Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Bremsen flattern/zittern

Diskutiere Bremsen flattern/zittern im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Guten Tag. Habe ein Problem mit meinem Ford Focus 1999 1,8l 16v. Wenn ich bremse beginnt das Lenkrad zu flattern/zittern aber nur bei...

  1. #1 Michael2230, 13.10.2014
    Michael2230

    Michael2230 Neuling

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1999 1,8l 16v
    Guten Tag.


    Habe ein Problem mit meinem Ford Focus 1999 1,8l 16v.


    Wenn ich bremse beginnt das Lenkrad zu flattern/zittern aber nur bei Geschwindigkeiten zwischen 60-90kmh. Es ist egal ob ich leicht oder stark abbremse, aber je stärker ich bremse desto stärker spüre ich auch das zittern am Lenkrad.


    Ab 120 bis 140 zittert das Lenkrad auch ganz leicht ohne zu bremsen.


    Das Auto zieht leicht nach rechts.


    Ich habe bereits neue Bremsscheiben und Klötze vorne und hinten von ATE verbauen lassen. Die ersten 800km war das zittern auch weg bis es langsam und leicht wieder gekommen ist, jetzt nach 500 weiteren Kilometern ist es genau so stark wie mit den alten Scheiben und Klötzen.


    Bei dem wechsel der Scheiben und Klötzen habe ich noch folgendes tauschen lassen: Stabi hinten Li+Re, Stabi vorne Li+Re, Traggelenk vorne Li+Re, Handbremsseil, Achskörper Gummilager hinten Li+Re, die Felgen wurden neu gewuchtet und noch diverse andere teile die aber nichts mit der bremse oder Fahrwerk zu tun haben.


    zu sagen wäre vielleicht noch das vor 30.000km die Radlager vorne getauscht wurden aber ich wohl falsche bestellt habe, da seit dem das ABS nicht mehr funktioniert. Das zittern beim bremsen fühlt sich aber definitiv nicht so an wie das ABS bremsen.


    Was kann noch die Ursache für das flattern/zittern beim bremsen sein?
    Spurstangenkopf? Radnabe? oder liegt es doch an den falschen Radlagern?


    Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.


    MFG Michael
     
  2. #2 DNWFahrer, 13.10.2014
    DNWFahrer

    DNWFahrer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 2002 1,6l Zetec-SE 74 kw Autom.
    Ich hatte mal genau das gleiche Symptom!
    Im enteffekt war es bei mir ein Bremssattel der völlig verschlissen war! Ursache hierfür war das montieren von falschen Handbremsseilen an meinem Turnier! Die müssen nämlich unterschiedlich lang sein. Montiert wurden mir aber gleich lange und das eine mit Gewalt. Ging ja auch eine Weile gut. Bis meine Jetzige Werkstatt das mitbekam!
    Ende vom Lied, Bremssattel Scheiben und Klötzer getauscht! Und dein beschriebenes Problem war bei mir Geschichte!
    Natürlich wurden bei mir dann noch die richtigen Bremsseile montiert! Gab es nur original bei Ford!

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
     
  3. #3 Michael2230, 13.10.2014
    Michael2230

    Michael2230 Neuling

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1999 1,8l 16v
    Vielen Dank für deine Antwort!

    Der Bremssattel hinten links schaut bei mir wirklich nicht mehr sehr gut aus, der Gummi um den Bremskolben herum hat ein kleines Loch. Also werde ich wohl den als nächstes mit einem Reparatursatz instand setzten lassen.
    Allerdings zittert mein Lenkrad nur wenn ich auf das Pedal drücke und nicht bei der Handbremse. Vermute also eher das das Problem von vorne kommt.

    Heute Nachmittag ist mir außerdem noch vorne auf der Fahrerseite der Bremsschlauch geplatzt, zum Glück gerade beim einparken.
    Am Wochenende lasse ich gleich alle vier Bremsschläuche tauschen.

    Könnte der kaputte Bremsschlauch das zittern verursacht haben?
     
  4. #4 Chanzer, 13.10.2014
    Chanzer

    Chanzer Benutzer

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Turnier MK4 Titanium S
    moin....

    der schlauch kann das problem gewesen sein, aber viellei auch nicht....

    wenn du ein flattern hast... dann mal räder neu wuchten lassen und mal achsvermessung machen..... wenn dein wagen in eine richtung zieht ohne zu lenken, dann is das schonmal ein zeichen, das die spur etwas verschoben ist.....

    MfG
    Chanzer
     
  5. #5 Escort 98, 15.10.2014
    Escort 98

    Escort 98 Neuling

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Turnier Tit. Bj 2015 1.5L EcoBoost
    Das mit dem ruckeln und dem zitterndem Lenkrad hab ich auch bei meinem 1.8/115PS Turnier Bj. 04...aber nicht ständig?!
    Als ich bei der letzten Durchsicht den "freundlichen" mal drauf hingewiesen hab kam nur ein Schulterzucken zurück.
    Der sagt entweder haben die Scheiben nen Schlag weg oder nicht. Und da das eben bei mir nicht ständig auftritt würde ich mir das wohl nur einbilden:).
    Durch den TÜV isser ja schliesslich dieses Jahr auch gekommen...soviel dazu

    mfg
    Daniel
     
  6. #6 Michael2230, 16.10.2014
    Michael2230

    Michael2230 Neuling

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1999 1,8l 16v
    Ich hab das zittern leider wirklich immer beim bremsen zwischen 60-90.
    Meine Reifen wurden vor zwei Wochen gewuchtet, denke also nicht das die das Problem verursachen und alle Bremsscheiben und Beläge sind auch erst seit zwei Wochen drauf.

    Diesen Freitag wird erstmal der Bremsschlauch getauscht der geplatzt ist.
    Nächste Woche lass ich dann alle vier Radlager tauschen, die Spurstangenköpfe und Axialgelenke, vorne die zwei Radnaben und hinten links beim Bremssattel lass ich die Gummis tauschen und dann gleich die restlichen drei Bremsschläuche und natürlich gleich die Spur einstellen.

    Sollte ich die Bremsscheiben gleich wieder tauschen? die haben erst 1500km drauf... muss ich die Beläge wieder mitwechseln? die haben auch erst 1500km drauf...
     
  7. #7 Chanzer, 16.10.2014
    Chanzer

    Chanzer Benutzer

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Turnier MK4 Titanium S
    Ich würd es nach deinem ganzem vorhaben, nochmal begutachten.... viellei ist es dann weg oder im schlimmsten noch da.... aber dann kann es ja nur noch an den scheiben oder belägen liegen....

    Mfg aus der nachtschicht
     
  8. #8 Meikel_K, 16.10.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.736
    Zustimmungen:
    256
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das ist durchaus möglich, weil ein aufgequollener Bremsschlauch auch den Druckabbau verzögert. Deshalb kann die Bremse nach der Betätigung noch längere Zeit schleifen, so dass jede noch so kleine anfängliche Dickenschwankung oder Seitenschlag bei jeder Radumdrehung auf Dauer zu einem Einschliff aufgrund des schleifenden Belags führt und sich verstärkt. Das würde erklären, warum sich die Störungen jeweils nach kurzer Laufzeit mit Neuteilen wieder neu bilden und sich selbst bei (vermeintlicher) Nichtbetätigung zeigen. Außerdem kann das Fahrzeug dadurch nach einer Seite ziehen.

    Erst mal eine Zeit lang ausprobieren, nachdem die Bremsschläuche erneuert wurden. Tauschen kann man die Bremsscheiben später immer noch. Mitwechseln der Beläge ist nach 1.500 km nicht nötig, der Abrieb dürfte selbst in diesem Fall sehr gering sein. Auch mit den anderen - z.T. recht aufwändigen - Arbeiten am Fahrwerk würde ich erst einmal abwarten, wie es nach dem Tausch der Bremsschläuche und - wenn nötig - neuen Bremsscheiben aussieht.
     
  9. #9 Münchner, 16.10.2014
    Münchner

    Münchner Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2014
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus DYB 1,6i 125Ps
    mir scheint eher das es ein problem alter ford`s ist. hatte auch den focus MK1 auch div. mondeos MK1 und 3 und alle hatten das problem.
    glaube das es die bremssattel sind in verbindung mit den scheiben. machst die bremsen neu geht es für ca 3000km richtig klasse um am ende wieder bei dem rütteln zu enden.
    kam bei mir immer beim ruterbremsen auf der autobahn,also bei starker beanspruchung der bremse
     
  10. #10 Michael2230, 19.10.2014
    Michael2230

    Michael2230 Neuling

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1999 1,8l 16v
    Vielen Dank für die vielen antworten!

    Hab am Freitag jetzt gleich mal alle vier Bremsschläuche wechseln lassen, jetzt kann ich zwar wenigstens wieder Bremsen aber das ruckeln/zittern ist immer noch da.
    Nächstes Wochenende wird der Zahnriemen, die Rollen, Spanner, Wasserpumpe und Keilriemen getauscht.

    Habe jetzt schon öfter gelesen das bei vielen das ruckeln beim bremsen durch einen defekten Bremssattel verursacht wurde.
    Anstatt den einen Bremssattel warten zu lassen hab ich gleich mal beide Bremssättel hinten neu bestellt, die werde ich bei dem Zahnriemen wechsel gleich mit einbauen lassen.

    Mal schauen ob das bei mir auch die Lösung ist.
     
  11. #11 Münchner, 20.10.2014
    Münchner

    Münchner Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2014
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus DYB 1,6i 125Ps
    naja meist kommt das von vorn das man meint es reißt einem die lenkung aus der hand.
    hinten ist eher das problem handbremse,wenn die schwer zu ziehen ist sinds die sattel
     
  12. fortzi

    fortzi Neuling

    Dabei seit:
    25.03.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FoFoTurnier Mk1 Bj.2000 PRINS LPG Atm. Zetec-S
    Hallo Ihr lieben Fordfahrer!
    Der tread ist zwar schon uralt aber leider hat der Themenstarter nicht geschrieben ob es denn nun Abhilfe brachte mit seinen Maßnahmen?! Bin immer noch auf der Suche für das Fehlverhalten/ Bremsenzittern.
    Hat jemand eine Antwort für mich? Mein Fordmodell: Focus Mk1 Bj.2000 1,6 Turnier
     
  13. #13 DNWFahrer, 27.05.2017
    DNWFahrer

    DNWFahrer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 2002 1,6l Zetec-SE 74 kw Autom.
    Entschuldige aber geht es etwas genauer?
    Ich meine, in welchen Situationen tritt das Problem genau auf?
    Was hast du selber schon unternommen bzw. geprüft?
    Wurde schon was erneuert?

    Musst uns schon etwas entgegen kommen, hellsehen kann hier noch keiner.
    Vermute ich!

    Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk
     
  14. #14 EdselFord, 27.05.2017
    EdselFord

    EdselFord Forum Profi

    Dabei seit:
    06.03.2017
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    297
    Fahrzeug:
    1,5l EB Ecosport pickup
    meist sind verrostete radnaben das problem , wenn sich neue scheiben nach einer gewissenlaufzeit wieder verziehen
    dann hilft oft nur ein austausch selbiger .

    es gibt werkstätten die haben ein gerät zum abdrehen der bremsscheiben im eingebauten zustand
    dadurch wird der verzug der radnabe liquidiert , wenn diese maßnahme erfolgreich ist , hat man auch den fehler gefunden
    und weiß somit was beim nächsten tausch der bremsscheiben ansteht , austausch der radnaben+radlager.
     
  15. #15 Michael2230, 27.05.2017
    Michael2230

    Michael2230 Neuling

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 1999 1,8l 16v
    Also bei mir lag es an einer oder beiden Radnaben. Dadurch das die nicht mehr schön sauber und plan waren lag die Bremsscheibe nicht mehr "richtig" an.
    Hab beide Radnaben, Bremsscheiben und Beläge wechseln lassen und das Problem war endlich weg.
     
  16. fortzi

    fortzi Neuling

    Dabei seit:
    25.03.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FoFoTurnier Mk1 Bj.2000 PRINS LPG Atm. Zetec-S
    Vielen Dank für eure prompten Antworten!
    Das Zittern/Lenkradwackeln tritt auf beim Abbremsen von ca. 50km/h bis -??120km/h. Gute gebrauchte Bremsscheiben und neue Klötzer habe ich eingebaut,hinten wie vorne. Brmsflüssigkeit erneuert. Die Räder sind ausgewuchtet. Anfangs war alles ok aber nach ca. 3Monaten fing es dann an.
    Der Wagen hat jetzt erst 80.000 Gesamtlaufleistung und keinen Rost, weswegen ich mir einen Radnabenschaden nicht vorstellen kann.
    LG und schönen Tag noch
     
  17. #17 DNWFahrer, 27.05.2017
    DNWFahrer

    DNWFahrer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 2002 1,6l Zetec-SE 74 kw Autom.
    Gute GEBRAUCHTE Bremsscheiben? Nicht dein ernst! Es mag andere Meinungen geben aber das geht mal gar nicht.
    Wenn wir jetzt mal die Radnabe außen vor lassen, kann es natürlich sein das eine oder mehrere Scheiben einen Schlag haben. Zudem kann ein Bremssattel fest sein.
    Somit sollte die Freigängigkeit aller Bremskolben überprüft werden.
    Wie hier bereits erwähnt, Auflageflächen der Naben so wie der Felgen säubern.
    Hoffe du hast für hinten einen Rechtsdrehenden Bremskolbenrücksteller benutzt?
    Zudem muss nach Wechsel der Bremsscheiben und Klötze die Handbremse neu eingestellt werden.


    Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk
     
    EdselFord gefällt das.
  18. fortzi

    fortzi Neuling

    Dabei seit:
    25.03.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FoFoTurnier Mk1 Bj.2000 PRINS LPG Atm. Zetec-S
    Ja DNWFahrer da gehen wir beide überhaupt nicht konform. Die Scheiben waren neuwertig vom Schrottplatz, zu erkennen am sehr geringen Verschleiß und es sind Qualitätsscheiben mit min. Angabe zum Wechsel.
    Wie ich schrieb war alles super die ersten drei Monate.
    Das bringt mich nicht weiter. Danke LG
     
  19. #19 vanguardboy, 28.05.2017
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.120
    Zustimmungen:
    31
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Bremsscheiben kauft man trotzdem nicht gebraucht
     
  20. #20 focususer, 29.05.2017
    focususer

    focususer Benutzer

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus Turnier, 05.2002, 1.6 16V
    Gebrauchte würde ich auch nicht nehmen, aber muss jeder selber wissen. Ich fahre wieder Original Ford nachdem die " empfohlen" Brembo nicht das Gelbe vom Ei waren. Aber zu Deinem Flattern, hast Du mal die Radaufhängungen geprüft? Ich habe die Spurstangenköpfe und die Dreieckslenker (heissen die so?) getauscht, Spur einstellen lassen und danach flatterte nichts mehr.
     
Thema: Bremsen flattern/zittern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsscheiben wechseln ford focus mk1

    ,
  2. ford dnw stabilisator vorne wechseln

    ,
  3. focus dnw staerkerer stabi

Die Seite wird geladen...

Bremsen flattern/zittern - Ähnliche Themen

  1. Bremse vorne Abdeckblech Spritzblech Anker

    Bremse vorne Abdeckblech Spritzblech Anker: Gruss an alle im Maverick Forum Leider werden die Mavericks von Jahr zu Jahr weniger - immer wieder sehe ich Prachtsexemplare am nahen...
  2. C-Max S (DM2) Frage zu den Bremsen

    C-Max S (DM2) Frage zu den Bremsen: Hallo, ich habe mir anfang des Jahres einen gebrauchten C-Max S (DM2) gekauft und bei dem sind die Bremsen nun runter. Bei der online suche nach...
  3. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Bremsen(Pedal) quietschen

    Bremsen(Pedal) quietschen: Ist jetzt blöde zu beschreiben das Ganze, aber ich versuche es mal. Vorab zum Auto: 1.4er 97PS, Bj.2009. Wenn das Bremspedal losgelassen wird...
  4. Bremsen vorne Galaxy Automatik

    Bremsen vorne Galaxy Automatik: Hallo Leute, mein Dicker war zur 1. Inspektion mit 30.000 km. Der fFH rief mich an und sagte, dass die Bremsbeläge vorne fast runtergeschlissen...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Ölwechsel zurück setzten (Kupplung Bremse geht nicht)

    Ölwechsel zurück setzten (Kupplung Bremse geht nicht): Hallo, meine Frau hat einen Bj. 2012 2L Diesel mit Startknopf. Jetzt ging die Meldung "Ölwechsel erforderlich" an. Ölwechsel wurde erst vor ein...