
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 29.05.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    36
    Wenn du hinten Scheibenbremse hast , dann sind wohl die Hebel der Handbremse im Bremssattel angegammelt , da hilft nur erst mal Räder runter und mit einer Zange die Hebel zurück zu drehen , danach Finger weg von der Handbremse und neue Sättel besorgen !
    Das solltest du sofort machen , sonst ruinierst du dir die Scheibe und kann zusätzlich zu Folgeschäden führen !
     
  4. #3 holse01, 29.05.2011
    holse01

    holse01 }}}FORD FANATIKER{{{

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK I TDDI BJ 2000
    Hallo

    Wenn du hinten Scheiben hast...kannst du den Bremssattel runter nehmen,und wieder gängig machen....da braucht man keine neuen besorgen :nene2:

    bei Trommel was ich nicht annehme...sind evtl die Nach Steller nicht mehr In Ordnung

    Viel erfolg

    Holger
     
  5. #4 OHCTUNER, 29.05.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    36
    Das ist keine Arbeit für Anfänger , da der Sattel komplett zerlegt werden muß und dafür braucht man erst mal die passenden Teile , die man auch erst mal kriegen muß !
    Gute Gebrauchte tun es natürlich auch , ist nun mal die einfachste Lösung die Bremse zu reppen !
     
  6. #5 holse01, 29.05.2011
    holse01

    holse01 }}}FORD FANATIKER{{{

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK I TDDI BJ 2000
    Da hast recht!!!Wenn man keine Ahnung davon hat F I N G E R W E G.......:nene2:

    OHC TUNER es könnte aber auch der Kolben des Bremssattels nicht mehr Richtig gängig sein...das sollte man auch mal testen ober er Funzt.
     
  7. #6 OHCTUNER, 29.05.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    36
    Ich hab die Nummer auch schon hinter mir , ist in der Regel zu 99% der Handbremshebel am Sattel !
    Rad runter und checken , keine große Sache das raus zu finden !
     
  8. #7 Paddyst170, 29.05.2011
    Paddyst170

    Paddyst170 Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST170, geb. am 04.11.2002 in Saarlo
    Moin,

    mein Vater hatte das Problem letztes Jahr bei seinem Focus Turnier 1,8 DI (90PS) BJ.´99.
    Der Handbremshebel an dem Sattel auf der Beifahrerseite war festgegammelt und die "Rückholfeder" war auch schon etwas altersschwach.. Haben versucht es mit Kriechöl wieder gängig zu machen, was auch geholfen hat.. aber nich lange..
    Haben dann im I-net günstig aufgearbeitete Sättel erstanden und gewechselt (selbstverständlich mit Hilfe eines Fachmannes). Bei der Gelegenheit die Sättel sofort mit Bremssattellack lackiert, damit das so schnell ni wieder passiert.

    Übrigens: Kostenpunkt pro Sattel war so um die 60 Euro, plus 40 Euro Pfand, die man zurück bekam wenn man den alten Sattel zurückgeschickt hat. Hat auch wunderbar geklappt :-)
     
  9. #8 Bandito, 30.05.2011
    Bandito

    Bandito Saunauntensitzer

    Dabei seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FoFo Turnier Titanium, Bj. 05/15, 1.5l, 182PS
    Eure Vermutung war richtig - die Handbremsmechanik ist ziemlich verrottet, die Feder schafft es nicht mehr den Handbremshebel in Nullposition zurück zu ziehen.
    Auch das gute WD40 hat das Problem nicht lösen können, man muß immer von Hand nachhelfen.
    Ich habe gesehen das auf der Rückseite des Hebels eine Sechskantschraube ist wo dran scheinbar der Hebel befestigt ist. Kann ich die Schraube einfach rausdrehen und den Hebel zum entrosten abnehmen und später einfach wieder montieren oder komme ich da in Teufels Küche wenn ich da rumschraube?

    Bye,
    Micha
     
  10. #9 FocusZetec, 30.05.2011
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.700
    Zustimmungen:
    157
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Das auf keinen Fall machen (dadurch verstellt sich die Mechanik)! Würde Wahrscheinlich auch gar nicht gehen (weil festgegammelt) ... daher Finger davon lassen.

    Du mußt oben am Handbremshebel die Einstellmutter lösen, die Hebel zurückziehen, ein paar mal kräftig auf das Bremspedal treten (so das sich die Bremse nachstellt) und dann die Mutter wieder anziehen (so das du den Hebel mind 7 Zacken anziehen kannst). Ist dazu das Gewinde von der Einstellmutter zu kurz mußt du das Handbremsseil erneuern.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 OHCTUNER, 30.05.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    36
    Es ist die Welle vom Hebel wo in den Sattel geht , da sitzt ein Dichtring der halt nicht mehr das tut wozu er gedacht war , dadurch kommt Feuchtigkeit in den Sattel und die Welle gammelt fest !
    Die ganzen Spielereien hier führen zu nix , macht man den Hebel zurück und läßt dann die Handbremse in Ruhe , funktioniert auch die automatische Nachstellung wieder , reicht als Lösung bis Ersatz da ist !
     
  13. #11 matz_mann, 30.05.2011
    matz_mann

    matz_mann Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Turnier, 1,6l Benziner, 2010
    Durch Schmutz und Korrosion kann die Bremse klemmen. Unbedingt beheben! Schleift der Bremsbelag während dem Fahren, ruinierts Du Dir den Belag bzw. Bremsscheibe kann ausglühen!
     
Thema:

Bremse hinten fest

Die Seite wird geladen...

Bremse hinten fest - Ähnliche Themen

  1. Hintere Fenstergummis

    Hintere Fenstergummis: Morjens, vielleicht hat jemand einen Tip wie man die hinteren unteren Fenstergummis vom Mossbefall befreien kann da sich die Fenster ja nicht ganz...
  2. Welcher Hersteller (Ausrüster) fertigt die besten Stoßfänger (hintere Stoßstangen) ?

    Welcher Hersteller (Ausrüster) fertigt die besten Stoßfänger (hintere Stoßstangen) ?: Hallo, ich fahre einen: Ford Mondeo II BAP 2.0i, Bj.12.1999, 1988 ccm, 96 KW, 131 PS, Fließheck, Schlüsselnummern: zu 2 (2.1): 8566, und zu 3...
  3. seltsames klackern und knacken beim Bremsen

    seltsames klackern und knacken beim Bremsen: Hi, es gibt schon ein paar Threads die ähnliches beschreiben aber irgendwie passt keiner davon so richtig :o Beim Bremsen habe ich vorne im...
  4. Geschwindigkeitsmesser ausfall nach Bremsen wechsel

    Geschwindigkeitsmesser ausfall nach Bremsen wechsel: Hallo. Ich habe am Wochenende die Bremsbeläge gewechselt. Seid dem hab ich Tachoausfall. Aber nur die Geschwindigkeitsanzeige der Rest klappt....
  5. Feste Seitentür Scheibe gegen zu öffnende Scheibe tauschen?

    Feste Seitentür Scheibe gegen zu öffnende Scheibe tauschen?: hallo wir haben einen flatschneuen Ford Transit connect L2 und brauchen mal eure Hilfe. Da der Frachtraum durch eine massive Trennwand sozusagen...