Bremsen

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk1 Forum" wurde erstellt von thedreamhead, 03.07.2007.

  1. #1 thedreamhead, 03.07.2007
    thedreamhead

    thedreamhead Guest

    Hallo zusammen,

    habe folgendes Problem (ist es überhaupt eins?):

    Bei meinem Mondeo Turnier 2.0 (2002) schleifen alle vier Räder. Aufgefallen ist mir das verstärkt, als ich meine Sommerreifen aufgesteckt habe. Ich war damit in der Werkstatt des Ladens, bei dem ich das Auto gekauft habe, wo man mir nach einer Untersuchung sagte, das läge am Rost auf der Bremsscheibe und wäre nicht weiter dramatisch. Ein Kfz-Meister hier vor Ort hat mir das bestätigt und meinte, so etwas gäbe es vor allem bei Ford öfters.

    Kürzlich hatte ich den Wagen bei A.T.U, wo man mir bescheinigte, daß vorn die Bremsscheiben leicht eingelaufen wären und ich diese beim nächsten Bremsbackenwechsel mit austauschen sollte. Aber auch hier sei keine Eile geboten.

    Weiterhin ist mir aufgefallen, daß sich meine Bremspedale recht weit durchtreten lassen, im Stand sogar bis zum Anschlag. Laut TÜV waren die Bremsen aber ok. Letzte Woche hatte ich wegen Lackierabreiten (Rost) einen Leihwagen neueren Baujahrs (12/2005, 1,8l Limousine), bei dem die Bremse bereits nach kürzester Betätigung richtig heftig griff. Hat dieser Wagen u.U. ein anderes Bremssystem als mein Turnier? Ich habe nicht den Eindruck, als wäre meine Bremsleistung nicht ok.

    Habe ich nach Eurer Einschätzung ein Problem mit meinen Bremsen?

    Viele Grüße

    TDH
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fordbergkamen, 03.07.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Hallo,
    ich befürchte fast das der Kolben (die Kolben) im Hauptbremszylinder festhängen.
    Normal ist das jedenfalls nicht und sollte dringend!!!!! geprüft werden.
    MfG
    Dirk
     
  4. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.523
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Was verstehst du denn unter schleifen? Schleifen in gewissen Anteilen tut jede Scheibenbremse. Sie sollte beim Fahren ohne bremsen nicht heiss werden oder schwer zu drehen gehen. Überhitzung kann man an einer rot-braunen Färbung des Rostrandes erkennen oder bei stärkerer Überhitzung an einer Blaufärbung der Reibfläche.
    Auch wurde bei Ford der Bremsassistent übearbeitet mit der Modellpflege. Es ist normal, das du dein Pedal im Stand LANGSAM bis zum Anschlag durchdrücken kannst. Tritt mal bei der Fahrt ganz schnell auf die Bremse, dann kommt der Bremsassistent und du wirst eine deutlich erhöhte Bremsleistumng bemerken können (falls verbaut bei dir). Hinter dir sollte keiner fahren.
     
  5. #4 thedreamhead, 03.07.2007
    thedreamhead

    thedreamhead Guest

    So, besten Dank erstmal für Eure Antworten. Zunächst einmal macht mir Fordberkamens Vermutung, es läge am Hauptbremszylinder, natürlich etwas Sorgen. Ich werde mit dem Wagen mal bei Ford direkt vorstellig, und da ich noch eine Gebrauchtwagengarantie habe, dürfte da für mich kein Problem auftauchen.

    Was verstehe ich unter Schleifen? Wenn ich ganz langsam anfahre oder ausrolle, dann höre ich ein durchgehendes Schleifgeräusch. Als ich den Wagen auf dem Wagenheber hatte und jedes Rad einzeln gedreht habe, war klar, daß das Geräusch von den Rädern kommt, zumal alle vier Räder dieses Geräusch von sich geben. Etwaige Färbungen sind mir noch nicht aufgefallen, und wenn tatsächlich eine Blockierung vorliegen sollte, durch die es zur Überhitzung kommt, dann müßte man das doch auch riechen, oder? Auch da ist mir noch nichts aufgefallen. Das mit der Bremsleistung während der Fahrt kann ich so bestätigen. Ich bin nur etwas irritiert, weil der Leih-Mondeo neueren Baujahres vom Bremsverhalten her nun ganz anders war als mein Turnier. Ein leichtes Antippen der Bremse, und schon wurdeich deutlich langsamer. Bei meinem Mondi muß ich da schon etwas kräftiger zulangen.

    Gruß

    TDH
     
  6. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.523
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Ich gehe jetzt mal davon aus dein schleifen kommt vom Rostansatz an den Bremsscheiben (je nach Stärke sollten da neue Scheiben rein) oder schwergängige Bremsbeläge (hier würde eine Reinigung mal helfen). Dann benötigst du beim betätigen des Bremspedales mehr Druck für gleiche Bremsleistung. Wie gesagt, die Bremsanlage wurde ja auch verbessert. Wie lange ist denn dein letzter Bremsflüssigkeitswechsel her?
     
  7. #6 Steff67, 04.07.2007
    Steff67

    Steff67 Guest

    Hi,
    also Bremsassi hat der Mondeo mit dem baujahr noch nicht, denke ich.
    Es gibt immer wieder Probleme mit Belägen aus dem Zubehör. Die Ford Beläge sind sehr weich, halten nicht lange, aber man hört kein Schleifen (welches völlig normal ist) und es bremst sich besser.
    Wenn die Bremsscheibe so weit runter ist das diese einen Rand hat, dann etwa neue Beläge draufgemacht wurden so wird dann der neue, glatte, Belag an der Kante schleifen.
    Das das Pedal langsam bis zum Boden zu treten ist, ist völlig normal da hat RB völlig recht. Nimm das nächste mal original Teile, weils besser ist!
    Gruß
    Steff
     
  8. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.523
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Den Bremsassistenten gab es für D. von Anfang an (Modell 2001). Erst 2/2003 wurde der rein mech. arbeitende Assistent auf einen elektronischen umgestellt. Rein äußerlich unterscheiden sich die Hauptbremszylinder nicht. Bei Fahrzeugen mit ESP dürfte auf jeden Fall einer drin sein.
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 thedreamhead, 04.07.2007
    thedreamhead

    thedreamhead Guest

    Habt erstmal vielen Dank für Eure Ratschläge. Wie ich ja schon gesagt habe, hatte ich noch nier das Gefühl, daß mein Mondi schlecht bremst. Da man mir kürzlich ja geraten hat, bei Gelegenheit die Scheiben und Belege vorn zu wechslen, werde ich das wohl vorziehen und bald erledigen. Spätestens dann werde ich ja wohl erfahren, ob irgendwas nicht ok ist.

    Nochmals vielen Dank, tolles Forum !!!


    TDH
     
  11. #9 Steff67, 04.07.2007
    Steff67

    Steff67 Guest

    gut zu wissen, danke!
     
Thema:

Bremsen

Die Seite wird geladen...

Bremsen - Ähnliche Themen

  1. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Sierra geht aus beim einkuppel und Bremsen.

    Sierra geht aus beim einkuppel und Bremsen.: Habe bei meinem 91 er Sierra mit DOHC Motor und MT75 Getriebe ein Leerlaufproblem. Sobald der Motor etwas auf Temperatur kommt sägt er im Leerlauf...
  2. Bremsen rundherum runter 3 Monate nach Inspektion

    Bremsen rundherum runter 3 Monate nach Inspektion: Hallo ihr lieben, ich muss gestehen dass ich auch nicht nachgesehen habe. Aber bei unserem Grand C-Max, der erst Ende Juli zur 60tkm Inspektion...
  3. Verölte Bremsen Hinterachse

    Verölte Bremsen Hinterachse: Moin, ich habe mal eine technische Frage. Ich fahre einen P7b Bj.70 der noch recht gut in Schuss ist. Ich habe im letzten Jahr beide hinteren...
  4. Biete focus RS3 vordere bremsen brembo

    focus RS3 vordere bremsen brembo: verkaufe focus RS3 vordere bremsanlage Brembo 4 kolben mit 350 bremsscheiben und belage orginal ford sattel und bremsscheiben sind neu nie...
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Welche Bremswerte habt ihr beim Mondeo 1.8 110PS

    Welche Bremswerte habt ihr beim Mondeo 1.8 110PS: Hallo, ich habe mir jetzt auch einen Mondeo 1.8 Duratec 110Ps gekauft. Er ist Ez 03/2004 und hat mal gerade 65000km gelaufen. Ich finde die...