Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Bremsenproblem?

Dieses Thema im Forum "Focus Mk2 Forum" wurde erstellt von Gas-Geber, 18.03.2012.

  1. #1 Gas-Geber, 18.03.2012
    Gas-Geber

    Gas-Geber FFH-Nerver

    Dabei seit:
    16.03.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus 2, 11/2006, 1,8l 125 PS LPG
    Moin!
    Gestern hab ich denn schon mal meine Sommerreifen auf den Wagen gepackt. Dabei kontrolliert man ja auch so mal die Bremsen etc..
    Dabei ist mir aufgefallen dass die Bremsscheibe vorne links starke Rillen aufweist, während alle anderen Scheiben schön glatt sind. Da ich Scheiben und Beläge erst letzten Sommer gewechselt habe (alles ori. Teile) war ich da schon sehr verwundert. Auch das der Bremsflüssigkeitsstand deutlich unter Minimum ist wundert mich schon sehr.
    Bremsen tut er ganz normal, und zieht beim bremsen auch nicht nach irgend einer Seite.
    Frage daher: Wie kommen diese Rillen zustande?

    Gruß
    Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meikel_K, 18.03.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.521
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Rillen können von zwicshen Belag und Scheibe eingeschlossenen Fremdkörpern kommen, z.B. kleinen Steinchen. Vielleicht ist aber auch der Bremssattel fest und schleift. Ist die linke Bremse nach Fahrtende wärmer als die rechte? Steht am inneren und äußeren Rand der Scheibe ein Kragen über?
    Wie ist denn die Stärke der Klötze - vor allem innen auf der Kolbenseite? Ein unter Minimum abgesunkener Stand ist eigentlich zu wenig für die o.a. Beschreibung und deutet eher auf eine Leckage in der Kupplungshydraulik hin. Das Reservoir ist in eine vordere und hintere Kammer unterteilt. Wenn der Füllstand weit genug unten - unterhalb der Trennwand zwischen den Kammern - ist, muss man einen Unterschied sehen. Wenn der Füllstand hinten niedriger ist, dann geht die Bremsflüssigkeit in der Kupplung verloren.
    Das heißt nicht viel. Einen klemmenden Sattel würde man nicht bemerken - außer bei Fading am Alpenpass. Einen einseitigen Abrieb auf der Kolbenseite auch nicht. Vielleicht ist die Bremse auch völlig in Ordnung und die Rillen kommen von eingeklemmten Steinchen, aber die Kupplung leckt.
     
  4. #3 Gas-Geber, 18.03.2012
    Gas-Geber

    Gas-Geber FFH-Nerver

    Dabei seit:
    16.03.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus 2, 11/2006, 1,8l 125 PS LPG
    Das muss ich mal überprüfen
    Die Stärke der Klötze scheint innen wie aussen gleich zu sein. Zumindest beim bloßen betrachten.
    Aber vielleicht kannst Du mir ja mal den Zusammenhang zwischen Bremse und Kupplung erklären?
     
  5. #4 Meikel_K, 18.03.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.521
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Brems- und Kupplungshydraulik nutzen die gleiche Flüssigkeit und dasselbe Reservoir. Um zu verhindern, dass eine Leckage in der Kupplungshydraulik die Funktion der Bremse gefährdet, ist das Reservoir in eine vordere Kammer (Bremse) und eine hintere (Kupplung) unterteilt. Bis zur Höhe der Trennwand sinkt der Pegel natürlich gemeinsam, dann sollte aber auch die rote Bremsenlampe vom Füllstandsgeber gesetzt werden. Sinkt der Füllstand noch weiter darunter, dann entweder vorne oder hinten - je nachdem, in welchem System die Leckage auftritt.

    Wenn der Füllstand also wirklich unter Mininum ist, dann sollte die Lampe an sein. Meiner Meinung nach ist ein so hoher Verlust in so kurzer Zeit durch den simplen Volumenausgleich der nachrückenden Bremskolben nicht zu erklären. Das hört sich eher nach einem lecken Kupplungsgeber- oder -nehmerzylinder an.
     
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bremsenproblem?

Die Seite wird geladen...

Bremsenproblem? - Ähnliche Themen

  1. Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Bremsenproblem, Handbremse keine Wirkung, Fussbremse nur noch zur Hälfte

    Bremsenproblem, Handbremse keine Wirkung, Fussbremse nur noch zur Hälfte: Guten Abend zusammen, ich habe ein großes Problem. Habe seit kurzem einen Escort der einige Probleme hat. Als ich ihn gekauft habe, ging die...
  2. Mustang I (Bj. 1964–1973) Bremsenproblem bei Trommelbremse - zischen-

    Bremsenproblem bei Trommelbremse - zischen-: Hallo zusammen, ich habe an meinem Mustang Fastback Trommelbremsen.... das Dingen ist, wenn ich auf die Bremse trete zischt es ständig .... so...
  3. Galaxy 3 (Bj. 06-10) WA6 Rostpickel rundum außer auf Dach, Haube und A-Säulenbereich / Lackmängel Bremsenprobl

    Rostpickel rundum außer auf Dach, Haube und A-Säulenbereich / Lackmängel Bremsenprobl: Hallo Leute, Meine Frau fährt einen Galaxy aus 2009 und nach einem Jahr stellte sie trotz wirklicher Top-Pflege Rostpickel auf dem Fahrzeug...
  4. Escort 5 (Bj. 90-92) GAL/ALL/AVL Bremsenproblem

    Bremsenproblem: Bei der letzten Überprüfung haben die festgestellt das meine Bremsen links und rechts unterschiedlich stark greifen, wieso? Liegt das an den...
  5. Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Bremsenproblem

    Bremsenproblem: meiner drückt seit heute mittag die bremsflüssigkeit unterhalb des ausgleichsbehälters raus. also an der 1.leitung. richtig doll... was nun? das...