KA 1 (Bj. 96-08) RBT Bremse vorne re permanent heiß! Ratlos!

Diskutiere Bremse vorne re permanent heiß! Ratlos! im KA Mk1 Forum Forum im Bereich Ford KA Forum; Hallo. Hab da mal ein Problem. Haben vor gut nem halben Jahr nen 99er Ka K2 snow Edition gekauft. Wir hatten etws 60 km Autobahn mit dem...

  1. #1 mimbus, 02.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2009
    mimbus

    mimbus Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 11/2000 Turnier V6
    Hallo.

    Hab da mal ein Problem.

    Haben vor gut nem halben Jahr nen 99er Ka K2 snow Edition gekauft.

    Wir hatten etws 60 km Autobahn mit dem "neuen" vor uns. Auf der Autobahn
    ist uns Aufgefallen dass er beim Bremsen manchmal das Rattern anfängt, ging dann aber wieder vorbei.
    Zuhause angekommen merkte ich dass die kleine Aluflegen Abdeckung (orig. edition Felge von Borbet) verloren ging. Als ich mit der Hand die Temp. der Felgen
    kontrollierte musste ich mit erschrecken feststellen dass die rechte Felge vorne
    extrem heiß war, die linke nicht.
    Naja, hab das dann paar Tage beobachtet und mich entschlossen die Bremse vorne mal aufzumachen. Sattel runter, entrostet, gangbar gemacht.
    Leider half das nix. Dann hab ich das letzte Stück Bremsleitung erneuert da die Leute von Ford mir sagten dass das beim Ka durchaus mal vorkommt dass die Leitungen innen porös werden und dann den Rückfluß verschlechtern, somit kann die Bremse nicht reichtig aufmachen.
    Wieder beobachtet, hat auch nix gebracht.
    Dann hab ich nen guten gebrauchten Bremssattel (wirklich sehr guter Zustand) erworben und den montiert (noch mit den alten Belägen und Scheibe, die waren vom vorgänger er neu draufgemacht worden).
    Da meine Freundin aufgefallen ist, dass der Wagen bei stärkeren Bremsungen nach links zieht war klar, dass die rechte Seite keine ausreichende Bremswirkung mehr hat. Die Scheibe war auch zunehmend "gülden" angelaufen und die Beläge schmierten.
    Also gestern neue Scheiben und Beläge reingemacht, alles soweit gesäubert und überprüft und für gut befunden.
    Nun stelle ich mit entsetzen fest, dass die rechte Bremsscheibe am äusseren Rand schon lila angelaufen ist und auch am inneren Rand schon leicht golden wird. Die linke ist noch schön silber.

    Jetzt kotzt mich eigentlich ziemlich an und am liebsten würde ich ihn in die Presse stecken, aber dafür ist er einfach noch zu schade.

    Was kann denn das bloß sein?

    Kann das Radlager, wenn es defekt ist, so heiß werden, dass die Bremsscheibe golden anläuft?

    Gibt es ein Ventil das die Bremsflüssigkeit verteilt oder den Druck regelt?

    Bin langsam am Ende mit Ideen.

    Über paar Tipps oder Ratschläge wirde ich mich sehr freuen.

    Gruss aus Bayern

    mimbus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mondeo-Driver, 02.05.2009
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Ich würd da spontan auch auf ein defektes Radlager tippen :gruebel:
     
  4. #3 focuswrc, 02.05.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.213
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    wäre auch mein vorschlag..
     
  5. #4 autohaus bathauer, 02.05.2009
    autohaus bathauer

    autohaus bathauer Guest

    ein paar fragen meinerseits zu deinem problem

    1.geht der kolben im sattel mit wenig kraftaufwand mit der wasserpumpenzange zurückzudrücken?
    2.wurden die bremsbelagflächen mit der flachfeile vom groben rost befreit und sind die beläge leicht seitlich zu verschieben?
    3.hast die gleitflächen der beläge am sattelhalter mit kupferpast bestrichen damit sie nicht angammelt?
    4 .sind die schibestücke des sattels gängig?
    5.kann man das rad nach dem es heiß ist ,also nach einer fahrt leicht drehen oder geht es schwer zu drehen?
     
  6. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.523
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Warum eigentlich nicht? So viel wie jetzt bekommst du nie wieder für den "alten" Schatz.
     
  7. mimbus

    mimbus Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 11/2000 Turnier V6
    ein paar Antworten meinerseits zu meinem problem :gruebel:

    1.geht der kolben im sattel mit wenig kraftaufwand mit der wasserpumpenzange zurückzudrücken? --> zurückdrehen kenn ich nur vom Golf 2. Man kann ihn leicht zurückdrücken.
    2.wurden die bremsbelagflächen mit der flachfeile vom groben rost befreit und sind die beläge leicht seitlich zu verschieben? --> Als ich das erste mal die Bremse aufgemacht habe ja, danach "neuen" gebrauchten Sattel rein und wieder alles gesäubert, also ja
    3.hast die gleitflächen der beläge am sattelhalter mit kupferpast bestrichen damit sie nicht angammelt? --> Ja. Werden von mir immer gesäubert und mit Kupferpaste bestrichen. Gestern hab ich sie ja komplett neu gemacht und die Beläge auch von diesem schwarzen Überzug befreit (nicht fest und nicht weich).
    4 .sind die schibestücke des sattels gängig? --> Ja!
    5.kann man das rad nach dem es heiß ist ,also nach einer fahrt leicht drehen oder geht es schwer zu drehen? --> nocht nicht direkt probiert. Werde das mal testen.

    Es wäre schon komisch wenn ich nun 3 mal den gleichen Fehler gemacht hätte und die Beläge und die Gleitflächen nicht sauber wären, darum wundert es mich ja so dass es immer noch heiß wird.
    Hab schon viele Bremsen neu bestückt und feste Kolben wieder ganghaft gemacht, aber irgendwas is bei dem KA anders als bei meinen vorigen Autos (VW, Audi, BMW, Lancia).

    Werde morgen mal ein Foto von den beiden Scheiben machen, da sieht man den Vergleich.

    Ich hab schon leicht das Gefühlt das man manchmal, auch wenn man nicht bremst, ein leichtes "rattern" hört, als wäre das Lager defekt, aber dann ist es wieder weg. Wenn man dann mal richtig in die Bremse steigt, dann ratterts ordentlich. Klar, die Scheibe ist auch sau heiss, da kann man keine vernünftige Bremswirkung haben, zudem sind die Scheiben nicht Innenbelüftet :skeptisch:
     
  8. #7 d372809, 03.05.2009
    d372809

    d372809 Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    MK2, 2009, 1,2
    Ich hab schon leicht das Gefühlt das man manchmal, auch wenn man nicht bremst, ein leichtes "rattern" hört, als wäre das Lager defekt, aber dann ist es wieder weg. Wenn man dann mal richtig in die Bremse steigt, dann ratterts ordentlich. Klar, die Scheibe ist auch sau heiss, da kann man keine vernünftige Bremswirkung haben, zudem sind die Scheiben nicht Innenbelüftet :skeptisch:[/QUOTE]


    Prüfe auf jeden Fall das Radlagerspiel. Die Bremsscheibe ist auf der Radnabe befestigt, Sattel und Klötze sind am Federbein gelagert. Wenn das Radlager Spiel hat eiert die Scheibe immer wieder gegen die Klötze und schleift. Das Rad muss freilaufen, Rad oben und unten anfassen und auf Spiel prüfen. Es könnte auch sein das die Radnabe verzogen ist, Einmal schön gegen die Bordsteinkante gefahren, das reicht. Schau Dir mal die Felge an ob neu. Bzw. das Ersatzrad, ev. liegt hinten eine kaputte Felge drin. Du weißt ja nicht was der Vorbesitzer mit den Wagen angestellt hat. Ob die Radnabe verzogen ist, oder Schlag hat kann man mit einer Messuhr mit Magnethalter prüfen. Werkstatt, ca. 1/2 .Std Arbeit.
    Zumindest würde das das Rattern in beiden Fällen erklären und auch das Phänomen mit der ausglühenden Bremsscheibe.
     
  9. #8 Thomas-1963, 03.05.2009
    Thomas-1963

    Thomas-1963 Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mimbus,

    warum bringst Du den Ka nicht einfach in eine Ford-Werkstatt, anstatt selber dran rumzufumeln? Ich halte es für sehr verantwortungslos als Laie an Bremsanlagen zu schrauben!
    Eine Ford-Werkstatt hätte das Problem sicherlich kurzfristig und recht preisgünstig beseitigt, ohne zig Teile zu ersetzen, die vielleicht defekt sein könnten. Dann hättest Du jedemenge Zeit, Nerven und wahrscheinlich auch noch Geld gespart. Außerdem hättest Du auch noch für die Reparaturarbeiten Garantie bekommen und müßtest nicht bei jedem unbekannten Geräusch beim Bremsen Angst haben, dass wieder etwas mit den Bremsen nicht in Ordnung ist.
    Also tu Dir, deiner Freundin und allen anderen Verkehrsteilnehmern den Gefallen und bring den Ka endlich in eine Fachwerkstatt, bevor Du wieder dran rumschraubst und mit defekten Bremsen auf öffentlichen Straßen fährst.
    Ich finde das Unverantwortlich!

    Gruß Thomas
     
  10. mimbus

    mimbus Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 11/2000 Turnier V6
    @ Thomas

    Ich bin keiner von denen die sich nen Werkstattaufenthalt leisten wollen.

    Ich repariere meine Autos schon seit 15 Jahren selber. Auf ne Vertragswerkstatt kann ich, im falle einer Reparatur, getrost verzichten. Hast Du ne Ahnung was die mit dem KA machen? Da wird erstmal alles erneuert und zerlegt und dann bekommt man nen Anruf (wenn man das vorher ausdrücklich verlangt) wo es dann heisst dies und das sei kaputt. Kosten 1500 euro. Das Auto ist gerade zerlegt.
    Super, dann kannst ja auch schlecht nein sagen, weil zusammenbauen kostet auch enorm Zeit und somit auch Geld.
    Ich hab schon so viele schlechte Erfahrungen mit Werkstätten gesammelt, nein Danke!
    Darum gibts ja dieses Forum. Hier kann ich mein Problem erstma schildern.
    Werde diese Woche wohl das Radlager tauschen, dann ist wieder ein potentieller Störfaktor beseitigt.
    Selbst wenn ich noch paar Dinge wechsle, obwohl ich vielleicht auf der falschen Fährte war, kommt es mich immer noch billiger als in ne Werkstatt zu gehen.
    Zudem habe ich bei dem KA in einem halben Jahr schon so paar kleine Teile ausgetauscht. Allein schon kompletter Auspuff ab KAT. Kostet bei Ford mit montage wohl über 300 Euro, ich hab ihn komplett für 60 bekommen. Die Zeit rechne ich nicht mit ein, somit habe ich mit 240 Euro gespart... merkste was!
    Geh weiter in die Werkstatt, das stärkt unsere Wirtschaft und senkt die Insolvenzrate :cooool: Ich machs ned!

    Gruss
     
  11. #10 Thomas-1963, 03.05.2009
    Thomas-1963

    Thomas-1963 Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte bei meinem 97'er Ka im letzten Herbst ein ähnliches Problem. Nach ca. 5 km Stadtverkehr wurde meine rechte Vorderrad-Bremse heiß und schwergängig. Nach einer Wartezeit von 30 min. war wieder alles für ein paar Kilometer in Ordnung. Ich habe meinen Ka dann in die Fordwerkstatt meines Vertrauens gebracht. Dort hat man den Schaden für 80 Euro behoben. Am nächsten Tag konnte ich meinen Kleinen wieder abholen. Er läuft bis heute problemlos.
    Vieleicht solltest Du mal Deine Werkstatt wechseln. Nicht alle Werkstätten sind inkompetent und Abzocker.
    Auch wenn Du Deine Arbeitszeit nicht berücksichtigst sind Deine mittlerweile wohl sinnlos gekauften und verbauten Ersatzteile wohl teurer als die 80 Euro, die ich bezahlt habe; und Dein Ka ist immer noch kaputt!
    Wirklich toll gemacht. Aber der Ersatzhandel will ja auch leben. Nur bitte tu mir einen großen Gefallen und mach Deine Probefahrten nicht auf öffentlichen Straßen.
     
  12. marbue

    marbue Guest

    Hallo Mimbus,
    wer seit 15 Jahren Autos repariert, sollte in der Lage sein, solche Probleme ohne Forum zu beseitigen. :lol::lol::lol:
     
  13. mimbus

    mimbus Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 11/2000 Turnier V6
    Was hat deine Ford Werkstatt denn gemacht? Gegen 80 Euro ist ja nichts einzuwenden, aber sobald hald der Sattel defekt ist reicht das hald nicht mehr.
    Der kostet neu im Zubehör ca. 70 Euro. Ford würde warscheinlich gut das doppelte nehmen.
    Ne Bremsleitung wechseln für 80 Euro könnte ich mir ja vorstellen, aber auch ned viel mehr.
    Würde mich echt ma Interessieren was da repariert wurde.
     
  14. #13 Thomas-1963, 03.05.2009
    Thomas-1963

    Thomas-1963 Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Die haben den Bremssattel zerlegt, gereinigt, instandgesetzt und neu abgedichtet. Der Preis von 80 Euro war ein Pauschalpreis. Ich bin seit vielen Jahren in dieser Werkstatt Stammkunde und bekomme deshalb oft "gute" Preise. Es lohnt sich halt, wie Du so schön geschrieben hast, die Wirtschaft anzukurbeln und seinem FFH treu zu bleiben:).
     
  15. mimbus

    mimbus Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 11/2000 Turnier V6
    Morgen um 8 Uhr werde ich bei meinem Ford Händler mal anrufen.
    Mal schaun was die sagen.
    Nix für ungut:top1:, aber hab echt schon so viel ******** erlebt :rasend:.

    Gruss

    mimbus
     
  16. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.523
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Gehen wir mal davon aus es währe das Radlager, dann müsste ja zumindest beim drehen des Rades auf der Bühne was zu hören sein. Weil wenn es wirklich so heiss wird müsste ja es schon stark metallisch schleifen. Hat ein Radlager allerdings extrem viel Spiel werden die Bremsbeläge weggedrückt von der Scheibe und du hast beim ersten bremsen einen weiten Pedalweg, aber keine heiss werdende Bremse.
    Kommt es vom Radlager müsste auch die Mutter der Antriebswelle sehr heiss sein.
    Liegt es nicht nahe, das dein gebrauchter Bremssattel einfach eine Macke hat? Übrigens gibt es die nur noch komplett, Reparatursätze sind ausgelaufen bei Ford. Also nicht wundern wenn du einen neuen bekommen sollst.
    Was noch sein kann, die Beläge haben in ihrerer Halterung zu viel Spiel, damit verkeilen sich diese.
     
  17. #16 autohaus bathauer, 03.05.2009
    autohaus bathauer

    autohaus bathauer Guest

    laut deiner beschreibung sollte die bremse eigentlich in ordnung sein und am bremsschlauch kann es nicht liegen wenn der kolben leicht zurückzudrücken geht.,es sei denn der schlauch ist in angebauter position des sattels im inneren verschlossen bzw defekt.Radlager kann möglich sein aber das würde man normalerweise hören beim fahren.
    Ist echt ne harte nuß da ne diagnose zu stellen ohne das problem vor augen zu haben.Im zweifelsfall würde ich den sattel überholen und nen neuen bremsschlauch einbauen.,vorausgesetzt das lager ist in ordnung.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. mimbus

    mimbus Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 11/2000 Turnier V6
    Also Lager ist wohl gut. Nix zu hören oder spüren, kein Spiel, keine Schwergängigkeit, kein metallisches Geräusch.

    Bremsschlauch hab ich schon gewechselt, keine Veränderung.

    Jetzt werd ich mir entweder nen Rep. Satz holen oder nen neuen Sattel, ma sehn.
    Tendiere zum neuen Sattel zwecks Zeitersparnis.

    Ich kann mit den Schraubenzieher und mässigem Druck den Kolbem soweit zurückdrück dass sich die Scheibe so gut wie frei dreht. Sobald ich auf die Bremse
    latsche is se wieder fest. Anscheinend ist der Kolber grenzwertig gängig sodaß es wohl grade nicht mehr reicht von selber zurück zu gehen. :freuen2:
     
  20. #18 d372809, 04.05.2009
    d372809

    d372809 Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    MK2, 2009, 1,2
    Also die Rep.Sätze gibt es noch entgegen der Aussage weiter oben.
    Kosten ca. 22 - 25 €. Sattel je nach BJ. 122 -175 € plus Mwst.
    Da Du zwar alles schön Sauber gemacht hast, würde mich ja mal interessieren ob der Sattel richtig in den Führungen schwimmt oder bereits schwergängig ist.
    Welcher Klotz wird denn mehr verschlissen, der äußere o. der innere ?
    Innen = Bremskolben schwergängig/ Ltg. zu/ Klotz klemmt
    Außen = Führung fest/ Klotz klemmt

    Nimm mal die Klötze raus, klapp den Sattel runter, schraub ihn wieder fest und schieb den Sattel mal hin und her, jetzt muss er sich ohne Probleme über die kpl. Länge schieben lassen. Geht er jetzt schwergängig, sind die Führungen fest. Jetzt den typ. Fehler machen und nur die Stifte polieren, gehe davon aus, bereits geschehen, denn das gehört zum saubermachen dazu!
    Drücke mit einen Schraubendreher und Rostlöser vorsichtig die Gummiführungen mit den Kunststoffhülsen aus den Sattel.
    Nimm eine Rundfeile und säubere vorsichtig die Durchgangslöcher im Sattel, meistens ist hier auch Rost etc. und das drückt von außen auf die Führung und läßt diese dann Klemmen. Die Kunststoffführungen reinigen oder durch neue ersetzen und mit Bremsenpaste wieder einsetzten. Bitte keine Kupferpaste oder Keramik verwenden. Kupferpaste ist bei ABS verboten und bei Alusätteln eh nicht sinnvoll. Keramik neigt dazu mit der Zeit hart und brüchig zuwerden und dann klemmen die Klötze. ATE und Textar Bremsenpaste (Plastilube) oder Schächtepaste verwenden. Wenn Du das Ganze richtig gemacht hast sollte der Sattel jetzt leicht schmatzend in den Führungen gleiten. Dein Kolben scheint ja leichtgängig zusein, gemäß der Beschreibung. Jetzt sollte eigentlich nach dem Bremse treten u. lösen das Rad nach ein zwei Umdrehungen kpl. freilaufen. Es darf nicht sein, das Du mit erhöhten Kraftaufwand das Rad drehen musst, bzw. garnicht drehen kannst. Dieses mehrmals wiederholen um sicherzugehen, das alles I.O. ist. Dann bitte vorsichtig eine Probefahrt machen. Wenn I.O. darf er beim Bremsen auch nicht mehr heiß werden und nach Rechts ziehen. Wenn doch, bau einen neuen Sattel ein!
     
Thema:

Bremse vorne re permanent heiß! Ratlos!

Die Seite wird geladen...

Bremse vorne re permanent heiß! Ratlos! - Ähnliche Themen

  1. Mk III Feder vorne ausbauen

    Mk III Feder vorne ausbauen: Da die Feder von Vatterns 2001er 1.8er Mondi gebrochen ist, muss ich mich jetzt mit dem Teufelswerk beschäftigen- Frontantrieb. Leider habe ich...
  2. Blinkerbirnen vorn

    Blinkerbirnen vorn: Hallo, eine der vorderen Blinkerbirnen (Maverick 2.3/2004) ist kaum noch gelb und ich möchte sie ersetzen. Das ich die Stosstangenverkleidung...
  3. SUCHE : Ford Scorpio Futura Stosstange vorne,hinten und heckflügel von selzer

    SUCHE : Ford Scorpio Futura Stosstange vorne,hinten und heckflügel von selzer: Hi , ich suche für meinen Ford Scorpio mk1 , Futura Stossstange vorne und hinten ,und auch einen selzer heckflügel für Stufenheck. zustand egal...
  4. C-MAX 2 (Bj. 10-**) DXA Kosten bremsen wechseln

    Kosten bremsen wechseln: Hallo. Ich rief kürzlich bei meinem FFH an und fragte nach was das wechseln der Bremsen vorne kostet. Also Scheiben+Klötzchen. Mit...
  5. 1.8D wird zu Heiß

    1.8D wird zu Heiß: Hallo zusammen :) Hoffe hier finde ich Hilfe! Ich hab mir letzten Monat ein Fiesta mk3 1.8d mit 60 ps gekauft (hatte eine leichten Auffahrunfall)...