Fiesta 3 (Bj. 89-94) GFJ Bremse schleift, tuckert, reibt, eiert, klackert, ...

Diskutiere Bremse schleift, tuckert, reibt, eiert, klackert, ... im Fiesta Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo, meine Fußbremse fühlt sich mit einem Mal beim Treten merkwürdig an. Der Wagen wurde 2 Wochen nicht gefahren. Anschließend war auf den...

  1. #1 jojoba, 03.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2012
    jojoba

    jojoba Neuling

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta GFJ 1.3
    Hallo, meine Fußbremse fühlt sich mit einem Mal beim Treten merkwürdig an.

    Der Wagen wurde 2 Wochen nicht gefahren. Anschließend war auf den ersten Metern (vorne links?) ein eierndes Schleifen zu hören.

    Mein erster Gedanke war, dass ein Reifen platt ist. Ist er aber nicht. Folgend war beim Bremsen erst ein stärkeres, dann weniger werdendes Tuckern und Schleifen zu hören (und fühlen). Mein Überlegung war, dass die Bremsscheiben aufgrund der 2wöchigen Untätigkeit vielleicht Rost angesetzt haben, der erst einmal 'weggebremst' werden muss. Das ändert sich scheinbar auch langsam. Richtig überzeugt bin ich von dieser Idee aber nicht.

    Bei dem Wagen wurde vor 3 Wochen folgendes erneuert: Bremsschläuche hinten, Benzinfilter, 2 Reifen hinten, Achsmanschette vorne rechts.

    Hat jemand eine Idee?
     
  2. #2 westerwaelder, 03.03.2012
    westerwaelder

    westerwaelder Forum Profi

    Dabei seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Ranger2AW,FiestaMK7tdci,FiestaMK1,MK2,MK3 XR2i
    zentralmutter der antriebswelle hat sich gelöst, weil nicht gesichert !

    Arndt
     
  3. jojoba

    jojoba Neuling

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta GFJ 1.3
    bedeutet "nicht gesichert", dass das an einer unsauberen Reparatur liegt, oder ist die generell nicht gesichert? bei welchen Reparaturen wird diese gelöst? kann ich die selber festziehen? Drehmomentschlüssel wäre vorhanden.
     
  4. #4 westerwaelder, 03.03.2012
    westerwaelder

    westerwaelder Forum Profi

    Dabei seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Ranger2AW,FiestaMK7tdci,FiestaMK1,MK2,MK3 XR2i
    die mutter hat einen kragen. dieser wird nach dem festziehen der mutter mit einem meißel in die vertiefung geschlagen. dadurch kann die mutter sich nicht mehr lösen.
    ob das jemand vergessen hat, weiss ich nicht.
    um die achsmanschette zu erneuern muß aber diese mutter gelöst werden und beim guten reparatursatz ist eine neue mutter bei.
    ich kenne den drehmoment der mutter nicht und ob dein schlüssel soviel kann.
    vot jahren habe ich die einfach gut fest gemacht(auf dem schlüssel gestanden) !

    Arndt
     
  5. #5 Kletterbuxe, 06.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2012
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Wahrscheinlich, von selbst geht die aber nicht auf, dafür ist ja die Sicherung da.
    Achsmanschette & Radlager. Mehr fällt mir gerade nicht ein, war da aber auch noch nicht so oft dran.
    Für die Achsmanschette muss die Mutter aber nicht zwingend runter, die Werkstatt kann da auch von hinten über die abgesteckte Antriebswelle rangekommen sein.
    Unwahrscheinlich. MEINE Achsmutter (MK4) wird vorne mit 270 Nm angezogen, das wird mit nem 210er Schlüssel nichts. Dazu hat die bestimmt Schlüsselweite 30 od. 32.
     
  6. jojoba

    jojoba Neuling

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta GFJ 1.3
    Die Bremse schleift seit dem 2. Tag kaum noch, oder gar nicht mehr. Kann es dann nicht vielleicht doch einfach nur "festgerostet nach 2 Wochen Stand" sein?

    Den (längeren) Weg in die Werkstatt würde ich mir dann gerne sparen.

    Was würde passieren, wenn das Schleifen doch an einer losen Mutter liegt und ich ohne erneutes Festziehen weiter fahre? Wie gesagt, er macht glaube ich keine Geräusche mehr.

    Die Achsmanschette wurde glaube ich über die gelöste Antriebswelle erneuert. Ich hatte dabei beobachtet, dass vorne (wo die Felge angesetzt wird) so etwas wie ein Sicherungsring demontiert wurde. Beim Einbau hatte ich den Eindruck, dass dieser nicht angebaut wurde. Gesehen habe ich den alten aber auch nicht mehr auf der Ablage.
     
Thema:

Bremse schleift, tuckert, reibt, eiert, klackert, ...

Die Seite wird geladen...

Bremse schleift, tuckert, reibt, eiert, klackert, ... - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Motor geht beim Bremsen/Kuppeln während der Fahrt aus

    Motor geht beim Bremsen/Kuppeln während der Fahrt aus: Guten Tag, ich wollte letzte Woche den Focus Mk1 1.8 Zetec meiner Lebensgefährtin durch den TÜV bringen. Der hat die leicht siffende...
  2. Bremsen einstellen ??

    Bremsen einstellen ??: Hallo zusammen, ich habe mir jetzt einen Focus ST zugelegt. Was mir bei allen Fahrten, die ich bisher unternommen haben, auffällt, ist, daß die...
  3. Bremsen Warnleuchte geht in Linkskurven an und dann wieder aus

    Bremsen Warnleuchte geht in Linkskurven an und dann wieder aus: Hi Leute, meine Bremsen-Warnleuchte geht in Linkskurven an und dann wieder aus. Also die Lampe neben dem Tacho, welche auch leuchtet, wenn man...
  4. Ford Ka RU8 bremse vorne Drehmoment

    Ford Ka RU8 bremse vorne Drehmoment: Hallo liebe community, Ich bin neu hier im forum und ich hätte eine frage bezüglich der vorderen bremse eines ford ka ru8 1.2 benziner baujahr...
  5. Bremse vorne Abdeckblech Spritzblech Anker

    Bremse vorne Abdeckblech Spritzblech Anker: Gruss an alle im Maverick Forum Leider werden die Mavericks von Jahr zu Jahr weniger - immer wieder sehe ich Prachtsexemplare am nahen...