Bremsen Ford Puma

Diskutiere Bremsen Ford Puma im Ford Puma Forum Forum im Bereich EU Modelle; Welche Bremsscheiben wurden beim Ford Puma Baujahr 1999 verbaut! Meiner hat innenbelüftete Bremsscheiben! Wurden auch andere Bremsscheiben in...

  1. #1 Autofreak71, 15.09.2019
    Autofreak71

    Autofreak71 Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Puma, 1999, Zetec S
    Welche Bremsscheiben wurden beim Ford Puma Baujahr 1999 verbaut! Meiner hat innenbelüftete Bremsscheiben! Wurden auch andere Bremsscheiben in diesem Modell verbaut?

    Mfg Autofreak71
     
  2. #2 FocusZetec, 15.09.2019
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    19.706
    Zustimmungen:
    772
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    ja, je nach Baujahr und Motor sind unterschiedliche verbaut

    oft ist das Direkt in der Artikelbeschreibung angegeben für welche Ausführung die Scheibe vorgesehen ist, wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest solltest du den Durchmesser der Scheibe messen, und bei der Bestellung darauf achten das die Scheibe den gleichen hat
     
  3. #3 Meikel_K, 15.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.795
    Zustimmungen:
    1.011
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Bis 1/2000 wurde die kleine 13"-Bremse verbaut (240 mm), danach nur noch die große 14"-Bremse (258 mm) wie im Fiesta Mk5. Innenbelüftet sind beide. Auch die Bremssättel und damit die Bremsbeläge sind unterschiedlich, nicht nur die Bremssattelhalter wie bei manchen anderen Modellen. Die kleine Bremse mit Massivscheiben vom Fiesta Mk4 ohne ABS gab es im Puma gar nicht.

    Bei deinem 99er sollten demnach die kleineren innenbelüfteten 240 / 239.5 mm Scheiben verbaut sein und entsprechend 175/70R13 als M+S in den Papieren stehen. Darauf achten, die richtigen Klötze auszuwählen.
     
    Autofreak71 gefällt das.
  4. #4 Caprisonne, 15.09.2019
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    196
    Fahrzeug:
    Capri 1700 GT
    Ich würde bei der Gelegenheit gleich komplett auf die 260 MM Scheiben umbauen .
    Hab ich auch gemacht .
    Teile passen auch vom fiesta mk5 / 6
     
  5. #5 Meikel_K, 15.09.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.795
    Zustimmungen:
    1.011
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Nur mit 13" Winterreifen ist es dann vorbei. Und das Ersatzrad sollte 14" sein, wenn man unterwegs nicht 2 Mal wechseln will.
     
  6. #6 Caprisonne, 15.09.2019
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    196
    Fahrzeug:
    Capri 1700 GT
    Das sollte man natürlich beachten ;)
    aber ein ersatzrad hab ich eh nicht (kein Platz) und im Winter fahr ich die orginalfelgen in 15Zoll.
     
  7. #7 Autofreak71, 15.09.2019
    Autofreak71

    Autofreak71 Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Puma, 1999, Zetec S
    Danke Jungs ihr habt mir super geholfen. Ich fahre 14" Felgen mit Reifen 185er. Habe mir dafür eine Abnahme bei der DEKRA geholt.
     
  8. #8 Autofreak71, 22.09.2019
    Autofreak71

    Autofreak71 Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Puma, 1999, Zetec S
    Völlig sinnlos! Die kleineren Scheiben reichen aus!

    MFG Auofreak71
     
  9. #9 Caprisonne, 22.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2019
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    196
    Fahrzeug:
    Capri 1700 GT
    Du meinst es ist sinnlose eine sicherheitsreserve zu haben :ko:

    Hast du den 1,7 ?
    Beim 1,4 mit 90 PS mag das ausreichen
    Aber Ford hat beim fl nicht ohne Hintergedanken die Bremse vergrößert!
    Ich kann den Vorteil der größeren Bremsscheiben nur bestätigen
    Bremsleistung ist besser und der Verschleiß geringer .
    Bei meinem essi hab ich mit den 240 MM Scheiben alle 15.000 km neue Beläge gebraucht
    nach Umbau mit der 260 MM dagegen das 4 fache an Reichweite geschaft .
     
  10. #10 Meikel_K, 22.09.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.795
    Zustimmungen:
    1.011
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Für den 1.7 war die Mini-Bremse vorne zusammen mit den 7"-Dosendeckeln hinten tatsächlich ein Witz. Das haben sie dann auch bald gemerkt und nachgebessert, der Fiesta hatte ja gerade ABS serienmäßig mit 260 mm Scheiben vorne und 8"-Trommeln hinten gekriegt. Wenn ich einen 1.4 hätte, würde ich aber wohl auch alles so lassen. So ganz trivial ist das ja nicht mit anderen Sätteln und wenn man es genau nimmt, muss man sogar noch die 13" austragen lassen. Vielleicht passt auch das Reserverad nicht mehr.
     
  11. #11 Autofreak71, 03.10.2019
    Autofreak71

    Autofreak71 Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Puma, 1999, Zetec S
    Ich habe den 1.4er mit 90 PS!
    Der Verschleiß hängt doch vom Bremsverhalten ab und nicht von der Größe der Bremsscheiben!
    Solltest mal deine Aussage überdenken.

    Gruß Autofreak71
     
  12. #12 Meikel_K, 03.10.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.795
    Zustimmungen:
    1.011
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Jein. Eine größere Bremsscheibe ermöglicht einen Bremssattel mit größerer (höherer) Belagfläche und damit längerer Lebensdauer.

    Wenn die größere mögliche Reibfläche der größeren Scheibe gar nicht genutzt wird, sondern dieselben Bremssättel nur auf anderen Haltern sitzen wie früher beim Focus MK2, ergibt sich natürlich kein Unterschied im Verschleiß. Da hat man nur den größeren effektiven Radius, auf dem der Mittelpunkt des Bremskolbens sitzt, und damit eine andere Bremsenübersetzung.
     
  13. #13 MucCowboy, 03.10.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.574
    Zustimmungen:
    1.411
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Das stimmt so nicht.
    Je größer die Scheiben UND Klötze sind, desto geringer ist der Verschleiß bei gleicher Bremskraft (wie Meikel schon sagt).
    Je größer die Scheiben UND Klötze sind, desto größere Bremskräfte können sie aufnehmen.
    Eine größere Bremsanlage (beide Teile) ist also eine Sicherheitsreserve. Gehe immer davon aus, dass Du mal Vollbremsungen machen musst - mit allem was die Bremsen packen können. Du kannst so behutsam fahren wie Du willst, das Kind das dem Ball nachrennt kannst Du selber nicht verhindern.
     
  14. #14 Caprisonne, 03.10.2019
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    196
    Fahrzeug:
    Capri 1700 GT
    Und du solltest mal drüber nachdenken warum du in der Schule
    damals in Physik immer gepennt hast .
    Denn da wurde mit Sicherheit über Reibung und Hebelgesetz gesprochen .

    Natürlich ist auch die Fahrweise ausschlaggebend für den Verschleiß,
    aber daran hat sich bei mir nichts geändert nach dem Umbau.
     
  15. #15 Autofreak71, 05.10.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.10.2019
    Autofreak71

    Autofreak71 Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Puma, 1999, Zetec S
    Ich habe in Physik leider nicht gepennt nur um deinen Kopf mal ein bisschen aufzufrischen!

    Gruß Autofreak71

    Das stimmt so nicht! Das einzige was größer geworden ist, ist die Reibfläche! Der Verschleiß bleibt der gleiche! Die Bremswirkung nimmt natürlich zu und ist größer bei größeren Scheiben.

    Gruß Autofreak71

    Also der Verschleiß bei Bremsklötze ist bei kleinen Scheiben genau so groß wie bei großen Scheiben!
    Die Bremswirkung bzw. Bremskraft ist bei kleinen Scheiben geringer als bei großen Scheiben!
    Das einzige was größer wird ist die Reibfläche bei großen Scheiben gegenüber kleinen Scheiben!

    Die Bremsklötze haben bei kleinen Scheiben genau die gleiche Stärke bzw. Dicke wie bei großen Scheiben!
    Der einzige Unterschied ist die Größe bzw. Fläche der Bremsklötze bei kleinen Scheiben und großen Scheiben!

    Gruß Autofreak71
     
  16. #16 Caprisonne, 05.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2019
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    196
    Fahrzeug:
    Capri 1700 GT
    Der Hebelweg ist bei größeren Scheiben auch größer .
    Dadurch kann man mit weniger Kraftaufwand bremsen um die gleiche Bremswirkung
    wie mit den kleineren Scheiben zu erreichen und dadurch wird auch der Verschleiß geringer .

    Aber wozu machst du dafür wieder einen extra thread auf ?

    Ich hab im fiesta st150 hinten die Bremsscheiben vom st170 drin
    die haben einen größeren Durchmesser wie die vom st150 , aber die Bremsbeläge sind bei beiden gleich
    groß, trotzdem ist die bremskraft größer.
     
  17. #17 Autofreak71, 05.10.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.10.2019
    Autofreak71

    Autofreak71 Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Puma, 1999, Zetec S
    Okay
     
  18. #18 MucCowboy, 05.10.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.574
    Zustimmungen:
    1.411
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Ich habe die Themen zusammengefügt.

    Ich kann nichts dafür wenn Du es nicht kapieren willst. Aber es ist physikalischer Fakt:
    Bei gleicher Krafteinwirkung durch den Bediener und größerer Reibfläche ist der Verschleiß (Dickeverlust durch Abrieb) geringer.
     
  19. #19 Meikel_K, 06.10.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.795
    Zustimmungen:
    1.011
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Nochmal ein bisschen der Reihe nach (und ganz ohne Ausrufezeichen):
    - größere Bremsscheiben erlauben den Einbau größerer Bremssättel mit größeren Bremskolben und größerer Belagfläche
    - eine größere Belagfläche ergibt bei gleicher Belagstärke im Neuzustand einen geringeren Abrieb = längere Lebensdauer
    - die Bremskraft bei gleichem hydraulischem Druck wird nur dann größer, falls Sättel mit größerem Kolbendurchmesser Verwendung finden
    - größere Bremskolben erfordern mehr Volumen und eine höhere Betätigungskraft, d.h. der Hauptbremszylinder muss dazu passen
    - die Bremskraft hängt nicht von der Größe der Reibbeläge ab, nur von der Kolbenfläche (F = p * A)
    - das Bremsmoment um die Vorderachse ist das Produkt aus Bremskraft * effektiver Radius (Hebelarm) der Bremskolbenmitte
     
Thema:

Bremsen Ford Puma

Die Seite wird geladen...

Bremsen Ford Puma - Ähnliche Themen

  1. Ford Kasten 350L

    Ford Kasten 350L: Hallo, Hat jemand das digitale Handbuch des Ford Kasten 350L (Transit)? Baujahr 2013. Vielen Dank im Voraus. Erik
  2. Ford Transit 2,0 170 PS Motorschaden

    Ford Transit 2,0 170 PS Motorschaden: Ford Transit 2017 170 PS Hier schreibt ein Geschädigte durch Ford. Haben ein neues Womo mit Ford 2.0 170 PS im Jahr 2017 gekauft, 19000km...
  3. Suche LiMa- Ford Focus MK2 2.0 16V

    LiMa- Ford Focus MK2 2.0 16V: Moin, wir suchen eine LiMa für unseren FoFo MK2 VFL 2.0 16V. Vielleicht hat jemand von Euch noch so eine rumliegen, generalüberholt oder neu,...
  4. Suche aktiven Ford Club in Buxtehude, Stade, LK Stade oder Hamburg

    Suche aktiven Ford Club in Buxtehude, Stade, LK Stade oder Hamburg: Hallo liebe Leute, bin seit ein paar Wochen auf der Suche nach einem bunt gemischten Ford Club. Zwei 10 Jahre alte Kontaktmails hier aus dem...
  5. Ford C-Max Tragfähigkeitsindex?

    Ford C-Max Tragfähigkeitsindex?: Ich bräuchte mal einen Tipp vom Reifen/Felgen Fachmann :) Aktuell fahre ich auf meinem C-Max Compact Titanium, 150 PS Eco-boost, Bj. 2015 die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden